'._('einklappen').'
 

Calamait

Bilder (3 Bilder gesamt)

Calamaite
Aufrufe (Bild: 1526396744): 264
Calamaite

White Calamaite needles. Collection and photo Stephan Wolfsried; Locality: Alcaparrosa Mine, Cerritos Bayos, Calama, El Loa Province, Antofagasta Region, Chile; Fov: 2 mm; Sony Alpha 7R ii, bellows...

Copyright: Stephan Wolfsried
Beitrag: Stefan 2018-05-15
Fundstelle: Alcaparrosa Mine / Cerritos Bayos / Calama / Antofagasta, Provinz / Antofagasta, Region (II. Region) / Chile
Calamaite
Aufrufe (Bild: 1526396816): 283
Calamaite

White Calamaite needles. Collection and photo Stephan Wolfsried; Locality: Alcaparrosa Mine, Cerritos Bayos, Calama, El Loa Province, Antofagasta Region, Chile; Fov: 2 mm; Sony Alpha 7R ii, bellows...

Copyright: Stephan Wolfsried
Beitrag: Stefan 2018-05-15
Fundstelle: Alcaparrosa Mine / Cerritos Bayos / Calama / Antofagasta, Provinz / Antofagasta, Region (II. Region) / Chile
Calamait
Aufrufe (Bild: 1553887873): 116
Calamait

mit Römerit. Mina Alpacarrosa, Calama, Chile. BB 4,2mm.

Sammlung: Mabu
Copyright: Mabu
Beitrag: Mabu 2019-03-29
Fundstelle: Alcaparrosa Mine / Cerritos Bayos / Calama / Antofagasta, Provinz / Antofagasta, Region (II. Region) / Chile

Sammler Zusammenfassung

Farbe transparent, weiß
Glanz Glasglanz
Mohshärte 3
Spaltbarkeit gut (001)
Kristallsystem orthorhombisch, Ibam
Morphologie Calamait bildet nadelförmige bis haarartige Kristalle bis zu 0,01 × 2 mm in Bündeln oder radialen sphärolithischen Clustern bis zu 4 mm Durchmesser; selten treten prismatische Kristalle bis zu 1 × 1 × 3 mm auf. Kreuzähnliche Zwillinge sind üblich.

Chemismus

Chemische Formel

Na2TiO(SO4)2·2H2O

Chemische Zusammensetzung

Natrium, Titan, Sauerstoff, Schwefel, Wasserstoff

Masse der Formeleinheit: 338.0031584 u; Anzahl Atome i.d. Formeleinheit: 20

Info

Empirische Formel:

Na2TiO(SO4)2·2H2O

Element

Symbol

Masse%

Atome

Atome%

Atommasse (u)

Summe Masse (u)

Wasserstoff

H

1.19

4

20.00

1.0079470

4.0317880

Sauerstoff

O

52.07

11

55.00

15.9994300

175.9937300

Natrium

Na

13.60

2

10.00

22.9897702

45.9795404

Schwefel

S

18.97

2

10.00

32.0655000

64.1310000

Titan

Ti

14.16

1

5.00

47.8671000

47.8671000

Analyse Masse%

Na2O 18.21,
K2O 0.06,
Fe2O3 1.58,
TiO2 21.80,
SO3 48.25,
H2Ocalc 10.74,
Total 100.73

IMA Status

anerkannt - CNMNC Newsletter No. 33, Oktober 2016

Mineralstatus

anerkanntes Mineral

Optische Eigenschaften

Farbe

transparent, weiß

Opazität

transparent

Glanz

Glasglanz

RI-Wert α / ω / n

α 

RI-Wert β

β 

RI-Wert γ / ε

γ 

2V-Winkel

Biaxial (+) 30(10)°

Kristallographie

Kristallsystem

orthorhombisch

Kristallklasse

mmm

Raumgruppen-Nummer

72

Raumgruppe

Ibam

Gitterparameter a (Å)

