'._('einklappen').'
 

Harzgerode, Gemeinde

'Achat'

SiO2

Farbe:
vielfarbig (satt blaue, pinke und grüne Färbung weist stark auf künstliche Färbung hin!)
Glanz:
Glasglanz
Bruch:
muschelig
Tenazität:
spröde
Referenzen:
Haldenfund, Thomas L. um 1980, evtl. auch vom Abbau Glasebach

Akanthit

Ag2S

monoklin

2.BA.35

Farbe:
schwarz, bleigrau
Strichfarbe:
bleigrau
Glanz:
Metallglanz
Opazität:
opak
Bruch:
uneben
Tenazität:
teilbar
Referenzen:
Wittern, A. (1995): Mineralien finden im Harz, Köln: Sven von Loga, S.96-97.
Bild zum Appetit anregen

Aktinolith

☐Ca2(Mg,Fe2+)5Si8O22(OH)2

monoklin

9.DE.10

Farbe:
grün
Strichfarbe:
weiß
Glanz:
Matt bis Fettglanz
Opazität:
durchscheinend bis transparent
Beschreibung:
Möglicherweise ist dieses Mineral nach der Neudefinition der Amphibole durch die IMA auch anders zuzuordnen, z.B. Tremolit
Referenzen:
Dahlgrün

'Albit-Anorthit-Serie'

9.FA.35


Allanit-(Ce)

CaCe(Al2Fe2+)(Si2O7)(SiO4)O(OH)

monoklin

9.BG.05

Farbe:
braun, schwarz
Strichfarbe:
grau, blassbraun
Glanz:
Fettglanz, Glasglanz, Halbmetallglanz
Opazität:
opak, durchscheinend
Referenzen:
Slg. Hans-Jürgen H., EDS Dr.Bär
Bild zum Appetit anregen
© sulzbacher

Allanit-(La)

CaLa(Al2Fe2+)(Si2O7)(SiO4)O(OH)

monoklin

9.BG.05

Farbe:
braun, schwarz
Strichfarbe:
weiß, graubraun
Glanz:
Glasglanz
Opazität:
transparent bis durchscheinend
Bruch:
muschelig
Beschreibung:
Ohne Analyse für La>Ce nicht zu belegen!

Anatas

TiO2

tetragonal

4.DD.05

Farbe:
braun, indigo blau, grün, grau, schwarz, rotbraun, gelb, rot, farblos
Strichfarbe:
weiß
Glanz:
Diamantglanz - Harzglanz

Anglesit

PbSO4

orthorhombisch

7.AD.35

Farbe:
farblos, weiß, schwarz,
Strichfarbe:
weiß
Glanz:
Fettglanz
Bild zum Appetit anregen

Ankerit

Ca(Fe2+,Mg,Mn)(CO3)2

trigonal

5.AB.10

Farbe:
weiß, grau, gelblich, bräunlich, i.d.R. umso dunkler, je höher der Eisengehalt
Strichfarbe:
weiß
Glanz:
Glasglanz
Beschreibung:
Viele ´Ankerite´ haben sich nach aktueller IMA-Definition als eisenschüssige Dolomite erwiesen,
in der älteren Literatur: "Braunspat"
Referenzen:
Klaus, D. (1987). Zur Geschichte des Silberbergbaus im Revier Harzgerode-Alexisbad. Fundgrube, Bd.1

Annabergit

Ni2+3(AsO4)2·8H2O

monoklin

8.CE.40

Farbe:
tiefgrün, gelbgrün, blassgrün bis nahezu weiss, apfelgrün, mit wachsendem Kobalt-Gehalt graugrün bis grau, rosa bis blassviolett bei Co : Ni = 1 : 1.
Strichfarbe:
blassgrün, weiß
Glanz:
leichter Diamantglanz, auf Spaltflächen (010) Perlmuttglanz
Opazität:
durchscheinend bis opak (opak)

Aragonit

CaCO3

orthorhombisch

5.AB.15

Farbe:
farblos, weiß, gelb, braun, beige, rötlich, rosa-pink, violett, schwarz, hell- bis dunkelgrün, hell- bis tintenblau
Strichfarbe:
weiß
Glanz:
Glasglanz, Diamantglanz, Fettglanz
Bruch:
halbmuschelig
Tenazität:
spröde
Beschreibung:
keine Sekundärbildung !
Bild zum Appetit anregen
© Rolf J.

Arseniosiderit

Ca2Fe33+(AsO4)3O2·3 H2O

monoklin

8.DH.30

Farbe:
bronzebraun, gelb, gelbbraun, dunkelbraun, schwarz
Strichfarbe:
ochraceous, ockergelb
Opazität:
durchscheinend bis opak

Arsenopyrit

FeAsS

monoklin

2.EB.20

Farbe:
Zinnweiß bis stahlgrau, dunkel anlaufend oder auch bunte Anlauffarben
Strichfarbe:
grauschwarz bis schwarz
Glanz:
Metallglanz
Opazität:
opak
Bruch:
uneben
Tenazität:
spröde
Bild zum Appetit anregen

'Axinit-Gruppe'

(Ca,Mn)4(Mn,Fe,Mg)2(Al,Fe)4B2Si8O30(OH)2

triklin

9.BD.20

Referenzen:
Zincken,J.C.L.(1825). Der östliche Harz, mineralogisch und bergmännisch betrachtet. C.W.Schenk, Braunschweig

