'._('einklappen').'
 

Aramayoit

Bilder (2 Bilder gesamt)

Aramayoit
Aufrufe (Bild: 1218876824): 1345
Aramayoit

Mina Animas, Chocoya, Potosi, Bolivien; Größe 1,6 x 3 cm; Fund 1920er Jahre

Copyright: Rob Lavinsky
Beitrag: Collector 2008-08-16
Aramayoit
Aufrufe (Bild: 1294257601): 527
Aramayoit

Größe: 5,3 x 3,3 x 2,7 cm, Fundort: Animas Mine, Atocha, Provinz Sur Chichas, Potosi-Department, Bolivien

Copyright: Rob Lavinsky
Beitrag: thdun5 2011-01-05

Sammler Zusammenfassung

Farbe eisenschwarz Strichfarbe: schwarz Glanz: Metallglanz
Mohshärte 2.5 Spaltbarkeit Bruch
Unbeständigkeit +++ HNO3, Königswasser Kristallsystem triklin, P1 Morphologie Einzelkristalle praktisch nicht bekannt

Chemismus

Chemische Formel

Ag2Sb3(Bi,Sb)S6

Chemische Zusatzinformation

Isotyp mit Baumstarkit

Chemische Zusammensetzung

Antimon, Bismut, Silber, Schwefel

Masse der Formeleinheit: 960.5850515 u; Anzahl Atome i.d. Formeleinheit: 12

Info

Empirische Formel:

Ag2Sb3(Bi0.75Sb0.25)S6

Element

Symbol

Masse%

Atome

Atome%

Atommasse (u)

Summe Masse (u)

Schwefel

S

20.03

6

50.00

32.0655000

192.3930000

Silber

Ag

22.46

2

16.67

107.8682200

215.7364400

Antimon

Sb

41.20

3,25

27.08

121.7601000

395.7203250

Bismut

Bi

16.32

0,75

6.25

208.9803820

156.7352865

Analyse Masse%

Ag : 34.74, Cu : 0.53, Bi : 13.75, Sb : 29.95, S : 20.87 (Ref: Dana, 7th ed. 1)

Strunz 9. incl. Aktualisierungen

2.HA.25

2: Sulfide und Sulfosalze (Sulfide, Selenide, Telluride, Arsenide, Antimonide, Bismutide, Sulfarsenite, Sulfantimonite, Sulfbismuthite)
H: Sulfosalze mit SnS als Vorbild
A: Mit Cu, Ag, Fe (ohne Pb)
25:Aramayoit-Gruppe

Lapis-Systematik

II/C.16-020

II: SULFIDE UND SULFOSALZE (Sulfide, Selenide, Telluride, Arsenide, Antimonide, Bismutide)
C: Sulfide mit Metall : S,Se,Te ~ 1:1

Hölzel-Systematik

2.CD.400

2: Sulfide
C: Metallsulfide mit M:S = 1:1 (und ähnliche)
D: With Sn,Pb, etc. - Coordination Number ~[4+1]
4: Aramayoite, Diaphorit-Gruppe

Dana 8. Ausgabe

03.07.04.01

IMA Status

Erstbeschreibung vor CNMNC-Gründung (1959), als Mineral meist anerkannt

Mineralstatus

anerkanntes Mineral

Optische Eigenschaften

Farbe

eisenschwarz

Strichfarbe

schwarz

Glanz

Metallglanz

Lumineszenz

keine Fluoreszenz bekannt

Reflektion: (Lambda nm) ↓, ↑, Ø

(400) 38.90, 43.40, 41.15
(420) 38.80, 42.50, 40.65
(440) 38.50, 41.90, 40.20
(460) 38.40, 41.60, 40.00
(480) 38.20, 41.10, 39.65
(500) 38.00, 40.90, 39.45
(520) 37.80, 40.50, 39.15
(540) 37.50, 40.20, 38.85
(560) 37.30, 40.00, 38.65
(580) 37.10, 40.10, 38.60
(600) 37.00, 40.10, 38.55
(620) 36.70, 39.90, 38.30
(640) 36.60, 39.50, 38.05
(660) 36.20, 39.10, 37.65
(680) 36.10, 39.00, 37.55
(700) 36.30, 39.80, 38.05

Reflektions-Darstellung Aramayoit

Reflektion Ø

39.03

Kristallographie

Kristallsystem

triklin

Kristallklasse

1

Raumgruppen-Nummer

2

Raumgruppe

P1

Gitterparameter a (Å)

7.72

Gitterparameter b (Å)

8.82

Gitterparameter c (Å)

8.30

Gitterparameter a/b oder c/a

0.875

Gitterparameter c/b

0.941

Gitterparameter α

100.37

Gitterparameter β

90.0

Gitterparameter γ

103.90

Z

2

Volumen (ų)

539.086

Röntgenstrukturanalyse

3.44(20),
3.22(40),
2.812(100),
2.052(20),
1.944(30),
1.708(20),
1.405(20)

XRD-Darstellung Aramayoit

Errechnet aus dem d-Spacing und Intensität bei 0.1541838 nm (Cu)

Morphologie

Einzelkristalle praktisch nicht bekannt

Kristalle 3D

Größere Darstellung öffnen

Kristallstruktur 3D

Größere Darstellung öffnen

Physikalische Eigenschaften

Mohshärte

2.5

VHN (Härte n. Vickers)

53 (ungefähre Angabe abgeleitet aus der Mohshärte)

Dichte (g/cm³)

5.88 (berechnet) 5.6 (gemessen)

5.917 ( ρ calc. Mineralienatlas )

Radioaktivität

keine

Unbeständigkeit

+++ HNO3, Königswasser

Chem. Eigenschaften u. Tests

Von anderen ähnlich ausgebildeten schwarzen Sulfiden meist nur schwer unterscheidbar. Im Zweifelsfall muss eine EDX-Analyse her.

