'._('einklappen').'
 

Muhr

'Adular'
Bild zum Appetit anregen

Aikinit

CuPbBiS3

orthorhombisch

2.HB.05

Farbe:
bleigrau
Strichfarbe:
graulich schwarz
Glanz:
Metallglanz
Opazität:
opak

Akanthit

Ag2S

monoklin

2.BA.35

Farbe:
schwarz, bleigrau
Strichfarbe:
bleigrau
Glanz:
Metallglanz
Opazität:
opak
Bruch:
uneben
Tenazität:
teilbar
Referenzen:
Strasser, Albert - Die Minerale Salzburgs (1988)
Niedermayer, Gerhard & Witter, Artur - Mineralreiches Österreich (2009)

Aktinolith

☐Ca2(Mg,Fe2+)5Si8O22(OH)2

monoklin

9.DE.10

Farbe:
grün
Strichfarbe:
weiß
Glanz:
Matt bis Fettglanz
Opazität:
durchscheinend bis transparent
Referenzen:
Albert Strasser (1988) - Die Minerale Salzburgs

Albit

NaAlSi3O8

triklin

9.FA.35

Farbe:
farblos, weiß, grau, rötlich, bläulich, grünlich; transparent bis durchscheinend.
Strichfarbe:
weiß
Glanz:
Glasglanz oder Perlmuttglanz
Referenzen:
Albert Strasser (1988) - Die Minerale Salzburgs
Bild zum Appetit anregen

Allargentum

(Ag,Sb)

hexagonal

2.AA.30

Farbe:
silbergrau bis gelblich
Strichfarbe:
metallisch, silberweiß
Glanz:
Metallglanz
Opazität:
opak
Bruch:
uneben, hakelig
Tenazität:
milde
Referenzen:
Werner H. Paar und Hubert Putz: Mineralogische Notizen zur Exploration der Lagerstätte Rotgülden, Salzburg. Der Steirische Mineralog 33 (2018) S. 32-40.

Almandin

{Fe2+3}[Al2](Si3)O12

kubisch

9.AD.25

Farbe:
violett, rot, braunrot, (selten) schwarz
Strichfarbe:
weiß

Altait

PbTe

kubisch

2.CD.10

Farbe:
silbriggrau, grau
Strichfarbe:
schwarz
Glanz:
Metallglanz

Anatas

TiO2

tetragonal

4.DD.05

Farbe:
braun, indigo blau, grün, grau, schwarz, rotbraun, gelb, rot, farblos
Strichfarbe:
weiß
Glanz:
Diamantglanz - Harzglanz
Referenzen:
Neue Mineralfunde aus Osterreich XIVL (Jahrgang 1995 - Salzburg / .981)

Anglesit

PbSO4

orthorhombisch

7.AD.35

Farbe:
farblos, weiß, schwarz,
Strichfarbe:
weiß
Glanz:
Fettglanz
Bild zum Appetit anregen
© oro

Ankerit

Ca(Fe2+,Mg,Mn)(CO3)2

trigonal

5.AB.10

Farbe:
weiß, grau, gelblich, bräunlich, i.d.R. umso dunkler, je höher der Eisengehalt
Strichfarbe:
weiß
Glanz:
Glasglanz
Referenzen:
Strasser, Albert - Die Minerale Salzburgs (1988)
Niedermayer, Gerhard & Witter, Artur - Mineralreiches Österreich (2009)
Bild zum Appetit anregen

Annabergit

Ni2+3(AsO4)2·8H2O

monoklin

8.CE.40

Farbe:
tiefgrün, gelbgrün, blassgrün bis nahezu weiss, apfelgrün, mit wachsendem Kobalt-Gehalt graugrün bis grau, rosa bis blassviolett bei Co : Ni = 1 : 1.
Strichfarbe:
blassgrün, weiß
Glanz:
leichter Diamantglanz, auf Spaltflächen (010) Perlmuttglanz
Opazität:
durchscheinend bis opak (opak)
Referenzen:
Strasser, Albert - Die Minerale Salzburgs (1988)
Niedermayer, Gerhard & Witter, Artur - Mineralreiches Österreich (2009)

Antigorit

(Mg,Fe2+)3Si2O5(OH)4

monoklin

9.ED.15

Farbe:
weiß, braun, dunkelgrün
Strichfarbe:
weiß, grünlichweiß
Referenzen:
Albert Strasser (1988) - Die Minerale Salzburgs

'Apatit-Gruppe'

(Ca,Ba,Pb,Sr,etc.)5(PO4,CO3)3(F,Cl,OH)

8.BN.05

Farbe:
vielfarbig (farblos, grün, braun oder weiß)
Strichfarbe:
weiß
Glanz:
Glasglanz - Harzglanz
Opazität:
transparent bis opak
Bruch:
muschelig
Tenazität:
spröde
Referenzen:
Aschacher, Loidl - Große Rauchquarze aus der Hintermuhr (Mineralienwelt 02/2010)
Bild zum Appetit anregen
© Johann Röhrnbauer

Aragonit

CaCO3

orthorhombisch

5.AB.15

Farbe:
farblos, weiß, gelb, braun, beige, rötlich, rosa-pink, violett, schwarz, hell- bis dunkelgrün, hell- bis tintenblau
Strichfarbe:
weiß
Glanz:
Glasglanz, Diamantglanz, Fettglanz
Bruch:
halbmuschelig
Tenazität:
spröde
Referenzen:
Strasser, Albert - Die Minerale Salzburgs (1988)
Niedermayer, Gerhard & Witter, Artur - Mineralreiches Österreich (2009)
Bild zum Appetit anregen
© oro

Argentopyrit

AgFe2S3

orthorhombisch

2.CB.65

Farbe:
weiß, leuchtend grau
Strichfarbe:
schwärzlich-grau
Glanz:
Metallglanz
Opazität:
opak
Bruch:
uneben
Tenazität:
spröde
Bild zum Appetit anregen

Arsenopyrit

FeAsS

monoklin

2.EB.20

Farbe:
Zinnweiß bis stahlgrau, dunkel anlaufend oder auch bunte Anlauffarben
Strichfarbe:
grauschwarz bis schwarz
Glanz:
Metallglanz
Opazität:
opak
Bruch:
uneben
Tenazität:
spröde
Referenzen:
Walter - Arsenopyrit und Skorodit von der Marchkarschneid (Neue Mineralfunde Österreichs 2010, .1646)
Bild zum Appetit anregen
© Dieter Dobnik (ddobnik)

Asbolan

(Co,Ni)1-y(Mn4+O2)2-x(OH)2-2y+2x ·n H2O

hexagonal

4.FL.30

Farbe:
schwarz, bräunlichschwarz
Strichfarbe:
schwarz
Opazität:
opak
Referenzen:
Strasser, Albert - Die Minerale Salzburgs (1988)
Niedermayer, Gerhard & Witter, Artur - Mineralreiches Österreich (2009)

Azurit

Cu3(CO3)2(OH)2

monoklin

5.BA.05

Farbe:
lasurblau, blau, hellblau, dunkelblau
Strichfarbe:
hellblau
Glanz:
Glasglanz
Opazität:
transparent bis teilweise durchscheinend
Bruch:
muschelig
Tenazität:
spröde

