'._('einklappen').'
 

Birchit

Sammler Zusammenfassung

Farbe blassblau
Strichfarbe weiß
Glanz Glasglanz
Mohshärte 3.5 - 4
Spaltbarkeit keine
Bruch muschelig
Kristallsystem orthorhombisch, Pnma
Morphologie Das Mineral bildet büschelige Aggregate sowie maximal 0,75 mm große Aggregate aus radial angeordneten Kristallen. Eizelkristalle weisen bei einer Maximallänge von 0,3 mm und -breite von 0,05 mm leistenförmigen bzw. nadeligen Habitus auf. Sie sind nach [001] gestreckt und mitunter auch plattig nach (100). Tragende Kristallformen sind {100} und {010}. Die meisten Kristalle besitzen keine Terminierungen, nur sehr selten und untergeordnet treten {101} und {001} auf.

Chemismus

Che­mi­sche Formel

Cd2Cu2(PO4)2(SO4)·5H2O

Che­mi­sche Zusatz­in­forma­tion

Neuer Strukturtyp

Che­mi­sche Zusam­men­setzung

Cadmium, Kupfer, Phosphor, Sauerstoff, Schwefel, Wasserstoff

Masse der Formeleinheit: 727.9990024 u; Anzahl Atome i.d. Formeleinheit: 34

Info

Empirische Formel:

Cd2Cu2(PO4)2(SO4)·5H2O

Element

Symbol

Masse%

Atome

Atome%

Atommasse (u)

Summe Masse (u)

Wasserstoff

H

1.38

10

29.41

1.0079470

10.0794700

Sauerstoff

O

37.36

17

50.00

15.9994300

271.9903100

Phosphor

P

8.51

2

5.88

30.9737612

61.9475224

Schwefel

S

4.40

1

2.94

32.0655000

32.0655000

Kupfer

Cu

17.46

2

5.88

63.5463000

127.0926000

Cadmium

Cd

30.88

2

5.88

112.4118000

224.8236000

Analyse Masse%

SO3 : 9.70, P2O5 : 20.21, CuO : 21.22, ZnO : 1.07, CdO : 36.79, H2O : 12.37 (Ref: American Mineralogist 2008)

Strunz 9. incl. Aktual­isie­run­gen

8.DB.70

8: Phosphate, Arsenate, Vanadate
D: Phosphate, mit weiteren Anionen, mit H2O
B: Mit ausschließlich mittelgroßen [Kationen], (OH, etc.):RO4 < 1:1
70:

Lapis-Sys­tema­tik

VII/D.25-032

VII: PHOSPHATE, ARSENATE UND VANADATE ("Phosphate" des Registers immer einschließlich isotyper Arsenate und Vanadate!)
D: Wasserhaltige Phosphate, mit fremden Anionen
25: Mittelgroße und sehr große Kationen: Al-Mg und Ca-Na-K

Höl­zel-Sys­tema­tik

8.DM.140

8: Phosphate, Arsenate, Vanadate
D: Phosphate, mit weitere Anionen, mit H2O
M: P/OH<=1

IMA Status

anerkannt Feb. 2007

Mine­ral­status

anerkanntes Mineral

Optische Eigenschaften

Farbe

blassblau

Strichfarbe

weiß

Opa­zi­tät

durchscheinend (derb) bis transparent (Kristalle)

Glanz

Glasglanz

max. Dop­pelbre­chung

0.045

Max. Doppelbrechung\! Birchit title=Max. Doppelbrechung Birchit

Michel-Levy Diagramm in Abhängigkeit von der max. Doppelbrechung (bei 30μm). Die Farbe des Minerals wurde nicht berücksichtigt. Zum vergrößern der Darstellung oder zum ändern der Schichtdicke auf die Darstellung klicken.

RI-Wert α / ω / n

1.624

RI-Wert β

1.636

RI-Wert γ / ε

1.669

Ri-Durch­schnitt

1.643

2V-Win­kel

Biaxial (+) 63°

Pleoch­ro­is­mus

Im Durchlicht sehr schwacher Pleochroismus von X = blassbläulich nach Z = blassgrünlich.

