'._('einklappen').'
 

Botryogen

Bilder (12 Bilder gesamt)

Botryogen
Aufrufe (Bild: 1290370582): 820
Botryogen

Bildbreite: 4,1 mm; Fundort: Libiola Mine, Sestri Levante, Provinz Genua, Region Ligurien, Italien

Sammlung: Joachim Esche
Copyright: Joachim Esche
Beitrag: slugslayer 2010-11-21
Rhomboedrische Botryogen-Kristalle bis 3 mm Größe
Aufrufe (Bild: 1112747491): 1598, Wertung: 7.2
Rhomboedrische Botryogen-Kristalle bis 3 mm Größe

Bildbreite: 1,6 cm; Fundort: Falun, Dalarna, Schweden

Sammlung: Peter Haas
Copyright: Peter Haas
Beitrag: Mineralienatlas 2005-04-06
Botryogen
Aufrufe (Bild: 1164460412): 1233
Botryogen

Bildbreite: 1,5 mm; Fundort Libiola Mine, Sestri Levante, Genua, Italien

Copyright: Stephan Wolfsried
Beitrag: Hg 2006-11-25
Botryogen
Aufrufe (Bild: 1303248024): 854
Botryogen

Größe: 8,2 x 5,1 x 5 cm, Fundort: Santa Elena Mine, La Alcaparrosa, Provinz San Juan, Argentinien

Copyright: Rob Lavinsky
Beitrag: thdun5 2011-04-19
Copiapit, Botryogen
Aufrufe (Bild: 1296852376): 1631
Copiapit, Botryogen

Bildbreite: 12 mm; Fundort: Grube Vilmos, Rudabánya, Rudabányai-Gebirge, Komitat Borsod-Abaúj-Zemplén, Ungarn

Copyright: Tamás Ungvári
Beitrag: slugslayer 2011-02-04
Botryogen
Aufrufe (Bild: 1408010180): 191
Botryogen

Botryogen xx von der Redington mine, Napa, Kalifornien, USA. Bildbreite: 1,2 cm.

Sammlung: Ulrich Baumgärtl
Copyright: Ulrich Baumgärtl
Beitrag: raritätenjäger 2014-08-14

Sammler Zusammenfassung

Farbe hell bis dunkelorange
Strichfarbe: Ocker gelb
Glanz: Glasglanz
Mohshärte 2.25
Spaltbarkeit vollkommen {010}
Bruch muschelig, unregelmäßig
Unbeständigkeit +++ HCl, - kaltes H2O, zerfällt in heißem H2O
Kristallsystem monoklin, P21/n
Morphologie Kristalle sind kurz- bis langprismatisch, gestreckt und quergestreift || [001], komplex mit {101}, {010}, {110}, {120},{111}, viele andere Formen bis zu einige mm. Häufig in stalaktitisch, nierenförmig, traubenartige oder kugelige Aggregate mit interner strahlartiger Struktur.

Chemismus

Chemische Formel

MgFe3+(SO4)2(OH)·7H2O

Chemische Zusammensetzung

Eisen, Magnesium, Sauerstoff, Schwefel, Wasserstoff

Masse der Formeleinheit: 415.391345 u; Anzahl Atome i.d. Formeleinheit: 35

Info

Empirische Formel:

MgFe(SO4)2(OH)·7H2O

Element

Symbol

Masse%

Atome

Atome%

Atommasse (u)

Summe Masse (u)

Wasserstoff

H

3.64

15

42.86

1.0079470

15.1192050

Sauerstoff

O

61.63

16

45.71

15.9994300

255.9908800

Magnesium

Mg

5.85

1

2.86

24.3050600

24.3050600

Schwefel

S

15.44

2

5.71

32.0655000

64.1310000

Eisen

Fe

13.44

1

2.86

55.8452000

55.8452000

Analyse Masse%

MgO : 9.40, Fe2O3 : 19.73, SO3 : 38.45, H2O : 32.00 (Ref: Dana, 7th ed. 2)