Baryt

BaSO4

orthorhombisch

7.AD.35

Farbe:
selten durchsichtig, weiß, grau, rötlich, gelblich, bräunlich bis hin zu schwarz
Strichfarbe:
weiß, durch Verunreinigungen auch farbig
Glanz:
Glasglanz bis Fettglanz
Opazität:
transparent bis durchscheinend bis opak
Referenzen:
Niedermayer, Gerhard - Coelestin und Strontianit, neben Calcit, Chamosit, Pyrit und Quarz aus dem Kraftwerksstollen bei Muhr im Lungau (Neue Mineralfunde Österreichs 2000, .1225)

Bavenit

Ca4Be2+xAl2-xSi9O26-x(OH)2+x {x=0-1}

orthorhombisch

9.DF.25

Farbe:
weiß, grün, gelblich, rosa, braun
Strichfarbe:
weiß
Glanz:
Glasglanz,- bis Seidenglanz
Opazität:
transparent bis durchscheinend
Referenzen:
Josef Metzger (Katschcalcit)
Bild zum Appetit anregen

Beaverit-(Cu)

Pb(Fe3+2Cu)(SO4)2(OH)6

trigonal

7.BC.10

Farbe:
gelb
Strichfarbe:
hellgelb
Opazität:
transparent bis durchscheinend
Bild zum Appetit anregen

Benjaminit

(Ag,Cu)3(Bi,Pb)7S12

monoklin

2.JA.05

Farbe:
graugelb, kupferrot-met.
Referenzen:
Werner H. Paar und Hubert Putz: Mineralogische Notizen zur Exploration der Lagerstätte Rotgülden, Salzburg. Der Steirische Mineralog 33 (2018) S. 32-40.

Benleonardit

Ag15Cu(Sb,As)2S7Te4

tetragonal

2.LA.50

Farbe:
sehr blassblau
Opazität:
opak
Referenzen:
Strasser, Albert - Die Minerale Salzburgs (1988)
Niedermayer, Gerhard & Witter, Artur - Mineralreiches Österreich (2009)

'Bergkristall'

SiO2

Referenzen:
Dieter Dobnik (ddobnik)
Bild zum Appetit anregen

'Biotit'

K(Mg,Fe2+)3(Si3Al)O10(OH,F)2

monoklin

9.EC.20

Farbe:
schwarz, dunkelbraun, grünlichschwarz
Strichfarbe:
weiß, grauweiß
Glanz:
Glasglanz

Bismuthinit

Bi2S3

orthorhombisch

2.DB.05

Farbe:
grau, silberweiß, zinnweiß
Strichfarbe:
grau
Glanz:
Metallglanz
Opazität:
opak
Tenazität:
flexibel, etwas schneidbar
Referenzen:
Strasser, Albert - Die Minerale Salzburgs (1988)
Niedermayer, Gerhard & Witter, Artur - Mineralreiches Österreich (2009)

Bornit

Cu5FeS4

orthorhombisch

2.BA.15

Farbe:
schwarz, braun, graubraun, kupferbraun, rötlich-bronzefarben (frisch)
Strichfarbe:
grauschwarz
Glanz:
Halbmetallglanz bis Metallglanz
Opazität:
opak
Bruch:
uneben bis submuschelig
Tenazität:
spröde

Brochantit

Cu4(SO4)(OH)6

monoklin

7.BB.25

Farbe:
grün, smaragdgrün, schwarz
Strichfarbe:
blass grün
Glanz:
Glasglanz und auf Spaltflächen Perlmuttglanz.
Opazität:
transparent bis durchscheinend

Brookit

TiO2

orthorhombisch

4.DD.10

Farbe:
orange, braun, gelbraun, rötlichbraun, schwarz
Strichfarbe:
grauweiß
Glanz:
Metallglanz, Diamantglanz, Halbmetallglanz
Opazität:
transparent bis durchscheinend bis opak
Bruch:
submuschelig, unregelmäßig
Referenzen:
Strasser, Albert - Die Minerale Salzburgs (1988)
Niedermayer, Gerhard & Witter, Artur - Mineralreiches Österreich (2009)
Bild zum Appetit anregen

Bukovskýit

Fe23+(AsO4)(SO4)(OH)·7H2O

triklin

8.DB.40

Farbe:
gelblichgrün, graugrün
Strichfarbe:
blassgelb, graugelb
Referenzen:
Lapis Heft 5, Mai 1993, Seite 28
Münchener Micromounter
Bild zum Appetit anregen

'Byssolith'

Ca2(Mg,Fe2+)5Si8O22(OH)2

Farbe:
dunkelgrün, blaugrün
Strichfarbe:
weiß
Glanz:
Glasglanz, seidig
Bruch:
spröde
Referenzen:
Albert Strasser (1988) - Die Minerale Salzburgs
Bild zum Appetit anregen
© Dieter Dobnik (ddobnik)

Calcit

CaCO3

trigonal

5.AB.05

Farbe:
weiß, grau, gelb, rötlich, bräunlich, grün, farblos, blau
Strichfarbe:
weiß
Glanz:
Glasglanz, auf Bruchflächen Fettglanz
Bruch:
spätig
Verwechslungsgefahr:
mit anderen trigonalen Karbonaten wie Magnesit, Dolomit oder andern "Späten" wie
Baryt, Feldspat, Fluorit
nadelartig ausgebildete Skalenoeder|https://www.mineralienatlas.de/viewF.php?param=1507024433 werden gerne mit Aragonit verwechselt
Unterscheidung:
ähnliche Karbonate schäumen mit kalter Salzsäure nicht oder nur wenig, andere ähnliche Minerale (bis auf Aragonit) gar nicht,
Unterscheidung zu Aragonit: Calcit-Nadeln brechen mit glattem Bruch schräg zur Längsachse, Aragonit bricht uneben (wie Quarz) mit undefiniertem Winkel zur Längsachse
Bild zum Appetit anregen

Canfieldit

Ag8SnS6

orthorhombisch

2.BA.70

Farbe:
grauweiß mit violetten Farbton
Strichfarbe:
graulich schwarz
Opazität:
opak

Cerussit

PbCO3

orthorhombisch

5.AB.15

Farbe:
farblos, weiß, grau, blau, grün
Strichfarbe:
weiß
Glanz:
Diamantglanz, Glasglanz, Harzglanz
Opazität:
transparent bis teilweise durchscheinend
Bruch:
muschelig
Tenazität:
sehr spröde
Referenzen:
Strasser, Albert - Die Minerale Salzburgs (1988)
Niedermayer, Gerhard & Witter, Artur - Mineralreiches Österreich (2009)
Bild zum Appetit anregen
© oro

'Chalcedon'

SiO2

Farbe:
weißgrau, bläulich
Strichfarbe:
weiß
Opazität:
transparent

Chalkopyrit

CuFeS2

tetragonal

2.CB.10

Farbe:
messinggelb, honiggelb, häufig [Anlauffarben] schwarz, rot, lila, blau
Strichfarbe:
grünlich-schwarz bis schwarz
Glanz:
Metallglanz
Opazität:
opak
Bruch:
muschelig, uneben
Tenazität:
mäßig spröde
Verwechslungsgefahr:
mit Pyrit
Unterscheidung:
Härte, chemisch
Referenzen:
Albert Strasser (1988) - Die Minerale Salzburgs
Bild zum Appetit anregen

