'._('einklappen').'
 

Albit

Bilder (230 Bilder gesamt)

Albit
Aufrufe (Bild: 1410204433): 3723
Albit (SNr: A022226)

Tafelige farblose Kristalle, BB = 4,2 mm , Fundort: Hartsteinwerk Gasparini, Seedorf,Uri , Schweiz.

Sammlung: Lithothek der Münchener Micromounter
Copyright: Bebo
Beitrag: Münchener Micromounter 2014-09-08
Colusit
Aufrufe (Bild: 1460212066): 768
Colusit (SNr: Car-Colu-3-1-3)

Bildhöhe 6 mm; verzwillingter tetraedrischer Colusit-Kristall zusammen mit Albit von Fantiscritti, Carrara, Italien. Am unteren rechten Rand des Aggregates findet sich noch etwas Zinkblende.

Sammlung: Klaus Schäfer
Copyright: Klaus Schäfer
Beitrag: Klaus Schäfer 2016-04-09
Albit, Calcit, Sagenit
Aufrufe (Bild: 1364069321): 5308
Albit, Calcit, Sagenit

Schwarzkopf, Ankogel-Gebiet, Mallnitz, Spittal an der Drau, Kärnten, Österreich. Bildbreite:16cm.

Copyright: Rudolf Hasler
Beitrag: Rudolf Hasler 2013-03-23
Colusit
Aufrufe (Bild: 1460212050): 722
Colusit (SNr: Car-Colu-3-1-3)

Bildhöhe etwa 6 mm; verzwillingter Colusit-Kristall zusammen mit Albit von Fantiscritti, Carrara, Italien.

Sammlung: Klaus Schäfer
Copyright: Klaus Schäfer
Beitrag: Klaus Schäfer 2016-04-09
Albit
Aufrufe (Bild: 1281345139): 10153, Wertung: 9.75
Albit

Größe: 1,15 mm; Fundort: Alpe Rosso, Orcesco, Val Vigezzo, Piemont, Italien

Sammlung: Domenico Preite
Copyright: Matteo Chinellato
Beitrag: Hg 2010-08-09
Brasilianite, Albite
Aufrufe (Bild: 1463728753): 628
Brasilianite, Albite

X max = 22 mm; Linopolis, Minas Gerais; Brasil

Sammlung: Andreas Schmid
Copyright: Andreas Schmid
Beitrag: Andreas Schmid 2016-05-20
Weitere Bilder

Sammler Zusammenfassung

Farbe farblos, weiß, grau, rötlich, bläulich, grünlich; transparent bis durchscheinend. Strichfarbe: weiß Glanz: Glasglanz oder Perlmuttglanz
Mohshärte 6 - 6.5 Spaltbarkeit Bruch
Unbeständigkeit +++ HF, - HCl, Oxalsäure, verdünnte H2SO4 Kristallsystem triklin, C1 Morphologie Gewöhnlich tafelige, nach der b-Achse abgeflachte Kristalle. Auch blättrig, körnig, massiv. Häufig Zwillinge (einfache, mehrfache und Wiederholungen nach dem Periklin-, Albit-, Karlsbader-, Bavenoer- und Manebacher Gesetz.

Zusatzangaben / Zusammenfassung

Siehe auch unser umfangreiches Feldspat Portrait

Chemismus

Chemische Formel

NaAlSi3O8

Chemische Zusammensetzung

Aluminium, Natrium, Silicium, Sauerstoff

Masse der Formeleinheit: 262.2233384 u; Anzahl Atome i.d. Formeleinheit: 13

Info

Empirische Formel:

NaAlSi3O8

Element

Symbol

Masse%

Atome

Atome%

Atommasse (u)

Summe Masse (u)

Sauerstoff

O

48.81

8

61.54

15.9994300

127.9954400

Natrium

Na

8.77

1

7.69

22.9897702

22.9897702

Aluminium

Al

10.29

1

7.69

26.9815382

26.9815382

Silicium

Si

32.13

3

23.08

28.0855300

84.2565900

Analyse Masse%

SiO2 : 69.40, Al2O3 : 19.00, Na2O : 11.50 (Ref: American Mineralogist 80)

Strunz 9. incl. Aktualisierungen

9.FA.35

9: Silikate (Germanate)
F: Gerüstsilikate (Tektosilikate) ohne zeolithisches H2O
A: Gerüstsilikate (Tektosilicates) ohne weitere [Anionen]
35:Feldspat: Plagioklas

Lapis-Systematik

VIII/J.07-020

VIII: SILIKATE
J: Gerüstsilikate (mit Zeolithen)
7: Ohne tetraederfremde Anionen; Feldspat-Gruppe

Hölzel-Systematik

9.FD.100

9: Silikate
F: Gerüstsilikate (Tektosilikate)
D: Plagioclas-Gruppe

IMA Status

Erstbeschreibung vor CNMNC-Gründung (1959), als Mineral meist anerkannt

Mineralstatus

anerkanntes Mineral

Optische Eigenschaften

Farbe

farblos, weiß, grau, rötlich, bläulich, grünlich; transparent bis durchscheinend.