Azurit

Cu3(CO3)2(OH)2

monoklin

5.BA.05

Farbe:
lasurblau, blau, hellblau, dunkelblau
Strichfarbe:
hellblau
Glanz:
Glasglanz
Opazität:
transparent bis teilweise durchscheinend
Bruch:
muschelig
Tenazität:
spröde

Baryt

BaSO4

orthorhombisch

7.AD.35

Farbe:
selten durchsichtig, weiß, grau, rötlich, gelblich, bräunlich bis hin zu schwarz
Strichfarbe:
weiß, durch Verunreinigungen auch farbig
Glanz:
Glasglanz bis Fettglanz
Opazität:
transparent bis durchscheinend bis opak
Referenzen:
Klaus, D. (1987). Zur Geschichte des Silberbergbaus im Revier Harzgerode-Alexisbad. Fundgrube, Bd.1, S.2.

'Bergkristall'

SiO2

Bild zum Appetit anregen

Beudantit

PbFe33+(AsO4)(SO4)(OH)6

trigonal

8.BL.05

Farbe:
schwarz, dunkel grün, braun, orange, gelb
Strichfarbe:
grünlichgelb, grau
Glanz:
Glasglanz
Opazität:
transparent bis durchscheinend
Referenzen:
Gröbner, J., Hajek, W, Junker, R. & Nikoleizig, J. (2011). Neue Mineralienschätze des Harzes. S.67-68. Papierflieger-Verlag, Clausthal-Zellerfeld.
Fund Rolf J., 2009
Bild zum Appetit anregen

Bismuthinit

Bi2S3

orthorhombisch

2.DB.05

Farbe:
grau, silberweiß, zinnweiß
Strichfarbe:
grau
Glanz:
Metallglanz
Opazität:
opak
Tenazität:
flexibel, etwas schneidbar
Bild zum Appetit anregen

Boulangerit

Pb5Sb4S11

orthorhombisch

2.HC.15

Farbe:
bleigrau, blaugrau, grau
Strichfarbe:
rötlichbraun
Opazität:
opak
Beschreibung:
Die Literaturangabe "Heteromorphit" bezieht sich eventuell auf Boulangerit

Bournonit

PbCuSbS3

orthorhombisch

2.GA.50

Farbe:
stahlgrau bis eisenschwarz, manchmal bläulich angelaufen.
Strichfarbe:
dunkel grauschwarz
Glanz:
Metallglanz, Brilliantglanz, Matt
Bruch:
submuschelig, uneben
Tenazität:
spröde
Bild zum Appetit anregen

Brochantit

Cu4(SO4)(OH)6

monoklin

7.BB.25

Farbe:
grün, smaragdgrün, schwarz
Strichfarbe:
blass grün
Glanz:
Glasglanz und auf Spaltflächen Perlmuttglanz.
Opazität:
transparent bis durchscheinend
Referenzen:
Fund Rolf J. (2004)
Bild zum Appetit anregen
© Rolf J.

Brookit

TiO2

orthorhombisch

4.DD.10

Farbe:
orange, braun, gelbraun, rötlichbraun, schwarz
Strichfarbe:
grauweiß
Glanz:
Metallglanz, Diamantglanz, Halbmetallglanz
Opazität:
transparent bis durchscheinend bis opak
Bruch:
submuschelig, unregelmäßig
Referenzen:
Vollstädt

Calcit

CaCO3

trigonal

5.AB.05

Farbe:
weiß, grau, gelb, rötlich, bräunlich, grün, farblos, blau
Strichfarbe:
weiß
Glanz:
Glasglanz, auf Bruchflächen Fettglanz
Bruch:
spätig
Verwechslungsgefahr:
mit anderen trigonalen Karbonaten wie Magnesit, Dolomit oder andern "Späten" wie
Baryt, Feldspat, Fluorit
nadelartig ausgebildete Skalenoeder|https://www.mineralienatlas.de/viewF.php?param=1507024433 werden gerne mit Aragonit verwechselt
Unterscheidung:
ähnliche Karbonate schäumen mit kalter Salzsäure nicht oder nur wenig, andere ähnliche Minerale (bis auf Aragonit) gar nicht,
Unterscheidung zu Aragonit: Calcit-Nadeln brechen mit glattem Bruch schräg zur Längsachse, Aragonit bricht uneben (wie Quarz) mit undefiniertem Winkel zur Längsachse
Referenzen:
Haldenfund, Thomas L. um 1977
Bild zum Appetit anregen

Caledonit

Pb5Cu2(CO3)(SO4)3(OH)6

orthorhombisch

7.BC.50

Farbe:
blau, blau grün, grün, dunkelgrün
Strichfarbe:
grünlichweiß
Opazität:
transparent bis durchscheinend
Referenzen:
Junker, R.; Krause, H.; Schumann, K. & Siemroth, J.: Sekundärminerale des Neudorf-Straßberger Gangzuges im Unterharz, in: Der Aufschluss 2-1991, S. 95-100.

