'._('einklappen').'
 

Axinit-(Fe) (Аксинит-(Fe))

Bilder (46 Bilder gesamt)

Axinit-(Fe)
Aufrufe (Bild: 1295106654): 451
Axinit-(Fe)

Größe: 80x60x25 mm; Fundort: Puiva, Subpolarural, Oblast Tjumen, Ural, Russland; Ex Wolfgang Henkel Sammlung

Copyright: Dan Weinrich
Beitrag: slugslayer 2011-01-15
Axinit-(Fe)
Aufrufe (Bild: 1334864797): 881
Axinit-(Fe)

Größe: 46x29x17 mm; Fundort: Toroku Mine, Takachiho, Kreis Nishiusuki, Präfektur Miyazaki, Kyushu, Japan

Copyright: Kiyoshi Kiikuni
Beitrag: slugslayer 2012-04-19
Ferro-Axinit
Aufrufe (Bild: 1254000295): 1670
Ferro-Axinit

Größe: 55x43x17 mm; Fundort: Le Rocher d'Armentier, Bourg d'Oisans, Isère, Rhône-Alpen, Frankreich

Copyright: Fabre Minerals
Beitrag: slugslayer 2009-09-26
Ferro-Axinit
Aufrufe (Bild: 1254000172): 935
Ferro-Axinit

Größe: 21x16x03 mm; Fundort: Bourg d'Oisans, Isère, Rhône-Alpen, Frankreich

Copyright: Rob Lavinsky
Beitrag: slugslayer 2009-09-26
Axinit-(Fe)
Aufrufe (Bild: 1296726612): 797
Axinit-(Fe)

Größe: 37x26x07 mm; Fundort: Dodo Mine, Neroyka-Gebirge, Tyumenskaya Oblast, Polarural, Ural, Russland

Copyright: Rob Lavinsky
Beitrag: slugslayer 2011-02-03
Axinit-(Fe)
Aufrufe (Bild: 1296727270): 1380
Axinit-(Fe)

Größe: 40x20x09 mm; Fundort: Dodo Mine, Neroyka-Gebirge, Tyumenskaya Oblast, Polarural, Ural, Russland

Copyright: Fabre Minerals
Beitrag: slugslayer 2011-02-03

Sammler Zusammenfassung

Farbe dunkelbraun / gelbbraun / graubraun / violett-nelkenbraun / grün durch Chlorit-Überzüge Strichfarbe: weiß Glanz: lebhafter Glasglanz
Mohshärte 6.5 - 7 Spaltbarkeit Bruch
Unbeständigkeit ++ HF, Säuren! Kristallsystem triklin, P1 Morphologie keilförmig-dünntafelige, sehr scharfkantige bis schneidende Kristalle (tafelig nach unterschiedlichen Pinakoiden); meist aufgewachsene Kristalle; typische Flächenstreifung; als Kristallrasen auf Kluftwänden; auf alpinotypen Klüften erreichen Kristalle Größen bis über 20 cm!; derbe, schalige spätige oder stengelige Aggregate

Chemismus

Chemische Formel

Ca2Fe2+Al2[BSi4O15](OH)

Chemische Zusammensetzung

Aluminium, Calcium, Eisen, Silicium, Bor, Sauerstoff, Wasserstoff

Masse der Formeleinheit: 570.1177234 u; Anzahl Atome i.d. Formeleinheit: 27

Info

Empirische Formel:

Ca2FeAl2[BSi4O15](OH)

Element

Symbol

Masse%

Atome

Atome%

Atommasse (u)

Summe Masse (u)

Wasserstoff

H

0.18

1

3.70

1.0079470

1.0079470

Bor

B

1.90

1

3.70

10.8117000

10.8117000

Sauerstoff

O

44.90

16

59.26

15.9994300

255.9908800

Aluminium

Al

9.47

2

7.41

26.9815382

53.9630764

Silicium

Si

19.71

4

14.81

28.0855300

112.3421200

Calcium

Ca

14.06

2

7.41

40.0784000

80.1568000

Eisen

Fe

9.80

1

3.70

55.8452000

55.8452000

Strunz 9. incl. Aktualisierungen

9.BD.20

9: Silikate (Germanate)
B: Gruppensilikate (Sorosilikate)
D: Si2O7 Gruppen mit zusätzlichen Anionen; Kationen in tetrahedraler [4] und/oder anderer Koordination
20:Axinit-Gruppe