Chalkosin

Cu2S

monoklin

2.BA.05

Farbe:
stahlgrau, schwarz-metallisch, graublau-metallisch; bleigrau nach frischem Bruch, matt und schwarz an der Luft
Strichfarbe:
grauschwarz-metallisch
Glanz:
Metallglanz
Referenzen:
Albert Strasser (1988) - Die Minerale Salzburgs

Chamosit

(Fe2+,Mg,Fe3+)5Al(Si3Al)O10(OH,O)8

monoklin

9.EC.55

Farbe:
grau, grünlich grau, braun, schwärzlich grün
Strichfarbe:
graulich grün
Opazität:
durchscheinend bis teilweise durchscheinend
Referenzen:
Niedermayer, Gerhard - Coelestin und Strontianit, neben Calcit, Chamosit, Pyrit und Quarz aus dem Kraftwerksstollen bei Muhr im Lungau (Neue Mineralfunde Österreichs 2000, .1225)

'Chlorit-Gruppe'

(Fe,Mg,Al)6(Si,Al)4O10(OH)8

9.EC.55

Farbe:
variiert von grün bis grünschwarz, kann aber auch weiß, gelb, rot, lila sein
Strichfarbe:
grünlich weiß
Glanz:
Glasglanz über Matt bis Perlmuttglanz
Opazität:
durchscheinend bis durchsichtig (dünne Blättchen)
Referenzen:
Aschacher, Loidl - Rauchquarz und Sphene aus dem Murtal (Mineralienwelt 02/2011)
Bild zum Appetit anregen

Cleusonit

(Pb,Sr)(U4+,U6+)(Fe2+,Zn)2(Ti,Fe2+,Fe3+)18(O,OH)38

trigonal

4.CC.40

Farbe:
schwarz
Bruch:
muschelig
Tenazität:
spröde
Referenzen:
Niedermayr, Brandstätter - Neue Mineralfunde Österreichs 2007
Vormals als fraglicher Senait beschrieben aber später analysiert und als Cleusonit bestätigt

Coelestin

SrSO4

orthorhombisch

7.AD.35

Farbe:
farblos, blau, weiß, gelbbraun, seltener rötlich, auch zweifarbig
Strichfarbe:
weiß
Glanz:
Glasglanz
Opazität:
transparent bis teilweise durchscheinend
Referenzen:
Niedermayer, Gerhard - Coelestin und Strontianit, neben Calcit, Chamosit, Pyrit und Quarz aus dem Kraftwerksstollen bei Muhr im Lungau (Neue Mineralfunde Österreichs 2000, .1225)

Corkit

PbFe33+(PO4)(SO4)(OH)6

trigonal

8.BL.05

Farbe:
braun, gelb, gelbgrün, hellgelb, dunkelgrün
Glanz:
Glasglanz, Harzglanz
Opazität:
transparent bis durchscheinend

Cosalit

Pb2Bi2S5

orthorhombisch

2.JB.10

Farbe:
silberweiß, bleigrau-met.
Strichfarbe:
schwarz

Covellin

CuS

hexagonal

2.CA.05

Farbe:
indigoblau, blauschwarz; wegen hoher Lichtbrechungsdispersion wird Covellin in Wasser violett, in hochlichtbrechenden Ölen rot
Strichfarbe:
grau bis schwarz, nach Verreiben dunkelblau
Glanz:
Halbmetallglanz, schräg einfallend Harzglanz, auf Spaltflächen etwas Perlglanz; Subharzglanz zu matt, wenn massiv
Opazität:
i.d.R. opak, in dünnen Blättchen durchscheinend
Tenazität:
flexibel in dünnen Plättchen
Referenzen:
Albert Strasser (1988) - Die Minerale Salzburgs

Cronstedtit

Fe22+Fe3+(SiFe3+)O5(OH)4

trigonal

9.ED.15

Farbe:
tiefschwarz bis grünschwarz, in dünnen Blättchen tiefgrün
Strichfarbe:
dunkelgrün
Glanz:
Glasglanz
Opazität:
transparent bis opak
Referenzen:
Strasser, Albert - Die Minerale Salzburgs (1988)
Niedermayer, Gerhard & Witter, Artur - Mineralreiches Österreich (2009)
Bild zum Appetit anregen

Cubanit

CuFe2S3

orthorhombisch

2.CB.55

Farbe:
bronzegelb-met.
Strichfarbe:
schwarz
Referenzen:
Strasser, Albert - Die Minerale Salzburgs (1988)
Niedermayer, Gerhard & Witter, Artur - Mineralreiches Österreich (2009)

Cuprit

Cu2O

kubisch

4.AA.10

Farbe:
rot, metallischgrau, rotbraun, violettrot, nahezu schwarz
Strichfarbe:
bräunlichrot
Glanz:
Diamantglanz, Halbmetallglanz, erdig
Opazität:
durchscheinend, transparent

Cyanotrichit

Cu4Al2(SO4)(OH)12·2H2O

monoklin

7.DE.10

Farbe:
himmelblau, hellblau, dunkelblau
Strichfarbe:
blass blau
Glanz:
seidig
Opazität:
durchscheinend
Bruch:
spröde
Tenazität:
spröde
Bild zum Appetit anregen
© oro

Devillin

CaCu4(SO4)2(OH)6·3H2O

monoklin

7.DD.30

Farbe:
grün,blaugrün; smaragdgrün bis blaugrün; A) hellblau
Strichfarbe:
bläulichweiß; blassgrün
Glanz:
Glasglanz
Verwechslungsgefahr:
Serpierit, Orthoserpierit

Dolomit

CaMg(CO3)2

trigonal

5.AB.10

Farbe:
farblos / weiß / grünlichgrau / allochromatisch durch Fremdbeimengungen (z.B. rotviolett durch Co-Gehalte aus Shaba, Dem.Rep. Kongo)
Strichfarbe:
weiß
Glanz:
Glasglanz bis Perlmuttglanz
Opazität:
transparent bis durchscheinend
Bruch:
muschlig
Referenzen:
Dieter Dobnik (ddobnik)
Bild zum Appetit anregen

Dufrénoysit

Pb2As2S5

monoklin

2.HC.05

Farbe:
metallisch grau bis schwarz, oft mit hübschen bunten Anlauffarben.
Strichfarbe:
rötlichbraun
Glanz:
Halbmetallglanz
Bruch:
muschelig
Tenazität:
spröde
Referenzen:
Albert Strasser (1988) - Die Minerale Salzburgs

'Elektrum'

(Au,Ag)

kubisch

1.AA.05

Farbe:
silbrig-golden
Glanz:
Metallglanz
Bild zum Appetit anregen

Epidot

Ca2Fe3+Al2(Si2O7)(SiO4)O(OH)

monoklin

9.BG.05

Farbe:
gelblichgrün, schwarzgrün; tw. rötlich ( Var. Chromepidot oder Tawmawit)
Strichfarbe:
grauweiß
Glanz:
Glasglanz
Opazität:
transparent bis durchscheinend bis opak
Bruch:
muschelig, uneben
Referenzen:
Albert Strasser (1988) - Die Minerale Salzburgs

Erythrin

Co3(AsO4)2·8H2O

monoklin

8.CE.40

Farbe:
violettrot, blassrosa
Strichfarbe:
rosa, weiß
Glanz:
Perlmuttglanz, Diamantglanz, Erdig
Opazität:
transparent bis teilweise durchscheinend

'Fadenquarz'

'Feldspat-Gruppe'