16.0989(11)

Gitterparameter b (Å)

16.2399(9)

Gitterparameter c (Å)

7.0135(4)

Gitterparameter a/b oder c/a

0.991

Gitterparameter c/b

0.432

Gitterparameter α

90°

Gitterparameter β

90°

Gitterparameter γ

90°

Z

8

Volumen (ų)

1833.641

Kristallstruktur

Neuer Strukturtyp, Struktur bestimmt

Röntgenstrukturanalyse

8.10(100),
5.04(55),
3.787(26),
3.619(18),
3.417(27),
3.185(15),
2.943(20),
2.895(20)

XRD-Darstellung Calamait

Errechnet aus dem d-Spacing und Intensität bei 0.1541838 nm (Cu)

Morphologie

Calamait bildet nadelförmige bis haarartige Kristalle bis zu 0,01 × 2 mm in Bündeln oder radialen sphärolithischen Clustern bis zu 4 mm Durchmesser; selten treten prismatische Kristalle bis zu 1 × 1 × 3 mm auf. Kreuzähnliche Zwillinge sind üblich.

Physikalische Eigenschaften

Mohshärte

3

Dichte (g/cm³)

2.45 (berechnet)

2.449 ( ρ calc. Mineralienatlas )

Spaltbarkeit

gut (001)

Tenazität

spröde

(Co-)Typlokalitäten

(Co-)Typlokalität

Chile/Antofagasta, Region (II. Region)/Antofagasta, Provinz/Calama/Cerritos Bayos/Alcaparrosa Mine

Typmaterial

Fersman Mineralogical Museum, Russian Academy of Sciences, Moskau, Russland

Sammlungsnummer Typmaterial

4883/1

Paragenese Typmaterial

Römerit, Coquimbit, Metavoltin, Tamarugit, Halotrichit, Szomolnokit, Rhomboklas, Ferricopiapit

Allgemeines

Name nach

Das Mineral ist nach der Gemeinde Calama und der Stadt Calama benannt.

Autor(en) (Name, Jahr)

Igor V. Pekov, Oleg I. Siidra, Nikita V. Chukanov, Vasiliy O. Yapaskurt, Dmitry I. Belakovskiy, Anna G. Turchkova und Gerhard Möhn (2016)

Referenzen

Pekov, I.V., Siidra, O.I., Chukanov, N.V., Yapaskurt, V.O., Belakovskiy, D.I., Turchkova, A.G. and Möhn, G. (2016) Calamaite, IMA 2016-036. CNMNC Newsletter No. 33, October 2016, page 1136; Mineralogical Magazine, 80, 1135–1144.

Andere Sprachen

Deutsch

Calamait

Englisch

Calamaite

Russisch

Каламаит

CNMNC (IMA)-Nummer

IMA 2016-036

Automatische Verweise auf fremde Internet-Inhalte (Verantwortlichkeit liegt beim Betreiber)

Deutsche Seiten

DeWikiPedia - suche nach: Calamait
Google-Bilder-Suche - suche nach: Calamait
Mineralogisch-Petrographisches-Institut Hamburg - suche nach: Calamait

Englische Seiten

Mindat - suche nach: Calamaite
Webmineral - suche nach:Calamaite
Handbook-of-Mineralogy - suche nach: Calamaite
RRUFF - Raman, XRD and other mineral data - suche nach: Calamaite
RRUFF - References and PDF downloads - suche nach: Calamaite
American-Mineralogist-Crystal-Structure-Database - suche nach: Calamaite
Athena - suche nach: Calamaite

Russische Seiten

Webmineral.ru - suche nach: Каламаит

Mineralhändler

Deutsche Seiten

hausen - Mineralgroßhandel - suche nach: Calamait
Crystal-Treasure.com - suche nach: Calamait
Bosse - suche nach: Calamait

Lokationen mit GPS-Informationen




Notice: "Undefined variable: ub"