'._('einklappen').'
 

Mineral maxima

Die Faszination riesiger Kristalle ergreift auch Laien beim Anblick der Giganten. Große Kristalle mit mehreren Metern Länge, teilweise perfekt von der Natur geformt, sind eine Seltenheit und nur wenig Literatur beschäftigt sich mit diesen Kristallriesen. Was ein "Riese" im Reich der Minerale ist, hängt aber von der jeweiligen Art des Minerals ab. Für das eine Mineral ist schon ein wenige Zentimeter großer Kristall eine Besonderheit, für das andere Mineral bedarf es meterlanger Kristalle, um in den Reigen der Riesen aufgenommen zu werden. Diese Seite gibt Ihnen einen Überblick über die jeweils größten Kristalle ihrer Art.

Zur weiteren Vertiefung in die Materie der "Großen Kristalle":

Mineral

Größe

Fundort

Weitere Beschreibung

Referenz

Allanit (Orthit)

114 x 38 cm

Arendal, Norwegen

minsocam.org

Amblygonit

7,62 x 2,44 x 1,83 m

Hugo Mine, Keystone, South Dakota, USA

minsocam.org

Aikinit

Individuelle Kristalle bis 1 m

Djida, Burjatien, Russland

World of Stones 1/93; Siberia's crystals

Andorit

Kristalle bis 9 cm

San José Mine, Oruro, Bolivien

Im Jahr 2004 wurden in der San José Mine, Oruro, Bolivien, die weltbesten Andorite gefunden, darunter metallisch graue Kristalle bis 9 cm.

Moore, T., 2005; What's new in minerals: Tucson show 2005; Min. Record vol. 36, 3, 291

Antimonit

Längen über 1 m

Lagerstätte Feishuiyan, Xikuangshan in China

Die heutzutage bekanntesten längsten Kristalle stammen aus der Lagerstätte Feishuiyan, Xikuangshan in China mit Längen über 1 m; die Kristalle sind jedoch nur wenige Millimeter dick.

Bis zur Entdeckung der chinesischen Antimonite galten die aus dem klassischen Vorkommen Ichinokawa auf der südlichen Insel Shikoku in Japan stammenden Kristalle als die größten. Die Kristalle wurden ca. zwischen 1882 und 1886 gefunden und von den Bergleuten wegen ihrer Länge teilweise als Zaunpfähle benutzt. Von den sehr wenigen erhalten gebliebenen Antimoniten (jeweils ca. 60 cm) befinden sich die bekannt längsten in der berühmten Wada-Sammlung in Japan und im mineralogischen Museum in Hamburg. Dass es unter der Ausbeute dieses weltweit einzigartigen Fundes in Ichinokawa noch längere (größere) Kristalle gab, ist anzunehmen, jedoch heute nicht mehr nachweisbar.

Lapis 02/2006, S. 28

Wada-Sammlung, Central Research Lab, Mitsubishi Mining Company, Yono, Saitama, Japan

Aquamarin

Ein riesiger Kristall von 61 kg wurde in Brasilien in der Gegend von Belo Horizonte gefunden. Im Naturhistorischen Museum von New York gibt es ein geschliffenes Exemplar von 4438 Karat, eiförmig facettiert. Auch kann im Smithsonian Institut in Washington DC (SIWDC) ein facettierter Aquamarin (25x10cm) bewundert werden. 20 - 30 cm große Kristallfragmente aus jeweils größeren Kristallen von Pedra Azul, Mins gerais, Brasilien.

Mineralienportrait Beryll: Aquamarin

Der Große Naturführer "Mineralien und Edelsteine" (Verlegt Bei Kaiser), S.211-216

Steger, G., 2006; Fifty-nine treasure hunts in Minas gerais, 1969-2005. Min.Record:37, 3, 208

Argyrodit

18 x 15 x 12 cm

Bolivien

Befindet sich in der Cranfield-Sammlung des Smithsonian Instituts, Washington, USA.

Guillemin, 1964, S.1; 1972, S.115

Babingtonit

Kristalle bis 5,8 cm Kantenlänge

Qiaojia, Landkreis Qiaojia, Zhaotong Präfektur, Provinz Yunnan, China

Gefunden 2007

Ref: Lapis 33 (6), 21-30; sowie MinAtlasSteckbrief Babingtonit

Barium-Pharmakosiderit

bis zu 1 cm

Grube Clara, Oberwolfach

In der Grube Clara bei Oberwolfach im Schwarzwald (auch Typlokalität) kommen bis zu 1 cm große rötlich- bis gelblichbraune isometrische würfelähnliche xx vor.