Lumineszenz-Eigenschaften

Lumi­nes­zenz

keine Fluoreszenz bekannt

Kristallographie

Kri­s­tall­sys­tem

orthorhombisch

Kri­s­tallklasse

mmm

Raum­gruppen-Num­mer

62

Raum­gruppe

Pnma

Gitter­pa­ra­me­ter a (Å)

10.489

Gitter­pa­ra­me­ter b (Å)

20.901

Gitter­pa­ra­me­ter c (Å)

6.155

Gitter­pa­ra­me­ter a/b oder c/a

0.502

Gitter­pa­ra­me­ter c/b

0.294

Gitter­pa­ra­me­ter α

90°

Gitter­pa­ra­me­ter β

90°

Gitter­pa­ra­me­ter γ

90°

Z

4

Volu­men (ų)

1349.364

Rönt­gen­struktur­analyse

10.451(100), 5.146(30), 4.223(40), 3.484(40), 2.902(70), 2.719(30), 2.652(30), 1.919(80)

XRD-Darstellung Birchit

Errechnet aus dem d-Spacing und Intensität bei 0.1541838 nm (Cu)

Morpho­logie

Das Mineral bildet büschelige Aggregate sowie maximal 0,75 mm große Aggregate aus radial angeordneten Kristallen. Eizelkristalle weisen bei einer Maximallänge von 0,3 mm und -breite von 0,05 mm leistenförmigen bzw. nadeligen Habitus auf. Sie sind nach [001] gestreckt und mitunter auch plattig nach (100). Tragende Kristallformen sind {100} und {010}. Die meisten Kristalle besitzen keine Terminierungen, nur sehr selten und untergeordnet treten {101} und {001} auf.

Kristalle 3D

Größere Darstellung öffnen

Kristallstruktur 3D

Größere Darstellung öffnen

Physikalische Eigenschaften

Moh­s­härte

3.5 - 4

VHN (Härte n. Vickers)

160 (ungefähre Angabe abgeleitet aus der Mohshärte)

Dichte (g/cm³)

3.61

3.583 ( ρ calc. Mineralienatlas )

Spaltbarkeit

keine

Bruch

muschelig

Ten­a­zi­tät

spröde

Radio­ak­tivi­tät

Birchit ist nicht radioaktiv.

Chem. Eigenschaf­ten u. Tests

In verdünnter Salzsäure nur langsam ohne Aufschäumen löslich.

(Co-)Typlokalitäten

(Co-)Typlokalität

Australien/New South Wales/Yancowinna Co./Broken Hill/Block 14 Opencut

Para­ge­nese Typma­te­rial

Galenit, Chalkopyrit, Fluorapatit, Covellin, Cerussit, Anglesit, Plumbogummit/Hinsdalit, Pyromorphit, Libethenit und blassgrüner Cd/Pb-reicher Sampleit.

Allgemeines

Sel­ten­heit

extrem selten

Name nach

dem Mineralogen William D. Birch (Australien)

Referenzen

IMA WEB Seite Veröffentlichung Feb. 2007

American Mineralogist 93 (2008), 910
Mineralien Welt 02/09, Steffen Jahn, Neue Mineralien

Verwandte Mineralien "Strunz-Systematik" (9. Auflage) [Mineral | Formel | Kristallsystem : Raumgruppe : Kristallklasse | Ordnungsnummer]

Birchit

Cd2Cu2(PO4)2(SO4)·5H2O

orthorhombisch : mmm : Pnma

8.DB.70

Verwandte Mineralien "Lapis-Systematik" [Mineral | Formel | Kristallsystem : Raumgruppe : Kristallklasse | Ordnungsnummer]

Sampleit

NaCaCu5(PO4)4Cl·5H2O

monoklin : 2/m : P21/n, P21/c

VII/D.25-010

Lavendulan

NaCaCu5(AsO4)4Cl·5H2O

monoklin : 2/m : P221/n1

VII/D.25-020

Lemanskiit

NaCaCu5[Cl|(AsO4)4]·5H2O

tetragonal : 422, 422 : P4122, P4322

VII/D.25-024

Zdenĕkit

NaPbCu5[Cl|(AsO4)4]·5H2O

monoklin : 2/m : P21/n

VII/D.25-025

Mahnertit

(Na,Ca)Cu3[Cl|(AsO4)2]·5H2O

tetragonal : 4/mmm : I4/mmm

VII/D.25-027

Braithwaiteit

NaCu5(Ti,Sb)2O2(AsO4)4[AsO3(OH)]2·8H2O

triklin : 1 : P1

VII/D.25-028

'Shubnikovit'

