https://www.mineral-bosse.de
https://www.mineralbox.biz
https://www.mineraliengrosshandel.com
https://www.edelsteine-neuburg.de
'._('einklappen').'
 

Chalkosin (Chalcocite)

Bilder (267 Bilder gesamt)

Blasenkupfer, Chalkosin
Aufrufe (File:
1340890113
): 6239, Wertung: 9.17
Blasenkupfer, Chalkosin
Blasenkupfer mit aufgewachsenem Chalkosin; Größe: 65x40x30 mm; Fundort: Cook's Kitchen Mine, Tuckingmill, Camborne-Redruth-St Day District, Cornwall, England, UK
Copyright: Cornwall And Devon Minerals; Beitrag: slugslayer
Fundort: UK/England/Cornwall Co./Camborne-Redruth-St. Day District/Carn Brea Area/Camborne/Tuckingmill/Cook's Kitchen Mine
Mineral: Blasenkupfer, Chalkosin
Bild: 1340890113
Wertung: 9.17 (Stimmen: 6)
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Blasenkupfer, Chalkosin

Blasenkupfer mit aufgewachsenem Chalkosin; Größe: 65x40x30 mm; Fundort: Cook's Kitchen Mine, Tuckingmill, Camborne-Redruth-St Day District, Cornwall, England, UK

Copyright: Cornwall And Devon Minerals
Beitrag: slugslayer 2012-06-28
Fundstelle: Cook's Kitchen Mine / Tuckingmill / Camborne / Carn Brea Area / Camborne-Redruth-St. Day District / Cornwall Co. / England / UK
Chalkosin
Aufrufe (File:
1314811656
): 6646
Chalkosin
Größe: 35x30x20 mm; Fundort: North Pig Lode, Geevor Mine, Pendeen, St Just District, Cornwall, England, UK
Copyright: Cornwall And Devon Minerals; Beitrag: slugslayer
Fundort: UK/England/Cornwall Co./St. Just District/Botallack-Pendeen Area/Pendeen/Geevor Mine
Mineral: Chalkosin
Bild: 1314811656
Wertung: 8.5 (Stimmen: 2)
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Chalkosin

Größe: 35x30x20 mm; Fundort: North Pig Lode, Geevor Mine, Pendeen, St Just District, Cornwall, England, UK

Copyright: Cornwall And Devon Minerals
Beitrag: slugslayer 2011-08-31
Fundstelle: Geevor Mine / Pendeen / Botallack-Pendeen Area / St. Just District / Cornwall Co. / England / UK
Chalkosin
Aufrufe (File:
1422872524
): 3207
Chalkosin
Bildbreite: 4 mm; Fundort: Tsumeb Mine, Oshikoto (Otjikoto) Region, Namibia
Copyright: Stephan Wolfsried; Beitrag: Hg
Fundort: Namibia/Oshikoto (Otjikoto), Region/Tsumeb/Tsumeb Mine
Mineral: Chalkosin
Bild: 1422872524
Wertung: 9 (Stimmen: 2)
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Chalkosin

Bildbreite: 4 mm; Fundort: Tsumeb Mine, Oshikoto (Otjikoto) Region, Namibia

Copyright: Stephan Wolfsried
Beitrag: Hg 2015-02-02
Fundstelle: Tsumeb Mine / Tsumeb / Oshikoto (Otjikoto), Region / Namibia
Chalcocite
Aufrufe (File:
1519274473
): 4619
Chalcocite
Perfect quality, Chalcocite specimen, from Flambeau Mine, Ladysmith, Rusk Co., Wisconsin, USA; Size 32 х 26 х 17 mm
Copyright: pegmatite; Beitrag: pegmatite
Fundort: USA/Wisconsin/Rusk Co./Ladysmith/Flambeau Mine
Mineral: Chalkosin
Bild: 1519274473
Wertung: 9 (Stimmen: 2)
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Chalcocite

Perfect quality, Chalcocite specimen, from Flambeau Mine, Ladysmith, Rusk Co., Wisconsin, USA; Size 32 х 26 х 17 mm

Copyright: pegmatite
Beitrag: pegmatite 2018-02-22
Fundstelle: Flambeau Mine / Ladysmith / Rusk Co. / Wisconsin / USA
Chalkosin
Aufrufe (File:
1256039934
): 1346
Chalkosin
Stufengröße: 6,3 x 3,6 x 3,6 cm, Fundort: Redruth, Cornwall, UK
Copyright: Dan Weinrich; Beitrag: thdun5
Fundort: UK/England/Cornwall Co./Camborne-Redruth-St. Day District/Gwennap/Redruth
Mineral: Chalkosin
Bild: 1256039934
Wertung: 9 (Stimmen: 1)
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Chalkosin

Stufengröße: 6,3 x 3,6 x 3,6 cm, Fundort: Redruth, Cornwall, UK

Copyright: Dan Weinrich
Beitrag: thdun5 2009-10-20
Fundstelle: Redruth / Gwennap / Camborne-Redruth-St. Day District / Cornwall Co. / England / UK
Chalkosin
Aufrufe (File:
1488016419
): 3241
Chalkosin
BB: 3.2 mm, Fundort: Grube Silberkaule, Heckhaus, bei Engelskirchen
Copyright: Harald Biecker; Beitrag: Harald Biecker
Sammlung: Harald Biecker
Fundort: Deutschland/Nordrhein-Westfalen/Köln, Bezirk/Oberbergischer Kreis/Engelskirchen/Heckhaus/Grube Silberkaule
Mineral: Chalkosin
Bild: 1488016419
Wertung: 9 (Stimmen: 1)
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Chalkosin

BB: 3.2 mm, Fundort: Grube Silberkaule, Heckhaus, bei Engelskirchen

Sammlung: Harald Biecker
Copyright: Harald Biecker
Beitrag: Harald Biecker 2017-02-25
Fundstelle: Grube Silberkaule / Heckhaus / Engelskirchen / Oberbergischer Kreis / Köln, Bezirk / Nordrhein-Westfalen / Deutschland

Sammler Zusammenfassung

Farbe stahlgrau, schwarz-metallisch, graublau-metallisch; bleigrau nach frischem Bruch, matt und schwarz an der Luft
Strichfarbe grauschwarz-metallisch
Glanz Metallglanz
Mohshärte 2.5 - 3
Unbeständigkeit +++ HNO3
Kristallsystem monoklin, P21/c
Morphologie grobtafelige Kristalle, kurz-prismatisch, selten dipyramidal, bekannt sind auch Zwillings-und Drillingsverwachsungen; massiv, körnige Aggregate, leistenförmig, erdig, Pseudomorphosen; gewöhnlich kompakte Massen

Chemismus

Chemische Formel

Cu2S

Chemische Zusammensetzung

Kupfer, Schwefel

Masse der Formeleinheit: 159.1581 u; Anzahl Atome i.d. Formeleinheit: 3

Info

Empirische Formel:

Cu2S

Element

Symbol

Masse%

Atome

Atome%

Atommasse (u)

Summe Masse (u)

Schwefel

S

20.15

1

33.33

32.0655000

32.0655000

Kupfer

Cu

79.85

2

66.67

63.5463000

127.0926000

Analyse Masse%

Cu : 79.67, S : 20.16 (Ref: Dana, 7th ed. 1)

Strunz 9. incl. Aktual­isierungen

2.BA.05

2: Sulfide und Sulfosalze (Sulfide, Selenide, Telluride, Arsenide, Antimonide, Bismutide, Sulfarsenite, Sulfantimonite, Sulfbismuthite)
B: Metallsulfide, M : S > 1 : 1 (hauptsächlich 2 : 1)
A: mit Kupfer (Cu), Silber (Ag), Gold (Au)
05:Chalkosin/Chalcocit-Gruppe

Lapis-Systematik

II/B.01-010

II: SULFIDE UND SULFOSALZE (Sulfide, Selenide, Telluride, Arsenide, Antimonide, Bismutide)
B: Sulfide, Selenide und Telluride mit Verhältnis Metall : S,Se,Te > 1:1
1: Kupfersulfide

Hölzel-Systematik

2.BA.100

2: Sulfide
B: Metallsulfide mit M:S >1:1 (meist 2:1)
A: With Cu,Ag,Au
1: Chalcocite-Bornit-Gruppe

Dana 8. Ausgabe

02.04.07.01

02: Sulfide Minerals
04: Sulfides - Including Selenides and Tellurides where Am Bn Xp, with (m+n):p=2:1
07: Chalcocite Group ([Cu]2-x S] formulae)

IMA Status

Erstbeschreibung vor CNMNC-Gründung (1959), als Mineral meist anerkannt

Mineralstatus

anerkanntes Mineral

Optische Eigenschaften

Farbe

stahlgrau, schwarz-metallisch, graublau-metallisch; bleigrau nach frischem Bruch, matt und schwarz an der Luft

Strichfarbe

grauschwarz-metallisch

Glanz

Metallglanz

Reflektion: (Lambda nm) ↓, ↑, Ø

(400) 37.00, 36.80, 36.90
(420) 37.80, 37.40, 37.60
(440) 37.70, 37.60, 37.65
(460) 37.00, 37.20, 37.10
(480) 36.20, 36.20, 36.20
(500) 35.60, 35.40, 35.50
(520) 34.70, 34.40, 34.55
(540) 33.70, 33.50, 33.60
(560) 32.50, 32.50, 32.50
(580) 32.10, 31.80, 31.95
(600) 31.30, 31.20, 31.25
(620) 30.80, 30.70, 30.75
(640) 30.00, 30.00, 30.00
(660) 29.50, 30.00, 29.75
(680) 29.20, 29.70, 29.45
(700) 29.00, 29.60, 29.30

Reflektions-Darstellung Chalkosin

Reflektion Ø

33.38

Kristallographie

Kristallsystem

monoklin

Kristallklasse

2/m

Raumgruppen-Nummer

14

Raumgruppe

P21/c

Gitterparameter a (Å)

15.246

Gitterparameter b (Å)

11.884

Gitterparameter c (Å)

13.494

Gitterparameter a/b oder c/a

1.283

Gitterparameter c/b

1.135

Gitterparameter α

90°

Gitterparameter β

116.35

Gitterparameter γ

90°

Z

48

Volumen (ų)

2190.864

Röntgenstrukturanalyse

3.39(30),
3.21(20),
3.05(20),
2.40(70),
1.969(80),
1.870(100),
1.695(40),
1.278(30)

XRD-Darstellung Chalkosin

Errechnet aus dem d-Spacing und Intensität bei 0.1541838 nm (Cu)

Morphologie

grobtafelige Kristalle, kurz-prismatisch, selten dipyramidal, bekannt sind auch Zwillings-und Drillingsverwachsungen; massiv, körnige Aggregate, leistenförmig, erdig, Pseudomorphosen; gewöhnlich kompakte Massen

Kristalle 3D

Größere Darstellung öffnen

Kristallstruktur 3D

Größere Darstellung öffnen

Physikalische Eigenschaften

Mohshärte

2.5 - 3

VHN (Härte n. Vickers)

86 (100g)

Dichte (g/cm³)

5.7 (gemessen) 5.789 (berechnet)

5.79 ( ρ calc. Mineralienatlas )

Unbeständigkeit

+++ HNO3

Chem. Eigenschaften u. Tests

sprüht vor dem Lötrohr, schmilzt auf Holzkohle in der Reduktionsflamme unter Bldung von Kupferkügelchen, löslich in HNO3; Behandlung: Reinigung mit Wasser

Allgemeines

Vorkommen

primär hydrothermal; sekundär in der Zementationszone von Kupferlagerstätten

Bildungs­bedingungen

aszendent in hydrothermalen Gang- und Verdrängungslagerstätten
deszendent in Sedimenten und Zementationszonen angereichert
wird oft aus kupfersulfathaltigen Lösungen ausgefällt und verdrängt dabei andere Sulfide

Vergesell­schaftung

Kupfer, Cuprit, Covellin, Enargit, Bornit, Malachit und Azurit

Seltenheit

häufig

Name nach

Von Fracois Sulpice Beudant 1832 aus dem Griechischen "chalkos" für Kupfer abgeleitet als "chalcosine" benannt. Dieses Mineral wurde durch eine Vielzahl von Bezeichnungen bereits bekannt. Im Jahre 1868 von James D. Dana und George J. Brush umbenannt zu "chalcocite"

Autor(en) (Name, Jahr)

Clark & Sillitoe, 1971

Bedeutung, Verwendung

als Kupfererz

Ausführliche Beschreibung


Derbe Ausprägung

Bilder (14 Bilder gesamt)

Chalkosin
Aufrufe (File:
1563393327
): 526
Chalkosin
derbes Chalkosin - Erz in kleinen Gängchen im Rhyolith; FO: Autobahnbau bei Kastel; Größe etwa 40 mm
Copyright: rtbstone; Beitrag: rtbstone
Sammlung: rtbstone
Fundort: Deutschland/Saarland/St. Wendel, Landkreis/Nonnweiler/Kastel/Bau der Autobahn
Mineral: Chalkosin
Bild: 1563393327
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Chalkosin

derbes Chalkosin - Erz in kleinen Gängchen im Rhyolith; FO: Autobahnbau bei Kastel; Größe etwa 40 mm

Sammlung: rtbstone
Copyright: rtbstone
Beitrag: rtbstone 2019-07-17
Fundstelle: Bau der Autobahn / Kastel / Nonnweiler / St. Wendel, Landkreis / Saarland / Deutschland
Chalkosin Erz, metallisch, hellgau bis weiß, in einem Hohlraum blaue Linarit xx
Aufrufe (File:
1542717075
): 421
Chalkosin Erz, metallisch, hellgau bis weiß, in einem Hohlraum blaue Linarit xx
BB = 20 mm; Mansfeld-Südharz, Landkreis/Hettstedt/Kupfer-Silberhütte (Gottesbelohnung)
Copyright: horst knoll; Beitrag: horst knoll
Sammlung: horst knoll
Fundort: Deutschland/Sachsen-Anhalt/Mansfeld-Südharz, Landkreis/Hettstedt/Kupfer-Silberhütte (Gottesbelohnung)
Mineral: Chalkosin
Bild: 1542717075
Wertung: 5 (Stimmen: 1)
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Chalkosin Erz, metallisch, hellgau bis weiß, in einem Hohlraum blaue Linarit xx  X
Analysiert mit Röntgenbeugung XRD

BB = 20 mm; Mansfeld-Südharz, Landkreis/Hettstedt/Kupfer-Silberhütte (Gottesbelohnung)

Sammlung: horst knoll
Copyright: horst knoll
Beitrag: horst knoll 2018-11-20
Fundstelle: Kupfer-Silberhütte (Gottesbelohnung) / Hettstedt / Mansfeld-Südharz, Landkreis / Sachsen-Anhalt / Deutschland
Chalkosin
Aufrufe (File:
1526679380
): 1223
Chalkosin
Chalkosin als massive Vererzung neben etwas Calcit im Weißliegenden (Anschliff); Bernard-Koenen-Schacht I, Niederröblingen, Sa.-Anhalt, BRD; Stufe: 10 x 5,5 cm
Copyright: chribiedav; Beitrag: chribiedav
Sammlung: chribiedav
Fundort: Deutschland/Sachsen-Anhalt/Mansfeld-Südharz, Landkreis/Allstedt/Niederröblingen (Helme)/Schacht Niederröblingen (Bernard-Koenen-Schacht I)
Mineral: Chalkosin
Bild: 1526679380
Wertung: 7 (Stimmen: 2)
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Chalkosin

Chalkosin als massive Vererzung neben etwas Calcit im Weißliegenden (Anschliff); Bernard-Koenen-Schacht I, Niederröblingen, Sa.-Anhalt, BRD; Stufe: 10 x 5,5 cm

Sammlung: chribiedav
Copyright: chribiedav
Beitrag: chribiedav 2018-05-18
Fundstelle: Schacht Niederröblingen (Bernard-Koenen-Schacht I) / Niederröblingen (Helme) / Allstedt / Mansfeld-Südharz, Landkreis / Sachsen-Anhalt / Deutschland

Andere interessante Ausprägungen

Bilder (16 Bilder gesamt)

Chalkosin, Blasenkupfer
Aufrufe (File:
1550123279
): 315
Chalkosin, Blasenkupfer
Größe: 44x19x12 mm; Fundort: Tongshankou Mine, Daye, Huangshi, Hubei, China
Copyright: Jewels-Fine-Minerals; Beitrag: slugslayer
Fundort: China/Hubei, Provinz/Huangshi, Präfektur/Daye, Stadt/Edong Bergbau-Distrikt/Tongshankou Mine (Tongchankou Mine)
Mineral: Blasenkupfer, Chalkosin
Bild: 1550123279
Wertung: 7 (Stimmen: 1)
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Chalkosin, Blasenkupfer

Größe: 44x19x12 mm; Fundort: Tongshankou Mine, Daye, Huangshi, Hubei, China

Copyright: Jewels-Fine-Minerals
Beitrag: slugslayer 2019-02-14
Fundstelle: Tongshankou Mine (Tongchankou Mine) / Edong Bergbau-Distrikt / Daye, Stadt / Huangshi, Präfektur / Hubei, Provinz / China
Chalkosin XX. ein taflige pseudohexagonale Kristalle, sowie ein stängeliges aufgestocktes Aggregat
Aufrufe (File:
1539782882
): 511
Chalkosin XX. ein taflige pseudohexagonale Kristalle, sowie ein stängeliges aufgestocktes Aggregat
BB = 4 mm
Copyright: horst knoll; Beitrag: horst knoll
Sammlung: horst knoll
Fundort: Deutschland/Sachsen-Anhalt/Mansfeld-Südharz, Landkreis/Hettstedt/Kupfer-Silberhütte (Gottesbelohnung)
Mineral: Chalkosin
Bild: 1539782882
Wertung: 2 (Stimmen: 1)
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Chalkosin XX. ein taflige pseudohexagonale Kristalle, sowie ein stängeliges aufgestocktes Aggregat  X
Analysiert mit Röntgenbeugung XRD

BB = 4 mm

Sammlung: horst knoll
Copyright: horst knoll
Beitrag: horst knoll 2018-10-17
Fundstelle: Kupfer-Silberhütte (Gottesbelohnung) / Hettstedt / Mansfeld-Südharz, Landkreis / Sachsen-Anhalt / Deutschland
Chalkosin XX, zweigförmiges Aggregat mit UM 2 (Magnesium-Sulfid)
Aufrufe (File:
1539779992
): 452
Chalkosin XX, zweigförmiges Aggregat mit UM 2 (Magnesium-Sulfid)
BB = 4 mm
Copyright: horst knoll; Beitrag: horst knoll
Sammlung: horst knoll
Fundort: Deutschland/Sachsen-Anhalt/Mansfeld-Südharz, Landkreis/Hettstedt/Kupfer-Silberhütte (Gottesbelohnung)
Mineral: Chalkosin
Bild: 1539779992
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Chalkosin XX, zweigförmiges Aggregat mit UM 2 (Magnesium-Sulfid)  X
Analysiert mit Röntgenbeugung XRD

BB = 4 mm

Sammlung: horst knoll
Copyright: horst knoll
Beitrag: horst knoll 2018-10-17
Fundstelle: Kupfer-Silberhütte (Gottesbelohnung) / Hettstedt / Mansfeld-Südharz, Landkreis / Sachsen-Anhalt / Deutschland

Referenzen

Okrusch, Matthes "Mineralogie", 7.Auflage, Springer Verlag; S.32

Beudant F S (1832) Chalkosine, cuivre sulfuré. in Traité Élémentaire de Minéralogie, 2nd Edition, (Paris) 408-410

American Mineralogist 29 (1944) p. 55

Cook W R (1972) Phase changes in Cu2S as a function of temperature. National Bureau of Standards Special Publication 364, Solid State Chemistry 364, 703-712

Evans H T (1981) Copper coordination in low chalcocite djurleite and other copper-rich sulfides. American Mineralogist 66, 807-818

Evans H T (1971) Crystal structure of low chalcocite. Nature Physical Science 232, 69-70

Evans H T (1979) Djurleite (Cu1.94S) and low chalcocite (Cu2S): New crystal structure studies. Science 203, 356-358

Evans H T (1979) The crystal structures of low chalcocite and djurleite. Zeitschrift für Kristallographie 150, 299-320

Goh S W, Buckley A N, Lamb R N, Rosenberg R A, Moran D (2006) The oxidation states of copper and iron in mineral sulfides, and the oxides formed on initial exposure of chalcopyrite and bornite to air. Geochimica et Cosmochimica Acta 70, 2210-2228

Hill J (1751) Of vitriolic minerals. in A History of the Materia Medica, Longman, Hitch and Hawes (London) 140-147

Hoffmann C A S (1789) Mineralsystem des Herrn Inspektor Werners mit dessen erlaubnis herausgegeben von C A S Hoffmann. Bergmannisches Journal 1, 369-398

Mathieu H J, Rickert H (1972) Elektrochemisch-thermodynamische Untersuchungen am System Kupfer-Schwefel bei Temperaturen T = 15-90°C. Zeitschrift für Physikalische Chemie Neue Folge 79, 315-330

Ondruš P, Veselovský F, Gabašová A, Hloušek J, Šrein V, Vavrín I, Skála R, Sejkora J, Drábek M (2003) Primary minerals of the Jáchymov ore district. Journal of the Czech Geological Society 48, 19-147

Pósfai M, Buseck P R (1994) Djurleite, digenite, and chalcocite: Intergrowths and transformations. American Mineralogist 79, 308-315

Potter R W II (1977) An electrochemical investigation of the system copper-sulfur. Economic Geology 72, 1524-1542

Roseboom E H (1966) An investigation of the system Cu-S and some natural copper sulfides between 25° and 700° C. Economic Geology 61, 641-672

Steger H F, Desjardins L E (1980) Oxidation of sulfide minerals. V. Galena, sphalerite and chalcocite. The Canadian Mineralogist 18, 365-372

Whiteside L S, Goble R J (1986) Structural and compositional changes in copper sulfides during leaching and dissolution. The Canadian Mineralogist 24, 247-258

Lehrbuch der Mineralogie/Rösler (1991)

Andere Sprachen

Portugiesisch

Calcocita

Italienisch

Calcocite

Katalanisch

Calcosina

Spanisch

Calcosina

Niederländisch

Chalcociet

Spanisch

Chalcocita

Französisch

Chalcocite

Englisch

Chalcocite

Litauisch

Chalkocitas

Deutsch

Chalkosin

Polnisch

Chalkozyn

Ungarisch

Kalkozin

Baskisch

Kalkozita

Finnisch

Kuparihohde

Russisch

Халькозин

Chinesisch (Vereinfacht)

輝銅礦

Japanisch

輝銅鉱

alternativ genutzter Name

Lateinisch

Aes cyprium apud plinium appellatur cuprum

Lateinisch

Aes rude plumbei coloris

Spanisch

Calcosita

Chalcocine

Chalcocit

Chalcosin

Englisch

Chalcosine

Deutsch

Chalcosit

Spanisch

Chalcosita

Chalcosite

Deutsch

Chalkozit

Copper Glance

Französisch

Cuivre Spiciforme

Französisch

Cuivre Sulfuré Spiciforme

Französisch

Cuivre Vitreux

Französisch

Cuivre Spiciforme

Französisch

Cuivre Sulfuré Spiciforme

Französisch

Cuivre Vitreux

Cuprein

Cupreine

Deutsch

Cyprit

Spanisch

Cyprita

Cyprite

Norwegisch (Bokmål)

Kobberglans

Schwedisch

Koppar-Glas (of Wallerius)

Schwedisch

Kopparglans

Kupferglanz

Deutsch

Kupferglanz-β

Deutsch

Kupferglasertz

Kupferglaserz

Kuprein

Deutsch

Lecherz

Italienisch

Rame grigio

Redruthit

Spanisch

Redruthita

Englisch

Redruthite

Vitreous Copper

Chinesisch (Vereinfacht)

辉铜矿

CNMNC Kurzbezeichnung

Symbol

Cc

Lokationen mit GPS-Informationen