'._('einklappen').'
 

Tamazeght in Marokko

Steckbrief

Land

Marokko

Re­gi­on

Béni Mellal-Khénifra, Region / Khénifra, Provinz / Tamazeght (Tamazert; Jebel Bou Agrao)

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=897
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Bilder von Fundstellen (1 Bilder gesamt)

Titan-Andradit
Aufrufe (Bild: 1132567508): 1638
Titan-Andradit

Ti-Andradit mit weißem Nephelin in Alkalipegmatit; Kristalle 1-3 cm;
Jebel Bou Agrao (Tamazehgt), Hoher Atlas, Marokko

Sammlung: Peter Seroka
Copyright: Carlos Pareja
Beitrag: Collector 2007-12-16

Ausführliche Beschreibung

Lage

Tamazeght (oder Tamazert) ist ein Massiv im östlichen Hohen Atlas, ca. 18km SSE der Kreisstadt Midelt. Das für weltbeste Nepheline bekannte Vorkommen liegt am Bach Akhchakhchakh, etwa zwischen den Siedlungen Zebzate und Ait Labbes.


Lagerstätte und Geologie

Der Fundort ist auch unter dem Namen Jebel (Berg) Bou Agrao bekannt (ältere Literatur). Ein ehemaliger Probeschurf und minimaler Abbau von Nephelin. Alkaligesteine (Nephelin Syenite mit Pyroxeniten, Carbonatite mit Analcimiten und Trachybasalten, Alkali-Lamprophyre und Tinguaite) aus dem mittleren Eozän. Einige der Syenite und Pegmatite sind hydrothermal gealtert.


Mineralien

Die bekanntesten Mineralien von Tamazeght sind Nephelin und Schorlomit. Nephelin kommt in hexagonalen, dickprismatischen, meist grauen oder weißen kompakten oder langgestreckten, extrem scharf ausgebildeten Kristallen, meist mit Schorlomit vergesellschaftet vor. Die Kristalle können bis 12 cm lang sein.

Die Schorlomite bilden idiomorphe, schwarze rhomboedrische oder mit dem Ikositetraeder kombinierte Kristalle bis mehrere cm. Nicht wenige der auf dem Markt befindlichen Stufen sind aus dem Trägermaterial Kalkstein ausgesäuert, Spuren der Behandlung sind deutlich erkennbar. Darunter leiden manchmal leider die Schorlomite.

Seit einigen Jahren gelangten auch tiefschwarze Granate auf den Markt, welche i.d.R. mit Orthoklas vergesellschaftet oder auf diesem aufgewachsen sind. Diese schwarzen Granate sind Ti-Andradite (bzw. Melanite) (oder einfach nur schwarze Andradite) aus Miarolen der Episyenite vom Tizi-n-Inouzane bei Imilchil im Hohen Atlas und sind nicht mit den Schorlomiten aus den Nephelinsyeniten vom Jebel Bou Agrao verwandt. Bedingt durch die andauernde wissenschaftliche Kontroverse, ob es sich bei den schwarzen Kristallen um das anerkannte Mineral Schorlomit, ein Mitglied der Granatstrukturgruppe oder um Ti-Andradit (Melanit) handelt, wurden auf dem Weg vom Finder über die Händler zum Sammler sehr viele der schwarzen Mineralien fehlbenannt. Als einfache Regel gilt, dass alle schwarzen Granate aus der Nephelin-Paragenese des Jebel Bou Agrao Schorlomite sind und das es sich bei den schwarzen Granaten aus Imilchil um Ti-Andradite handelt. Ganz clevere Händler haben es sich mittlerweile leicht gemacht und nennen ihre Stufen Schorlomit-Ti-Andradit.

Besonders schön auch die bis zu 2cm großen, orangebraunen (tw. asymmetrische) Zirkone sowie, sehr selten, glänzend schwarze Thorite bis 6 mm.

