'._('einklappen').'
 

Zacatecas

Steckbrief

Land

Mexiko

Re­gi­on

Zacatecas

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=923
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Ausführliche Beschreibung

Die Bergwerke "San Martin" und "Sabinas" bei Sombrerete im Bundesland Zacatecas/Mexiko

Die Bergwerke (Minen) "San Martin" und "Sabinas" bei Sombrerete im Bundesland Zacatecas besuchten wir im Frühjahr 2004 und die "San Martin" nochmals im Winter 2005. Beide bauen auf einen großen Skarn ab,der größtenteils aus massivem Bornit besteht.

Entstanden ist die Lagerstätte durch ein Intrusiv (Granit), der die dortigen Kalksteinformationen durchbrach. Am Rand des Intrusives wandelte sich der Kalk dann durch die Hitze in Marmor um. An den Kontaktbereichen des Intrusives reicherte sich dann das Erz an, es entstanden "Erzstöcke".

Der Bergbau in Mexico ist als sehr modern zu bezeichnen, bei dem faktisch kein Abraum mehr Übertage gelagert wird. Dort befindet sich von Prinzip her nur noch das zermahlene Erzgestein und das Material, welches nach dem Flotieren übrig bleibt. Diese Reste werden aber wieder zum Auffüllen der Abbaukammern verwendet. Die "Erzstöcke" werden von unten her angefahren und nach oben hin abgebaut. Dabei bleiben nur noch einzelne Pfeiler stehen. Nachdem eine "Lage" abgebaut wurde, wird dieser entstandene Hohlraum dann wieder mit den Resten der Flotation (Gesteinsgrus) verfüllt. Ein Abbausystem, das, soweit ich weiß, früher in Deutschland entwickelt wurde. Das erzhaltige Gestein wird mittels Rampen, die eine maximale Neigung von 10% haben dürfen, von LKWs mit bis zu 50t Zuladung übertage befördert. Dort wird es fein gemahlen und kommt dann in die Flotation. Dort werden dann alle wichtigen Erze durch Einsatz von Chemie herausgelöst.

Sombrerete
Sombrerete

Sombrerete Mexiko/Zacatecas

endeavour-minerals
Sombrerete
Sombrerete

Sombrerete Mexiko/Zacatecas

endeavour-minerals
Sombrerete
Sombrerete

Sombrerete Mexiko/Zacatecas

endeavour-minerals

Das Bergwerk "San Martin" liegt im Dorf San Martin in der Nähe von Sombrerete und wird durch das mexikanische Bergbauunternehmen Immsa (ein Tochterunternehmen der Grubo Mexico) betrieben. Es ist seit ca. 1950 in Betrieb und fördert zur Zeit pro Tag 4.000to Material. Es hat mittlerweile eine Tiefe von 800m erreicht. Allerdings gibt es hier auch bei noch größeren Teufen nicht so große Bewetterungsprobleme, wie sie zum Beispiel im Bergbau Sachsens auftraten. Verschiedene Nivells unterteilen das Bergwerk. Dort befinden sich dann auch die einzelnen Abbaukammern, die nicht selten eine Länge von ca. 40m und eine Höhe von ca. 20m bis 30m erreichen.

Blick auf das Bergwerk San Martin
Blick auf das Bergwerk San Martin
Mathias Jurgeit Lampertheim, Hessen
Eingang der Mine San Martin
Eingang der Mine San Martin
Mathias Jurgeit Lampertheim, Hessen
Bohrwagen
Bohrwagen

in der San Martin Mine

Mathias Jurgeit Lampertheim, Hessen
Druse auf Nivell 21, San Martin
Druse auf Nivell 21, San Martin

Druse_San_Martin

endeavour-minerals

Einige Bilder der Mine "San Martin" bei Sombrerete mit Ansicht der Anlage, dem Eingang ins Bergwerk, einem Bohrwagen und einer von mir gefundenen Druse auf Nivell 21 (2004)


