'._('einklappen').'
 

Arsenolith

Bilder (58 Bilder gesamt)

Arsenolith
Aufrufe (Bild: 1287268864): 4064
Arsenolith

Größe: 3,82 mm; Fundort: Crassier Saint-Pierre, La Ricamarie, Saint-Etienne, Loire, Frankreich

Sammlung: Domenico Preite
Copyright: Matteo Chinellato
Beitrag: Hg 2010-10-17
Fundstelle: Crassier Saint-Pierre / La Ricamarie / Saint-Etienne / Loire, Département / Auvergne-Rhône-Alpes, Region / Frankreich
Arsenolith
Aufrufe (Bild: 1287268912): 3525
Arsenolith

Größe: 1,69 mm; Fundort: Crassier Saint-Pierre, La Ricamarie, Saint-Etienne, Loire, Frankreich

Sammlung: Domenico Preite
Copyright: Matteo Chinellato
Beitrag: Hg 2010-10-17
Fundstelle: Crassier Saint-Pierre / La Ricamarie / Saint-Etienne / Loire, Département / Auvergne-Rhône-Alpes, Region / Frankreich
Arsenolith
Aufrufe (Bild: 1586959245): 197
Arsenolith

verwachsene Arsenolithoktaeder, Grube Clara, Oberwolfach, Schwarzwald, Baden-Württemberg; BB < 1 mm, analysiert

Copyright: MinTreasure.com (Carsten Slotta)
Beitrag: openpit 2020-04-15
Fundstelle: Grube Clara / Oberwolfach / Ortenaukreis / Freiburg, Bezirk / Baden-Württemberg / Deutschland
Arsenolith xx auf Realgar
Aufrufe (Bild: 1492265959): 1416
Arsenolith xx auf Realgar

Haldenbrandbildung Saxoniahütte,Muldenhütten bei Freiberg/Sachsen; Größe 3,5 x 3 cm

Sammlung: Haubi
Copyright: Haubi
Beitrag: Haubi 2017-04-15
Fundstelle: Saxoniahütte / Muldenhütten / Hilbersdorf / Bobritzsch-Hilbersdorf / Freiberg, Revier / Mittelsachsen, Landkreis / Sachsen / Deutschland
Arsenolith
Aufrufe (Bild: 1235337545): 5862, Wertung: 8.8
Arsenolith (SNr: A025439)

White Caps Mine, Manhattan District, Nye Co., Nevada

Sammlung: Lithothek der Münchener Micromounter
Copyright: Hannes Osterhammer
Beitrag: eschuhbauer 2009-02-22
Fundstelle: White Caps Mine / Manhattan / Manhattan District / Nye Co. / Nevada / USA
Realgar
Aufrufe (Bild: 1462257416): 2274
Realgar (SNr: Len-Real-4-1-1)

Bildhöhe etwa 12 mm; prismatischer Realgar mit beginnender Umwandlung in Pararealgar (gelb) entlang der Kanten und Risse. Zusammen mit weißen Arsenolit-Kügelchen. Das Stück stammt aus der offiziell...

Sammlung: Klaus Schäfer
Copyright: Klaus Schäfer
Beitrag: Klaus Schäfer 2016-05-03
Fundstelle: Grube Lengenbach / Fäld (Imfeld, Im Feld) / Binn / Goms, Bezirk / Wallis, Kanton / Schweiz

Sammler Zusammenfassung

Farbe blau, weiß, hellgelb, rot, farblos im Durchlicht
Strichfarbe weiß
Glanz Glasglanz, Seidenglanz
Mohshärte 1.5
Spaltbarkeit {111}
Bruch muschelig
Unbeständigkeit +++ HCl, KOH, NaOH, + H2O
Kristallsystem kubisch, Fd3m
Morphologie kubisch

Chemismus

Che­mi­sche Formel

As2O3

Che­mi­sche Zusam­men­setzung

Arsen, Sauerstoff

Masse der Formeleinheit: 197.841494 u; Anzahl Atome i.d. Formeleinheit: 5

Info

Empirische Formel:

As2O3

Element

Symbol

Masse%

Atome

Atome%

Atommasse (u)

Summe Masse (u)