Fluorapatit

Ca5(PO4)3F

hexagonal

8.BN.05

Farbe:
vielfarbig (farblos, grün, braun oder weiß)
Strichfarbe:
weiß
Glanz:
Glasglanz - Harzglanz
Opazität:
transparent bis opak

Fluorit

CaF2

kubisch

3.AB.25

Farbe:
violett, blau, schwarz, braun, gelb, grün, selten farblos, orange, rosa (siehe unten: > Farben und deren Ursachen)
Strichfarbe:
weiß
Glanz:
Glasglanz, massig auch matt
Opazität:
transparent bis durchscheinend
Bruch:
submuschelig, spröde
Tenazität:
spröde
Referenzen:
Strasser, Albert - Die Minerale Salzburgs (1988)
Niedermayer, Gerhard & Witter, Artur - Mineralreiches Österreich (2009)
Bild zum Appetit anregen

'Fuchsit'

K(Al,Cr)3Si3O10(OH)2

Farbe:
blassgrün, hellgrün, grün
Referenzen:
Albert Strasser (1988) - Die Minerale Salzburgs

Galenit

PbS

kubisch

2.CD.10

Farbe:
bleigrau-met.
Strichfarbe:
bleigrau
Glanz:
Metallglanz, besonders auf frischen Spaltflächen.
Opazität:
opak
Bruch:
uneben
Tenazität:
spröde
Verwechslungsgefahr:
<# id=1432574153,r,w250 #>
Galenit besitzt eine charakteristische würfelige Spaltbarkeit und ist kaum mit andern Mineralen zu verwechseln. Allerdings gibt es Ausbildungen (Bleischweif), bei denen dies weniger offensichtlich ist.
Referenzen:
Lithothek der Münchner Micromounter
Bild zum Appetit anregen

Gips

CaSO4·2H2O

monoklin

7.CD.40

Farbe:
weiß, farblos, durch Beimengungen auch alle anderen Farben möglich, dann meist nur getönt
Strichfarbe:
weiß
Glanz:
Glasglanz, Perlmuttglanz (Spaltflächen), Seidenglanz (Fasergips)
Opazität:
transparent bis durchscheinend
Referenzen:
Strasser, Albert - Die Minerale Salzburgs (1988)
Niedermayer, Gerhard & Witter, Artur - Mineralreiches Österreich (2009)
Bild zum Appetit anregen

Goethit

alpha-Fe3+O(OH)

orthorhombisch

4.FD.10

Farbe:
lichtgelb bis schwarzbraun
Strichfarbe:
braungelb bis gelb
Glanz:
Diamantglanz - Seidenglanz
Opazität:
teilweise durchscheinend bis opak
Referenzen:
Neue Mineralfunde aus Osterreich XIVL (Jahrgang 1995 - Salzburg / .981)
Bild zum Appetit anregen

Gold

Au

kubisch

1.AA.05

Farbe:
goldgelb
Strichfarbe:
lichtgelb-metallisch
Glanz:
Metallglanz
Opazität:
opak
Bild zum Appetit anregen

Goyazit

SrAl3(PO4)(PO3OH)(OH)6

trigonal

8.BL.10

Farbe:
farblos, weiß, rosa, violett, gelb, braun, grau, orange.
Strichfarbe:
weiß
Glanz:
Glasglanz bis Harzglanz, auf Spaltflächen Perlmuttglanz.
Referenzen:
gefunden und analysiert von Auer Christian

'Granat-Supergruppe'

neue Definition: {X3}[Y2](Z3)φ12

kubisch

9.AD.25

Farbe:
alle Farben möglich
Strichfarbe:
weiß
Glanz:
Glasglanz , Fettglanz-, Harzglanz
Opazität:
transparent bis opak
Bruch:
muschelig, splittrig, spröde

Greenockit

CdS

hexagonal

2.CB.45

Farbe:
hell zitronengelb, grünlich und bräunlich gelb, orangegelb bis blutrot
Strichfarbe:
orangegelb
Opazität:
opak bis durchscheinend
Referenzen:
Strasser, Albert - Die Minerale Salzburgs (1988)
Niedermayer, Gerhard & Witter, Artur - Mineralreiches Österreich (2009)

Gustavit

PbAgBi3S6

monoklin

2.JB.40

Farbe:
weiß zu grauweiß
Strichfarbe:
grau
Opazität:
opak
Referenzen:
Strasser, Albert - Die Minerale Salzburgs (1988)
Niedermayer, Gerhard & Witter, Artur - Mineralreiches Österreich (2009)
Werner H. Paar und Hubert Putz: Mineralogische Notizen zur Exploration der Lagerstätte Rotgülden, Salzburg. Der Steirische Mineralog 33 (2018) S. 32-40.
Bild zum Appetit anregen

'Gwindel'

SiO2

trigonal

Referenzen:
Dieter Dobnik (ddobnik)

Hessit

Ag2Te

monoklin

2.BA.60

Farbe:
bleigrau, stahlgrau
Strichfarbe:
hellgrau
Opazität:
opak
Referenzen:
Strasser, Albert - Die Minerale Salzburgs (1988)
Niedermayer, Gerhard & Witter, Artur - Mineralreiches Österreich (2009)

'Hornblende'

(Ca,Na,K)2-3 (Mg,Fe,Al)5 [(OH,F)2 /(Si,Al)2Si6O22

Farbe:
grün bis schwarz
Strichfarbe:
graugrün,graubraun

Hämatit

Fe2O3

trigonal

4.CB.05

Farbe:
stahlgrau-metallisch bis schwarz; bisweilen bläuliche Anlauffarben (iridisierend ), dünne Fragmente tief blutrot
Strichfarbe:
braunrot
Glanz:
Halbmetallglanz
Opazität:
opak, in dünnen Lagen rot durchscheinend
Bruch:
uneben bis submuschelig
Tenazität:
spröde, elastisch wenn dünn lemellar
Referenzen:
Albert Strasser (1988) - Die Minerale Salzburgs

Ilmenit

Fe2+TiO3

trigonal

4.CB.05

Farbe:
braunschwarz bis stahlgrau
Strichfarbe:
bräunlichschwarz
Glanz:
Metallglanz auf frischem Bruch, sonst Matt
Opazität:
opak, sehr dünn braun durchscheinend
Bruch:
muschelig, uneben
Tenazität:
spröde
Referenzen:
Albert Strasser (1988) - Die Minerale Salzburgs

'Joséit'

Bi4TeS2

Referenzen:
Strasser, Albert - Die Minerale Salzburgs (1988)
Niedermayer, Gerhard & Witter, Artur - Mineralreiches Österreich (2009)

'Joséit-B'

Bi4Te2S

trigonal

2.DC.05

Farbe:
stahlgrau
Glanz:
Metallglanz
Opazität:
opak

Kakoxen

(Fe3+,Al)25[O6|(OH)12|(PO4)17]·75 H2O

hexagonal

8.DC.40

Farbe:
gelb bis bräunlich, rötlich orange, goldgelb, tief orange, selten grünlich
Strichfarbe:
gelb
Glanz:
Seidenglanz
Opazität:
Durchscheinend, Halbtransparent
Referenzen:
Strasser, Albert - Die Minerale Salzburgs (1988)
Niedermayer, Gerhard & Witter, Artur - Mineralreiches Österreich (2009)

Kenoargentotetraedrit-(Fe)