Das Bergwerk "Sabinas" befindet sich außerhalb des Dorfes San Martin, sozusagen an einem anderen Bereich des Intrusives. Es baut auf dem selben Skarn ab wie auch die "San Martin", wird aber durch ein anderes Unternehmen betrieben. Bis 1995 wurde hier jedoch nur geringfügig abgebaut. Nach 1995 nahm das mexikanische Bergbauunternehmen Penjoles das Bergwerk richtig in Betrieb. Zur Zeit werden hier 2.500to Gestein/Erz pro Tag abgebaut, jedoch soll das Abbau-volumen noch weiter steigen. Die tiefste Stelle der "Sabinas" liegt zur Zeit bei 740m, der tiefste Abbau liegt bei 640m.

Pickup eines Geologen der Mina Sabinas
Pickup eines Geologen der Mina Sabinas

Geologenfahrzeug_Sabinas

endeavour-minerals
Bohrwagen der Mina Sabinas
Bohrwagen der Mina Sabinas

Bohrwagen_Sarbinas

endeavour-minerals
Ein Geologe vor reinem Erz der Mina Sabinas
Ein Geologe vor reinem Erz der Mina Sabinas

Erzstock_in_Sabinas

endeavour-minerals

Bilder aus der Mina "Sabinas" mit dem Pick Up der Geologen, von einem Bohrwagen und einem Geologen vor einer Wand aus reinem Erz. 82004)


Widmung

Ich danke mit diesem Fundstellenbericht dem Betriebsleitern und Geologen der dortigen Bergwerke "San Martin" und "Sabinas" für ihre Informationsbereitschaft, der Führung durch das Bergwerk, sowie dem Interesse, ihre Bergwerke auch für Besucher zu öffnen, denn nur so kann man Bergbau noch aktiv erleben. Desweiteren danke ich meinen Begleiter und "Tourboss" Mathias Jurgeit für die schönen Touren durch das noch schönere Mexiko. Mit freundlichem Gruß Lexikon:UserHomepage?memberid=14287 den 16.03.2005


Bilder allgemein

Bergmann aus San Martin
Bergmann aus San Martin
endeavour-minerals
Uebersichtskarte San Martin
Uebersichtskarte San Martin

Mexiko/Zacatecas/Sombrerete, Municipio/San Martin

endeavour-minerals
Schnitt durch ein Bergwerk
Schnitt durch ein Bergwerk

Schnitt_Bergwerk

endeavour-minerals

Bilder mit einem bekannten Minero aus San Martin, einer Übersichtskarte über das Gebiet, sowie einem Schnitt durch ein Bergwerk (2004)

Mineralien (Anzahl: 144)

Mineralbilder (17 Bilder gesamt)

Topaz
Aufrufe (Bild: 1381310180): 468
Topaz

Perfect quality, topaz specimen. Topaz crystals, with rutile inclusions, nested on ryholite matrix rock. Specimen, from Mun. de Villa García, Zacatecas, Mexico; Size 50 х 40 х 20 mm

Sammlung: pegmatite
Copyright: pegmatite
Beitrag: pegmatite 2013-10-09
Argentit
Aufrufe (Bild: 1357410984): 412
Argentit

Zacatecas, Mexiko, 1,5 x 1,5 x 0,8 cm

Sammlung: geomueller
Copyright: geomueller
Beitrag: geomueller 2013-01-05
Jamesonit
Aufrufe (Bild: 1387386925): 420
Jamesonit (SNr: A009056)

Nadelige silbergraue Kristalle auf Pyrit, BB = 10 mm. Fundort: Zacatecas, Mexiko.

Sammlung: Lithothek der Münchener Micromounter
Copyright: Hannes Osterhammer
Beitrag: Manfred Früchtl 2013-12-18

Gesteine (Anzahl: 7)

Untergeordnete Seiten

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Quellenangaben

Einordnung