https://www.edelsteine-neuburg.de
https://www.mineral-bosse.de
https://www.mineralbox.biz
https://www.mineraliengrosshandel.com
'._('einklappen').'
 

Cavansit

Bilder (98 Bilder gesamt)

Cavansit xx
Aufrufe (Bild: 1548451942): 1612
Cavansit xx

FO: Poona/Indien; Bildbreite ca. 18,5mm

Sammlung: etalon
Copyright: etalon
Beitrag: etalon 2019-01-25
Fundstelle: Steinbruch Wagholi / Pune (Poona), Distrikt / Maharashtra / Indien
Cavansit
Aufrufe (Bild: 1231056249): 9429, Wertung: 9
Cavansit

Fundort: Stbr. Wagholi, Poona, Maharashtra, Indien; Bildbreite: 2 mm

Copyright: Dominik Schläfli
Beitrag: slugslayer 2009-01-04
Fundstelle: Steinbruch Wagholi / Pune (Poona), Distrikt / Maharashtra / Indien
Cavansit
Aufrufe (Bild: 1448371050): 2201
Cavansit

Bildbreite: 11 mm; Fundort: Distrikt Pune, Maharashtra, Indien

Copyright: Frédéric Hède (Gluon)
Beitrag: Hg 2015-11-24
Fundstelle: Pune (Poona), Distrikt / Maharashtra / Indien
Cavansit auf Heulandit
Aufrufe (Bild: 1207917945): 2876
Cavansit auf Heulandit

Normalstufe mit gut ausgebildeten kugelförmigen Cavansit-Rosetten von cyanblauer Farbe und bis zu 11 mm Durchmesser auf leicht gelblichem, mikrokristallinem Heulandit – aufgewachsen auf tholeiitisc...

Copyright: Mineralium
Beitrag: Klinoklas 2008-04-11
Fundstelle: Steinbruch Wagholi / Pune (Poona), Distrikt / Maharashtra / Indien
Cavansit
Aufrufe (Bild: 1341084701): 2699
Cavansit

Fundort: Stbr. Wagholi, Distrikt Pune, Maharashtra, Indien; Größe: 6,6 x 5,0 x 4,1 cm

Sammlung: jayjay
Copyright: jayjay
Beitrag: jayjay 2012-06-30
Fundstelle: Steinbruch Wagholi / Pune (Poona), Distrikt / Maharashtra / Indien
Cavansit
Aufrufe (Bild: 1316503099): 3145
Cavansit

Größe: 5,14 mm; Fundort: Wagholi Quarry, Wagholi, Pune District (Poonah District), Maharashtra, Indien

Sammlung: Domenico Preite
Copyright: Matteo Chinellato
Beitrag: Hg 2011-09-20
Fundstelle: Steinbruch Wagholi / Pune (Poona), Distrikt / Maharashtra / Indien

Sammler Zusammenfassung

Farbe grünlichblau, tiefblau
Strichfarbe bläulichweiß
Glanz Glasglanz
Mohshärte 3.0 - 4.0
Unbeständigkeit +++ Säuren
Kristallsystem orthorhombisch, Pcmn
Morphologie Dicktafelige bis tafelige Kristalle, hauptsächlich nach c gestreckt; radialstrahlige, kugelige Aggregate.

Chemismus

Che­mi­sche Formel

Ca(VO)Si4O10·4H2O

Che­mi­sche Zusam­men­setzung

Calcium, Silicium, Sauerstoff, Vanadium, Wasserstoff

Masse der Formeleinheit: 451.417056 u; Anzahl Atome i.d. Formeleinheit: 29

Info

Empirische Formel:

Ca(VO)Si4O10·4H2O

Element

Symbol

Masse%

Atome

Atome%

Atommasse (u)

Summe Masse (u)

Wasserstoff

H

1.79

8

27.59

1.0079470

8.0635760

Sauerstoff

O

53.16

15

51.72

15.9994300

239.9914500

Silicium

Si

24.89

4

13.79

28.0855300

112.3421200

Calcium

Ca

8.88

1

3.45

40.0784000

40.0784000

Vanadium

V

11.28

1

3.45

50.9415100

50.9415100

Analyse Masse%

CaO : 12.42, VO2 : 18.37, SiO2 : 53.24, H2O : 15.96 (Ref: berechnet)

Strunz 9. incl. Aktual­isie­run­gen

9.EA.50

9: Silikate (Germanate)
E: Schichtsilikate (Phyllosilikate)
A: Einfache Tetraedernetze mit 4-, 5-, (6-), und 8 beteiligten Ringen
50:Cavansit-Gruppe

Lapis-Sys­tema­tik

VIII/H.36-010

VIII: SILIKATE
H: Schichtsilikate
36: Schichtsilikate mit anderen Einfachschichten [Si6O15] 6- u.a.

Höl­zel-Sys­tema­tik

9.ER.300

9: Silikate
E: Schichtsilikate (Phyllosilikate)
R: Ca-Phyllosilicates

Dana 8. Aus­gabe

74.03.07.01

74: Phyllosilicates Phyllosilicate Modulated Layers
03: Phyllosilicates Phyllosilicate Modulated Layers with joined strips
07: V phyllosilicates

IMA Status

Anerkannt von der CNMNC

Mine­ral­status

anerkanntes Mineral

Optische Eigenschaften

Farbe

grünlichblau, tiefblau

Strichfarbe

bläulichweiß

Opa­zi­tät

teilweise transparent

Glanz

Glasglanz

max. Dop­pelbre­chung

0.009

Max. Doppelbrechung\! Cavansit title=Max. Doppelbrechung Cavansit

Michel-Levy Diagramm in Abhängigkeit von der max. Doppelbrechung (bei 30μm). Die Farbe des Minerals wurde nicht berücksichtigt. Zum vergrößern der Darstellung oder zum ändern der Schichtdicke auf die Darstellung klicken.

RI-Wert α / ω / n

1.542

RI-Wert β

1.544

RI-Wert γ / ε

1.551

Ri-Durch­schnitt

1.546

2V-Win­kel

Biaxial (+) 52°

Lumineszenz-Eigenschaften

Lumi­nes­zenz

keine Fluoreszenz bekannt

Kristallographie

Kri­s­tall­sys­tem

orthorhombisch

Kri­s­tallklasse

mmm

Raum­gruppen-Num­mer

62

Raum­gruppe

Pcmn

Gitter­pa­ra­me­ter a (Å)

9.778

Gitter­pa­ra­me­ter b (Å)

13.678

Gitter­pa­ra­me­ter c (Å)

9.601

Gitter­pa­ra­me­ter a/b oder c/a

0.715

Gitter­pa­ra­me­ter c/b

0.702

Gitter­pa­ra­me­ter α

90°

Gitter­pa­ra­me­ter β

90°

Gitter­pa­ra­me­ter γ

90°

Z

4

Volu­men (ų)

1284.071

Kri­s­tall­struktur

John M. Hughes, Rebecca S. Derr, Forrest Cureton, Charles F. Campana, Gregory Druschel: The crystal structure of cavansite: location of the H2O molecules and hydrogen atoms in Ca(VO)(Si4O10)•4H2O. Can. Mineral. 49 (2011) S.1267-1272.

Rönt­gen­struktur­analyse

7.964(100),
6.854(50),
6.132(20),
4.531(10),
3.930(20),
3.420(20),
3.062(10),
2.779(20)

XRD-Darstellung Cavansit

Errechnet aus dem d-Spacing und Intensität bei 0.1541838 nm (Cu)

Morpho­logie

Dicktafelige bis tafelige Kristalle, hauptsächlich nach c gestreckt; radialstrahlige, kugelige Aggregate.

Kristalle 3D

Größere Darstellung öffnen

Kristallstruktur 3D

Größere Darstellung öffnen

Physikalische Eigenschaften

Moh­s­härte

3.0 - 4.0

VHN (Härte n. Vickers)

130 (ungefähre Angabe abgeleitet aus der Mohshärte)

Dichte (g/cm³)

2.2 - 2.3

2.335 ( ρ calc. Mineralienatlas )

Radio­ak­tivi­tät

nicht bekannt

Unbe­stän­digkeit

+++ Säuren

(Co-)Typlokalitäten

(Co-)Typlokalität

USA/Oregon/Malheur Co./Lake Owyhee State Park/Owyhee Dam

Allgemeines

Vor­kom­men

Cavansit findet sich in Hohlräumen vulkanischer Gesteine zusammen mit Zeolithen wie Stilbit, Thomsonit, oder Heulandit.

Ver­ge­sell­schaf­tung

Stilbit, Thomsonit, Heulandit.

Sel­ten­heit

laut Lapis-Mineralienverzeichnis - + -.

Name nach

benannt nach seiner chem.Zusammensetzung: Ca-Van-Si-t (Calcium-Vanadium-Silicium)

Autor(en) (Name, Jahr)

Staples & Evans & Lindsay, 1973

Zusatz­informa­tio­nen

Das für die erste Fassung der Vorlage bei der IMA untersuchte Material stammte John Cowles, gefunden 1963 bei Goble, Oregon. Aufgrund unglücklicher Umstände kam die Namensgebung ihm zu Ehren nicht zustande. R. Tschernich, der an dieser Entwicklung nicht beteiligt war, benannte später den Zeolith Cowlesit nach John Cowles, um diese Kränkung auszugleichen.

Ausführliche Beschreibung

Cavansit in situ

Bilder (1 Bilder gesamt)

Cavansit in situ
Aufrufe (Bild: 1315145472): 1501
Cavansit in situ

Stbr. Wagholi, Distrikt Pune, Maharashtra, Indien

Copyright: Jürgen Tron
Beitrag: slugslayer 2011-09-04
Fundstelle: Steinbruch Wagholi / Pune (Poona), Distrikt / Maharashtra / Indien

Referenzen

American Mineralogist 58 (1973), 405

Andere Sprachen

Niederländisch

Cavansiet

Deutsch

Cavansit

Spanisch

Cavansita

Englisch

Cavansite

Französisch

Cavansite

Polnisch

Cavansyt

Russisch

Кавансит

Japanisch

カバンシ石

CNMNC (IMA)-Nummer

IMA 1967-019

CNMNC Kurzbezeichnung

Symbol

Cav

Automatische Verweise auf fremde Internet-Inhalte (Verantwortlichkeit liegt beim Betreiber)

Deutsche Seiten

DeWikiPedia - suche nach: Cavansit
Google-Bilder-Suche - suche nach: Cavansit
Mineralienatlas.de (Forum) - suche nach: Cavansit

Englische Seiten

Mindat - suche nach: Cavansite
Webmineral - suche nach:Cavansite
Handbook-of-Mineralogy - suche nach: Cavansite
RRUFF - Raman, XRD and other mineral data - suche nach: Cavansite
RRUFF - References and PDF downloads - suche nach: Cavansite
American-Mineralogist-Crystal-Structure-Database - suche nach: Cavansite
Strahlen.org - suche nach: Cavansite

Russische Seiten

Webmineral.ru - suche nach: Кавансит

Mineralhändler

Deutsche Seiten

hausen - Mineralgroßhandel - suche nach: Cavansit
Crystal-Treasure.com - suche nach: Cavansit
Bosse - suche nach: Cavansit
Edelsteine Neuburg - Gundolf Fischer - suche nach: Cavansit

Lokationen mit GPS-Informationen