Strunz 9. incl. Aktual­isierungen

7.DC.25

7: Sulfate (Selenate, Tellurate, Chromate, Molybdate, Wolframate)
D: Sulfate (Selenate, etc.) mit weitere Anionen, mit H2O
C: mit mittelgroßen Kationen; Ketten von kantenverknüpften Oktaedern
25:Botryogen-Gruppe

Lapis-Systematik

VI/D.10-010

VI: SULFATE, CHROMATE, MOLYBDATE UND WOLFRAMATE
D: Wasserhaltige Sulfate, mit fremden Anionen
10: Mittelgroße Kationen; Copiapit-Gruppe

Hölzel-Systematik

7.DC.400

7: Sulfate, Chromate, Molybdate, Wolframate, Tellurate
D: Sulfate (Selenate, etc.) mit weiteren Anionen, mit H2O
C: Copiapit-Gruppe

Dana 8. Ausgabe

31.09.06.01

31: Hydrated Sulfates Containing Hydroxyl or Halogen
09: Hydrated Sulfates Containing Hydroxyl or Halogen where (A+ B++) (XO4) Zq·x(H2O)
06: Botryogen Group

IMA Status

Erstbeschreibung vor CNMNC-Gründung (1959), als Mineral meist anerkannt

Mineralstatus

anerkanntes Mineral

Optische Eigenschaften

Farbe

hell bis dunkelorange

Strichfarbe

Ocker gelb

Opazität

transparent bis durchscheinend

Glanz

Glasglanz

max. Doppelbrechung

0.069

Max. Doppelbrechung\! Botryogen title=Max. Doppelbrechung Botryogen

Michel-Levy Diagramm in Abhängigkeit von der max. Doppelbrechung (bei 30μm). Die Farbe des Minerals wurde nicht berücksichtigt. Zum vergrößern der Darstellung oder zum ändern der Schichtdicke auf die Darstellung klicken.

RI-Wert α / ω / n

α = 1.523

RI-Wert β

β = 1.530

RI-Wert γ / ε

γ = 1.582

Ri-Durchschnitt

1.545

2V-Winkel

Biaxial (+) 42° (gemessen)

Orientierung

X = b; Z∧c=12°

Dispersion

r > v; stark

Pleochroismus

X = farblos zu blass braun; Y = zimtbraun; Z = goldgelb

Lumineszenz-Eigenschaften

Lumineszenz

keine Fluoreszenz bekannt

Farbe KW-UV (254nm)

 

gelblich weiß

KW-UV Farb-Intensität

schwach

Nachleuchten (persistente Lumineszenz)

keine Daten

Kristallographie

Kristallsystem

monoklin

Kristallklasse

2/m

Raumgruppen-Nummer

14

Raumgruppe

P21/n

Gitterparameter a (Å)

10.50

Gitterparameter b (Å)

17.84

Gitterparameter c (Å)

7.12

Gitterparameter a/b oder c/a

0.589

Gitterparameter c/b

0.399

Gitterparameter α

90°

Gitterparameter β

100.25

Gitterparameter γ

90°

Z

4

Volumen (ų)

1312.433

Röntgenstrukturanalyse

8.87(100),
6.29(70),
5.34(40),
5.11(70),
4.07(40),
3.74(40),
3.50(40),
2.998(80)

XRD-Darstellung Botryogen

Errechnet aus dem d-Spacing und Intensität bei 0.1541838 nm (Cu)

Morphologie

Kristalle sind kurz- bis langprismatisch, gestreckt und quergestreift || [001], komplex mit {101}, {010}, {110}, {120},{111}, viele andere Formen bis zu einige mm. Häufig in stalaktitisch, nierenförmig, traubenartige oder kugelige Aggregate mit interner strahlartiger Struktur.