Cerussit

PbCO3

orthorhombisch

5.AB.15

Farbe:
farblos, weiß, grau, blau, grün
Strichfarbe:
weiß
Glanz:
Diamantglanz, Glasglanz, Harzglanz
Opazität:
transparent bis teilweise durchscheinend
Bruch:
muschelig
Tenazität:
sehr spröde
Bild zum Appetit anregen

'Chalcedon'

SiO2

Farbe:
weißgrau, bläulich
Strichfarbe:
weiß
Opazität:
transparent
Referenzen:
Haake, Flach, Bode (1994): Mineralien und Fundstellen Deutschland, Teil 2, S.22

Chalkanthit

CuSO4·5H2O

triklin

7.CB.20

Farbe:
blau
Strichfarbe:
weiß
Bild zum Appetit anregen

Chalkoalumit

CuAl4(SO4)(OH)12·3H2O

monoklin

7.DD.75

Farbe:
blau, blaugrau, grünblau, hellblau grün
Strichfarbe:
bläulichweiß
Opazität:
transparent bis durchscheinend
Referenzen:
Gröbner, J., W. Hajek, R. Junker & J. Nikoleizig (2011). Neue Mineralienschätze des Harzes. Papierflieger-Verlag, Clausthal-Zellerfeld.

Chalkopyrit

CuFeS2

tetragonal

2.CB.10

Farbe:
messinggelb, honiggelb, häufig [Anlauffarben] schwarz, rot, lila, blau
Strichfarbe:
grünlich-schwarz bis schwarz
Glanz:
Metallglanz
Opazität:
opak
Bruch:
muschelig, uneben
Tenazität:
spröde
Verwechslungsgefahr:
mit Pyrit
Bild zum Appetit anregen

Chamosit

(Fe2+,Mg,Fe3+)5Al(Si3Al)O10(OH,O)8

monoklin

9.EC.55

Farbe:
grau, grünlich grau, braun, schwärzlich grün
Strichfarbe:
graulich grün
Opazität:
durchscheinend bis teilweise durchscheinend
Referenzen:
Gröbner, J., Hajek, W, Junker, R. & Nikoleizig, J. (2011). Neue Mineralienschätze des Harzes. S.67-68. Papierflieger-Verlag, Clausthal-Zellerfeld.
Fund Rolf J., 2011

'Chlorit-Gruppe'

(Fe,Mg,Al)6(Si,Al)4O10(OH)8

9.EC.55

Farbe:
variiert von grün bis grünschwarz, kann aber auch weiß, gelb, rot, lila sein
Strichfarbe:
grünlich weiß
Glanz:
Glasglanz über Matt bis Perlmuttglanz
Opazität:
durchscheinend bis durchsichtig (dünne Blättchen)

Chrysokoll

(Cu2-xAlx)H2-xSi2O5(OH)4·nH2O

orthorhombisch

9.ED.20

Farbe:
blau, bläulichgrün
Strichfarbe:
grünlichweiß
Glanz:
Glasglanz - Matt
Referenzen:
Schulze,E.(1895). Lithia Herzynia, Verzeichnis der Minerale des Harzes und seines Vorlandes. Verlag von Veit & co. Leipzig

Cobaltit

CoAsS

orthorhombisch

2.EB.10

Farbe:
rötlich-silberweiß, rötlichgrau anlaufend
Strichfarbe:
grauschwarz
Glanz:
Metallglanz
Opazität:
opak
Bruch:
uneben
Tenazität:
spröde
Referenzen:
Hesemann

Corkit

PbFe33+(PO4)(SO4)(OH)6

trigonal

8.BL.05

Farbe:
braun, gelb, gelbgrün, hellgelb, dunkelgrün
Glanz:
Glasglanz, Harzglanz
Opazität:
transparent bis durchscheinend
Referenzen:
braune feinkristalline Krusten (Sammlung H.J. Haas; EDX Analyse G. Färber)

Covellin

CuS

hexagonal

2.CA.05

Farbe:
indigoblau, blauschwarz; wegen hoher Lichtbrechungsdispersion wird Covellin in Wasser violett, in hochlichtbrechenden Ölen rot
Strichfarbe:
grau bis schwarz, nach Verreiben dunkelblau
Glanz:
Halbmetallglanz, schräg einfallend Harzglanz, auf Spaltflächen etwas Perlglanz; Subharzglanz zu matt, wenn massiv
Opazität:
i.d.R. opak, in dünnen Blättchen durchscheinend
Tenazität:
flexibel in dünnen Plättchen
Bild zum Appetit anregen

Cuprit

Cu2O

kubisch

4.AA.10

Farbe:
rot, metallischgrau, rotbraun, violettrot, nahezu schwarz
Strichfarbe:
bräunlichrot
Glanz:
Diamantglanz, Halbmetallglanz, erdig
Opazität:
durchscheinend, transparent
Referenzen:
Schulze,E.(1895). Lithia Herzynia, Verzeichnis der Minerale des Harzes und seines Vorlandes. Verlag von Veit & co. Leipzig

Delafossit

Cu1+Fe3+O2

trigonal

4.AB.15

Farbe:
bräunlich rose
Strichfarbe:
schwarz
Opazität:
opak
Referenzen:
Gröbner, J., W. Hajek, R. Junker & J. Nikoleizig (2011). Neue Mineralienschätze des Harzes. Papierflieger-Verlag, Clausthal-Zellerfeld.

Devillin

CaCu4(SO4)2(OH)6·3H2O

monoklin

7.DD.30

Farbe:
grün,blaugrün; smaragdgrün bis blaugrün; A) hellblau
Strichfarbe:
bläulichweiß; blassgrün
Glanz:
Glasglanz
Verwechslungsgefahr:
Serpierit, Orthoserpierit
Referenzen:
Gröbner, J., W. Hajek, R. Junker & J. Nikoleizig (2011). Neue Mineralienschätze des Harzes. Papierflieger-Verlag, Clausthal-Zellerfeld.