Lapis Heft 7/8 2000 (Grube Clara-Sonderheft)

Baryt

Elandsrand Gold Mine, Südafrika

Ein Exemplar mit dem Gewicht von ca. 50 kg wurde in Dufton, England gefunden. Ein weiterer Kristall (83 x 25,5 x14,5 cm und 76,5 kg Gewicht) wurde 1997 in der Elandsrand Gold Mine in Südafrika entdeckt.

minsocam.org

Batisit

10 cm

Inagli, Aldan, Jakutien, Russland

World of Stones; 1/93; Siberia's crystals

Beryll

18 x 3,5 m, Gewicht ca. 400 t

Malakialina, Malagasy, Madagaskar

Das größte gefundene Exemplar stammt aus Malakialina, Malagasy, Madagaskar. Es ist stolze 18 Meter lang, besitzt einen Durchmesser von rund 3,5m und wiegt 400 Tonnen. Ein weiterer Kristall wurde im Jahre 1950 im US-Bundesstaat Maine entdeckt, es misst 10m und ist 2m dick.

Beryllkristalle im Assunção Pegmatit im nördlichen Portugal erreichen mehrere Meter Länge ([Assunção Pegmatit)|

Portugal/Viseu, Distrikt/Sátão/Ferreira de Aves/Aldeia Nova/Assuncao Mine
Mineralienportrait Beryll

Der Große Naturführer "Mineralien und Edelsteine" (Verlegt Bei Kaiser), S.211-216

GiantCrystals

Brucit

14 x 8 x 1 cm

Texas, Lancaster County, Pennsylvania, USA

Calcit

7 x 7 x 2 m, 254 t

6 x 6 x 3 m, 280 t

5 x 5 x 3 m, 214 t

Helgustadir, Reydarfioerdur (Reydarfjord),Island (Helgustadir - Reydarfjord - N 65° 3' 36" W 14° 0' 36", GiantCrystals)

Weitere große Kristalle:

Ein Rhomboeder der Größe 109 x 95 x 46 cm kommt aus Sterling Bush, New York und wiegt ca. 500kg. In Missouri, USA wurde ein Skalenoeder-Kristall von 76 cm entdeckt (siehe minsocam.org)

Der Große Naturführer "Mineralien und Edelsteine" (Verlegt Bei Kaiser), S.211-216

Chabasit

bis 4 cm

Vidoy und Sandoy,Faröer-Inseln

i.d.R. begleitet von Heulandit, Stilbit und Apophyllit

Betz, V.; 1981; Zeolithes from Iceland and the Faroes. MR 12:5, 26

Currie, J.; 1907; The minerals of the Faroes. Trans Edin Geol Soc 9:1, 68

Gottardi, G.; Galli, E.; 1985; Natural Zeolites

Chalkopyrit

bis zu 40 cm

Nikolaevskiy Mine, Dal'negorsk, Primorskiy Kraj, Sibirien, Russland

Mineralogical Record, Vol. 32, Jan-feb 2001; Sonderheft Dal`negorsk

Charoit

bis 30 cm

Murun, Aldan, Jakutien, Russland

World of Stones, 1/93; Siberia's crystals

Chlorargyrit (Cerargyrit)

über 6 t

Lagerstätte von Treasure Hill, Nevada, USA

massives Stück

Coelestin

bis 1 m Länge

Crystal Cave, Put-in-Bay (nicht Putin Bay!!), Ohio/USA (Crystal Cave - Put-in-Bay - N 41°39' W 82°50', GiantCrystals)

Die Höhle kann besichtigt werden.

Columbit

61 x 51 x 51 cm

Bob Ingersoll Mine, Dike No. 1, Black Hills, South Dakota, USA

minsocam.org

Cordierit

bis 50 cm Länge

La Fuenfria, Robledo de Chavala, Sierra Guadarrama, Madrid, Spanien

Prismatische Kristalle bis 50cm Länge wurden von Quiroga F. Montaner y Soler Ende des 19. Jh.s in La Fuenfria, Robledo de Chavala, Sierra Guadarrama, Madrid, Spanien gefunden. Weitere große Exemplare bis 25cm stammen vom Cerro San Pedro, Guadalix de la Sierra, Madrid, Spanien.