Aus den Nephelin Syeniten

Aus den Carbonatiten


Fundstellenbericht

Aktuelle Situation (Besuch Oktober 2004)

Anfahrt von Midelt. Für den etwas berggewohnten Sammler ein ergiebiges Sammelgebiet. Mit gewissem Zeitaufwand (Übernachtung mit Zelt) sind gute Funde gewährleistet. Da die meisten der seltenen Mineralien den marokkanischen Händlern unbekannt sind (und bisher in Marokko kaum jemand auf die Idee kam, auch seltene Mineralien zu suchen), ist der Jebel Bou Agrao ein kleines Alkalipegmatit-Systematikerparadies.


Literatur

  • Jahn, S., Bode, R., Lyckberg, P., Medenbach, O., Lierl, H.J.; 2003; Marokko-Land der schönen Mineralien und Fossilien. Achtung: Die Lage von Tamazeght auf der Karte ist falsch eingezeichnet !
  • Jéremine, E.; 1949; Etude petrographique des roches éruptives et métamorphiques du massif Bou Agrao; Notes Services Geologique du Maroc, 2,74.
  • Kadar, M., (1964) Minéralogie et implications peétrologiques des pegmatites de syénites néphéliniques du massif alcaline du Tamazeght (Haut Atlas de Midelt, Maroc). Unpublished Thesis, Université Paul Sabatier, Toulouse. 146 p.
  • Khadem Allah, B., (1993): Syénites et pegmatites néphéliniques de complex alcaline du Tamazeght (Haut Atlas de Midelt, Maroc). Unpublished Thése Doctorat (Ph.D Thesis), Université Paul Sabatier, Toulouse. 240 p.
  • Marks, M. A. W., J. Schilling, I.M. Coulson, T. Wenzel and G. Markl (2008): The alkaline-peralkaline Tamazeght Complex, High Atlas Mountains, Morocco: Mineral chemistry and petrological constraints for derivation from a compositionally heterogeneous mantle source. Journal of Petrology, 49, 1097-1131.
  • Salvi, S., Fontan, F., Monchoux, P.; 2000; Hydrothermal mobilization of High Field Strength Elements (HFSE) in alkaline igneous systems: Evidence from the Tamazeght Complex, Morocco. Econ. Geol., Vol. 95, 558-576
  • Woolley, A.R.; 2001; Alkaline rocks and carbonatites of the world, part 3, Africa. BMNH

Quellangaben

Mineralien (Anzahl: 32)

?

Hinweis

- Klicke auf ein oder mehrere Elemente um Mineralien mit Deiner Auswahl anzuzeigen. Die ausgewählten Elemente werden durch einen grünen Hintergrund angezeigt.

- Klicke zweimal auf ein Element um dieses Element auszuschließen. Die Auswahl wird durch grünen Hintergrund mit rot, durchgestrichenem Text angezeigt.