Djurleit

Cu31S16

monoklin

2.BA.05

Farbe:
bleigrau, schwarz-met.
Strichfarbe:
dunkelgrau-met.
Referenzen:
Wittern, A. (1995): Mineralien finden im Harz, Köln: Sven von Loga, S.96-97.

Dolomit

CaMg(CO3)2

trigonal

5.AB.10

Farbe:
farblos / weiß / grünlichgrau / allochromatisch durch Fremdbeimengungen (z.B. rotviolett durch Co-Gehalte aus Shaba, Dem.Rep. Kongo)
Strichfarbe:
weiß
Glanz:
Glasglanz bis Perlmuttglanz
Opazität:
transparent bis durchscheinend
Bruch:
muschlig
Beschreibung:
Viele ´Ankerite´ haben sich nach aktueller IMA-Definition als eisenschüssige Dolomite erwiesen

Epidot

Ca2Fe3+Al2(Si2O7)(SiO4)O(OH)

monoklin

9.BG.05

Farbe:
gelblichgrün, schwarzgrün; tw. rötlich ( Var. Chromepidot oder Tawmawit)
Strichfarbe:
grauweiß
Glanz:
Glasglanz
Opazität:
transparent bis durchscheinend bis opak

Epsomit

MgSO4·7H2O

orthorhombisch

7.CB.40

Farbe:
farblos, weiß, gelblich weiß, grünlichweiß, blassrosa weiß
Strichfarbe:
weiß
Opazität:
transparent bis durchscheinend

'Fahlerz'

(Cu,Ag,Fe,Zn)12As4S13-(Cu,Fe,Ag,Zn)12Sb4S13

Referenzen:
stark silberhaltig

Ferberit

Fe2+WO4

monoklin

4.DB.30

Farbe:
schwarz
Strichfarbe:
bräunlichschwarz
Opazität:
fast opak
Beschreibung:
die bisher bekannt gewordenen Analysen von 'Wolframit' ergaben das Vorliegen von Ferberit
Bild zum Appetit anregen
© Th. Lühr

Fluorapatit

Ca5(PO4)3F

hexagonal

8.BN.05

Farbe:
vielfarbig (farblos, grün, braun oder weiß)
Strichfarbe:
weiß
Glanz:
Glasglanz - Harzglanz
Opazität:
transparent bis opak
Referenzen:
Gröbner, J., Hajek, W, Junker, R. & Nikoleizig, J. (2011). Neue Mineralienschätze des Harzes. S.67-68. Papierflieger-Verlag, Clausthal-Zellerfeld.
Fund Rolf J., 2010
Bild zum Appetit anregen
© Rolf J.

Fluorit

CaF2

kubisch

3.AB.25

Farbe:
violett, blau, schwarz, braun, gelb, grün, selten farblos, orange, rosa (siehe unten: > Farben und deren Ursachen)
Strichfarbe:
weiß
Glanz:
Glasglanz, massig auch matt
Opazität:
transparent bis durchscheinend
Bruch:
submuschelig, spröde
Tenazität:
spröde
Bild zum Appetit anregen

Freibergit

(Ag,Cu)6(Cu,Ag)4(Fe,Zn)2Sb4S12-13

kubisch

2.GB.05

Farbe:
grau, stahlgrau, schwarz
Strichfarbe:
rötlich schwarz
Opazität:
opak

Galenit

PbS

kubisch

2.CD.10

Farbe:
bleigrau-met.
Strichfarbe:
bleigrau
Glanz:
Metallglanz, besonders auf frischen Spaltflächen.
Opazität:
opak
Verwechslungsgefahr:
<# id=1432574153,r,w250 #>
Galenit besitzt eine charakteristische würfelige Spaltbarkeit und ist kaum mit andern Mineralen zu verwechseln. Allerdings gibt es Ausbildungen (Bleischweif), bei denen dies weniger offensichtlich ist.
Bild zum Appetit anregen

'Gersdorffit'

NiAsS

kubisch, kubisch, orthorhombisch

2.EB.25

Farbe:
Stahlgrau
Strichfarbe:
gräulich-schwarz
Glanz:
Metallglanz
Opazität:
opak
Bild zum Appetit anregen
© Jan Hartmann

Gips

CaSO4·2H2O

monoklin

7.CD.40

Farbe:
weiß, farblos, durch Beimengungen auch alle anderen Farben möglich, dann meist nur getönt
Strichfarbe:
weiß
Glanz:
Glasglanz, Perlmuttglanz (Spaltflächen), Seidenglanz (Fasergips)
Opazität:
transparent bis durchscheinend
Bild zum Appetit anregen

Goethit

alpha-Fe3+O(OH)

orthorhombisch

4.FD.10

Farbe:
lichtgelb bis schwarzbraun
Strichfarbe:
braungelb bis gelb
Glanz:
Diamantglanz - Seidenglanz
Opazität:
teilweise durchscheinend bis opak
Bild zum Appetit anregen

Greenockit

CdS

hexagonal

2.CB.45

Farbe:
hell zitronengelb, grünlich und bräunlich gelb, orangegelb bis blutrot
Strichfarbe:
orangegelb
Opazität:
opak bis durchscheinend