Tschermak, G.; 1894; Historia Natural (Barcelona)

Diamant

3100 Karat

Aus dem größten bisher auf der Erde gefundenen Rohdiamanten mit 3100 Karat wurde der "Stern von Afrika", Teil der britischen Kronjuwelen mit gerade mal 530 Karat, angefertigt. Der zweitgrößte Diamant ist der "Cullinan" mit 3025 Karat.

Der größte bekannte Diamant der Milchstraße hat einen Durchmesser von mehr als 4.000 Kilometern. US-Astronomen haben den Himmelskörper in 50 Lichtjahren Entfernung im Sternbild Zentaur entdeckt. Der kosmische Superdiamant ist ein kristallisierter so genannter Weißer Zwerg.

Die astronomische Kohlenstoffkugel "BPM 37093" hat 10 Milliarden Billionen Billionen (10 Quintilliarden) Karat, das ist eine 1 mit 34 Nullen. Ihre Entfernung zur Erde beträgt etwa 475 Billionen Kilometern.

Elbait

bis 1 m Länge und bis zu 25 cm Durchmesser

Anjahamiary-Pegmatit, Fort Dauphin-Gebiet, Madagaskar

Rosafarbene Elbaite

Ellenbergerit

Parigi,Dora Maira, Piemont/Italien

Bis cm-lange amethystfarbige langprismatische xx, eingewachsen in Pyrop-xx, von der Typlokalität Parigi,Dora Maira, Piemont/Italien.

smoeller

Elpidit

35-50 cm Länge

Khaldzan Buratag Massiv, Altai-Gebirge, Hovd Aimag (Khovd Aimag), Mongolei.

Sonnenartige Sphärulite bis 1 m Durchmesser im Pegmatit #1. Einzelne Kristalle dieser Lagerstätte erreichten 35-50 cm Länge und 5-8 cm Dicke.

Quelle: Kortashov, Pavel: mindat.org(messages/5.4.2009. " The largest xx of elpidite which I'd observe had form "sun"-like spherulite 1 m in diameter in pegmatite #1 of Southern outcrop of Khaldzan Buragtag massif. Single prismes of elpidite were up to 35-50x5-8 cm"

Erythrin

Strahlig angeordnete Nadeln von 10,2 cm Länge wurden in Geoden der Grube Rappold Mine, Schneeberg, Sachsen entdeckt.

Angeblich existieren auch Erythrinkristalle von 40 cm Länge von Talmessi/Iran und 60 cm Länge von Bou Azzer

Sinkankas - "Mineralogy for Amateurs" 1964, p.409)

Fluorit

Globe Mine, New Mexico, USA: Bis 2 m Durchmesser und bis 16.000 kg schwer;

Rosiclaire, Illinois, USA: Bis 200 kg schwer

Oltschialp, Schweiz: Bis 100 kg schwer

Moldava, Tschechien und Muscadrociu, Sardinien: Über 1m.

Weitere Rekorde, gemessen an Kantenlängen: Peyrebrune, Frankreich und St. Lawrence, Canada (> 50cm)

Der größte Spaltoktaeder stammt aus Cornwall, England mit einer Kantenlänge von 14cm. Der größte Würfel aus Cumberland, England hat eine Kantenlänge von 13 cm. Der Jefferson County in New York hat einen Würfel von 30 cm zu bieten. (minsocam.org)

Ein Riesenkristall mit 160 cm Durchmesser wurde in der Wushan-Grube, Landkreis De`an, Provinz Jiangxi gefunden und ist in einem Verwaltungsgebäude in Wushan ausgestellt. (Ottens, B.; 2005; Chinese Fluorite; MR : 36, 1, 64)

Einer der weltgrößten Rosafluorite ist 18cm groß und wurde am 18.7.1975 an der Westwand der Aiguille des Pelerins, Mont Blanc-Massiv vom Schweizer Strahler Georges Bettembourg gefunden. Er wurde nach seinem Finder "Georges" benannt und befindet sich, letzten Informationen nach, in der Sammlung Eric Asselborn. (Asselborn, E.; 1993; Georges; Lapis-Sonderheft Nr.-4- Fluorit)

Seroka, P., 2000; Daten, Fakten, Weltweite Vorkommen. S.a. > Collector

Forsterit

größer 70 cm Länge, vermutlich aber über 1 m Länge

Insel Zabargad (auch Seberged oder St. Johns Island genannt) im Roten Meer/Ägypten (Zabargad - N 23° 36' 36" E 36° 11' 24")