Lapis-Systematik

VIII/C.08-020

VIII: SILIKATE
C: Gruppensilikate
8: Gruppensilikate [Si2O7] 6-, mit tetraederfremden Anionen (O,OH,F); Axinit-Gruppe

Hölzel-Systematik

9.BD.120

9: Silikate
B: Gruppensilikate (Sorosilikate)
D: Axinit-Gruppe

Dana 8. Ausgabe

56.02.02.01

56: Sorosilicates Sorosilicate Si2O7 Groups and O, OH, F. and H2O
02: Sorosilicates Sorosilicate Si2O7 Groups and O, OH, F. and H2O with cations in [4] and/or >[4] coordination
02: Axinite group

IMA Status

Neudefinition von der CNMNC anerkannt

Mineralstatus

anerkanntes Mineral

IMA-Klassifizierung

IMA-Klassifizierung

Axinit-Gruppe

Optische Eigenschaften

Farbe

dunkelbraun / gelbbraun / graubraun / violett-nelkenbraun / grün durch Chlorit-Überzüge

Strichfarbe

weiß

Opazität

transparent, durchscheinend

Glanz

lebhafter Glasglanz

max. Doppelbrechung

0.010

Max. Doppelbrechung\! Axinit-(Fe) title=Max. Doppelbrechung Axinit-(Fe)

Michel-Levy Diagramm in Abhängigkeit von der max. Doppelbrechung (bei 30μm). Die Farbe des Minerals wurde nicht berücksichtigt. Zum vergrößern der Darstellung oder zum ändern der Schichtdicke auf die Darstellung klicken.

RI-Wert α / ω / n

1.670

RI-Wert β

1.674

RI-Wert γ / ε

1.680

Ri-Durchschnitt

1.675

2V-Winkel

Biaxial (-) 79°

Infrarotspektrum

Kristallographie

Kristallsystem

triklin

Kristallklasse

1

Raumgruppen-Nummer

2

Raumgruppe

P1

Gitterparameter a (Å)

7.152

Gitterparameter b (Å)

9.206

Gitterparameter c (Å)

8.962

Gitterparameter a/b oder c/a

0.777

Gitterparameter c/b

0.973

Gitterparameter α

91.83

Gitterparameter β

98.17

Gitterparameter γ

77.33

Z

2

Volumen (ų)

569.858

Röntgenstrukturanalyse

3.456(100),
3.447(60),
2.799(90),
2.789(40),
2.154(40),
2.000(30),
1.982(60),
1.977(30)

XRD-Darstellung Axinit-(Fe)

Errechnet aus dem d-Spacing und Intensität bei 0.1541838 nm (Cu)

Morphologie

keilförmig-dünntafelige, sehr scharfkantige bis schneidende Kristalle (tafelig nach unterschiedlichen Pinakoiden); meist aufgewachsene Kristalle; typische Flächenstreifung; als Kristallrasen auf Kluftwänden; auf alpinotypen Klüften erreichen Kristalle Größen bis über 20 cm!; derbe, schalige spätige oder stengelige Aggregate

Kristalle 3D

Größere Darstellung öffnen

Kristallstruktur 3D

Größere Darstellung öffnen

Physikalische Eigenschaften

Mohshärte

6.5 - 7

VHN (Härte n. Vickers)

1110 (ungefähre Angabe abgeleitet aus der Mohshärte)

Dichte (g/cm³)

3.3

3.322 ( ρ calc. Mineralienatlas )

Radioaktivität

nicht bekannt

Unbeständigkeit

++ HF, Säuren!

Chem. Eigenschaften u. Tests

löslich in HF (Flusssäure); bläht vor dem Lötrohr und schmilzt; Reinigung mit Wasser und verdünnten Säuren außer HF

(Co-)Typlokalitäten

(Co-)Typlokalität

Frankreich/Auvergne-Rhône-Alpes, Region/Isère, Département/Bourg d'Oisans/St. Christophe-en-Oisans

Allgemeines

Vorkommen

in Kalksilikatgesteinen; in kontaktmetasomatischen Lagerstätten; hydrothermal - in Drusen-Hohlräumen alpiner Klüfte; in Drusen von Pegmatiten;

Vergesellschaftung

Chlorit, Epidot, Klinozoisit, Babingtonit, Apatit

Seltenheit

häufiger

Referenzen

American Mineralogist 89 (2004), 1763

Entsprechender Autor (Name, Jahr)

Schaller, 1909

Bedeutung, Verwendung

Verwendung manchmal als Edelstein

Sammler Info

insbesondere die Exemplare von Narodnaja aus dem Polaren Ural zählen zu den weltbesten Axiniten! Die scharfkantigen Kristalle machen Ferro-Axinit (Axinit) unverwechselbar!

