'._('einklappen').'
 

Malawi

Steckbrief

Land

Malawi

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=4551
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Ausführliche Beschreibung

Bodenschätze:

Malawi verfügt in erster Linie über Bauxit und Niobium-Vorkommen.

Bei Kayerekera im Bassin des N Rukuru liegen 11.000 t Uranerze mit einem Gehalt von 0,17 %. Im April 2009 wurde dort durch eine australische Gesellschaft eine Uran-Mine eröffnet, in die bislang etwa 200 Millionen Dollar investiert wurden. Die jährlichen Einnahmen für Malawi sollen sich auf über 100 Mio. Dollar belaufen, wodurch die Mine die größte Devisenquellen des Landes wird und durch Arbeitsplätze und Zulieferindustrien fast 10 % zum malawischen Bruttosozialprodukt beitragen soll.

In der Nähe von Livingstonia liegt die Mchenga-Steinkohlengrube, eine Lagerstätte mit 2 Mio. t (möglicherweise 20 Mio.) und hohem Brennwert. Weiter gibt es Kohle am Lufira (0,6–50 Mio. t), bei Ngana (15–50 Mio. t), Mwabvi (5–10 Mio. t), Lengwe (10 Mio. t), Kayerekera 0,5–5 möglich 165 Mio. t ).

Der Sand am Malawisee bei Senga enthält 670.000 t an Granat, Titaneisen, Monazit. An der Eisenbahnstrecke bei Tengani liegen 2,5 Mio. t Sand mit einem Titaneisengehalt von 3 % und 300.000 t mit 0,3 % Rutil, ein bedeutendes Titanmineral. Bei Ilomba Hill liegen 100.000 t mit 3 %, bei Chilwa Island 375.000 t mit 0,95 %, und Thundulu 900.000 t mit 0,37 % Niobgehalt. Bei Thundulu finden sich auch 2 Mio. t Phosphatvorkommen mit 17 % Gehalt. Bei Linthipe liegen 14 Mio. t kaolitische Tonerde. Bei Mchinji liegen 1,6 Mio. t, die für die Herstellung von Glas taugen. Ebenso liegen in den Chilwa-Sandbänken 25 Mio. t Siliziumsand. Bei Katengeza und Chimutu in Zentralmalawi liegen Graphitvorkommen mit 2,7 Mio. t Erz mit einem Gehalt von 5,83 % Kohlenstoff.

Im S des Landes, ca. 150 km N der Hauptstadt Lilongwe, befinden sich erhebliche Niobium-Vorkommen, die derzeit exploriert werden.

Mineralien (Anzahl: 105)

?

Hinweis

- Klicke auf ein oder mehrere Elemente um Mineralien mit Deiner Auswahl anzuzeigen. Die ausgewählten Elemente werden durch einen grünen Hintergrund angezeigt.

- Klicke zweimal auf ein Element um dieses Element auszuschließen. Die Auswahl wird durch grünen Hintergrund mit rot, durchgestrichenem Text angezeigt.

ZurücksetzenAlBBaBeCCaCeClCrCuErFFeHKLaLiMgMnNNaNbNdNiOPPbSSiSnSrTaThTiUWYYbZnZr
Aegirinr
Josef Metzger (Katschcalcit)
(Southern Region/Zomba, Distrikt/Mount Malosa)
2 BM
Amazonit (Var.: Mikroklin)i
Paragenese: typischer Rauchquarz, Zirkon, teilweise Hämatit, Annit
(Southern Region/Zomba, Distrikt/Mount Malosa)
r
Dr. Hans-Gunter Mylius: http://www.mindat.org/mesg-7-267338.html
(Southern Region/Zomba, Distrikt/Mount Malosa)
1 BM
Rauchquarz (Var.: Quarz)r
Josef Metzger (Katschcalcit)
(Southern Region/Zomba, Distrikt/Mount Malosa)
2 BM
Rubin (Var.: Korund)1M
Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Mineral -> anerkanntes Mineral
Mineral (TL) -> Mineral-Typlokalität
Mineral -> micht anerkanntes Mineral
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Regionslokalitäten an denen das Mineral gefunden werden kann
 M -> Link zur allgemeinen Mineralseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Mineral ? -> Vorkommen ist fragwürdig

Aktualität: 13. Oct 2017 - 13:05:58

Mineralbilder (1 Bilder gesamt)

Edenit
Aufrufe (Bild: 1102285834): 3160
Edenit

ca. 6 cm lang; Fundort: Nord-Malawi

Copyright: berthold
Beitrag: Mineralienatlas 2004-12-05

Gesteine (Anzahl: 14)

Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Gestein -> Name des Gesteins
Gestein (TL) -> Gestein Typlokalität
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Fundstellen für dieses Gestein in der Region
 G -> Link zur allg. Gesteinsseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Gestein ? -> Vorkommen fragwürdig

Aktualität: 13. Oct 2017 - 13:05:58

Fossilien (Anzahl: 2)

Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Fossil -> Name des Fossils
Fossil (TL) -> Fossil-Typlokalität
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Fundstellen für dieses Fossil in der Region
 F -> Link zur allg. Fossilseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Fossil ? ->Vorkommen fragwürdig

Aktualität: 13. Oct 2017 - 13:05:58

Untergeordnete Seiten

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Garson, M.S. (1965): Carbonatites in S Malawi. Geol. Survey of Malawi, Bull. 15, 128 S.
  • Petersen, O.V. & Grossman, M. (1991). Aegirin und weitere interessante Mineralien eines neuen Fundes in Malawi. Min.-Welt, Jg.2,Nr.5, S.16-18.
  • Planzer, H. & Planzer, H. (1997). Urner Mineralienfreunde im innersten Afrika - Aegirin von Zomba (Malawi). Mineralienfr., Jg.35, Nr.3, S.8-11.
  • Nkhoma, J.E.S. (2000): Geology of Malawi. Ministry of Natural Resources and Environmental Affairs, Geol. Survey Dept. (Zomba, Malawi), 11 S.
  • Dill, H.G. & Mylius, H.-G. (2006). Der 'Double-Blue'-Achat von Finishi Village in S-Malawi. Aufschluss, Jg.57, Nr.2, S.123-28.
  • http://de.wikipedia.org/wiki/Malawi

Einordnung