Hydrotungstit

H2WO4·H2O

monoklin

4.FJ.15

Farbe:
gelbgrün, dunkelgrün
Strichfarbe:
grünlichgelb
Beschreibung:
Die 1825 von Zincken gegebene Beschreibung trifft auf Hydrotungstit zu. Möglicherweise ist er (als einmaliger Fund ?) aufgetreten, ohne als solcher erkannt worden zu sein. Die Entdeckung von Hydrotungstit als neues Mineral erfolgte jedoch erst 1940.
Referenzen:
Zincken,J.C.L.(1825). Der östliche Harz, mineralogisch und bergmännisch betrachtet. 134/135 C.W.Schenk, Braunschweig

Hämatit

Fe2O3

trigonal

4.CB.05

Farbe:
stahlgrau-metallisch bis schwarz; bisweilen bläuliche Anlauffarben (iridisierend ), dünne Fragmente tief blutrot
Strichfarbe:
braunrot
Glanz:
Halbmetallglanz
Opazität:
opak, in dünnen Lagen rot durchscheinend
Bruch:
uneben bis submuschelig
Tenazität:
spröde, elastisch wenn dünn lemellar
Beschreibung:
schuppiger Eisenglanz auf Klüften
Referenzen:
Schulze,E.(1895). Lithia Herzynia, Verzeichnis der Minerale des Harzes und seines Vorlandes. Verlag von Veit & co. Leipzig

Hübnerit

MnWO4

monoklin

4.DB.30

Farbe:
gelb, rötlich-braun
Strichfarbe:
grünlich-grau, rötlich-braun
Glanz:
Metallglanz
Beschreibung:
Wo ist der Nachweis für Mn>Fe ? sonst nur Komponente vom 'Wolframit', der -soweit bekannt- als Ferberit zu betrachten ist

Ikunolith

Bi4(S,Se)3

trigonal

2.DC.05

Farbe:
bleigrau-met.
Strichfarbe:
dunkelgrau

Jamesonit

Pb4FeSb6S14

monoklin

2.HB.15

Farbe:
schwärzlich, bleigrau, oft bunte Anlauffarben; sehr dünne Formen braun durchscheinend
Strichfarbe:
schwarz graulich
Glanz:
Metallglanz bis Seidenglanz (matt)
Opazität:
opak

Jarosit

KFe3+3(SO4)2(OH)6

trigonal

7.BC.10

Farbe:
braun, gelb, gelbbraun, hellgelb
Strichfarbe:
gelb
Glanz:
Subdiamantglanz, Glasglanz, Harzglanz
Opazität:
durchscheinend
Bild zum Appetit anregen

'Kampylit'

Pb5[(As,P)O4]3Cl

Bild zum Appetit anregen

Karminit

PbFe23+(AsO4)2(OH)2

orthorhombisch

8.BH.30

Farbe:
karmesinrot, rötlichbraun
Strichfarbe:
rötlich gelb
Opazität:
durchscheinend
Referenzen:
Slg. Rolf J., EDX-analysiert
Bild zum Appetit anregen
© Rolf J.

Klinochlor

(Mg,Fe2+)5Al(Si3Al)O10(OH)8

monoklin

9.EC.55

Farbe:
schwärzlich grün, bläulichgrün, weiß, gelblich grün, olivgrün
Strichfarbe:
weiß
Glanz:
Glasglanz
Opazität:
transparent bis durchscheinend
Referenzen:
braunschwarze blättrige Aggregate; Sammlung Hans-Jürgen Haas

Kupfer

Cu

kubisch

1.AA.05

Farbe:
kupferrot
Strichfarbe:
blassrot-metallisch
Glanz:
Metallglanz
Opazität:
opak

Langit

Cu4(SO4)(OH)6·2H2O

monoklin

7.DD.10

Farbe:
blau grün, grün blau, himmelblau
Strichfarbe:
grünlich blau
Opazität:
durchscheinend
Referenzen:
Gröbner, J., W. Hajek, R. Junker & J. Nikoleizig (2011). Neue Mineralienschätze des Harzes. Papierflieger-Verlag, Clausthal-Zellerfeld.

Lanthanit-(Ce)

(Ce,La)2(CO3)3·8H2O

orthorhombisch

5.CC.25

Farbe:
farblos
Strichfarbe:
weiß
Opazität:
transparent
Referenzen:
Gröbner, J., W. Hajek, R. Junker & J. Nikoleizig (2011). Neue Mineralienschätze des Harzes. Papierflieger-Verlag, Clausthal-Zellerfeld.
Bild zum Appetit anregen

Lanthanit-(La)

(La,Ce)2(CO3)3·8H2O

orthorhombisch

5.CC.25

Farbe:
farblos, gelblich, gelblich weiß, weiß, rosa
Strichfarbe:
weiß
Opazität:
transparent
Referenzen:
Gröbner, J., W. Hajek, R. Junker & J. Nikoleizig (2011). Neue Mineralienschätze des Harzes. Papierflieger-Verlag, Clausthal-Zellerfeld.

Lillianit

Pb3Bi2S6

orthorhombisch

2.JB.40

Farbe:
Stahlgrau
Strichfarbe:
schwarz
Opazität:
opak
Bild zum Appetit anregen

'Limonit'

FeO(OH)·nH2O

amorph

Farbe:
braun, hellbraun, gelbbraun
Strichfarbe:
gelbbraun
Glanz:
von Matt-Erdig bis hochglänzend, je nach Goethit-/Lepidokrokit-Anteil

Linarit

PbCu(SO4)(OH)2

monoklin

7.BC.65

Farbe:
himmelblau, tiefblau
Strichfarbe:
hellblau
Glanz:
Glasglanz
Opazität:
transparent bis durchscheinend
Referenzen:
Fd. Rolf J. 2009
Bild zum Appetit anregen

Malachit

Cu2(CO3)(OH)2

monoklin

5.BA.10

Farbe:
grün
Strichfarbe:
blassgrün
Glanz:
Diamantglanz-, Glasglanz , Seidenglanz, Matt
Opazität:
durchscheinend bis opak
Bruch:
submuschelig, uneben
Bild zum Appetit anregen

Markasit

FeS2

orthorhombisch

2.EB.10

Farbe:
bronzefarben, hellbronzefarben-gelb, zinnweiß, grünlicher Stich; häufig treten irisierende Anlauffarben (Polarisationsfarben) auf
Strichfarbe:
grau bräunlichschwarz
Glanz:
Metallglanz
Opazität:
opak
Referenzen:
Wittern, A. (1995): Mineralien finden im Harz, Köln: Sven von Loga, S.96-97.

Melanterit

Fe2+SO4·7H2O

monoklin

7.CB.35

Farbe:
grün, gelbgrün, bräunlichschwarz, bläulichgrün, grünlichweiß
Strichfarbe:
weiß
Opazität:
teilweise transparent bis durchscheinend

Meneghinit

Pb13CuSb7S24

orthorhombisch

2.HB.05

Farbe:
dunkel-bleigrau
Strichfarbe:
metallic, schwarz glänzend
Glanz:
kräftiger Metallglanz
Opazität:
opak
Beschreibung:
bis 1 mm große Nädelchen als Einschlüsse in einem Jamesonitkorn (nicht gesichert)
Referenzen:
Oelsner et al. (1958)

Millerit

NiS

trigonal

2.CC.20

Farbe:
messinggelb, grau-metallisch
Strichfarbe:
grünlich-schwarz
Glanz:
Metallglanz
Opazität:
opak

Mimetesit

Pb5(AsO4)3Cl

hexagonal

8.BN.05

Farbe:
honiggelb, grünlich, grau, farblos, gelbbraun, gelborange, weiß
Strichfarbe:
weiß
Glanz:
Diamantglanz, Harzglanz
Opazität:
teilweise transparent bis durchscheinend
Bruch:
uneben, submuschelig
Tenazität:
spröde
Referenzen:
Gröbner, J., Hajek, W, Junker, R. & Nikoleizig, J. (2011). Neue Mineralienschätze des Harzes. S.67-68. Papierflieger-Verlag, Clausthal-Zellerfeld.
Fund Rolf J., 2009
Bild zum Appetit anregen

'Mimetesit-Pyromorphit-Mischkristallreihe'

Pb5(AsO4)3Cl-Pb5(PO4)3Cl

Bild zum Appetit anregen
© Walter Hajek

Nickelin

NiAs

hexagonal

2.CC.05

Farbe:
weiß mit stark gelblich-rosa Farbton
Strichfarbe:
bräunlichschwarz
Opazität:
opak
Bruch:
muschelig
Tenazität:
spröde

Opal

SiO2·nH2O

4.DA.10

Farbe:
vielfarbig - darunter: farblos ([Hyalit]), weiß, gelb, rot, braun, grün, blau, violett, schwarz, gelegentlich mit Farbspiel als [Edelopal]; gelb- orange bis feuerrot als [Feueropal]
Strichfarbe:
weiß
Glanz:
Glasglanz, Fettglanz, Wachsglanz, Matt
Opazität:
transparent, durchscheinend, auch opak
Beschreibung:
massive Stücke vollständig in Opal umgewandelte Gangmasse (Calcit+Fluorit) mit eingeschlossenem Galenit
Referenzen:
Haldenfund, Thomas L. um 1977

Orthoklas

KAlSi3O8

monoklin

9.FA.30

Farbe:
farblos / weiß / graugelb / gelb / rosarot / bläulich irisierend (Mondstein).
Strichfarbe:
weiß
Glanz:
Glasglanz Perlmuttglanz
Opazität:
transparent bis durchscheinend
Referenzen:
EDX Gröbner (unveröffentlicht)

Parasymplesit

Fe2+3(AsO4)2·8H2O

monoklin

8.CE.40

Farbe:
grünlichblau
Strichfarbe:
weiß
Glanz:
Seidenglanz
Opazität:
durchscheinend

Pharmakosiderit

KFe43+(AsO4)3(OH)4·6-7H2O

kubisch

8.DK.10

Farbe:
olivgrün, smaragdgrün, rötlichbraun, gelblichbraun, honiggelb
Strichfarbe:
gelblich grün
Glanz:
Diamantglanz/Fettglanz
Opazität:
teilweise transparent bis teilweise durchscheinend
Bild zum Appetit anregen
© Rolf J.

Plumbojarosit

PbFe63+(SO4)4(OH)12

trigonal

7.BC.10

Farbe:
gelblichbraun, dunkelbraun, goldbraun
Strichfarbe:
blass braun
Opazität:
durchscheinend bis teilweise durchscheinend
Referenzen:
Gröbner, et al. (2011). Neue Mineralienschätze des Harzes. S.67-68. Papierflieger-Verlag, Clausthal-Zellerfeld.