[Ag6]4+(Cu4Fe2)Sb4S12

kubisch

2.GB.05

Farbe:
grau, stahlgrau, schwarz
Strichfarbe:
rötlich schwarz
Opazität:
opak
Referenzen:
Strasser, Albert - Die Minerale Salzburgs (1988)
Niedermayer, Gerhard & Witter, Artur - Mineralreiches Österreich (2009)

Klinochlor

(Mg,Fe2+)5Al(Si3Al)O10(OH)8

monoklin

9.EC.55

Farbe:
schwärzlich grün, bläulichgrün, weiß, gelblich grün, olivgrün
Strichfarbe:
weiß
Glanz:
Glasglanz
Opazität:
transparent bis durchscheinend
Referenzen:
Albert Strasser (1988) - Die Minerale Salzburgs

Krupkait

PbCuBi3S6

orthorhombisch

2.HB.05

Farbe:
grauweiß
Strichfarbe:
schwarz
Opazität:
opak
Referenzen:
Dieter Dobnik (ddobnik)
Bild zum Appetit anregen
© Dieter Dobnik (ddobnik)

Kupfer

Cu

kubisch

1.AA.05

Farbe:
kupferrot
Strichfarbe:
blassrot-metallisch
Glanz:
Metallglanz
Opazität:
opak

Kyanit

Al2SiO5

triklin

9.AF.15

Farbe:
blau, weiß, grau, grün, schwarz, gelb, orange
Strichfarbe:
weiß
Glanz:
Glasglanz, Perlmuttglanz
Opazität:
durchscheinend bis transparent

'Küstelit'

Langit

Cu4(SO4)(OH)6·2H2O

monoklin

7.DD.10

Farbe:
blau grün, grün blau, himmelblau
Strichfarbe:
grünlich blau
Opazität:
durchscheinend
Referenzen:
Strasser, Albert - Die Minerale Salzburgs (1988)
Niedermayer, Gerhard & Witter, Artur - Mineralreiches Österreich (2009)
Bild zum Appetit anregen
© oro

Laumontit

Ca(Si4Al2)O12·4H2O

monoklin

9.GB.10

Farbe:
bräunlich, grau, gelblich, perlweiß, rosa
Strichfarbe:
weiß
Glanz:
Glasglanz, auf Spaltflächen Perlmuttglanz
Opazität:
transparent bis durchscheinend bis opak

'Leuchtenbergit'

(Mg,Fe2+)5Al(Si3Al)O10(OH)8


'Limonit'

FeO(OH)·nH2O

amorph

Farbe:
braun, hellbraun, gelbbraun
Strichfarbe:
gelbbraun
Glanz:
von Matt-Erdig bis hochglänzend, je nach Goethit-/Lepidokrokit-Anteil

Linarit

PbCu(SO4)(OH)2

monoklin

7.BC.65

Farbe:
himmelblau, tiefblau
Strichfarbe:
hellblau
Glanz:
Glasglanz
Opazität:
transparent bis durchscheinend
Bild zum Appetit anregen

Lithargit

PbO

tetragonal

4.AC.20

Farbe:
rot, rötlich braun
Strichfarbe:
rot
Opazität:
transparent

Löllingit

FeAs2

orthorhombisch

2.EB.15

Farbe:
weiß bis grau, in frischem Bruch heller als [Arsenopyrit], graue Anlauffarben
Strichfarbe:
hellgrau bis weiß
Glanz:
Metallglanz
Opazität:
opak
Referenzen:
Strasser, Albert - Die Minerale Salzburgs (1988)
Niedermayer, Gerhard & Witter, Artur - Mineralreiches Österreich (2009)

Mackinawit

(Fe,Ni)1+xS {x = 0 - 0.07}

tetragonal

2.CC.25

Farbe:
bronzefarben, weiß grau
Strichfarbe:
schwarz
Glanz:
Metallglanz
Opazität:
opak
Referenzen:
Strasser, Albert - Die Minerale Salzburgs (1988)
Niedermayer, Gerhard & Witter, Artur - Mineralreiches Österreich (2009)

Magnesit

MgCO3

trigonal

5.AB.05

Farbe:
farblos, weiß, grau, gelblich, schwärzlich
Strichfarbe:
weiß
Glanz:
Glasglanz
Opazität:
transparent bis durchscheinend bis opak
Referenzen:
Strasser, Albert - Die Minerale Salzburgs (1988)
Niedermayer, Gerhard & Witter, Artur - Mineralreiches Österreich (2009)

Magnetit

Fe2+Fe23+O4

kubisch

4.BB.05

Farbe:
grau mit bräunlichen Farbton, schwarz; blaugraue Anlauffarben
Strichfarbe:
schwarz
Glanz:
Matt, Metallglanz
Opazität:
opak
Tenazität:
spröde
Referenzen:
Albert Strasser (1988) - Die Minerale Salzburgs

Malachit

Cu2(CO3)(OH)2

monoklin

5.BA.10

Farbe:
grün
Strichfarbe:
blassgrün
Glanz:
Diamantglanz-, Glasglanz , Seidenglanz, Matt
Opazität:
durchscheinend bis opak
Bruch:
submuschelig, uneben
Referenzen:
Albert Strasser (1988) - Die Minerale Salzburgs
Bild zum Appetit anregen

Markasit

FeS2

orthorhombisch

2.EB.10

Farbe:
bronzefarben, hellbronzefarben-gelb, zinnweiß, grünlicher Stich; häufig treten irisierende Anlauffarben (Polarisationsfarben) auf
Strichfarbe:
grau bräunlichschwarz
Glanz:
Metallglanz
Opazität:
opak
Referenzen:
Albert Strasser (1988). Die Minerale Salzburgs. Eigenverlag.

Matildit

AgBiS2

trigonal

2.CD.15

Farbe:
grau, eisenschwarz-metallisch
Strichfarbe:
grau
Glanz:
Metallglanz
Opazität:
opak
Bruch:
unregelmäßig, uneben
Tenazität:
spröde
Referenzen:
Strasser, Albert - Die Minerale Salzburgs (1988)
Niedermayer, Gerhard & Witter, Artur - Mineralreiches Österreich (2009)

Melonit

NiTe2

trigonal

2.EA.20

Farbe:
weiß zu schwach rosa
Strichfarbe:
dark grau
Opazität:
opak

'Mesitinspat'

Milarit

KCa2(Be2AlSi12)O30·H2O

hexagonal

9.CM.05

Farbe:
farblos, weiß, grünlichweiß, gelblich weiß
Strichfarbe:
weiß
Glanz:
Glasglanz
Opazität:
transparent bis durchscheinend
Bruch:
muschelig, uneben
Tenazität:
spröde
Referenzen:
Josef Metzger (Katschcalcit)
Bild zum Appetit anregen

Molybdänit

MoS2

hexagonal, trigonal

2.EA.30

Farbe:
grau, sehr blass gelb zu tief rötlichbraun in aufgestrahltem Licht
Strichfarbe:
bleigrau glänzend, fein verrieben grünlich-grau, dunkelgrau
Glanz:
Metallglanz
Opazität:
opak
Bruch:
schuppig
Tenazität:
biegsam, unelastisch

'Monazit'

monoklin

Referenzen:
Walter - Monazit(Ce), Synchisit(Ce), Vanadanit, Wulfenit und Xenotim vom Haderlingspitz (Neue Mineralfunde Österreichs 2010, .1647)
Bild zum Appetit anregen