Sauerstoff

O

24.26

3

60.00

15.9994300

47.9982900

Arsen

As

75.74

2

40.00

74.9216020

149.8432040

Analyse Masse%

? As2O3 : 99.00

Strunz 9. incl. Aktual­isie­run­gen

4.CB.50

4: Oxide, Hydroxide (Oxide, Hydroxide, V[5,6]-Vanadate, Arsenite, Antimonite, Bismutite, Sulfite, Selenite, Tellurite, Iodate)
C: Metall: Sauerstoff = 2: 3,3: 5, und vergleichbare
B: Mit mittelgroßen Kationen
50:Arsenolith-Gruppe

Lapis-Sys­tema­tik

IV/C.02-010

IV: OXIDE
C: Oxide mit Verhältnis Metall : Sauerstoff = 2:3 (M2O3 und ver-wandte Verbindungen)

Höl­zel-Sys­tema­tik

4.CA.100

4: Oxide
C: R2O3 Sesquioxide
A: Arsenolit-Gruppe

Dana 8. Aus­gabe

04.03.09.01

04: Oxide Minerals
03: Simple Oxides with a cation charge of 3+ (A+++2 O3)

IMA Status

Erstbeschreibung vor CNMNC-Gründung (1959), als Mineral meist anerkannt

Mine­ral­status

anerkanntes Mineral

Optische Eigenschaften

Farbe

blau, weiß, hellgelb, rot, farblos im Durchlicht

Strichfarbe

weiß

Opa­zi­tät

transparent bis durchscheinend

Glanz

Glasglanz, Seidenglanz

RI-Wert α / ω / n

n = 1.755

Ri-Durch­schnitt

1.755

2V-Win­kel

Isotropisch

Lumineszenz-Eigenschaften

Lumi­nes­zenz

keine Fluoreszenz bekannt

Kristallographie

Kri­s­tall­sys­tem

kubisch

Kri­s­tallklasse

m3m

Raum­gruppen-Num­mer

227

Raum­gruppe

Fd3m

Gitter­pa­ra­me­ter a (Å)

11.046

Gitter­pa­ra­me­ter b (Å)

-

Gitter­pa­ra­me­ter c (Å)

-

Gitter­pa­ra­me­ter a/b oder c/a

1

Gitter­pa­ra­me­ter c/b

-

Gitter­pa­ra­me­ter α

90°

Gitter­pa­ra­me­ter β

90°

Gitter­pa­ra­me­ter γ

90°

Z

16

Volu­men (ų)

1347.768

Rönt­gen­struktur­analyse

6.39(60),
3.195(100),
2.768(30),
2.541(40),
2.132(20),
1.957(30),
1.670(20),
1.551(20)

XRD-Darstellung Arsenolith

Errechnet aus dem d-Spacing und Intensität bei 0.1541838 nm (Cu)

Morpho­logie

kubisch

Kristalle 3D

Größere Darstellung öffnen

Kristallstruktur 3D

Größere Darstellung öffnen

Physikalische Eigenschaften

Moh­s­härte

1.5

VHN (Härte n. Vickers)

18 (ungefähre Angabe abgeleitet aus der Mohshärte)

Dichte (g/cm³)

3.88 (berechnet), 3.81 (gemessen)

3.9 ( ρ calc. Mineralienatlas )

Spaltbarkeit

{111}

Bruch

muschelig

Unbe­stän­digkeit

+++ HCl, KOH, NaOH, + H2O

Chem. Eigenschaf­ten u. Tests

schmeckt streng süßlich, sehr toxisch - nicht ablecken hoch giftig!

Allgemeines

Name nach

Der Name bezieht sich auf die Zusammensetzung und den Bestandteil "Arsen"

Autor(en) (Name, Jahr)

Dana, 1854

Bedeu­tung, Ver­wendung

.

Samm­ler Info

Sehr toxisch/hochgiftig und nicht selten auf bröseligen Stufen von gediegenem Arsen anzutreffen. Klarsichtdosen zur Aufbewahrung sind anzuraten.

Zusatz­informa­tio­nen

Arsenolith (Arsentrioxid) ist ein sehr starkes Gift und krebserregend. Es zählt wohl mit zu den giftigsten Mineralien. Beim Menschen vermag es bösartige Geschwulste und schwerwiegende gesundheitliche Schäden zu verursachen. Oral aufgenommen können bereits weniger als 0,1 g tödlich sein.

Die Verbindung ist wasserlöslich und kann auch durch die Haut aufgenommen werden - gründliches Händewaschen nach unvermeidbarem Kontakt ist unabdingbar!

