'._('einklappen').'
 

Naica

Steckbrief

Land

Mexiko

Re­gi­on

Chihuahua / Saucillo, Municipio / Naica

GPS-Ko­or­di­na­ten

Naica - N 27° 51' W 105° 30'



Naica

WGS 84: 
Lat.: 27,85° N, 
Long: 105,5° W
WGS 84: 
Lat.: 27° 51' 0" N,
   Long: 105° 30' 0" W
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=913
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Bilder von Fundstellen (1 Bilder gesamt)

Pueblo de Naica
Aufrufe (Bild: 1273968013): 1174
Pueblo de Naica

Die Siedlung von Naica

Copyright: Wikipedia User: Luis067
Beitrag: Stefan 2010-05-16

Ausführliche Beschreibung

Besonders berühmt ist Naica durch die Entdeckung des "Cave Of Swords" (Höhle der Schwerter) 1910 sowie der "Cave of the Crystals" im Jahr 2000 geworden, wo freistehende (!) Gipskristalle von 12 m Länge und bis 1 m Dicke vorkommen. Siehe auch Mineralrekorde - Gips.

Mineralien (Anzahl: 101)

Mineralbilder (87 Bilder gesamt)

Gips
Aufrufe (Bild: 1292799530): 16040
Gips

Größe: 10 cm; Fundort: Naica, Municipio Saucillo, Chihuahua, Mexiko

Copyright: Rock Currier
Beitrag: slugslayer 2010-12-19
Fluorit
Aufrufe (Bild: 1354894900): 1074, Wertung: 9
Fluorit

Größe: 87x60x42 mm; Fundort: Naica, Municipio Saucillo, Chihuahua, Mexiko

Copyright: Watzl Minerals
Beitrag: slugslayer 2012-12-07
Baryt mit Pyriteinschlüssen
Aufrufe (Bild: 1204201297): 534
Baryt mit Pyriteinschlüssen

Kristallgröße 10mm, Naica, Mexico

Copyright: skibbo
Beitrag: skibbo 2008-02-28

Untergeordnete Seiten

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Johnson, P.W. (1965): A field guide to the gems and minerals of Mexico, S.23ff.
  • White, Jr.,J.S. (1973). Extreme Symmetrical Distortion of Pyrite from Naica, Mexico. Min. Rec., Vol.4, H.6, S.267-70.
  • Rothenberg, S. (1977). Gipskristalle aus Naica / Mexico (Bem. Eigenfund). Lapis, Jg.2, Nr.2, S.27.
  • Panczner, W.D. (1983). Notes from Mexico. Min. Rec., Vol.14, H.6, S.385-86.
  • Lapis Red. (1985). Lapis Aktuell: Lapis ist überall ! Lapis, Jg.10, Nr.6, S.4.
  • Red. Min.-Welt (2001). Neuentdeckung von riesigen Gips-Kristallen in Mexiko. Min.-Welt, Jg.12, Nr.2, S.64.
  • Sabagun, C.L. & Winchell, J.R. (2001). Naica's Glittering New Crystal Cave, Chihuahua, Mexico. Rocks & Minerals, Vol.76, H.5, S.347-49.

Weblinks:


Quellenangaben:

Fundstellen

  • Carmen Mine
  • Convento Mine
  • Descubridora Mine
  • Gibralter Mine
  • Maravilla Mine
  • Naica Mine
  • Pajaritos Mine
  • San Felipe Mine
  • San Francisquito Mine
  • San Vicente Mine
  • Santa Rita Mine

Einordnung