GiantCrystals

Franklinit

Oktaeder von 17,5 cm Kantenlänge

Sterling Hill, New Jersey, USA

minsocam.org

Gahnit

Oktaeder von 12,5 cm Kantenlänge

Sterling Hill, New Jersey, USA

minsocam.org

Galenit

Würfel von 25 cm Seitenlänge und 118 kg Gewicht

Great Laxey Mine auf der Isle Of Man

Aufbewahrt im British Museum in London. Ähnlich große Kristalle stammen auch aus Bleialf und Rescheid / Eifel

Der Große Naturführer "Mineralien und Edelsteine" (Verlegt Bei Kaiser), S.211-216

Gerhardtit

3 x 1 x 1 mm

Likasi, Shaba, Zaire

minsocam.org

Gips

bis 12 m Länge und bis zu 1 m Durchmesser

Naica Grube, Municipio de Saucillo, Chihuahua, Mexico (Naica-Grube - N 27° 51' W 105° 30')

Weitere große Kristalle stammen aus:

Pilar de Jaravia, Almeria, Spanien: Größter Kristall 2,5 m, weitere durchschnittlich 50 cm (Pilar de Jaravia - N 37° 24' W 1° 40', GiantCrystals)

BILD:1107777445

Mineral und Fundort: Pilar de Jaravia, Provinz Almeria, Spanien
Geode: 8,0 x 2,6 x 1,6 m; größter Kristall 2,5 m.
Foto und Copyright: Javier Garcia

Braden Mine, Chile: 300 x 8 cm, angeblich auch noch wesentlich größer werdend

Wayne County, Utah, USA: 120 x 15 cm

Debar-Gipsbergwerk, Mazedonien : bis 7 m große Marienglaskristalle (Debar Gipsbergwerk - N 41°31' E 20°31', GiantCrystals

geology.ou.edu

GiantCrystals

minsocam.org

Gold

Oktaedrische Platten von 30 cm Durchmesser

Mother Lode, Kalifornien, USA

Die Platten befinden sich im "Mineral Museum", Minen- und Geologie-Abteilung, Kalifornien, USA.

minsocam.org

Granat

2,5 m Durchmesser, 37 t

Norwegen

Ein weiterer Granat aus Norwegen wiegt 700 kg. In den USA wurde ein Granat mit 1500 kg gefunden.

Ein ebensolcher großer Granat mit ca. 2 m Kantenlänge wurde in den 70er Jahren in der Nähe von Ratnapura, Ceylon, geborgen, aber schnell zerkleinert, um Schleifmaterial für Schmuck zu gewinnen.

In der Rogers Mine, North Creek, New York, USA wurde ein Dodekaeder mit einem Durchmesser von 61 cm entdeckt.

Der Große Naturführer "Mineralien und Edelsteine" (Verlegt Bei Kaiser), S.211-216

Halit (Steinsalz)

ürfelförmige Kristalle bis zu 1,10 m Kantenlänge

Kaligrube Merkers in Thüringen

Würfelförmige Kristalle bis zu 1,10m Kantenlänge sind aus der Kaligrube Merkers in Thüringen bekannt geworden. Die Grube und die Kristalle können besichtigt werden, auch in virtueller Form (siehe Link unten). Ebensogroße Kristalle sollen auch auf heute stillgelegten Kaliwerken im unteren Allertal vorgekommen sein. Auch im Kalirevier von Carlsbad/USA wurden bis 1m große, orange gefärbte Halitwürfel gefunden.

Kaligrube Merkers - N 50° 49' E 10° 07'

Kalirevier Carlsbad - N 32° 27' W 103° 53'

GiantCrystals

GiantCrystals

virtueller Besuch der Kristallgrotte Merkers

Hibonit

Tafelige Kristalle bis 2,0 x 1,5 cm

Mrassu-Fluß im Gebiet Rudnyi Altai-Iultin

World of Stones; 1/93; 15

Hornblende

15 x 15 x 46cm

Sterling Hill, New Jersey, USA

Wesentlich größere Hornblendekristalle sollen in Bancroft/Kanada vorkommen.

minsocam.org

Kassiterit

bis 10 cm

Lagerstätte Iultin, Chukotka, NE-Sibirien

Aus den alluvialen Lagerstätten des Zentralteils der Insel Phuket (Thailand) ein ca. 7,5 x 6,0 cm großer, scharf ausgebildeter dunkelbrauner Zwilling (Visiergraupen), ausgestellt im Nationalmuseum von Thalang (Phuket).