Sicherheitshinweise

Industrielle Chemikalien liegen oft in pulvriger Form vor und bergen dadurch oft deutlich höhere Gefahren als natürlich, kristalline Stoffe. Diese Gefahrenhinweise beziehen sich auf die Klassifizierung industriell genutzter chemischer Verbindungen die ggf. auch in diesem natürlichen Mineral vorkommen können. Die Gefahreneinstufung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.




Sicherheitsklassen: H300: Lebensgefahr bei Verschlucken., H314: Verursacht schwere Verätzungen der Haut und schwere Augenschäden., H350: Kann Krebs erzeugen., H410: Sehr giftig für Wasserorganismen mit langfristiger Wirkung., P201: Vor Gebrauch besondere Anweisungen einholen., P280: Schutzhandschuhe / Schutzkleidung / Augenschutz / Gesichtsschutz tragen., P301+P310: Bei Verschlucken: Sofort Giftinformationszentrum, Arzt oder … anrufen., P303+P361+P353: Bei Kontakt mit der Haut (oder dem Haar): Alle beschmutzten, getränkten Kleidungsstücke sofort ausziehen. Haut mit Wasser abwaschen/duschen., P304+P340: Bei Einatmen: Die Person an die frische Luft bringen und für ungehinderte Atmung sorgen., P305+P351+P338: Bei Kontakt mit den Augen: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen. Vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen., P308+P313: Bei Exposition oder falls betroffen: Ärztlichen Rat einholen / ärztliche Hilfe hinzuziehen., P310: Sofort Giftinformationszentrum, Arzt oder … anrufen., P330: Mund ausspülen.

Referenzen

Handbook of Mineralogy (Anthony et al.), 3 (1997), 24

P. Ballirano and A. Maras - Refinement of the crystal structure of arsenolite, AS203 - Zeitschrift fur Kristallographie 217 (2002) 177-178

Verwandte Mineralien "Strunz-Systematik" (9. Auflage) [Mineral | Formel | Kristallsystem : Raumgruppe : Kristallklasse | Ordnungsnummer]

Arsenolith

As2O3

kubisch : m3m : Fd3m

4.CB.50

Sénarmontit

Sb2O3

kubisch : m3m : Fd3m

4.CB.50

Verwandte Mineralien "Lapis-Systematik" [Mineral | Formel | Kristallsystem : Raumgruppe : Kristallklasse | Ordnungsnummer]

Arsenolith

As2O3

kubisch : m3m : Fd3m

IV/C.02-010

Sénarmontit

Sb2O3

kubisch : m3m : Fd3m

IV/C.02-020

Bismit

Bi2O3

monoklin : 2/m : P21/c

IV/C.02-030

Sphaerobismoit

Bi2O3

tetragonal : 422 : P42212

IV/C.02-035

Sillénit

Bi12SiO20

kubisch : 23 : I23

IV/C.02-040

Chrombismit

Bi16CrO27

IV/C.02-050

Dukeit

Bi3+24Cr6+8O57(OH)6·3H2O

trigonal : 3m : P31c

IV/C.02-060

Verwandte Mineralien "Hölzel-Systematik" [Mineral | Formel | Kristallsystem : Raumgruppe : Kristallklasse | Ordnungsnummer]

Arsenolith

As2O3

kubisch : m3m : Fd3m

4.CA.100

Sénarmontit

Sb2O3

kubisch : m3m : Fd3m

4.CA.110

Sillénit

Bi12SiO20

kubisch : 23 : I23

4.CA.120

Avicennit

Tl2O3

kubisch : m3 : Ia3

4.CA.140

Valentinit

Sb2O3

orthorhombisch : mmm : Pccn

4.CA.160

Claudetit

As2O3

monoklin : 2/m : P21/n

4.CA.170

Lucabindiit

(K,NH4)As4O6(Cl,Br)

hexagonal : 6/mmm : P6/mmm

4.CA.172

Stibioclaudetit

AsSbO3

monoklin : 2m : P21/n

4.CA.174

Bismit

Bi2O3

monoklin : 2/m : P21/c

4.CA.180

Sphaerobismoit

Bi2O3

tetragonal : 422 : P42212

4.CA.190

Verwandte Mineralien "Dana 8. Classification" [Mineral | Formel | Kristallsystem : Raumgruppe : Kristallklasse | Ordnungsnummer]