Ca2Cu8(AsO4)6Cl(OH)·7H2O

VII/D.25-030

Attikait

Ca3Cu2Al2[OH|AsO4]4·2 H2O

VII/D.25-031

Birchit

Cd2Cu2(PO4)2(SO4)·5H2O

orthorhombisch : mmm : Pnma

VII/D.25-032

Goldquarryit

Cd2CuAl3[F2|(PO4)2]·12 H2O

triklin : 1 : P1

VII/D.25-033

Andyrobertsit

K(Cd,Ca,Mn)Cu5[AsO2(OH)2|(AsO4)4]·2H2O

monoklin : 2/m : P21/m

VII/D.25-035

Calcioandyrobertsit-1M

K(Ca,Cd,Mn)Cu5[AsO2(OH)2|(AsO4)4]·2H2O

monoklin : 2/m : P21/m

VII/D.25-036

Esperanzait

NaCa2Al2[F2|OH|(AsO4)2]·2H2O

monoklin : 2/m : P21/m

VII/D.25-038

Englishit

K3Na2Ca10Al15(PO4)21(OH)7·26H2O

monoklin : m, 2/m : Aa, A2/a

VII/D.25-040

Verwandte Mineralien "Hölzel-Systematik" [Mineral | Formel | Kristallsystem : Raumgruppe : Kristallklasse | Ordnungsnummer]

Gatumbait

CaAl2(PO4)2(OH)2·H2O

monoklin : 2, m, 2/m : P2, Pm, P2/m

8.DM.100

Camgasit

CaMg(AsO4)(OH)·5H2O

monoklin : 2/m : P21/m

8.DM.120

Ercitit

NaMn3+(PO4)(OH)·2H2O

monoklin : 2/m : P21/n

8.DM.130

Birchit

Cd2Cu2(PO4)2(SO4)·5H2O

orthorhombisch : mmm : Pnma

8.DM.140

Jungit

Ca2Zn4Fe83+(PO4)9(OH)9·16 H2O

orthorhombisch : mm2, mm2, mmm : Pcm21, Pc2m, Pcmm

8.DM.150

Attikait

Ca3Cu2Al2[OH|AsO4]4·2 H2O

8.DM.160

Ogdensburgit

Ca2(Zn,Mn)Fe43+(AsO4)4(OH)6·6H2O

8.DM.180

Andere Sprachen

Deutsch

Birchit

Englisch

Birchite

Russisch

Бёрчит

alternativ genutzter Name

Spanisch

Birchita

CNMNC (IMA)-Nummer

IMA 2006-048

Automatische Verweise auf fremde Internet-Inhalte (Verantwortlichkeit liegt beim Betreiber)

Deutsche Seiten

DeWikiPedia - suche nach: Birchit
Google-Bilder-Suche - suche nach: Birchit
Mineralogisch-Petrographisches-Institut Hamburg - suche nach: Birchit

Englische Seiten

Mindat - suche nach: Birchite
Webmineral - suche nach:Birchite
Handbook-of-Mineralogy - suche nach: Birchite
RRUFF - Raman, XRD and other mineral data - suche nach: Birchite
RRUFF - References and PDF downloads - suche nach: Birchite
American-Mineralogist-Crystal-Structure-Database - suche nach: Birchite
Athena - suche nach: Birchite

Russische Seiten

Webmineral.ru - suche nach: Бёрчит

Mineralhändler

Deutsche Seiten

hausen - Mineralgroßhandel - suche nach: Birchit
Crystal-Treasure.com - suche nach: Birchit
Bosse - suche nach: Birchit

Lokationen mit GPS-Informationen




Notice: "Undefined variable: ub"