Iultin: World of Stones, 1/93; 14

Phuket : National Museum Thalang (info Collector)

Kernit

2,44 m Höhe und 0,91 m Breite

Kramer, Kern County, Kalifornien, USA

minsocam.org

Klinochlor

bis zu 30 cm Durchmesser

Zlatoust, Ural, Russland

minsocam.org

Kornerupin

Grüne Kristalle bis 23 cm Größe in Edelsteinqualität

Fiskenässet-Region, S von Nuuk, Grönland

Mineralogical Record, 1980; Vol. 11, 93-96 h,c,q,p; sowie 1993; Vol. 24 , Sonderheft Grönland, 14 p,h,c

Korund

61 x 30 cm, ca. 160 kg

Transvaal, Südafrika

minsocam.org

Krokoit

15 cm

Adelaide Mine, Dundas, Tasmanien

minsocam.org

Kupfer

Kristalle bis 6,8 cm

Point Prospect, Michigan

Kristalle bis 6,8cm wurden 1990 im Point Prospect, Michigan gefunden. Von Keeweenaw sind auch Aggregate von gediegen Kupfer bis mehrere Meter Größe bekannt geworden.

Ein Kupferaggregat von annähernd 17 Tonnen Gewicht und einer Länge von mehr als 4m wurde am Grund des Lake Superior gefunden.

Rosemeyer, T.; Carlson, S.M.; 2000; Mineralogy of Point Prospect, Keewenaw County, Michigan; Rocks & Minerals 75:22-228

MichiganTech - The Mineral Museum of Michigan

Lautarit

200 g

Pampa del Pique III, or Pampa Grove, Chile

minsocam.org

Legrandit

28 cm

17. Sohle der Ojuela Mine, Mapimi, Mexiko

Der 28 cm Einzelkristall wurde 1979 gefunden.

Weitere bis 20 cm große Kristalle existieren in der Sammlung Romero.

Panczner, M.; 1987; Minerals of Mexico

Loparit

bis 2 cm (Zwillinge)

Burpala Alkalimassiv, Sibirien

World of Stones; 1/93; 17

Malachit

Malachitblock von geschätzten 25-30 t Gewicht

Nizni Tagil im nördlichen Ural

1835 wurde bei Nizni Tagil im nördlichen Ural ein Malachitblock von geschätzten 25-30 t Gewicht gefunden, der in Folge von den Steinhauern des Zaren kunstvoll verarbeitet wurde.

Bis über 50 t schwere Brocken wurden im südlichen Ural gefunden.

Der Große Naturführer "Mineralien und Edelsteine" (Verlegt Bei Kaiser), S.211-216

Manaksit

bis 8 x 20 cm

Palitra Pegmatit der Karnarsurt Mine, Lovozero-Gebrige, Kola Halbinsel, Russland

gefunden um 2002

Mineralogical Record, 36, S. 407

Mikroklin

49,38 m Länge, 35,97 m Höhe und 13,72 m Tiefe

Devils Hole Beryl Mine, Fremont County, Colorado, USA

1981 wurde ein Einzelkristall in der Devils Hole Beryl Mine (Fremont County, Colorado, USA) gefunden. Der Kristall ist 49,38 m lang, 35,97 m hoch und 13,72 m tief und wiegt wahrscheinlich 15.908.890 kg. Dies ist der bisher größte Kristall, der auf der Welt entdeckt wurde. Es ist aber nicht ganz sicher, ob es sich wirklich um einen Einzelkristall handelt.

John Bett's fine minerals

Mimetesit

6 cm Länge, 2,7 cm Durchmesser

Tsumeb, Namibia

minsocam.org

Molybdänit

plattige Kristalle bis 14,7 cm Durchmesser

Kingsgate Molybdän-Lagerstätte, New England Range, New South Wales, Australien

Die weltgrößten Molybdänit-Kristalle wurden zwischen 1890 und 1930 in der Kingsgate Molybdän-Lagerstätte (New England Range, New South Wales, Australien) gefunden. Aus dem Schacht Sachs Nr. 5 stammen plattige Kristalle bis 14,7 cm Durchmesser.

Scalisi,P., Cook,D., 1983; Classic Mineral Localities of the World; Asia and Australia

Montebrasit

10 cm Länge

Chappu, Braldu-Tal. Baltistan, Pakistan

Ein weißer Kristall, ca. 10 cm lang, wurde in Chappu, Braldu-Tal. Baltistan, Pakistan gefunden

Blauwet, D.; 2004; World Class Localities: The Shigar, Basha and Braldu Valleys;

in Lapis International: Pakistan, Minerals, Mountains and Majesty; p. 46.