Mottramit

PbCu(VO4)(OH)

orthorhombisch

8.BH.40

Farbe:
braun, braun rot, bräunlichschwarz, grün, dunkelgrün
Strichfarbe:
hellbräunlich grün
Opazität:
transparent bis opak
Bild zum Appetit anregen
© oro

Muskovit

KAl2(Si3Al)O10(OH,F)2

monoklin

9.EC.15

Farbe:
farblos, weiß, grau, grünlich, gelblich, grün, rötlich, rosa, braun.
Strichfarbe:
weiß
Glanz:
Glasglanz bis Perlmuttglanz oder Metallglanz(auf Bruchflächen).
Opazität:
durchsichtig, durchscheinend
Referenzen:
Neue Mineralfunde aus Osterreich XIVL (Jahrgang 1995 - Salzburg / .981)
Bild zum Appetit anregen

'Nadelquarz'

Nagyágit

Pb(Pb,Sb)S2(Te,Au)

monoklin

2.HB.20

Farbe:
grau-weiß
Strichfarbe:
grau schwarz
Glanz:
Metallglanz
Opazität:
opak
Tenazität:
flexibel, gering verformbar

Newberyit

MgHPO4·3H2O

orthorhombisch

8.CE.10

Farbe:
farblos, grau braun, graulich
Strichfarbe:
weiß
Opazität:
transparent

Nickelin

NiAs

hexagonal

2.CC.05

Farbe:
weiß mit stark gelblich-rosa Farbton
Strichfarbe:
bräunlichschwarz
Opazität:
opak
Bruch:
muschelig
Tenazität:
spröde
Referenzen:
Strasser, Albert - Die Minerale Salzburgs (1988)
Niedermayer, Gerhard & Witter, Artur - Mineralreiches Österreich (2009)

Orthoklas

KAlSi3O8

monoklin

9.FA.30

Farbe:
farblos / weiß / graugelb / gelb / rosarot / bläulich irisierend (Mondstein).
Strichfarbe:
weiß
Glanz:
Glasglanz Perlmuttglanz
Opazität:
transparent bis durchscheinend

Osarizawait

Pb(Al2Cu2+)(SO4)2(OH)6

trigonal

7.BC.10

Farbe:
grün, leicht olivgrün, gelblich
Strichfarbe:
hellgrün
Opazität:
transparent bis durchscheinend
Bild zum Appetit anregen

Pavonit

(Ag,Cu)(Bi,Pb)3S5

monoklin

2.JA.05

Farbe:
weiß
Strichfarbe:
bleigrau
Opazität:
opak
Referenzen:
Strasser, Albert - Die Minerale Salzburgs (1988)
Niedermayer, Gerhard & Witter, Artur - Mineralreiches Österreich (2009)

Phosphorrösslerit

MgHPO4·7H2O

monoklin

8.CE.20

Farbe:
farblos, blassgelb
Strichfarbe:
weiß

Pitticit

Fe23+[OH|SO4|AsO4]·nH2O

amorph

8.DB.05

Farbe:
grauweiß, gelbbraun
Strichfarbe:
weiß, gelblichweiß

Pyrargyrit

Ag3SbS3

trigonal

2.GA.05

Farbe:
tief rot, rot grau
Strichfarbe:
kirschrot rot
Opazität:
opak bis durchscheinend
Referenzen:
Strasser, Albert - Die Minerale Salzburgs (1988)
Niedermayer, Gerhard & Witter, Artur - Mineralreiches Österreich (2009)

Pyrit

FeS2

kubisch

2.EB.05

Farbe:
messinggelb-met.
Strichfarbe:
grünlich-schwarz
Glanz:
Metallglanz
Opazität:
opak
Bruch:
muschelig, uneben
Tenazität:
spröde
Bild zum Appetit anregen

Pyrostilpnit

Ag3SbS3

monoklin

2.GA.10

Farbe:
hyazinthrot bis rotbraun
Strichfarbe:
gelb
Referenzen:
Werner H. Paar und Hubert Putz: Mineralogische Notizen zur Exploration der Lagerstätte Rotgülden, Salzburg. Der Steirische Mineralog 33 (2018) S. 32-40.

Pyrrhotin

Fe1-xS

2.CC.10

Farbe:
bronzefarben, bronzerot, dunkelbraun
Strichfarbe:
grau-schwarz
Glanz:
Metallglanz
Opazität:
opak
Bruch:
muschelig, spröde
Referenzen:
Albert Strasser (1988) - Die Minerale Salzburgs

Quarz

SiO2

trigonal

4.DA.05

Farbe:
nahezu alle Farben vertreten; durchsichtig, weiß, gelb, violett, braun, schwarz, grün, blau, rosa usw.
Strichfarbe:
weiß
Glanz:
Glasglanz, Wachsglanz, matt
Opazität:
durchscheinend, transparent, glasklar
Bruch:
muschelig
Tenazität:
spröde
Bild zum Appetit anregen

'Rauchquarz'

SiO2

trigonal

Farbe:
rauchig, braun, grau
Strichfarbe:
weiß
Bruch:
muschelig

Rosasit

(Cu,Zn)2(CO3)(OH)2

monoklin

5.BA.10

Farbe:
blaugrün, hellblau
Strichfarbe:
blaugrün, hellblau - heller als Färbung
Glanz:
Glasglanz, Seidenglanz
Opazität:
durchscheinend, opak
Referenzen:
Strasser, Albert - Die Minerale Salzburgs (1988)
Niedermayer, Gerhard & Witter, Artur - Mineralreiches Österreich (2009)

Rutil

TiO2

tetragonal

4.DB.05

Farbe:
grau, braun, rotbraun, gelb, orange, beige
Strichfarbe:
gräulich schwarz
Glanz:
Glas-Diamantglanz
Opazität:
transparent bis durchscheinend bis opak
Bild zum Appetit anregen

Scheelit

CaWO4

tetragonal

7.GA.05

Farbe:
farblos, weiß, gelblich, grau, orange und braun
Strichfarbe:
weiß
Glanz:
Fettglanz
Bild zum Appetit anregen
© oro

Schwefel

S

orthorhombisch

1.CC.05

Farbe:
schwefelgelb bis honiggelb, gelbbraun, grünlich, rötlichgrau, gelblichgrau, auch schwarz durch organische Einschlüsse
Strichfarbe:
weiß bis hellgelb
Glanz:
Harzglanz, Fettglanz
Bruch:
muschelig, uneben
Tenazität:
ziemlich spröde, etwas teilbar
Referenzen:
Dieter Dobnik (ddobnik)

Schörl

NaFe2+3Al6(BO3)3Si6O18(OH)4

trigonal

9.CK.05

Farbe:
schwarz, im Dünnschliff farbige Muster, schwarzbraun, schwarzblau, schwarzgrün
Strichfarbe:
grauweiß bis blauweiß
Glanz:
Glasglanz
Opazität:
im Dünnschliff transparent
Referenzen:
Dieter Dobnik (ddobnik)
Bild zum Appetit anregen
© oro

Senait

Pb(Mn,Y,U)(Fe,Zn)2(Ti,Fe,Cr,V)18(O,OH)38

trigonal

4.CC.40

Farbe:
schwarz, grau
Strichfarbe:
bräunlichschwarz
Glanz:
Halbmetallglanz
Opazität:
opak
Bruch:
muschelig
Tenazität:
spröde
Referenzen:
Niedermayr, Brandstätter - Neue Mineralfunde Österreichs 2007