ZurücksetzenAlBaCCaCeClFFeHIKMgMnNaNbOPPbSSiSrThTiZnZr
'Amphibol-Supergruppe'r
Lian-Xun Wang, Michael A.W. Marks, Thomas Wenzel, Gregor Markl: Halogen-Bearing Minerals From the Tamazeght Complex (Morocco): Constraints On Halogen Distribution and Evolution In Alkaline To Peralkaline Magmatic Systems. Can Mineral Vol. 54 (2016) S. 1347-1368.
(Béni Mellal-Khénifra, Region/Khénifra, Provinz/Tamazeght (Tamazert; Jebel Bou Agrao))
M
'Apatit-Gruppe'r
Lian-Xun Wang, Michael A.W. Marks, Thomas Wenzel, Gregor Markl: Halogen-Bearing Minerals From the Tamazeght Complex (Morocco): Constraints On Halogen Distribution and Evolution In Alkaline To Peralkaline Magmatic Systems. Can Mineral Vol. 54 (2016) S. 1347-1368.
(Béni Mellal-Khénifra, Region/Khénifra, Provinz/Tamazeght (Tamazert; Jebel Bou Agrao))
M
'Biotit'r
Lian-Xun Wang, Michael A.W. Marks, Thomas Wenzel, Gregor Markl: Halogen-Bearing Minerals From the Tamazeght Complex (Morocco): Constraints On Halogen Distribution and Evolution In Alkaline To Peralkaline Magmatic Systems. Can Mineral Vol. 54 (2016) S. 1347-1368.
(Béni Mellal-Khénifra, Region/Khénifra, Provinz/Tamazeght (Tamazert; Jebel Bou Agrao))
M
Eudialytr
Lian-Xun Wang, Michael A.W. Marks, Thomas Wenzel, Gregor Markl: Halogen-Bearing Minerals From the Tamazeght Complex (Morocco): Constraints On Halogen Distribution and Evolution In Alkaline To Peralkaline Magmatic Systems. Can Mineral Vol. 54 (2016) S. 1347-1368.
(Béni Mellal-Khénifra, Region/Khénifra, Provinz/Tamazeght (Tamazert; Jebel Bou Agrao))
M
Sodalithr
Lian-Xun Wang, Michael A.W. Marks, Thomas Wenzel, Gregor Markl: Halogen-Bearing Minerals From the Tamazeght Complex (Morocco): Constraints On Halogen Distribution and Evolution In Alkaline To Peralkaline Magmatic Systems. Can Mineral Vol. 54 (2016) S. 1347-1368.
(Béni Mellal-Khénifra, Region/Khénifra, Provinz/Tamazeght (Tamazert; Jebel Bou Agrao))
M
Titanitr
Lian-Xun Wang, Michael A.W. Marks, Thomas Wenzel, Gregor Markl: Halogen-Bearing Minerals From the Tamazeght Complex (Morocco): Constraints On Halogen Distribution and Evolution In Alkaline To Peralkaline Magmatic Systems. Can Mineral Vol. 54 (2016) S. 1347-1368.
(Béni Mellal-Khénifra, Region/Khénifra, Provinz/Tamazeght (Tamazert; Jebel Bou Agrao))
M
Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Mineral -> anerkanntes Mineral
Mineral (TL) -> Mineral-Typlokalität
Mineral -> micht anerkanntes Mineral
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Regionslokalitäten an denen das Mineral gefunden werden kann
 M -> Link zur allgemeinen Mineralseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Mineral ? -> Vorkommen ist fragwürdig

Aktualität: 11. Nov 2018 - 13:28:57

Mineralbilder (8 Bilder gesamt)

Ti-Andradit  - Schorlomit-Serie
Aufrufe (Bild: 1282159689): 3558, Wertung: 9.25
Ti-Andradit - Schorlomit-Serie

Hoher Atlas, Marokko, 50x40 mm

Sammlung: Embarak
Copyright: Norbert Brieske
Beitrag: Embarak 2010-08-18
Ti-Andradit
Aufrufe (Bild: 1239532515): 4331, Wertung: 9
Ti-Andradit

Fundort: Jebel Bou Agrao (Tamazehgt), Hoher Atlas, Marokko

Copyright: Dominik Schläfli
Beitrag: slugslayer 2009-04-12
Magnetit
Aufrufe (Bild: 1303942300): 1179
Magnetit

Größe: 7,7 x 7 x 6,5 cm, Fundort: Tamazeght (Jebel Bou Agrao), Hoher Atlas, Marokko

Copyright: Rob Lavinsky
Beitrag: thdun5 2011-04-28

Gesteine (Anzahl: 10)

Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Gestein -> Name des Gesteins
Gestein (TL) -> Gestein Typlokalität
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Fundstellen für dieses Gestein in der Region
 G -> Link zur allg. Gesteinsseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Gestein ? -> Vorkommen fragwürdig

Aktualität: 11. Nov 2018 - 13:28:57

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Jahn, S. et al. (2003). Marokko. Land der schönen Mineralien und Fossilien. Bode Verlag, Haltern, S.316-19.
  • Doc Diether

Einordnung