Zusatzinformationen

Bezeichnung vom griech. Wort 'axine' - Beil abgeleitet. Axinit ist eine Mineralgruppe (meist handelt es sich dabei um Ferro-Axinit)

IMA-Gruppenzuordnungen

Verwandte Mineralien "Strunz-Systematik" (9. Auflage) [Mineral | Formel | Kristallsystem | Raumgruppe | Kristallklasse | Ordnungsnummer]

Axinit-(Fe)

Ca2Fe2+Al2[BSi4O15](OH)

triklin

P1

1

9.BD.20

Axinit-(Mg)

Ca2MgAl2[BSi4O15](OH)

triklin

P1

1

9.BD.20

Axinit-(Mn)

Ca2Mn2+Al2[BSi4O15]OH

triklin

P1

1

9.BD.20

'Axinit-Gruppe'

(Ca,Mn)4(Mn,Fe,Mg)2(Al,Fe)4B2Si8O30(OH)2

triklin

P1

1

9.BD.20

Tinzenit

Ca2Mn2+4Al4[B2Si8O30](OH)2

triklin

P1

1

9.BD.20

Verwandte Mineralien "Lapis-Systematik" [Mineral | Formel | Kristallsystem | Raumgruppe | Kristallklasse | Ordnungsnummer]

Axinit-(Mg)

Ca2MgAl2[BSi4O15](OH)

triklin

P1

1

VIII/C.08-010

Axinit-(Fe)

Ca2Fe2+Al2[BSi4O15](OH)

triklin

P1

1

VIII/C.08-020

Axinit-(Mn)

Ca2Mn2+Al2[BSi4O15]OH

triklin

P1

1

VIII/C.08-030

Tinzenit

Ca2Mn2+4Al4[B2Si8O30](OH)2

triklin

P1

1

VIII/C.08-040

Verwandte Mineralien "Hölzel-Systematik" [Mineral | Formel | Kristallsystem | Raumgruppe | Kristallklasse | Ordnungsnummer]

Axinit-(Mg)

Ca2MgAl2[BSi4O15](OH)

triklin

P1

1

9.BD.100

Axinit-(Fe)

Ca2Fe2+Al2[BSi4O15](OH)

triklin

P1

1

9.BD.120

Axinit-(Mn)

Ca2Mn2+Al2[BSi4O15]OH

triklin

P1

1

9.BD.140

Tinzenit

Ca2Mn2+4Al4[B2Si8O30](OH)2

triklin

P1

1

9.BD.145

Verwandte Mineralien "Dana 8. Classification" [Mineral | Formel | Kristallsystem | Raumgruppe | Kristallklasse | Ordnungsnummer]

Junitoit

CaZn2Si2O7·H2O

orthorhombisch

Ama2

mm2

56.02.01.01

Axinit-(Fe)

Ca2Fe2+Al2[BSi4O15](OH)

triklin

P1

1

56.02.02.01

Axinit-(Mg)

Ca2MgAl2[BSi4O15](OH)

triklin

P1

1

56.02.02.02

Axinit-(Mn)

Ca2Mn2+Al2[BSi4O15]OH

triklin

P1

1

56.02.02.03

Tinzenit

Ca2Mn2+4Al4[B2Si8O30](OH)2

triklin

P1

1

56.02.02.04

Lawsonit

CaAl2Si2O7(OH)2·H2O

orthorhombisch

Cmcm

mmm

56.02.03.01

Hennomartinit

SrMn23+[(OH)2|Si2O7]·H20

orthorhombisch

P21cn

mm2

56.02.03.02

Noelbensonit

BaMn23+[(OH)2|Si2O7]·H2O

orthorhombisch

Cmcm

mmm

56.02.03.04

Itoigawait

SrAl2[(OH)2|Si2O7]·H2O

orthorhombisch

Cmcm

mmm

56.02.03.05

Manganilvait

CaFe2+Fe3+Mn2+(Si2O7)O(OH)