'Serizit'

9.EC.15


Siderit

Fe2+CO3

trigonal

5.AB.05

Farbe:
gelb bis dunkelbraun, grau, teilweise bunt metallisch anlaufend, bei kohliger Beimengung schwarz
Strichfarbe:
weiß
Glanz:
Glasglanz, Seidenglanz
Opazität:
durchscheinend
Referenzen:
Strasser, Albert - Die Minerale Salzburgs (1988)
Niedermayer, Gerhard & Witter, Artur - Mineralreiches Österreich (2009)
Bild zum Appetit anregen

'Sideroplesit'

(Fe,Mg)CO3


Silber

Ag

kubisch

1.AA.05

Farbe:
silberweiß, nicht selten angelaufen
Strichfarbe:
silberweiß-met.
Glanz:
Metallglanz
Opazität:
opak
Referenzen:
Strasser, Albert - Die Minerale Salzburgs (1988)
Niedermayer, Gerhard & Witter, Artur - Mineralreiches Österreich (2009)

Skorodit

Fe3+AsO4·2H2O

orthorhombisch

8.CD.10

Farbe:
dunkelgrün bis blaugrün, blau violett, gelb, braun, grau, farblos; auch farbwechselnd von blau im Tageslicht zu lila oder gelbgrün im Kunstlicht. (Lapis 10/2000, S. 37).
Strichfarbe:
weiß
Glanz:
Glasglanz bis Diamantglanz, manchmal auch Harzglanz
Referenzen:
Walter - Arsenopyrit und Skorodit von der Marchkarschneid (Neue Mineralfunde Österreichs 2010, .1646)

Skutterudit

CoAs3

kubisch

2.EC.05

Farbe:
zinnweiß bis stahlgrau, Anlauffarben
Strichfarbe:
schwarz
Glanz:
Metallglanz
Opazität:
opak
Referenzen:
Strasser, Albert - Die Minerale Salzburgs (1988)
Niedermayer, Gerhard & Witter, Artur - Mineralreiches Österreich (2009)

Sphalerit

(Zn,Fe)S

kubisch

2.CB.05

Farbe:
schwarz, gelb, rot, braun, farblos (selten), grün (selten)
Strichfarbe:
weiß, bei steigendem Fe Gehalt gelb bis braun
Glanz:
Fettglanz- oder Diamantglanz
Opazität:
durchscheinend bis opak
Tenazität:
spröde
Referenzen:
Albert Strasser (1988) - Die Minerale Salzburgs
Bild zum Appetit anregen

Stannit

Cu2FeSnS4

tetragonal

2.CB.15

Farbe:
grau mit olive-grünen Farbton
Strichfarbe:
schwarz
Glanz:
Metallglanz, wird schnell Matt
Opazität:
opak, opak
Referenzen:
Strasser, Albert - Die Minerale Salzburgs (1988)
Niedermayer, Gerhard & Witter, Artur - Mineralreiches Österreich (2009)

Stephanit

Ag5SbS4

orthorhombisch

2.GB.10

Farbe:
weiß-grau; durch Anlauf mattschwarz oder bunt, was selten ist
Strichfarbe:
schwarz
Glanz:
Metallglanz
Opazität:
opak
Bruch:
Submuschelig
Tenazität:
spröde
Referenzen:
Strasser, Albert - Die Minerale Salzburgs (1988)
Niedermayer, Gerhard & Witter, Artur - Mineralreiches Österreich (2009)

Stolzit

PbWO4

tetragonal

7.GA.05

Farbe:
farblos, weißlich, beigegelb, orangegelb, orange, braungelb, auch grau bis schwarz; durchscheinend bis durchsichtig.
Strichfarbe:
weiß
Glanz:
Fettglanz bis Diamantglanz (im Bruch).
Bruch:
uneben, muschelig
Tenazität:
spröde
Bild zum Appetit anregen
© oro

Strontianit

SrCO3

orthorhombisch

5.AB.15

Farbe:
farblos, grünlich, grau, grauweiß, gelblich
Strichfarbe:
weiß
Glanz:
Glasglanz
Opazität:
transparent bis durchscheinend
Bruch:
unregelmäßig, uneben, halbmuschelig
Tenazität:
spröde
Referenzen:
Niedermayer, Gerhard - Coelestin und Strontianit, neben Calcit, Chamosit, Pyrit und Quarz aus dem Kraftwerksstollen bei Muhr im Lungau (Neue Mineralfunde Österreichs 2000, .1225)

Sylvanit

AgAuTe4

monoklin

2.EA.05

Farbe:
stahlgrau, silberweiß mit Neigung zu gelb, cremeweiß
Strichfarbe:
stahlgrau, silberweiß
Glanz:
Metallglanz
Opazität:
opak
Bruch:
uneben
Tenazität:
spröde

'Synchisit'

Ca(REE,Y)[F|(CO3)2]

5.BD.20

Referenzen:
Walter - Monazit(Ce), Synchisit(Ce), Vanadanit, Wulfenit und Xenotim vom Haderlingspitz (Neue Mineralfunde Österreichs 2010, .1647)

Talk

Mg3Si4O10(OH)2

monoklin

9.EC.05

Farbe:
blassgrün - durchscheinend
Strichfarbe:
weiß
Glanz:
Perlmuttglanz, Fettglanz
Opazität:
durchscheinend
Tenazität:
teilbar, flexibel aber nicht elastisch
Referenzen:
Albert Strasser (1988) - Die Minerale Salzburgs

Tellur

Te

trigonal

1.CC.10

Farbe:
zinnweiß
Strichfarbe:
grau
Glanz:
Metallglanz
Opazität:
opak

'Tennantit-Serie'

Cu10(Fe,Zn)2As4S13

kubisch

2.GB.05

Farbe:
stahlgrau, blaugrau-metallisch
Strichfarbe:
rotbraun, schwarz
Glanz:
Metallglanz
Opazität:
opak, reiner Tennantit nur in dünnsten Splittern rotbraun durchscheinend
Referenzen:
Strasser, Albert - Die Minerale Salzburgs (1988)
Niedermayer, Gerhard & Witter, Artur - Mineralreiches Österreich (2009)

Tenorit

CuO

monoklin

4.AB.10

Farbe:
stahlgrau bis schwarz
Strichfarbe:
bräunlichschwarz
Glanz:
Metallglanz
Opazität:
opak
Bild zum Appetit anregen
© oro

Tetradymit

Bi2Te2S

trigonal

2.DC.05

Farbe:
stahlgrau, grau-met.
Strichfarbe:
stahlgrau
Glanz:
Metallglanz
Opazität:
opak

'Tetraedrit-Gruppe'

'Tetraedrit-Serie'

Cu10(Fe,Zn)2Sb4S13

kubisch

2.GB.05

Farbe:
grau bis olivbraun
Strichfarbe:
grauschwarz
Glanz:
Metallglanz
Opazität:
opak
Referenzen:
Strasser, Albert - Die Minerale Salzburgs (1988)
Niedermayer, Gerhard & Witter, Artur - Mineralreiches Österreich (2009)

Titanit

CaTi(SiO4)O

monoklin

9.AG.15

Farbe:
farblos, braun, grün, gelb, rosarot oder schwarz
Strichfarbe:
weiß
Glanz:
Diamantglanz, Harzglanz, Glasglanz
Opazität:
transparent bis durchscheinend bis opak
Referenzen:
Albert Strasser (1988) - Die Minerale Salzburgs
Bild zum Appetit anregen

Tremolit

☐Ca2(Mg5.0-4.5Fe2+0.0-0.5)Si8O22(OH)2

monoklin

9.DE.10

Farbe:
braun, farblos, grau, weiß, hellgrün
Strichfarbe:
weiß
Glanz:
Glasglanz bis Perlmuttglanz
Opazität:
transparent bis durchscheinend

Tsnigriit

Ag9SbTe3S3

monoklin

2.LA.55

Farbe:
grau
Glanz:
Metallglanz
Opazität:
opak
Referenzen:
Werner H. Paar und Hubert Putz: Mineralogische Notizen zur Exploration der Lagerstätte Rotgülden, Salzburg. Der Steirische Mineralog 33 (2018) S. 32-40.

