https://www.mineralbox.biz
https://www.mineral-bosse.de
https://www.mineraliengrosshandel.com
https://www.edelsteine-neuburg.de
'._('einklappen').'
 

Itrongay

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Madagaskar / Anosy, Region / Betroka, Distrikt / Mahasoa East / Itrongay

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=16752
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

Itrongay, Mahasoa East, Betroka, Anosy, MG
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Ausführliche Beschreibung

"Itrongay" nennt sich ein Gebiet, berühmt für gelben, schleifwürdige Orthoklas1), aber auch für schleifwürdigen Diopsid und Zirkon.

Im Jahre 1922, als der bekannte französische Mineraloge LACROIX sein Buch über die Mineralien Madagaskars schrieb, lag das ehemalige Dorf namens Itrongay zwischen den Orten Betroka und Benenitra im Süden der Insel. Es befand sich nahe des heute bekanntes Dorfes Tongay, südlich des Flusses Hazofotsy.
Itrongay war damals ein wichtiges mineralogisches Zentrum, allerdings wird man auf heute üblichen Karten Itrongay nicht finden, nur auf geologischen.

Den berühmten Orthoklas findet man heute in einem 40 km großen Gebiet um das ehemalige Itrongay. Mineralien aus dieser Gegend werden auch heute noch von Händlern mit "Itrongay" etikettiert.


1) Nicht alle edlen Orthoklase, beschriftet mit Itrongay, stammen aus der Gegend um Itrongay. Es wurden genauso in den 1980ern edle Orthoklase in Ampandrandava und im Gebiet um Betroka gefunden.
Analysen ergaben, dass es sich bei um 2001 gesammelter hellgelber bis farbloser Feldpat aus einer der Fundorte um Itrongay um Sanidin handelt und nicht Orthoklas (Simmons and Falster 2002). Weitere Untersuchungen von Ackermann et al. (2005) zur Kationverteilung und Anordnung von Si, Al, Fe auf der tetragonalen Fläche eines Kalifeldspats von Itrongay zeigten, dass es sich um monoklinen Sanadin handelt. Siehe auch http://www.escholarship.org/uc/item/20f968sx

Mineralien (Anzahl: 24)

?

Hinweis

- Klicke auf ein oder mehrere Elemente um Mineralien mit Deiner Auswahl anzuzeigen. Die ausgewählten Elemente werden durch einen grünen Hintergrund angezeigt.

- Klicke zweimal auf ein Element um dieses Element auszuschließen. Die Auswahl wird durch grünen Hintergrund mit rot, durchgestrichenem Text angezeigt.

ZurücksetzenAlBBaBeCCaClFFeHKMgNaOPPbSiSrTiZr
Orthoklasr
Jun Wu and David R. Veblen: Characterization of Al-Si ordering state in an alkali feldspar using atom location by channeling-enhanced microanalysis (ALCHEMI). American Mineralogist 95 (2010) S.41-46.

(Anosy, Region/Betroka, Distrikt/Mahasoa East/Itrongay)
BM
Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Mineral -> anerkanntes Mineral
Mineral (TL) -> Mineral-Typlokalität
Mineral -> micht anerkanntes Mineral
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Regionslokalitäten an denen das Mineral gefunden werden kann
 M -> Link zur allgemeinen Mineralseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Mineral ? -> Vorkommen ist fragwürdig

Aktualität: 04. Aug 2022 - 17:56:27

Mineralbilder (14 Bilder gesamt)

Sanidine
Aufrufe (File:
1546193431
): 3364
Sanidine
Perfect color and gem quality, naturally etched sanidine crystal, from Itrongay, Mahasoa East Commune, Betroka District, Anosy Region, Toliara Province, Madagascar; Dimensions: 32 mm x 18 mm x 16 mm
Copyright: pegmatite; Beitrag: pegmatite
Fundort: Madagaskar/Anosy, Region/Betroka, Distrikt/Mahasoa East/Itrongay
Mineral: Sanidin
Bild: 1546193431
Wertung: 10 (Stimmen: 1)
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Sanidine

Perfect color and gem quality, naturally etched sanidine crystal, from Itrongay, Mahasoa East Commune, Betroka District, Anosy Region, Toliara Province, Madagascar; Dimensions: 32 mm x 18 mm x 16 mm

Copyright: pegmatite
Beitrag: pegmatite 2018-12-30
Mehr   MF 
Sanidin
Aufrufe (File:
1295731429
): 880
Sanidin
Größe: 82x60x40 mm; Fundort: Itrongay, Mahasoa East, Betroka-Distrikt, Anosy Region, Provinz Tuléar, Madagaskar; Ex Wolfgang Henkel Sammlung
Copyright: Dan Weinrich; Beitrag: slugslayer
Fundort: Madagaskar/Anosy, Region/Betroka, Distrikt/Mahasoa East/Itrongay
Mineral: Sanidin
Bild: 1295731429
Wertung: 8.5 (Stimmen: 2)
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Sanidin

Größe: 82x60x40 mm; Fundort: Itrongay, Mahasoa East, Betroka-Distrikt, Anosy Region, Provinz Tuléar, Madagaskar; Ex Wolfgang Henkel Sammlung

Copyright: Dan Weinrich
Beitrag: slugslayer 2011-01-22
Mehr   MF 
Orthoklas
Aufrufe (File:
1296760746
): 773
Orthoklas
Größe: 16x14x07 mm; Fundort: Itrongay, Mahasoa East, Betroka-Distrikt, Anosy Region, Provinz Tuléar, Madagaskar
Copyright: Rob Lavinsky; Beitrag: slugslayer
Fundort: Madagaskar/Anosy, Region/Betroka, Distrikt/Mahasoa East/Itrongay
Mineral: Orthoklas
Bild: 1296760746
Wertung: 8 (Stimmen: 1)
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Orthoklas

Größe: 16x14x07 mm; Fundort: Itrongay, Mahasoa East, Betroka-Distrikt, Anosy Region, Provinz Tuléar, Madagaskar

Copyright: Rob Lavinsky
Beitrag: slugslayer 2011-02-03
Mehr   MF 

Untergeordnete Seiten

Liste aktualisieren | Anzeigeebene: 2 - 3 - 4 - 5 - Alles aufklappen

Aktualität: 04. Aug 2022 - 17:56:27

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Lacroix, A. (1922): Mineralogie de Madagascar, Tome I. Géologie-Minéralogie descriptive. A.Challamel (Éditeur), Paris. 624p.
  • Coombs, D.S.(1954): Ferriferous orthoclase from Madagascar. Min. Mag., 30: 409-27.
  • Behier, J. (1960): Contribution á la Minéralogie de Madagascar. Ann. Géol. Madagascar XXIX, Tananarive, 78S.
  • Behier, J. (1963): Carte mineralogique de Madagascar. Archive Service Géol. Madagascar. A 1871.
  • Weiss, S. (1991): Eisenhaltiger gelber Orthoklas - ein wiederentdeckter Edelstein aus Madagaskar. Lapis 16 (3): 13-14.
  • Pezzotta, F.(1999): Madagaskar - Das Paradies des Mineralien und Edelsteine. ExtraLapis 17, 30-31
  • Simmons, W. B. and Falster, A. U (2002): Yellow orthoclase (sanidine) from South Betroka, Madagascar. Min. Rec. 33: 79-80.
  • Ackermann, S., Kunz, M., Armruster, T., Schefer, J. & Hanni, H. (2005): Cation distribution in a Fe-bearing K-feldspar from Itrongay, Madagascar. A combined neutron- and x-ray single crystal diffraction study. Lawrence Berkeley National Labroatory (http://www.escholarship.org/uc/item/20f968sx).
  • Daniil V. Popov, Richard A. Spikings, Théodore Razakamanana: Inclusions of Amorphous and Crystalline SiO2 in Minerals from Itrongay (Madagascar) and Other Evidence for the Natural Occurrence of Hydrosilicate Fluids. Geosciences Vol. 12, Nr. 1 (2022) Art.-Nr. 28. Open Acess doi:10.3390/geosciences12010028

Links

Einordnung