'._('einklappen').'
 

Bambolla Mine (Moctezuma Mine)

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Mexiko / Sonora / Moctezuma, Municipio / Moctezuma / Bambolla Mine (Moctezuma Mine)

GPS-Ko­or­di­na­ten

Bambolla Mine



Bambolla Mine

WGS 84: 
Lat.: 29° N, 
Long: 109° W
WGS 84: 
Lat.: 29° 0' 0" N,
   Long: 109° 0' 0" W
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=1706
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

⚒ Bambolla, Moctezuma, Sonora, MX
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Ausführliche Beschreibung

Ein Viehzüchter entdeckte in den 1930ern das Gebiet und war in erster Linie an Gold interessiert. Zwischen 1936 und 1945 wurde hier in großem Stil abgebaut. Bis dahin war Tellur von keinerlei Bedeutung. 1960 kaufte eine mexikanische Firma die Förderrechte. Nach langen Aufräum- und Prospektionsarbeiten stellte sich heraus, dass es zu aufwändig war, das Tellur aus dem Erz zu lösen. Somit wurden alle Aktivitäten 1964 beendet und seitdem nicht mehr wieder aufgenommen. Es gibt verschiedene Halden; die eine mit verstärktem Emmonsitgehalt, dann eine Rhyolithhalde mit vielen Tellurmineralien, darunter ged. Tellur (Haupterz), Tellurit, Zemannit, Denningit und Spiroffit, und eine Quarz-Dickit-Brekzienhalde, die zemannithaltig ist.

Mineralien (Anzahl: 57)

Mineralbilder (124 Bilder gesamt)

Tellurit
Aufrufe (Bild: 1453566984): 1969, Wertung: 9.14
Tellurit (SNr: B001564)

Prismatischer goldgelber Kristall auf Quarz, Bb = 5 mm; Fundort: Bambolla Mine (Moctezuma Mine), Moctezuma, Sonora, Mexiko.

Sammlung: Lithothek der Münchener Micromounter
Copyright: Hannes Osterhammer
Beitrag: Münchener Micromounter 2016-01-23
Mehr   MF 
Emmonsit
Aufrufe (Bild: 1367742607): 1842, Wertung: 9
Emmonsit

Bambolla Mine (Moctezuma Mine), Moctezuma, Sonora, Mexiko, Bildbreite 14 mm

Sammlung: Embarak
Copyright: Embarak
Beitrag: Embarak 2013-05-05
Mehr   MF 
Emmonsit
Aufrufe (Bild: 1211884308): 1787
Emmonsit

Bildbreite: 3 mm; Fundort: Bambolla Mine, Moctezuma, Sonora, Mexiko

Copyright: Christian Rewitzer
Beitrag: Hg 2008-05-27
Mehr   MF 

Gesteine (Anzahl: 2)

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Mandarino, Matzat, Williams (1969). Zemannit. Can. Min. 10, 139. (Typ-Publ.)
  • Harris, Nuffield (1972). Bambollait. Can. Min. 11, 738. (Typ-Publ.)
  • Williams (1982). Cuzticit. Min. Mag. 46, 257. (Typ-Publ.)
  • H. Braith, J. Gröbner, G. Langer & M. Seitz (2001): Moctezumas geheime Schätze: Bambolla, Bambollita und San Miguel. Lapis, 26(1), 11-23.
  • Rewitzer, C. (2001): Bambollita, Bambolla, San Migeul und Candelaria: Untertagefunde und Typmineralien. Lapis, 26 (1), 24-40.
  • Grundler, P. et al. (2008). Xocolatlite, Ca2Mn4+2Te2O12H2O, a new tellurate related to kuranakhite: description and measurement of Te oxidation state by XANES spectroscopy. Amer. Min., 93. (Typ-Publ.)
  • Weiß,S. (2009). Neue Mineralien: Xocolatlit. Lapis, Jg.34, Nr.1, S.48-49+58.
  • De Ascencao Guedes, R. (2009). Vu dans la presse. La Topaze de Schneckenstein (Allemagne) / La Xocolatlite (Mexique). Règne Minéral, Nr.86, S.40.
  • Grundler, P. (2009). Neue Mineralien - Ein neues Mineral mit dem Namen 'Schokolade'. Schw. Strahler, Nr.1, S.37-39.
  • Jahn, S. (2009). Neue Mineralien 2008: Xocolatlit. Min.-Welt, Jg.20, Nr.6, S.80-84.

Einordnung