Kristalle 3D

Größere Darstellung öffnen

Kristallstruktur 3D

Größere Darstellung öffnen

Physikalische Eigenschaften

Mohshärte

2.25

VHN (Härte n. Vickers)

42 (ungefähre Angabe abgeleitet aus der Mohshärte)

Dichte (g/cm³)

2.14 (gemessen), 2.23 (berechnet)

2.102 ( ρ calc. Mineralienatlas )

Spaltbarkeit

vollkommen {010}

Bruch

muschelig, unregelmäßig

Tenazität

spröde

Unbeständigkeit

+++ HCl, - kaltes H2O, zerfällt in heißem H2O

(Co-)Typlokalitäten

(Co-)Typlokalität

Schweden/Dalarna, Provinz/Falun/Falu Gruva

Typmaterial

Natural History Museum, Wien, Österreich; A.a.185

The Natural History Museum, London, England; 1956,315

Allgemeines

Vergesell­schaftung

Copiapit, Amarantit, Hohmannit, Coquimbit, Voltait, Pickeringit, Epsomit, Gips, Chalkanthit

Name nach

Vom griechischen "βότρυς" für Weintraube und "γεννάν" für "hervorbringen". Dies ist eine Anspielung auf das Aussehen des Originalmaterials welches als traubenförmige Massen und Tropfsteine bei Falun in Schweden gefunden wurde.

Autor(en) (Name, Jahr)

Berzelius, 1815

Referenzen

Bandy - American Mineralogist 23 (1938) 749 [als Kubeit]

Palache, C., Berman, H., & Frondel, C. - The System of Mineralogy of James Dwight Dana and Edward Salisbury Dana, Yale University 1837-1892, Volume II. John Wiley and Sons, Inc., New York, 7th edition, revised and enlarged, (1951) 1124 pp.: 617-618.

Handbook of Mineralogy (Anthony et al.), 5 (2003), 81

Verwandte Mineralien "Strunz-Systematik" (9. Auflage) [Mineral | Formel | Kristallsystem : Raumgruppe : Kristallklasse | Ordnungsnummer]

Botryogen

MgFe3+(SO4)2(OH)·7H2O

monoklin : 2/m : P21/n

7.DC.25

Zincobotryogen

ZnFe3+(SO4)2(OH)·7H2O

monoklin : 2/m : P21/n

7.DC.25

Verwandte Mineralien "Lapis-Systematik" [Mineral | Formel | Kristallsystem : Raumgruppe : Kristallklasse | Ordnungsnummer]

Botryogen

MgFe3+(SO4)2(OH)·7H2O

monoklin : 2/m : P21/n

VI/D.10-010

Zincobotryogen

ZnFe3+(SO4)2(OH)·7H2O

monoklin : 2/m : P21/n

VI/D.10-020

Calciocopiapit

CaFe43+(SO4)6(OH)2·19 H2O

triklin : 1 : P1

VI/D.10-030

Magnesiocopiapit

MgFe43+(SO4)6(OH)2·20H2O

triklin : 1 : P1

VI/D.10-040

Copiapit

Fe2+Fe43+(SO4)6(OH)2·20H2O

triklin : 1 : P1

VI/D.10-050

Cuprocopiapit

CuFe43+(SO4)6(OH)2·20H2O

triklin : 1 : P1

VI/D.10-060

Zincocopiapit

ZnFe43+(SO4)6(OH)2·18H2O

triklin : 1 : P1

VI/D.10-070

Aluminocopiapit

(Al,Mg)Fe3+4(SO4)6(OH,O)2·20H2O

triklin : 1 : P1

VI/D.10-080

Ferricopiapit

Fe2-33+Fe43+(SO4)6(OH)2·20H2O

triklin : 1 : P1

VI/D.10-090

Guildit

CuFe3+(SO4)2(OH)·4H2O

monoklin : 2/m : P21/m

VI/D.10-100

Chaidamuit

(Zn,Fe2+)Fe3+OH(SO4)2·4H2O

triklin : 1 : P1

VI/D.10-110

Verwandte Mineralien "Hölzel-Systematik" [Mineral | Formel | Kristallsystem : Raumgruppe : Kristallklasse | Ordnungsnummer]

Botryogen

MgFe3+(SO4)2(OH)·7H2O

monoklin : 2/m : P21/n

7.DC.400

Zincobotryogen

ZnFe3+(SO4)2(OH)·7H2O

monoklin : 2/m : P21/n

7.DC.410

Verwandte Mineralien "Dana 8. Classification" [Mineral | Formel | Kristallsystem : Raumgruppe : Kristallklasse | Ordnungsnummer]

Butlerit

Fe3+(SO4)(OH)·2H2O

monoklin : 2/m : P21/m

31.09.01.01

Parabutlerit

Fe3+(SO4)(OH)·2H2O

orthorhombisch : mmm : Pmnb

31.09.02.01

Amarantit

Fe3+2O(SO4)2(H2O)4·3H2O

triklin : 1 : P1

31.09.03.01

Hohmannit

Fe23+(SO4)2(OH)2·7H2O

triklin : 1 : P1

31.09.04.01

Metahohmannit

Fe23+(SO4)2(OH)2·3H2O

triklin : 1 : P1

31.09.05.01

Botryogen

MgFe3+(SO4)2(OH)·7H2O

monoklin : 2/m : P21/n

31.09.06.01

Zincobotryogen

ZnFe3+(SO4)2(OH)·7H2O

monoklin : 2/m : P21/n

31.09.06.02

Xitieshanit

Fe3+(SO4)(OH)·7H2O

monoklin : 2/m : P21/a

31.09.06.03

Guildit

CuFe3+(SO4)2(OH)·4H2O

monoklin : 2/m : P21/m

31.09.07.01

Chaidamuit

(Zn,Fe2+)Fe3+OH(SO4)2·4H2O

triklin : 1 : P1

31.09.07.02

Aubertit

CuAl(SO4)2Cl·14H2O

triklin : 1 : P1

31.09.08.01

Svyazhinit

(Mg,Mn)(Al,Fe3+)(SO4)2F·14 H2O

triklin, triklin : 1, 1 : P1, P1

31.09.08.02

Magnesioaubertit

(Mg,Cu)Al(SO4)2Cl·14 H2O

triklin : P1 : 1

31.09.08.03

Wilcoxit

MgAl(SO4)2F·18H2O

triklin, triklin : 1, 1 : P1, P1

31.09.09.01

Andere Sprachen

Spanisch

Botriógeno

Deutsch

Botryogen

Englisch

Botryogen

Französisch

Botryogene

Russisch

Ботриоген

Chinesisch (Vereinfacht)

赤铁矾

alternativ genutzter Name

Spanisch

Alcaparossa Amarilla

Deutsch

Botrit

Spanisch

Botrita

Botrite

Deutsch

Botryit

Spanisch

Botryita

Botryite

Deutsch

Botryogenit

Spanisch

Botryogenita

Botryogenite

Deutsch

Botryt

Botryte

Deutsch

Cubeïte

Französisch

Fer sulfaté rouge

Kubeite

Französisch

Neoplase

Deutsch

Palacheit

Spanisch

Palacheita

Palacheite

Deutsch

Quetenit

Spanisch

Quetenita

Quetenite

Red Iron Vitriol

Schwedisch

Rother Eisen-Vitriol

Japanisch

ボトリオゲン

Automatische Verweise auf fremde Internet-Inhalte (Verantwortlichkeit liegt beim Betreiber)

Deutsche Seiten

DeWikiPedia - suche nach: Botryogen
Google-Bilder-Suche - suche nach: Botryogen
Mineralogisch-Petrographisches-Institut Hamburg - suche nach: Botryogen

Englische Seiten

Mindat - suche nach: Botryogen
Webmineral - suche nach:Botryogen
Handbook-of-Mineralogy - suche nach: Botryogen
RRUFF - Raman, XRD and other mineral data - suche nach: Botryogen
RRUFF - References and PDF downloads - suche nach: Botryogen
American-Mineralogist-Crystal-Structure-Database - suche nach: Botryogen
Athena - suche nach: Botryogen

Russische Seiten

Webmineral.ru - suche nach: Ботриоген

Mineralhändler

Deutsche Seiten

hausen - Mineralgroßhandel - suche nach: Botryogen
Crystal-Treasure.com - suche nach: Botryogen
Bosse - suche nach: Botryogen



Notice: "Undefined variable: ub"