monoklin

P21/a

2/m

56.02.03.06

Baghdadit

Ca3(Zr,Ti)Si2O9

monoklin

P21/c

2/m

56.02.04.01

Burpalit

Na2CaZrSi2O7F2

monoklin

P21/a

2/m

56.02.04.02

Cuspidin

Ca4Si2O7(F,OH)2

monoklin

P21/a

2/m

56.02.04.03

Låvenit

(Na,Ca)2(Mn,Fe2+)(Zr,Ti)Si2O7(O,OH,F)

monoklin

P21/a

2/m

56.02.04.04

Wöhlerit

Na2Ca4Zr(Nb,Ti)(Si2O7)2(O,F)4

monoklin

P21

2

56.02.04.05

Niocalit

Ca7Nb(Si2O7)2O3F

monoklin

Pa

m

56.02.04.06

Rosenbuschit

Na6Ca6Zr3Ti(Si2O7)4O2F6

triklin

P1

1

56.02.04.08

Hainit-(Y)

Na2Ca4(Y,REE)Ti(Si2O7)OF3

triklin

P1

1

56.02.04.09

Janhaugit

(Na,Ca)3(Mn2+,Fe2+)3(Ti4+,Zr,Nb)2(Si2O7)2O2(OH,F)2

monoklin

P21/n

2/m

56.02.04.10

Jennit

Ca9H2Si6O18(OH)8·6H2O

triklin

P1

1

56.02.04.11

Komarovit

(Ca,Mn,Na)2Nb4Si4O12O2(OH,F)4·7H2O

orthorhombisch

56.02.04.12

Suolunit

Ca2Si2O5(OH)2·H2O

orthorhombisch

Fdd2

mm2

56.02.04.14

Mongolit

Ca4Nb6Si5O24(OH)10·5-6H2O

tetragonal

56.02.04.15

Kristiansenit

Ca2Sc,Sn4+[Si2O6(OH)|Si2O7]

triklin

C1

1

56.02.04.16

Kochit

Na3Ca2MnZrTi(Si2O7)2OF3

triklin

P1

1

56.02.04.17

Mosandrit-(Ce)

Ti(☐,Ca,Na)3(Ca,REE)4(Si2O7)2[H2O,OH,F]4·H2O

monoklin

P21

2

56.02.05.01

Nacareniobsit-(Ce)

NbNa3Ca3(Ce,La,Pr,Nd)(Si2O7)2OF3

monoklin

P21/a

2/m

56.02.05.02

Fersmanit

Ca4(Na,Ca)4(Ti,Nb)4(Si2O7)2O8F3

monoklin

C2/c

2/m

56.02.05.03

Götzenit

Na(Na,Ca)4Ca2Ti[(O,F)2|(Si2O7)2]

triklin

P1

1

56.02.05.04

Rinkit-(Ce)

Na(Na,Ca)2(Ca,Ce)4(Ti,Nb)[(O,F)2I(Si2O7)2]

monoklin

P21

2

56.02.05.05

Seidozerit

Na4MnZr2Ti(Si2O7)2O2F2

monoklin

P2/c

2/m

56.02.06a.01

Normandit

NaCa(Mn2+,Fe2+)(Ti,Nb,Zr)Si2O7(O,F)2

monoklin

P21/a

2/m

56.02.06a.02

Grenmarit

(Zr,Mn)2(Zr,Ti)(Mn,Na)(Na,Ca)4(Si2O7)2(O,F)4

monoklin

P2/c

2/m

56.02.06a.03

Bafertisit

Ba2Fe2+4Ti2(Si2O7)2O2(OH)2F2

triklin

C1

1

56.02.06b.01

Hejtmanit

Ba2Mn4Ti2(Si2O7)2O2(OH)2F2

triklin

C1

1

56.02.06b.02

Nafertisit

Na3Fe2+10Ti2(Si6O17)2O2(OH)6F(H2O)2

monoklin

A2/m

2/m

56.02.06b.03

'Surkhobit'

NaCaBa2Mn8Ti4O4(Si2O7)4(F5O)

monoklin

C2

2

56.02.06b.04

Delindeit

Na2Ba2Ti3(Si2O7)2O2(OH)2·2H2O

monoklin

A2/m

2/m

56.02.06c.02

Ericssonit

BaMn2Fe3+OSi2O7(OH)

monoklin

C2/m

2/m

56.02.06c.03

Lamprophyllit

Na2(Sr,Ba)2Ti3(SiO4)4(OH,F)2

monoklin

C2/m

2/m

56.02.06c.04

'Orthoericssonit'