Morganit

Madagaskar

Ein Exemplar wurde in Madagaskar gefunden, welcher heute als Treppenschliff von 598,7 Karat im Museum von St.Petersburg steht. Weitere schöne Kristalle sind im Prager Naturmuseum und im SIWDC zu sehen.

Der Große Naturführer "Mineralien und Edelsteine" (Verlegt Bei Kaiser), S.211-216

Muskovit

4,57 x 3,05 m

Inikurti Mine, Nellore, Indien

minsocam.org

Nitronatrit (Nitratin)

17 cm

Tarapaca, Chile

Der Kristall befindet sich im British Museum of Natural History, London, England.

minsocam.org

Natrolith

30 x 11 x 12 cm

Berg Putelichorr, Chibiny-Massiv, Kola Halbinsel, Russland

Der Kristall wurde 1954 von Dr. Lev Borodin gefunden und befindet sich heute im Fersman-Museum in Moskau (Katalog-Nr. 56544)

Mineralienportrait/Zeolithe

Natrosilit

9 kg Gewicht

Palitra-Pegmatit der Karnarsurt Mine, Lovozero-Gebirge, Kola Halbinsel, Russland

Der weltgrößte Kristall ist 9k g schwer und wurde mit anderen, teilweise bis 20 x 30 x 30 cm blockigen Kristallen im Jahr 2002 im Palitra-Pegmatit der Karnarsurt Mine, Lovozero-Gebirge, Kola Halbinsel, Russland von Nickolay Pavlov gefunden

Mineralogical Record : 36, 397-416

Novacekit

Aggregat von 6 cm Länge

Brumado, Bahia, Brasilien

Befindet sich in der Universität von Paris (Sorbonne), Paris, Frankreich

minsocam.org

Olivin

Zwei besonders herausragende Exemplare aus Birma sind wegen Ihrer schönen Farbe und ihres Gewichts (319 bzw. 289 Karat) im SIWDC aufbewahrt. Ein weiterer Olivin (192 Karat), der zum Kronschatz des Zaren gehört, wurde auf der Insel Zabargad im roten Meer gefunden (vgl. auch Eintrag 'Forsterit'.)

Der Große Naturführer "Mineralien und Edelsteine" (Verlegt Bei Kaiser), S.211-216

Orpiment

bis 60 cm

Men-Kyule, Senduchen, Jakutien, Russland

World of Stones, 1/93; Siberia's crystals

Perthit

10,67 x 4,57 x 1,83 m

Hugo Mine, Keystone, South Dakota, USA

minsocam.org

Phlogopit

4,2 x 9 m, geschätzte 60-90 t

Lacy Mine, Ontario, Kanada

Ähnlich große Exemplare sind auch aus den Pegmatiten Madagaskars bekannt geworden

minsocam.org

Powellit

Kristalle bis 7 cm

Mahodari-Steinbruch, Pandulena-Berge, bei Nasik, Maharashtra, Indien

1997 wurden Kristalle bis 7 cm, vergesellschaftet mit Skolezit, im Mahodari-Steinbruch, Pandulena-Berge, bei Nasik, Maharashtra, Indien gefunden. Ein fast 6 cm großer Kristall wurde vom US-Händler Rob Lavinsky angeboten.

Rob Lavinsky. Siehe Powellit aus Nasik

Proustit

12,7 x 7,62 cm

Schneeberg

Ein Kristall von 12,7 x 7,62 cm wurde 1936 in Schneeberg gefunden; dieser befindet sich in der Bergakademie, Freiberg, Sachsen. Diese soll auch einen Proustitkristall der Größe 8 x 3 cm aus Niederschlema, Sachsen besitzen. Ähnlich große Kristalle wurden auch aus Chanarcillo/Chile bekannt minsocam.org

Pyrit

In Alaska wurde ein Würfel mit der Kantenlänge von 13 cm gefunden, in Colorado, USA einer mit den Maßen 12 x 10 x 14 cm, in Ambasaguas, Spanien kamen Hexaeder bis 12 x 10 cm vor und auf Elba ein Oktaeder der Größe 15 x 15 x 23 cm.

Das Mineralogie-Institut der Universität Heidelberg besitzt einen Pyrit-Kristall von 20 cm Durchmesser aus Rio Marina, Elba, Italien.

Besonders imposante, bis 50 cm große Pyritwürfel sollen aus den Bergwerken der Chalkidiki im nördlichen Griechenland stammen.

minsocam.org

minsocam.org

Pyrop

Ein berühmtes Exemplar von höchster Qualität und einem Gewicht von 469 Karat ist im Grünen Gewölbe in Dresden zu bewundern.