Strichfarbe

weiß

Glanz

Glasglanz oder Perlmuttglanz

max. Doppelbrechung

0.011

Max. Doppelbrechung\! Albit title=Max. Doppelbrechung Albit

Michel-Levy Diagramm in Abhängigkeit von der max. Doppelbrechung (bei 30μm). Die Farbe des Minerals wurde nicht berücksichtigt. Zum vergrößern der Darstellung oder zum ändern der Schichtdicke auf die Darstellung klicken.

RI-Wert α / ω / n

1.525

RI-Wert β

1.529

RI-Wert γ / ε

1.536

Ri-Durchschnitt

1.530

2V-Winkel

Biaxial (+) 70°

Infrarotspektrum

Kristallographie

Kristallsystem

triklin

Kristallklasse

1

Raumgruppen-Nummer

2

Raumgruppe

C1

Gitterparameter a (Å)

8.144

Gitterparameter b (Å)

12.787

Gitterparameter c (Å)

7.160

Gitterparameter a/b oder c/a

0.637

Gitterparameter c/b

0.560

Gitterparameter α

94.33

Gitterparameter β

116.57

Gitterparameter γ

87.65

Z

4

Volumen (ų)

664.952

Röntgenstrukturanalyse

6.39(20),
4.03(20),
3.780(30),
3.684(20),
3.663(20),
3.509(10),
3.196(100),
2.933(20)

XRD-Darstellung Albit

Errechnet aus dem d-Spacing und Intensität bei 0.1541838 nm (Cu)

Morphologie

Gewöhnlich tafelige, nach der b-Achse abgeflachte Kristalle. Auch blättrig, körnig, massiv. Häufig Zwillinge (einfache, mehrfache und Wiederholungen nach dem Periklin-, Albit-, Karlsbader-, Bavenoer- und Manebacher Gesetz.

Kristalle 3D

Größere Darstellung öffnen

Kristallstruktur 3D

Größere Darstellung öffnen

Physikalische Eigenschaften

Mohshärte

6 - 6.5

VHN (Härte n. Vickers)

850 (ungefähre Angabe abgeleitet aus der Mohshärte)

Dichte (g/cm³)

2.62

2.619 ( ρ calc. Mineralienatlas )

Unbeständigkeit

+++ HF, - HCl, Oxalsäure, verdünnte H2SO4

(Co-)Typlokalitäten

(Co-)Typlokalität

Schweden/Dalarna, Provinz/Falun/Pegmatite um Falun/Finnbo (Quarzbruch)

Allgemeines

Vorkommen

Häufig als gewöhnlicher Bestandteil von Pegmatiten, Granit, Rhyolith, Andesit, Syenit oder alkalischen Gesteinen: auch in Gneis, kristallinen Schiefern, körnigem Kalkstein und Marmor. In hydrothermalen Gängen,; in sedimentären Lagerstätten.

Vergesellschaftung

meistens Biotit, Muskovit und Quarz

Seltenheit

Sehr häufig

Name nach

dem lateinischen albus - weiß

Referenzen

Rock-forming Minerals (Deer, Howie & Zussmann), 2nd ed., 4A (2001)

Entsprechender Autor (Name, Jahr)

Gahn & Berzelius, 1815

Sammler Info

Sehr gut ausgebildete Kristalle aus den Alpen (Adular, Periklin), Brasilien (Cleavelandit), Canada (Peristerit)

Zusatzinformationen

Feldspat - Gruppe; Anorthoklas-Anorthit-Banalsit-Serie.

Ausführliche Beschreibung

Quellangaben

Verwandte Mineralien "Strunz-Systematik" (9. Auflage) [Mineral | Formel | Kristallsystem | Raumgruppe | Kristallklasse | Ordnungsnummer]

Albit

NaAlSi3O8

triklin

C1

1

9.FA.35

'Andesin'

(Na,Ca)(Si,Al)4O8

triklin

P1

1

9.FA.35

Anorthit

CaAl2Si2O8

triklin

P1

1

9.FA.35

'Bytownit'

(Ca,Na)(Si,Al)4O8

triklin

I1

1

9.FA.35

'Labradorit'

(Ca,Na)(Si,Al)4O8

triklin

C1

1

9.FA.35

Lingunit

(Na,Ca)AlSi3O8

tetragonal

I4/m

4/m

9.FA.35

'Oligoklas'

(Na,Ca)(Si,Al)4O8

triklin

C1

1

9.FA.35

'Plagioklas'

9.FA.35

Reedmergnerit

NaBSi3O8

triklin

C1

1

9.FA.35

Verwandte Mineralien "Lapis-Systematik" [Mineral | Formel | Kristallsystem | Raumgruppe | Kristallklasse | Ordnungsnummer]