Posnjakit

Cu4(SO4)(OH)6·H2O

monoklin

7.DD.10

Farbe:
blau, dunkelblau
Strichfarbe:
grünlich blau
Referenzen:
Schnorrer (2004): Mineralogische Notizen VIII; Aufschluss 55, Heidelberg
Fund Rolf J.
Bild zum Appetit anregen
© Rolf J.

Pyrit

FeS2

kubisch

2.EB.05

Farbe:
messinggelb-met.
Strichfarbe:
grünlich-schwarz
Glanz:
Metallglanz
Opazität:
opak
Bild zum Appetit anregen

Pyrolusit

MnO2

tetragonal

4.DB.05

Farbe:
silbrig-schwarz, dunkel-grau
Strichfarbe:
schwarz, blau-schwarz
Glanz:
Metallglanz
Opazität:
opak
Bruch:
muschelig
Bild zum Appetit anregen
© haasi*as

Pyromorphit

Pb5(PO4)3Cl

hexagonal

8.BN.05

Farbe:
grün, braun, gelb, orange, rot, grau, farblos, durchscheinend
Strichfarbe:
weiß
Glanz:
Diamantglanz - Fettglanz
Opazität:
teilweise transparent bis teilweise durchscheinend
Bild zum Appetit anregen

Pyrrhotin

Fe1-xS

2.CC.10

Farbe:
bronzefarben, bronzerot, dunkelbraun
Strichfarbe:
grau-schwarz
Glanz:
Metallglanz
Opazität:
opak
Referenzen:
Luedecke (1896), Die Minerale des Harzes
Bild zum Appetit anregen

Quarz

SiO2

trigonal

4.DA.05

Farbe:
nahezu alle Farben vertreten; durchsichtig, weiß, gelb, violett, braun, schwarz, grün, blau, rosa usw.
Strichfarbe:
weiß
Glanz:
Glasglanz, Wachsglanz, matt
Opazität:
durchscheinend, transparent, glasklar
Bruch:
muschelig
Tenazität:
spröde
Bild zum Appetit anregen

Ranciéit

(Ca,Mn2+)0.2(Mn4+,Mn3+)O2·0.6H2O

trigonal

4.FL.40

Farbe:
schwarz, braun, violett
Strichfarbe:
blass rötlichbraun mit einem blass violetten oder
Glanz:
Matallglanz
Opazität:
opak, in dünnen Fragmenten durchscheinend

Rozenit

Fe2+SO4·4H2O

monoklin

7.CB.15

Farbe:
farblos, grünlich, grünlichweiß, gelblich weiß, weiß
Strichfarbe:
weiß
Opazität:
transparent bis durchscheinend

Scheelit

CaWO4

tetragonal

7.GA.05

Farbe:
farblos, weiß, gelblich, grau, orange und braun
Strichfarbe:
weiß
Glanz:
Fettglanz
Referenzen:
Slg. Rolf J.
Bild zum Appetit anregen

Schwefel

S

orthorhombisch

1.CC.05

Farbe:
schwefelgelb bis honiggelb, gelbbraun, grünlich, rötlichgrau, gelblichgrau, auch schwarz durch organische Einschlüsse
Strichfarbe:
weiß bis hellgelb
Glanz:
Harzglanz, Fettglanz
Bruch:
muschelig, uneben
Tenazität:
ziemlich spröde, etwas teilbar
Bild zum Appetit anregen
© sulzbacher

Segnitit

PbFe33+H(AsO4)2(OH)6

trigonal

8.BL.10

Farbe:
gelbgrün
Bruch:
rauh
Tenazität:
spröde
Referenzen:
Hans-Jürgen Haas (EDX durch Dr. Bär)

Serpierit

Ca(Cu,Zn)4(SO4)2(OH)6·3H2O

monoklin

7.DD.30

Farbe:
himmelblau
Strichfarbe:
grünlichweiß
Opazität:
transparent
Verwechslungsgefahr:
Devillin, Orthoserpierit
Referenzen:
Schnorrer (2004): Mineralogische Notizen VIII; Aufschluss 55, Heidelberg
Fund Rolf J.
Bild zum Appetit anregen
© Rolf J.

Siderit

Fe2+CO3

trigonal

5.AB.05

Farbe:
gelb bis dunkelbraun, grau, teilweise bunt metallisch anlaufend, bei kohliger Beimengung schwarz
Strichfarbe:
weiß
Glanz:
Glasglanz, Seidenglanz
Opazität:
durchscheinend
Bild zum Appetit anregen

Siderotil

Fe(SO4)·5H2O

triklin

7.CB.20

Farbe:
gelblich, gelblich weiß, weiß, hellgrün, hellgrün weiß
Strichfarbe:
weiß
Opazität:
transparent bis durchscheinend

Silber

Ag

kubisch

1.AA.05

Farbe:
silberweiß, nicht selten angelaufen
Strichfarbe:
silberweiß-met.
Glanz:
Metallglanz
Opazität:
opak
Referenzen:
Hans-Jürgen Haas

Skorodit

Fe3+AsO4·2H2O

orthorhombisch

8.CD.10

Farbe:
dunkelgrün bis blaugrün, blau violett, gelb, braun, grau, farblos; auch farbwechselnd von blau im Tageslicht zu lila oder gelbgrün im Kunstlicht. (Lapis 10/2000, S. 37).
Strichfarbe:
weiß
Glanz:
Glasglanz bis Diamantglanz, manchmal auch Harzglanz
Bild zum Appetit anregen
© sulzbacher