Korund

Al2O3

trigonal : 3m : R3c

04.03.01.01

Hämatit

Fe2O3

trigonal : 3m : R3c

04.03.01.02

Eskolait

Cr2O3

trigonal : 3m : R3c

04.03.01.03

Karelianit

V2O3

trigonal : 3m : R3c

04.03.01.04

Akdalait

(Al2O3)5·H2O

hexagonal : 6mm : P63mc

04.03.02.01

Ferrihydrit

Fe3+10O14(OH)2

hexagonal : 6mm : P63mc

04.03.02.02

Perowskit

CaTiO3

orthorhombisch : mmm : Pbnm

04.03.03.01

Latrappit

(Ca,Na)(Nb,Ti,Fe)O3

orthorhombisch : mmm : Pbnm

04.03.03.02

Lueshit

NaNbO3

orthorhombisch : mmm : Pmmn

04.03.03.04

Tausonit

SrTiO3

kubisch : m3m : Pm3m

04.03.03.05

Isolueshit

Na(Nb,Ti)O3

kubisch : m3m : Pm3m

04.03.03.06

Ilmenit

Fe2+TiO3

trigonal : 3 : R3

04.03.05.01

Geikielith

MgTiO3

trigonal : 3 : R3

04.03.05.02

Pyrophanit

MnTiO3

trigonal : 3 : R3

04.03.05.03

Ecandrewsit

(Zn,Fe2+,Mn2+)TiO3

trigonal : 3 : R3

04.03.05.04

Melanostibit

Mn(Sb5+,Fe3+)O3

trigonal : 3 : R3

04.03.05.05

Brizziit

NaSbO3

trigonal : 3 : R3

04.03.05.06

Akimotoit

(Mg,Fe2+)SiO3

trigonal : 3 : R3

04.03.05.07

Macedonit

PbTiO3

tetragonal : 4mm : P4mm

04.03.06.01

Maghemit

Fe2.67O4

kubisch : 432 : P4132, P4332

04.03.07.01

Bixbyit

(Mn3+,Fe3+)2O3

kubisch : m3 : Ia3

04.03.07.02

Avicennit

Tl2O3

kubisch : m3 : Ia3

04.03.08.01

Arsenolith

As2O3

kubisch : m3m : Fd3m

04.03.09.01

Sénarmontit

Sb2O3

kubisch : m3m : Fd3m

04.03.09.02

Andere Sprachen

Spanisch

Arsenolita

Französisch

Arsenolite

Englisch

Arsenolite

Deutsch

Arsenolith

Russisch

Арсенолит

Chinesisch (Vereinfacht)

砷华

alternativ genutzter Name

Französisch

Acide arsenieux

Italienisch

Acide arsenioso

Spanisch

Acido arsenioso

Deutsch

Arsenblüte

Französisch

Arsenic Blanc

Französisch

Arsenic blanc natif

Arsenic oxide

Italienisch

Arsenico bianco

Spanisch

Arsenico blanco

Lateinisch

Arsenicum cubicum

Deutsch

Arsenige Säure

Schwedisch

Arsenikblomma

Arsenikblthe

Deutsch

Arsenikkalk

Arsenious acid

Arsenious oxide

Arsenious acid

Arsenious oxide

Deutsch

Arsenit

Spanisch

Arsenita

Arsenite

Arsenium calciforme

Deutsch

Arsenolit

Natrlicher Arsenikkalk

Natürlicher Arsenikkalk

White Arsenic

Automatische Verweise auf fremde Internet-Inhalte (Verantwortlichkeit liegt beim Betreiber)

Deutsche Seiten

DeWikiPedia - suche nach: Arsenolith
Google-Bilder-Suche - suche nach: Arsenolith
Mineralogisch-Petrographisches-Institut Hamburg - suche nach: Arsenolith

Englische Seiten

Mindat - suche nach: Arsenolite
Webmineral - suche nach:Arsenolite
Handbook-of-Mineralogy - suche nach: Arsenolite
RRUFF - Raman, XRD and other mineral data - suche nach: Arsenolite
RRUFF - References and PDF downloads - suche nach: Arsenolite
American-Mineralogist-Crystal-Structure-Database - suche nach: Arsenolite
Athena - suche nach: Arsenolite

Russische Seiten

Webmineral.ru - suche nach: Арсенолит

Mineralhändler

Deutsche Seiten

hausen - Mineralgroßhandel - suche nach: Arsenolith
Crystal-Treasure.com - suche nach: Arsenolith
Bosse - suche nach: Arsenolith

Lokationen mit GPS-Informationen




Notice: "Undefined variable: ub"