Bis zu fußballgroße (ca. 30 cm Durchmesser), z.T. idiomorph ausgebildete xx von rosaweißem, sehr reinem Pyrop von Parigi und Val Gilba, Dora Maira im Piemont/Italien.

Der Große Naturführer "Mineralien und Edelsteine" (Verlegt Bei Kaiser), S.211-216

Pyrrhotin

40 cm

Dal'negorsk, Primorskiy Kraj, Russland

World of Stones, 1/1993; Siberia's crystals

Quarz

mindestens 20 m Größe, vermutlich bis 50 m Größe

Farm Verloren in Namibia

Quarzkristalle bis mindestens 20 m Größe, vermutlich bis 50 m Größe stammen von der Farm Verloren in Namibia (siehe BEHR, H.J., HORN, E.E., PORADA, H., Farm Verloren - S 23° 08' E 16° 20')

Der größte Kristall Brasiliens wurde in Mancho Felipe, nahe Itapore, Goiaz, Brasilien gefunden und war 6,1 m lang; eine Seite des Prismas war 1,52 m lang. Das Gewicht wurde auf über 44 t geschätzt.

Die größte Bergkristallgruppe der Welt wurde 1981 in der Grube Blocker Lead Mine No. 4 bei Hot Springs im Westen von Arkansas, USA geborgen. Die Gruppe ist 7,8 t schwer und 3 x 2 m groß. Das Exemplar steht im Riedenburg-Museum im Naturpark Altmühltal.

BEHR, H.J., HORN, E.E., PORADA, H. : Fluid inclusions and genetic aspects of the Damara orogen, pp. 611 - 654 in: MARTIN. H. & EDER, F.W. (1983) (eds.) Intracontinental Foldbelts, Springer Verlag

GiantCrystals

minsocam.org

www.altmuehltal.de

Scheelit

33 cm

Japan

Ähnlich große Kristalle wurden auch aus Namibia bekannt

minsocam.org

Schwefel

Ein großer Schwefelkristall stammt aus Perticara (Urbino, Italien) und wird im Naturkundlichen Museum in Mailand aufbewahrt. Er misst 25 x 16 x 11 cm und wiegt 5 kg.

Aus Cianciana (Sizilien) ist eines von 14 x 13 x 8 cm im American Museum of Natural History in New York zu sehen.

Der Große Naturführer "Mineralien und Edelsteine" (Verlegt Bei Kaiser), S.211-216

Silber

ca. 100 m lange und 60 m tief recihende Gangfüllung von ca. 10.000 t

"Silver Sidewalk" in Cobalt, Ontario

Das größte zusammenhängende Silberaggregat war vermutlich der legendäre "Silver Sidewalk" in Cobalt, Ontario. Dort wurde 1904 eine an der Tagesoberfläche ausstreichende, etwa 100 m langer und 60 m tief reichende Gangfüllung entdeckt, die aus etwa 10.000 t (!) massivem Silber bestand. Bis auf geringe Reste wurde die gesamte Masse abgebaut und eingeschmolzen (Silver Sidewalk - Cobalt - N 47° 33' W 79° 41')

Das größte Silberaggregat Deutschlands war vermutlich der historische "Silbertisch" der um 1500 in Schneeberg/Erzgebirge gefunden wurde und die ungefähren Dimensionen 2 x 1 x 4 m Größe bei einem Gewicht von etwa 20 t besaß.

Die größten bekannten idiomorphen Silberkristalle von etwa 3 cm Größe wurden zusammen mit bis zu 2 m langen Silberdrähten in Kongsberg/Norwegen gefunden (Kongsberg - N 59° 38' E 9° 35')

Mineralienportrait/Silber
GiantCrystals
GiantCrystals

Sillimanit

Fasrige Aggregate bis 70 g

Somosierra, Sierra de Guadarrama, Provinz Madrid, Spanien

Fernandez Aguilar, R.; 1924; Sobre una zona argentifera en la Somosierra (Madrid); Bol. Inst. Geol. y Min. 45: 25-33

Sinhalit

Sri Lanka

Der größte, zu einem Schmuckstein verschliffene Sinhalt wiegt 158 Karat. Er wurde in Sri Lanka gefunden und befindet sich in einer privaten Sammlung in Sri Lanka.