(Co-)Typlokalitäten

(Co-)Typlokalität

Bolivien/Potosi, Departamento/Sur Chichas (Sud Chichas), Provinz/Atocha/Animas Mine

Allgemeines

Vergesellschaftung

zusammen mit anderen Sulfiden.

Seltenheit

sehr seltenes Mineral

Referenzen

American Mineralogist 87 (2002), 753

Entsprechender Autor (Name, Jahr)

Spencer, 1926

Bedeutung, Verwendung

in Peru und Bolivien noch ganz vereinzelnt als Silbererz genutzt.

Sammler Info

Für die eigene Sammlung nur schwer zu erhalten, da kaum angeboten.

Verwandte Mineralien "Strunz-Systematik" (9. Auflage) [Mineral | Formel | Kristallsystem | Raumgruppe | Kristallklasse | Ordnungsnummer]

Aramayoit

Ag2Sb3(Bi,Sb)S6

triklin

P1

1

2.HA.25

Baumstarkit

Ag3Sb3S6

triklin

P1

1

2.HA.25

Verwandte Mineralien "Lapis-Systematik" [Mineral | Formel | Kristallsystem | Raumgruppe | Kristallklasse | Ordnungsnummer]

Cuboargyrit

AgSbS2

kubisch

Fm3m

m3m

II/C.16-005

Miargyrit

AgSbS2

monoklin

C2/c

2/m

II/C.16-010

Baumstarkit

Ag3Sb3S6

triklin

P1

1

II/C.16-015

Aramayoit

Ag2Sb3(Bi,Sb)S6

triklin

P1

1

II/C.16-020

Schapbachit

AgBiS2

kubisch

Fm3m

m3m

II/C.16-030

Matildit

AgBiS2

trigonal

P3m1

3m

II/C.16-035

Bohdanowiczit

AgBiSe2

trigonal

P3m1

3m

II/C.16-040

Volynskit

AgBiTe2

trigonal

P3m1

3m

II/C.16-050

Verwandte Mineralien "Hölzel-Systematik" [Mineral | Formel | Kristallsystem | Raumgruppe | Kristallklasse | Ordnungsnummer]

Aramayoit

Ag2Sb3(Bi,Sb)S6

triklin

P1

1

2.CD.400

Diaphorit

Pb2Ag3Sb3S8

monoklin

P21/a

2/m

2.CD.430

Related minerals "Dana 8. Classification" [Mineral | Chemical formula | Crystal system | Space group | Space Group | Indenture number]

Matildit

AgBiS2

trigonal

P3m1

3m

03.07.01.01

Bohdanowiczit

AgBiSe2

trigonal

P3m1

3m

03.07.01.02

Volynskit

AgBiTe2

trigonal

P3m1

3m

03.07.01.03

Zlatogorit

CuNiSb2

trigonal

P3m1

3m

03.07.01.04

Trechmannit

AgAsS2

trigonal

R3

3

03.07.02.01

Smithit

AgAsS2

monoklin

C2/c

2/m

03.07.03.01

Miargyrit

AgSbS2

monoklin

C2/c

2/m

03.07.03.02

Aramayoit

Ag2Sb3(Bi,Sb)S6

triklin

P1

1

03.07.04.01

Baumstarkit

Ag3Sb3S6

triklin

P1

1

03.07.04.02

Chalkostibit

CuSbS2

orthorhombisch

Pnma

mmm

03.07.05.01

Emplektit

CuBiS2

orthorhombisch

Pnma

mmm

03.07.05.02

Lorándit

TlAsS2

monoklin

P21/a

2/m

03.07.06.01

Weissbergit

TlSbS2

triklin

P1

1

03.07.07.01

Sartorit

PbAs2S4

monoklin

P21/n

2/m

03.07.08.01

Guettardit

Pb(Sb,As)2S4

monoklin

P21/a

2/m

03.07.08.02

Twinnit

Pb(As,Sb)2S4

orthorhombisch

Pnmn

mmm

03.07.08.03

Galenobismutit

PbBi2S4

orthorhombisch

Pnam

mmm

03.07.09.01

Berthierit

FeSb2S4

orthorhombisch

Pnam

mmm

03.07.09.03

Garavellit

FeSbBiS4

orthorhombisch

Pnam

mmm

03.07.09.04

Klerit

Mn(Sb,As)2S4

orthorhombisch

Pnam

mmm

03.07.09.05

Andere Sprachen

Russisch

Арамайоит

Chinesisch (Vereinfacht)

硫铋锑银矿

Japanisch

アラマヨ鉱

Deutsch

Aramayoit

Spanisch

Aramayoíta

Französisch

Aramayoite

Englisch

Aramayoite

Automatische Verweise auf fremde Internet-Inhalte (Verantwortlichkeit liegt beim Betreiber)

Deutsche Seiten

DeWikiPedia - suche nach: Aramayoit
Google-Bilder-Suche - suche nach: Aramayoit
Mineralogisch-Petrographisches-Institut Hamburg - suche nach: Aramayoit

Englische Seiten

Mindat - suche nach: Aramayoite
Webmineral - suche nach: Aramayoite
Handbook-of-Mineralogy - suche nach: Aramayoite
RRUFF Database-of-Raman-spectroscopy - suche nach: Aramayoite
American-Mineralogist-Crystal-Structure-Database - suche nach: Aramayoite
Athena - suche nach: Aramayoite

Russische Seiten

Webmineral.ru - suche nach: Арамайоит

Mineralhändler

Deutsche Seiten

hausen - Mineralgroßhandel - suche nach: Aramayoit
Crystal-Treasure.com - suche nach: Aramayoit
Bosse - suche nach: Aramayoit