Sphalerit

(Zn,Fe)S

kubisch

2.CB.05

Farbe:
schwarz, gelb, rot, braun, farblos (selten), grün (selten)
Strichfarbe:
bräunlich-weiß
Glanz:
Fettglanz- oder Diamantglanz
Opazität:
durchscheinend bis opak
Bild zum Appetit anregen

Stibnit

Sb2S3

orthorhombisch

2.DB.05

Farbe:
bleigrau, bläulich stahlgrau oder schwarz
Strichfarbe:
dunkelbleigrau
Glanz:
Metallglanz
Opazität:
opak
Bruch:
submuschelig
Tenazität:
hoch flexibel aber nicht elastisch

Stolzit

PbWO4

tetragonal

7.GA.05

Farbe:
farblos, weißlich, beigegelb, orangegelb, orange, braungelb, auch grau bis schwarz; durchscheinend bis durchsichtig.
Strichfarbe:
weiß
Glanz:
Fettglanz bis Diamantglanz (im Bruch).
Bruch:
uneben, muschelig
Tenazität:
spröde
Referenzen:
Slg. Rolf J.
Bild zum Appetit anregen
© Rolf J.

Susannit

Pb4(SO4)(CO3)2(OH)2

trigonal

5.BF.40

Farbe:
farblos, grünlich, gelblich, hellgrünlichgelb
Strichfarbe:
weiß
Glanz:
Diamantglanz
Opazität:
transparent bis durchscheinend
Referenzen:
Walter Hajek

Tennantit

Cu10(Fe,Zn)2As4S13

kubisch

2.GB.05

Farbe:
stahlgrau, blaugrau-metallisch
Strichfarbe:
rotbraun, schwarz
Glanz:
Metallglanz
Opazität:
opak, reiner Tennantit nur in dünnsten Splittern rotbraun durchscheinend

Tenorit

CuO

monoklin

4.AB.10

Farbe:
stahlgrau bis schwarz
Strichfarbe:
bräunlichschwarz
Glanz:
Metallglanz
Opazität:
opak
Referenzen:
Schulze,E.(1895). Lithia Herzynia, Verzeichnis der Minerale des Harzes und seines Vorlandes. Verlag von Veit & co. Leipzig

Tetraedrit

Cu10(Fe,Zn)2Sb4S13

kubisch

2.GB.05

Farbe:
grau bis olivbraun
Strichfarbe:
grauschwarz
Glanz:
Metallglanz
Opazität:
opak
Bild zum Appetit anregen

Titanit

CaTiSiO5

monoklin

9.AG.15

Farbe:
farblos, braun, grün, gelb, rosarot oder schwarz
Strichfarbe:
weiß
Glanz:
Diamantglanz, Harzglanz, Glasglanz
Opazität:
transparent bis durchscheinend bis opak
Bild zum Appetit anregen
© sulzbacher

Ullmannit

NiSbS

kubisch

2.EB.25

Farbe:
stahlgrau, silberweiß
Strichfarbe:
graulich schwarz
Glanz:
Metallglanz
Opazität:
opak
Bruch:
uneben
Tenazität:
spröde
Bild zum Appetit anregen

'Wad'
Referenzen:
Gröbner, J., Hajek, W, Junker, R. & Nikoleizig, J. (2011). Neue Mineralienschätze des Harzes. S.67-68. Papierflieger-Verlag, Clausthal-Zellerfeld.
Fund Rolf J., 2011

Wavellit

Al3(PO4)2(OH,F)3·5H2O

orthorhombisch

8.DC.50

Farbe:
blau, braun, bräunlichschwarz, farblos, grün
Strichfarbe:
weiß
Glanz:
Glasglanz - Perlmuttglanz
Referenzen:
Lüdecke (1886): Die Minerale des Harzes, Berlin: Gebrüder Bornträger

Wismut

Bi

trigonal

1.CA.05

Farbe:
rötlichweiß
Strichfarbe:
bleigrau
Glanz:
Metallglanz
Opazität:
opak

'Wolframit'

(Fe,Mn,Mg)WO4

monoklin

4.DB.30

Farbe:
dunkelbraun, grau-schwarz
Strichfarbe:
rötlichbraun, dunkelbraun, schwarz
Glanz:
leichter Metallglanz, Fettglanz
Bruch:
uneben, spröde
Bild zum Appetit anregen

Wroewolfeit

Cu4(SO4)(OH)6·2H2O

monoklin

7.DD.10

Farbe:
grünblau, dunkel grünblau
Strichfarbe:
hellblau
Glanz:
Glasglanz
Opazität:
transparent bis durchscheinend
Referenzen:
Gröbner, J., W. Hajek, R. Junker & J. Nikoleizig (2011). Neue Mineralienschätze des Harzes. Papierflieger-Verlag, Clausthal-Zellerfeld.

Wulfenit

PbMoO4

tetragonal

7.GA.05

Farbe:
orangegelb, orangerot, rot, wachsgelb, gelblichgrau, olivgrün, braun, schwarz
Strichfarbe:
weiß
Glanz:
Harzglanz, Fettglanz
Opazität:
transparent bis durchscheinend
Beschreibung:
stammt das Material mit Sicherheit von einer Neudorfer Grube und nicht von einer Straßberger?
Referenzen:
Klaus,D. & Stedingk,K. (1989). Wulfenit - ein neues Mineral für Neudorf /Harz. Emser Hefte, Jg.89, Nr.4, S.44.
Bild zum Appetit anregen
© Th.Lühr