'._('einklappen').'
 

Stranskiit - Tsumeb Mine

Informationen

Beschreibung

Stranskiit bildete in Tsumeb als Typmineral, Hohlraum ausfüllende, blaue, kristalline Massen bis zu 1 cm Größe, die eine gute Spaltbarkeit nach (010) aufweisen. Es sind nur sehr wenige Stufen bekannt. Auf der Originalstufe wird das Mineral von Cuproadamin und Adamin begleitet (KELLER 1984). Das Mineral wurde nach dem Physiker und Chemiker Professor Iwan N. Stranski (1897-1979) benannt.

Referenzen

Namibia Mineralien und Fundstellen; Ludi von Bezing (Bode Verlag, 2007, ISBN 978-3-925094-88-0)

Sammler Zusammenfassung

Chemische Formel Zn2Cu2+(AsO4)2
Farbe Cyanic blau
Mohshärte 4
Kristallsystem triklin, P1

Namibia/Oshikoto (Otjikoto), Region/Tsumeb/Tsumeb Mine

Stranskiit (2 Bilder) aus Namibia/Oshikoto (Otjikoto), Region/Tsumeb/Tsumeb Mine

Stranskiit
Aufrufe (Bild: 1423135721): 623
Stranskiit

Bildbreite: 1,2 mm; Fundort: Tsumeb Mine, Oshikoto (Otjikoto) Region, Namibia

Copyright: Stephan Wolfsried
Beitrag: Hg 2015-02-05
Stranskiit
Aufrufe (Bild: 1423135688): 563
Stranskiit

Bildbreite: 1,2 mm; Fundort: Tsumeb Mine, Oshikoto (Otjikoto) Region, Namibia

Copyright: Stephan Wolfsried
Beitrag: Hg 2015-02-05