'Anorthoklas'

(Na,K)AlSi3O8

triklin

C1

1

VIII/J.07-010

Albit

NaAlSi3O8

triklin

C1

1

VIII/J.07-020

'Oligoklas'

(Na,Ca)(Si,Al)4O8

triklin

C1

1

VIII/J.07-030

'Andesin'

(Na,Ca)(Si,Al)4O8

triklin

P1

1

VIII/J.07-040

'Labradorit'

(Ca,Na)(Si,Al)4O8

triklin

C1

1

VIII/J.07-050

'Bytownit'

(Ca,Na)(Si,Al)4O8

triklin

I1

1

VIII/J.07-060

Anorthit

CaAl2Si2O8

triklin

P1

1

VIII/J.07-070

Dmisteinbergit

CaAl2Si2O8

hexagonal

P6/mmm

6/mmm

VIII/J.07-075

Lingunit

(Na,Ca)AlSi3O8

tetragonal

I4/m

4/m

VIII/J.07-078

Kumdykolit

NaAlSi3O8

orthorhombisch

P2nn oder Pmnn

mm2 oder mmm

VIII/J.07-079

Svyatoslavit

CaAl2Si2O8

orthorhombisch

P21212

222

VIII/J.07-080

Stronalsit

SrNa2Al4Si4O16

orthorhombisch

Iba2

mm2

VIII/J.07-090

Banalsit

BaNa2Al4Si4O16

orthorhombisch

Iba2

mm2

VIII/J.07-100

Filatovit

K[(Al,Zn)2(As,Si)2O8]

monoklin

I2/c

2/m

VIII/J.07-110

Verwandte Mineralien "Hölzel-Systematik" [Mineral | Formel | Kristallsystem | Raumgruppe | Kristallklasse | Ordnungsnummer]

Albit

NaAlSi3O8

triklin

C1

1

9.FD.100

'Oligoklas'

(Na,Ca)(Si,Al)4O8

triklin

C1

1

9.FD.110

'Andesin'

(Na,Ca)(Si,Al)4O8

triklin

P1

1

9.FD.111

'Labradorit'

(Ca,Na)(Si,Al)4O8

triklin

C1

1

9.FD.112

'Bytownit'

(Ca,Na)(Si,Al)4O8

triklin

I1

1

9.FD.113

Anorthit

CaAl2Si2O8

triklin

P1

1

9.FD.120

Kumdykolit

NaAlSi3O8

orthorhombisch

P2nn oder Pmnn

mm2 oder mmm

9.FD.160

Varietäten

Cleavelandit

tafeliger, abgeflachter Albit

Periklin

Periklin ist eine weiße, gedrungene Varietät von Albit aus alpinotypen Klüften

Peristerit

Albit-Varietät mit leichter Irideszenz und/oder manchmal Adulareszenz

Andere Sprachen

Serbisch (Kyrillische Schrift)

Албит

Russisch

Альбит

Ukrainisch

Альбіт

Hebräisch

אלביט

Japanisch

曹長石

Chinesisch (Vereinfacht)

钠长石

Lettisch

Albīts

Niederländisch

Albiet

Estnisch

Albiit

Finnisch

Albiitti

Deutsch

Albit

Spanisch

Albita

Litauisch

Albitas

Englisch

Albite

Französisch

Albite

Esperanto

Albito

Norwegisch (Bokmål)

Albitt

alternativ genutzter Name

Acid plagioclase

Analbite (of Alling)

Italienisch

Cornubianita

Cornubianite

Cryptoclase

Cryptose

Deutsch

Hyposclerit

Spanisch

Hyposclerita

Hyposclerite

Kieselspath

Natro-Feldspat

Deutsch

Natronfeldspat

Deutsch

Olafit

Spanisch

Olafita

Olafite

Soda Feldspar

Sodaclase

Englisch

Sodafeldspar

Englisch

Sodiumfeldspar

Tetartine

White Feldspar

White Schorl

Italienisch

Zygadita

Automatische Verweise auf fremde Internet-Inhalte (Verantwortlichkeit liegt beim Betreiber)

Deutsche Seiten

DeWikiPedia - suche nach: Albit
Google-Bilder-Suche - suche nach: Albit
Mineralogisch-Petrographisches-Institut Hamburg - suche nach: Albit

Englische Seiten

Mindat - suche nach: Albite
Webmineral - suche nach: Albite
Handbook-of-Mineralogy - suche nach: Albite
RRUFF Database-of-Raman-spectroscopy - suche nach: Albite
American-Mineralogist-Crystal-Structure-Database - suche nach: Albite
Athena - suche nach: Albite

Russische Seiten

Webmineral.ru - suche nach: Альбит

Mineralhändler

Deutsche Seiten

hausen - Mineralgroßhandel - suche nach: Albit
Crystal-Treasure.com - suche nach: Albit
Bosse - suche nach: Albit