Scalisi, P.; Cook, D.; 1983; Classic mineral localities of the world; S. 41

Skapolith

23 x 25,5 x 35 cm, ca. 35 kg

Templeton, Quebec, Kanada

Skapolith bis 1,50 m von Slyudyanka, Baikal-See, Russland

minsocam.org

World of Stones, 1/93; Siberia`s crystals

Spinell

Einer der weltgrößten rötlich-violettroten Spinell-Kristalle (ein flacher Zwilling) mit 17,8 cm Durchmesser wurde 2005 in An Phu, Luc Yen Bergbaurevier, Yenbai Province, Vietnam gefunden.

Blauwet, S., 2006; The saphire and spinel deposit of An Phu (Vietnam). Min. record:37, 3, 234.

Spodumen

14 x 0,8 x 0,8 m, 28 t

13 x 2 x 1 m, 66 t

Etta Mine, South Dakota, USA (Etta Mine - N 43° 52' W 103° 25')

Von Sangilen, Tuva, Russland stammen Kristalle bis 5 m

GiantCrystals

Der Große Naturführer "Mineralien und Edelsteine" (Verlegt Bei Kaiser), S.211-216

World of Stones 1/93; Siberia`s crystals

Tennantit

30 cm

Tsumeb, Namibia

Pinch & Wilson, 1977, S.33

Tetraedrit

tetraedrischer Kristall von 15 cm Kantenlänge und 2,6 kg Gewicht

Mine bei Irazein, Ariege, Frankreich

Ausgestellt im Museum der Universität von Paris (Sorbonne)

minsocam.org

Tinaksit

einzelner Kristall von 15 cm

Murun, Aldan-Schild, Jakutien, Sibirien, Russland

World of Stones, 1/1993: Siberia's crystals

Titanit

10 x 12 x 5 cm (Zwilling)

Renfrew County, Ontario, Kanada

minsocam.org

Topas

1 m Länge, 2,5 t Gewicht

Ribaue-Alto Ligonha, Mozambique

Im SIWDC gibt es ein geschliffenes Exemplar von 3270 Karat.

Besonders große Kristalle der gelben Varietät Pyknit stammen aus Altenberg/Erzgebirge

Der Große Naturführer "Mineralien und Edelsteine" (Verlegt Bei Kaiser), S.211-216

Triphylin (Triphyllit)

366 x 61cm

2,44 x 1,83 x 1,22 m

Palermo Pegmatit, New Hampshire, USA

Ähnlich große Kristalle stammen aus dem Gebiet Usakos-Karibib in Namibia

minsocam.org

verkieseltes bzw. versteinertes Holz

Baumstämme von 65 m Länge und 3 m Dicke

Holbrook in Arizona/USA

BLV Naturführer Mineralien und Gesteine

Vivianit

flaschengrüne Kristalle bis 10 cm

tafelige Kristalle bis 13 cm Durchmesser

San José-San Firmin-Gang in Llallagua, Bolivien

Außergewöhnlich perfekte, durchsichtige flaschengrüne Kristalle bis 10 cm aus dem San José-San Firmin-Gang in Llallagua, Bolivien wurden 1944 entdeckt. Aus dem gleichen Vorkommen wurden im Jahr 2000 dreieckige tafelige Kristalle bis 13 cm Durchmesser geborgen

Hyrsl, J., Petrov, A., 2006; Famous mineral localities: Llallagua, Bolivia. Min. record:37,2, 156

Whewellit

55 x 55 x 15 mm, 30 g (Zwilling, Zwickau)

54 x 39 x 85 mm (Zwilling, Pchery)

Zwickau, Sachsen, Deutschland bzw. Pchery, Theodoe Mine, Kladno, Tschechien

Aufbewahrt in der Bergakademie, Freiberg bzw. ausgestellt im Prirodovedecke Museum, Prag

minsocam.org

Wolframit

20 cm

"Good Luck Claim" in Hill City, South Dakota, USA

Wulfenit

Durchmesser 61 cm

Tsumeb, Namibia

minsocam.org

Zirkon

10 x 10 x 30 cm, 7kg

Brudenell, Ontario, Kanada

minsocam.org

Auf dieser Seite möchten wir alle Rekorde im Mineralbereich sammeln. Wie groß ist der größte gefundene, etc. Es sind sowohl regionale wie internationale Rekorde interessant. Sollten Sie irgendwo von einem Rekord erfahren, einfach hier eintragen.

Bearbeiten-Button drücken und in die Seite eintragen. Eine Quellangabe wäre wünschenswert. Sollte der Eintrag nicht so gelingen - wir werden es schon richten.


Einordnung

  • Kategorie/Museen
  • Kategorie/Mineralkunde