BaMn2(Fe3+O)Si2O7(OH)

orthorhombisch

Pnmn

mmm

56.02.06c.05

Andrémeyerit

BaFe(Fe2+,Mn,Mg)Si2O7

monoklin

P21/c

2/m

56.02.06c.06

Eveslogit

(Ca,K,Na,Sr,Ba)48(Ti,Nb,Fe,Mn)12(OH)12Si48O144(OH,F,Cl)14

monoklin

56.02.06c.07

Epistolit

Na5Ti3+Nb2Si4O12O5F·5H2O

triklin

P1

1

56.02.07.01

Murmanit

Na2Ti2(Si2O7)O2·2H2O

triklin

P1

1

56.02.07.02

Shkatulkalith

Na10Mn2+Ti3Nb3[(OH)2|F|(Si2O7)6]·12H2O

56.02.07.03

Chevkinit-(Ce)

(Ce,La,Ca,Na,Th)4(Fe2+,Mg)2(Ti,Fe3+)Si4O22

monoklin

C2/m

2/m

56.02.08.01

Strontiochevkinit

(Sr,La,Ce,Ca)4(Fe2+,Fe3+)(Ti3+,Zr)3Si4O12O10

monoklin

P21/a

2/m

56.02.08.02

Perrierit-(Ce)

Ce4MgFe3+2Ti2O8(Si2O7)2

monoklin

P21/a

2/m

56.02.08.03

Rengeit

(Sr,Ce)4Zr(Ti4+,Al)4[O4|(Si2O7)2]

monoklin

P21/a

2/m

56.02.08.05

Matsubarait

Sr4Ti5O8(Si2O7)2

monoklin

P21/a

2/m

56.02.08.06

'Polyakovit-(Ce)'

(Ce,La,Nd,Ca)4(Mg,Fe2+)(Cr3+,Fe3+)2(Ti,Nb)2[O4|Si2O7]2

56.02.08.07

Maoniupingit-(Ce)

(REE,Ca)4(Fe3+,Ti,Fe2+,☐)(Ti,Fe3+,Fe2+,Nb)4Si 4O22

monoklin

C2/m

2/m

56.02.08.08

Tilleyit

Ca5Si2O7(CO3)2

monoklin

P21/a

2/m

56.02.09.01

Killalait

Ca6.4[H0.6Si2O7]2(OH)2

monoklin

P21/m

2/m

56.02.09.02

Andere Sprachen

Russisch

Аксинит-(Fe)

Russisch

Ферроаксинит

Deutsch

Axinit-(Fe)

Spanisch

Axinita-(Fe)

Englisch

Axinite-(Fe)

ehemaliger Name

Deutsch

Ferro-Axinit

Englisch

Ferro-axinite

Französisch

Ferro-Axinite

Spanisch

Ferroaxinita

alternativ genutzter Name

Japanisch

鉄斧石

Deutsch

Feraxinit

Spanisch

Feraxinita

Feraxinite

Esperanto

Feroaksinito

Automatische Verweise auf fremde Internet-Inhalte (Verantwortlichkeit liegt beim Betreiber)

Deutsche Seiten

DeWikiPedia - suche nach: Axinit-(Fe)
Google-Bilder-Suche - suche nach: Axinit-(Fe)
Mineralogisch-Petrographisches-Institut Hamburg - suche nach: Axinit-(Fe)

Englische Seiten

Mindat - suche nach: Axinite-(Fe)
Webmineral - suche nach: Axinite-(Fe)
Handbook-of-Mineralogy - suche nach: Axinite-(Fe)
RRUFF Database-of-Raman-spectroscopy - suche nach: Axinite-(Fe)
American-Mineralogist-Crystal-Structure-Database - suche nach: Axinite-(Fe)
Athena - suche nach: Axinite-(Fe)

Russische Seiten

Webmineral.ru - suche nach: Ферроаксинит

Mineralhändler

Deutsche Seiten

hausen - Mineralgroßhandel - suche nach: Axinit-(Fe)
Crystal-Treasure.com - suche nach: Axinit-(Fe)
Bosse - suche nach: Axinit-(Fe)