'Turmalin-Supergruppe'

trigonal

9.CK.05

Farbe:
vielfarbig

Valleriit

2[(Fe,Cu)S]·1.53[(Mg,Al)(OH)2]

trigonal

2.FD.30

Farbe:
bronzefarben, grau
Opazität:
opak

'Wad'

Wismut

Bi

trigonal

1.CA.05

Farbe:
rötlichweiß
Strichfarbe:
bleigrau
Glanz:
Metallglanz
Opazität:
opak
Referenzen:
Strasser, Albert - Die Minerale Salzburgs (1988)
Niedermayer, Gerhard & Witter, Artur - Mineralreiches Österreich (2009)
Bild zum Appetit anregen

'Wolframit'

(Fe,Mn,Mg)WO4

monoklin

4.DB.30

Farbe:
dunkelbraun, grau-schwarz
Strichfarbe:
rötlichbraun, dunkelbraun, schwarz
Glanz:
leichter Metallglanz, Fettglanz
Bruch:
uneben, spröde

Wulfenit

PbMoO4

tetragonal

7.GA.05

Farbe:
orangegelb, orangerot, rot, wachsgelb, gelblichgrau, olivgrün, braun, schwarz
Strichfarbe:
weiß
Glanz:
Harzglanz, Fettglanz
Opazität:
transparent bis durchscheinend
Referenzen:
Walter - Monazit(Ce), Synchisit(Ce), Vanadanit, Wulfenit und Xenotim vom Haderlingspitz (Neue Mineralfunde Österreichs 2010, .1647)
Bild zum Appetit anregen

'Xenotim'
Referenzen:
Walter - Monazit(Ce), Synchisit(Ce), Vanadanit, Wulfenit und Xenotim vom Haderlingspitz (Neue Mineralfunde Österreichs 2010, .1647)
Bild zum Appetit anregen

Xenotim-(Y)

YPO4

tetragonal

8.AD.35

Farbe:
gelblichbraun, grünlich braun, grau, rötlichbraun, braun
Strichfarbe:
weiß
Opazität:
opak
Referenzen:
Strasser, Albert - Die Minerale Salzburgs (1988)
Niedermayer, Gerhard & Witter, Artur - Mineralreiches Österreich (2009)
Bild zum Appetit anregen
© Johann Röhrnbauer

'Zepterquarz'
Referenzen:
Dieter Dobnik (ddobnik)

Zirkon

ZrSiO4

tetragonal

9.AD.30

Farbe:
zimtfarben, ziegelrot, dunkelbraun, braunrot, rosa, leichtviolett, lauchgrün, gelb, blau, weiß, farblos
Strichfarbe:
grauweiß, weiß
Glanz:
Diamantglanz
Opazität:
transparent bis opak
Verwechslungsgefahr:
Almandin und Sphalerit
Unterscheidung:
Sphalerit ist mäßig löslich in verdünnter Salzsäure, lässt sich von einer Nähnadel ritzen und unterscheidet sich darin von Zirkon. Almandin- und Zirkon-Einsprenglinge ohne sichtbare Kristallflächen lassen sich nur chemisch oder röntgenografisch voneinander unterscheiden.
Bild zum Appetit anregen

Zoisit

Ca2Al3[O|OH|SiO4|Si2O7]

orthorhombisch

9.BG.10

Farbe:
grau, apfelgrün, braun, blau, rose rot
Strichfarbe:
weiß
Glanz:
Glasglanz, auf Spaltflächen Perlmuttglanz
Opazität:
transparent bis teilweise durchscheinend
Bruch:
unregelmäßig, uneben, muschelig
Tenazität:
spröde
Referenzen:
Dieter Dobnik (ddobnik)
Bild zum Appetit anregen
© Dieter Dobnik (ddobnik)



lib/plugin/LokationMineralOverview.php (In template 'browse' < 'body' < 'html'):383 Notice[8]: Trying to access array offset on value of type null: (...repeated 104 times)

lib/plugin/LokationMineralOverview.php (In template 'browse' < 'body' < 'html'):387 Notice[8]: Trying to access array offset on value of type null:

lib/plugin/LokationMineralOverview.php (In template 'browse' < 'body' < 'html'):387 Notice[8]: Trying to access array offset on value of type null:

lib/plugin/LokationMineralOverview.php (In template 'browse' < 'body' < 'html'):387 Notice[8]: Trying to access array offset on value of type null:

lib/plugin/LokationMineralOverview.php (In template 'browse' < 'body' < 'html'):387 Notice[8]: Trying to access array offset on value of type null:

lib/plugin/LokationMineralOverview.php (In template 'browse' < 'body' < 'html'):387 Notice[8]: Trying to access array offset on value of type null:

lib/plugin/LokationMineralOverview.php (In template 'browse' < 'body' < 'html'):387 Notice[8]: Trying to access array offset on value of type null:

lib/plugin/LokationMineralOverview.php (In template 'browse' < 'body' < 'html'):387 Notice[8]: Trying to access array offset on value of type null:

lib/plugin/LokationMineralOverview.php (In template 'browse' < 'body' < 'html'):387 Notice[8]: Trying to access array offset on value of type null:

lib/plugin/LokationMineralOverview.php (In template 'browse' < 'body' < 'html'):387 Notice[8]: Trying to access array offset on value of type null:

lib/plugin/LokationMineralOverview.php (In template 'browse' < 'body' < 'html'):387 Notice[8]: Trying to access array offset on value of type null:

lib/plugin/LokationMineralOverview.php (In template 'browse' < 'body' < 'html'):387 Notice[8]: Trying to access array offset on value of type null:

lib/plugin/LokationMineralOverview.php (In template 'browse' < 'body' < 'html'):387 Notice[8]: Trying to access array offset on value of type null:

lib/plugin/LokationMineralOverview.php (In template 'browse' < 'body' < 'html'):387 Notice[8]: Trying to access array offset on value of type null:

lib/plugin/LokationMineralOverview.php (In template 'browse' < 'body' < 'html'):387 Notice[8]: Trying to access array offset on value of type null:

lib/plugin/LokationMineralOverview.php (In template 'browse' < 'body' < 'html'):387 Notice[8]: Trying to access array offset on value of type null:

lib/plugin/LokationMineralOverview.php (In template 'browse' < 'body' < 'html'):387 Notice[8]: Trying to access array offset on value of type null:

lib/plugin/LokationMineralOverview.php (In template 'browse' < 'body' < 'html'):387 Notice[8]: Trying to access array offset on value of type null: