'._('einklappen').'
 

Brucit

Bilder (55 Bilder gesamt)

Brucit
Aufrufe (Bild: 1256716103): 3621
Brucit

Größe: 2,47 mm; Fundort: Monte Somma, Somma-Vesuv-Komplex, Neapel, Kampanien (Campania), Italien

Copyright: Matteo Chinellato
Beitrag: Hg 2009-10-28
Brucit
Aufrufe (Bild: 1287699621): 2828
Brucit

Größe: 2,21 mm; Fundort: Cava Menegolli, Pedescala, Cogollo del Cengio, Val d'Astico, Vicenza, Provinz, Venetien (Veneto), Region, Italien

Sammlung: Domenico Preite
Copyright: Matteo Chinellato
Beitrag: Hg 2010-10-22
Brucit
Aufrufe (Bild: 1256716280): 1907
Brucit

Größe: 6,59 mm; Fundort: Monte Somma, Somma-Vesuv-Komplex, Neapel, Kampanien (Campania), Italien

Copyright: Matteo Chinellato
Beitrag: Hg 2009-10-28
Brucit
Aufrufe (Bild: 1274342785): 2545
Brucit

Größe: 1,3 mm; Fundort: Borcola Pass (Cava del Passo della Borcola), Posina, Vicenza, Venetien (Veneto), Italien

Copyright: Matteo Chinellato
Beitrag: Hg 2010-05-20
Brucit
Aufrufe (Bild: 1285196273): 3237
Brucit

Größe: 4,15 mm; Fundort: Cava Menegolli, Pedescala, Cogollo del Cengio, Val d'Astico, Vicenza, Provinz, Venetien (Veneto), Region, Italien

Copyright: Matteo Chinellato
Beitrag: Hg 2010-09-23
Brucit
Aufrufe (Bild: 1275898545): 1060
Brucit

Größe: 5,41 mm; Fundort: Cava Val di Serra, Pilcante, Ala, Trento, Trentino-Südtirol (Trentino-Alto Adige), Region, Italien

Sammlung: Domenico Preite
Copyright: Matteo Chinellato
Beitrag: Hg 2010-06-07

Sammler Zusammenfassung

Farbe blau, grau, graublau, gelb, weiß
Strichfarbe: weiß
Glanz: Glasglanz, Perlmuttglanz auf Spaltfächen
Mohshärte 2.5
Spaltbarkeit vollkommen nach der Basis {0001}, teilbar
Bruch blättrig, faserig
Unbeständigkeit +++ Säuren, + starke Detergentien, Ultraschallbad!
Kristallsystem trigonal, P3m1
Morphologie Tafelige pseudoxagonale, seltener prismatische Kristalle, Einzelkristalle, auch blättrige fasrige Aggregate

Chemismus

Chemische Formel

Mg(OH)2

Chemische Zusammensetzung

Magnesium, Sauerstoff, Wasserstoff

Masse der Formeleinheit: 58.319814 u; Anzahl Atome i.d. Formeleinheit: 5

Info

Empirische Formel:

Mg(OH)2

Element

Symbol

Masse%

Atome

Atome%

Atommasse (u)

Summe Masse (u)

Wasserstoff

H

3.46

2

40.00

1.0079470

2.0158940

Sauerstoff

O

54.87

2

40.00

15.9994300

31.9988600

Magnesium

Mg

41.68

1

20.00

24.3050600

24.3050600

Analyse Masse%

MgO : 67.34, H2O : 31.52 (Ref: Dana, 7th ed. 1)

Strunz 9. incl. Aktual­isierungen

4.FE.05

4: Oxide, Hydroxide (Oxide, Hydroxide, V[5,6]-Vanadate, Arsenite, Antimonite, Bismutite, Sulfite, Selenite, Tellurite, Iodate)
F: Hydroxide (ohne V oder U)
E: Hydroxide mit OH, ohne H2O; Lagen kantenverknüpfter Oktaeder
05:Brucit-Gruppe

Lapis-Systematik

IV/F.03-010

IV: OXIDE
F: Hydroxide und oxidische Hydrate (wasserhaltige Oxide mit Schichtstruktur)
3: Brucit-Reihe

Hölzel-Systematik

4.FA.100

4: Oxide
F: Hydroxide und Hydrate (ohne V und U)
A: Dihydroxides Me(OH)2
1: Brucit-Gruppe

Hey's Index

7.4.8

7:

Dana 8. Ausgabe

06.02.01.01

06: Hydroxides and Oxides Containing Hydroxyl
02: Hydroxides and Oxides Containing Hydroxyl where X++ (OH)2
01: Brucite group (Rhombohedral: P-3m1)

IMA Status

Erstbeschreibung vor CNMNC-Gründung (1959), als Mineral meist anerkannt

Mineralstatus

anerkanntes Mineral

Optische Eigenschaften

Farbe

blau, grau, graublau, gelb, weiß

Strichfarbe

weiß

Opazität

transparent

Glanz

Glasglanz, Perlmuttglanz auf Spaltfächen

max. Doppelbrechung

0.020

Max. Doppelbrechung\! Brucit title=Max. Doppelbrechung Brucit

Michel-Levy Diagramm in Abhängigkeit von der max. Doppelbrechung (bei 30μm). Die Farbe des Minerals wurde nicht berücksichtigt. Zum vergrößern der Darstellung oder zum ändern der Schichtdicke auf die Darstellung klicken.

RI-Wert α / ω / n

ω = 1.561

RI-Wert γ / ε

ε = 1.581

Ri-Durchschnitt

1.568

2V-Winkel

Uniaxial (+) abnomral auch Biaxial

Lumineszenz-Eigenschaften

Lumineszenz

keine Fluoreszenz bekannt

Farbe Langwelliges-UV (365nm)

 

bläulich weiß

LW-UV Farb-Intensität

schwach

Farbe KW-UV (254nm)

 

bläulich weiß

KW-UV Farb-Intensität

schwach

Farbe KW-UV Nachleuchten (254nm)

 

grünlich weiß

KW-UV Nachleuchten Intensität

stark

Kristallographie

Kristallsystem

trigonal

Kristallklasse

3m

Raumgruppen-Nummer

164

Raumgruppe

P3m1

Gitterparameter a (Å)

3.125

Gitterparameter b (Å)

-

Gitterparameter c (Å)

4.75

Gitterparameter a/b oder c/a

1.520

Gitterparameter c/b

-

Z

1

Volumen (ų)

40.172

Röntgenstrukturanalyse

4.77(90),
2.365(100),
1.794(60),
1.573(40),
1.494(20),
1.373(20),
1.310(10),
1.183(10)

XRD-Darstellung Brucit

Errechnet aus dem d-Spacing und Intensität bei 0.1541838 nm (Cu)

Morphologie

Tafelige pseudoxagonale, seltener prismatische Kristalle, Einzelkristalle, auch blättrige fasrige Aggregate

Kristalle 3D

Größere Darstellung öffnen

Kristallstruktur 3D

Größere Darstellung öffnen

Physikalische Eigenschaften

Mohshärte

2.5

VHN (Härte n. Vickers)

53 (ungefähre Angabe abgeleitet aus der Mohshärte)

Dichte (g/cm³)

2.39 (gemessen) 2.368 (berechnet)

2.411 ( ρ calc. Mineralienatlas )

Spaltbarkeit

vollkommen nach der Basis {0001}, teilbar

Bruch

blättrig, faserig

Tenazität

elastisch, biegsam

Unbeständigkeit

+++ Säuren, + starke Detergentien, Ultraschallbad!

(Co-)Typlokalitäten

(Co-)Typlokalität

USA/New Jersey/Hudson Co./Hoboken/Castle Point

Typmaterial

Natural History Museum, London, UK

Sammlungsnummer Typmaterial

1911,730

Vorkommen

Brucit findet sich in hydrothermalen Gängen, in Klüften metamorpher Kalkgesteine, als Umandlungsprodukt von Periklas in Marmor und in Klüften von Serpentiniten.

Name nach

Brucit wurde nach dem amerikanischen Mineralogen Archibald Bruce (1777-1818) von François Sulpice Beudant, der es beschrieb, benannt. Archibald Bruce war der Herausgeber des heute noch bestehenden und weltweit bekannten American Mineralogist.

Autor(en) (Name, Jahr)

Beudant, 1824

Bedeutung, Verwendung

Das Mineral an sich wird nicht zur Verwendung abgebaut. Der chemische Stoff Magnesiumhydroxyd wird anderweitig gewonnen und in der Mediizin u.a gegen Sodbrennen, als Flockungsmittel in der Abwasseraufbreitung, Als Flammschutzmittel etc. eingesetzt.

Sammler Info

Gut zu identifizieren, wenn die Paragenese berücksichtigt wird.

Referenzen

Handbook of Mineralogy (Anthony et al.), 3 (1997), 82

ist: Bruce (1814), American Min. Journal: 1: 26 (as Native Magnesia).

Pierce (1818), American Journal of Science: 1: 54 (as Amianthus).

Nuttall (1821), American Journal of Science: 4: 18.

Whitney (1849), Joural Soc. Nat. Hist. Boston: 36.

Hermann (1861), J. pr. Chem.: 82: 368.

Hintze (1910): 1(2A): 2086.

Aminoff (1919), Geol. För. Förh.: 41: 405.

Aminoff (1921), Zs. Kr.: 56: 506.

Garrido (1936), Zs. Kr.: 95: 189.

Palache, Charles, Harry Berman & Clifford Frondel (1944), The System of Mineralogy of James Dwight Dana and Edward Salisbury Dana Yale University 1837-1892, Volume I: Elements, Sulfides, Sulfosalts, Oxides. John Wiley and Sons, Inc., New York. 7th edition, revised and enlarged: 636-639.

Isetti G. – Ricerche sulla struttura della Brucite. Periodico di Mineralogia – Roma (1965) pp. 327-335.

American Mineralogist 79 (1994) 193-196.

Xia, X., Weidner, D.J., and Zhao, H. - Equation of state of brucite: Single-crystal Brillouin spectroscopy study and polycrystalline pressure-volume-temperature measurement. American Mineralogist 83 (1998) 68-74.

Lapis Jg. 41, Nr. 10 Okt. 2016 S. 8-11

Verwandte Mineralien "Strunz-Systematik" (9. Auflage) [Mineral | Formel | Kristallsystem : Raumgruppe : Kristallklasse | Ordnungsnummer]

Amakinit

(Fe2+,Mg)(OH)2

trigonal : 3m : P3m1

4.FE.05

Brucit

Mg(OH)2

trigonal : 3m : P3m1

4.FE.05

Fougèrit

Fe2+6Fe3+2(OH)16CO3·3H2O

trigonal : 3m : R3m

4.FE.05

Portlandit

Ca(OH)2

trigonal : 3m : P3m1

4.FE.05

Pyrochroit

Mn(OH)2

trigonal : 3m : P3m1

4.FE.05

Theophrastit

Ni(OH)2

trigonal : 3m : P3m1

4.FE.05

Verwandte Mineralien "Lapis-Systematik" [Mineral | Formel | Kristallsystem : Raumgruppe : Kristallklasse | Ordnungsnummer]

Brucit

Mg(OH)2

trigonal : 3m : P3m1

IV/F.03-010

Amakinit

(Fe2+,Mg)(OH)2

trigonal : 3m : P3m1

IV/F.03-020

Pyrochroit

Mn(OH)2

trigonal : 3m : P3m1

IV/F.03-030

Theophrastit

Ni(OH)2

trigonal : 3m : P3m1

IV/F.03-040

Paraotwayit

Ni(OH)2-x(SO4,CO3)0.5x

IV/F.03-050

Para-Otwayit

Ni(OH)2-x(SO4,CO3)0.5x

IV/F.03-050

Jamborit

Ni2+1-xCo3+x(OH)2-x(SO4)x·nH2O

trigonal : 3m : R3m

IV/F.03-055

Sweetit

Zn(OH)2

IV/F.03-060

Ashoverit

Zn(OH)2

tetragonal : 4/mmm : I41/amd

IV/F.03-070

Wülfingit

Zn(OH)2

orthorhombisch : 222 : P212121

IV/F.03-080

Spertiniit

Cu(OH)2

orthorhombisch : mm2 : Cmc21

IV/F.03-090

Portlandit

Ca(OH)2

trigonal : 3m : P3m1

IV/F.03-100

Verwandte Mineralien "Hölzel-Systematik" [Mineral | Formel | Kristallsystem : Raumgruppe : Kristallklasse | Ordnungsnummer]

Brucit

Mg(OH)2

trigonal : 3m : P3m1

4.FA.100

Pyrochroit

Mn(OH)2

trigonal : 3m : P3m1

4.FA.120

Theophrastit

Ni(OH)2

trigonal : 3m : P3m1

4.FA.150

Portlandit

Ca(OH)2

trigonal : 3m : P3m1

4.FA.170

Amakinit

(Fe2+,Mg)(OH)2

trigonal : 3m : P3m1

4.FA.180

Verwandte Mineralien "Dana 8. Classification" [Mineral | Formel | Kristallsystem : Raumgruppe : Kristallklasse | Ordnungsnummer]

Brucit

Mg(OH)2

trigonal : 3m : P3m1

06.02.01.01

Amakinit

(Fe2+,Mg)(OH)2

trigonal : 3m : P3m1

06.02.01.02

Pyrochroit

Mn(OH)2

trigonal : 3m : P3m1

06.02.01.03

Portlandit

Ca(OH)2

trigonal : 3m : P3m1

06.02.01.04

Theophrastit

Ni(OH)2

trigonal : 3m : P3m1

06.02.01.05

Behoit

Be(OH)2

orthorhombisch : 222 : P212121

06.02.02.01

Klinobehoit

Be(OH)2

monoklin : 2 : P21

06.02.03.01

Spertiniit

Cu(OH)2

orthorhombisch : mm2 : Cmc21

06.02.04.01

Calumetit

Cu(OH,Cl)2·2H2O

06.02.05.01

Anthonyit

Cu(OH,Cl)2·3H2O

monoklin : 2/m

06.02.06.01

Duttonit

V4+O(OH)2

monoklin : 2/m : I2/c

06.02.07.01

Tivanit

V3+TiO3(OH)

monoklin : 2/m : P21/c

06.02.08.01

Sweetit

Zn(OH)2

06.02.09.01

Verwandte Mineralien "Hey's Classification" [Mineral | Formel | Kristallsystem : Raumgruppe : Kristallklasse | Ordnungsnummer]

Brucit

Mg(OH)2

trigonal : 3m : P3m1

7.4.8

Andere Sprachen

Russisch

Брусит

Ukrainisch

Брусит

Serbisch (Kyrillische Schrift)

Бруцит

Russisch

Немалит

Japanisch

ブルース石

Chinesisch (traditionell)

水鎂石

Chinesisch (Vereinfacht)

水镁石

Niederländisch

Bruciet

Deutsch

Brucit

Spanisch

Brucita

Französisch

Brucite

Englisch

Brucite

Polnisch

Brucyt

Litauisch

Brusitas

alternativ genutzter Name

Chinesisch (Vereinfacht)

氢氧镁石

Chinesisch (traditionell)

氫氧鎂石

Chinesisch (Vereinfacht)

羟镁石

Chinesisch (traditionell)

羥鎂石

Amianthoid Magnesite

Amianthus

Französisch

Hydrate de magnésie

Hydrate of Magnesia

Deutsch

Magnesia-Hydrat

Monoklinodrisches Magnesiahydrat

Monoklinoëdrisches Magnesiahydrat

Native Magnesia

Deutsch

Nemalit

Spanisch

Nemalita

Englisch

Nemalite

Englisch

Shepardite

Shepardite (of Brooke)

Deutsch

Talk-Hydrat

Englisch

Texalite

Automatische Verweise auf fremde Internet-Inhalte (Verantwortlichkeit liegt beim Betreiber)

Deutsche Seiten

DeWikiPedia - suche nach: Brucit
Google-Bilder-Suche - suche nach: Brucit
Mineralogisch-Petrographisches-Institut Hamburg - suche nach: Brucit

Englische Seiten

Mindat - suche nach: Brucite
Webmineral - suche nach: Brucite
Handbook-of-Mineralogy - suche nach: Brucite
RRUFF Database-of-Raman-spectroscopy - suche nach: Brucite
American-Mineralogist-Crystal-Structure-Database - suche nach: Brucite
Athena - suche nach: Brucite

Russische Seiten

Webmineral.ru - suche nach: Брусит

Mineralhändler

Deutsche Seiten

hausen - Mineralgroßhandel - suche nach: Brucit
Crystal-Treasure.com - suche nach: Brucit
Bosse - suche nach: Brucit