https://www.mineral-bosse.de
https://www.mineraliengrosshandel.com
https://www.mineralbox.biz
https://www.edelsteine-neuburg.de
'._('einklappen').'
 

Chlorit-Gruppe

Bilder (353 Bilder gesamt)

Klinochlor
Aufrufe (File:
1414055726
): 6973
Klinochlor
Bildbreite: 5 mm; Fundort: St. Gigler Steinbruch, Malta, Maltatal, Kärnten, Österreich
Copyright: Stephan Wolfsried; Beitrag: Hg
Fundort: Österreich/Kärnten/Spittal an der Drau, Bezirk/Maltatal/Koschach/Gigler Steinbruch
Mineral: Klinochlor
Bild: 1414055726
Wertung: 9.5 (Stimmen: 2)
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Klinochlor

Bildbreite: 5 mm; Fundort: St. Gigler Steinbruch, Malta, Maltatal, Kärnten, Österreich

Copyright: Stephan Wolfsried
Beitrag: Hg 2014-10-23
Fundstelle: Gigler Steinbruch / Koschach / Maltatal / Spittal an der Drau, Bezirk / Kärnten / Österreich
Klinochlor
Aufrufe (File:
1554727703
): 3429
Klinochlor
Österreich, Rauristal, Neubau, BB 6mm
Copyright: Georg Prock; Beitrag: Gepro
Sammlung: Georg Prock
Fundort: Österreich/Salzburg/Zell am See, Bezirk (Pinzgau)/Rauris/Raurisertal/Kolm-Saigurn/Neubau Naturfreundehaus
Mineral: Klinochlor
Bild: 1554727703
Wertung: 10 (Stimmen: 1)
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Klinochlor

Österreich, Rauristal, Neubau, BB 6mm

Sammlung: Georg Prock
Copyright: Georg Prock
Beitrag: Gepro 2019-04-08
Fundstelle: Neubau Naturfreundehaus / Kolm-Saigurn / Raurisertal / Rauris / Zell am See, Bezirk (Pinzgau) / Salzburg / Österreich
Klinochlor
Aufrufe (File:
1554727796
): 3996
Klinochlor
Österreich, Rauristal, Erfurter Weg, BB 6mm
Copyright: Georg Prock; Beitrag: Gepro
Sammlung: Georg Prock
Fundort: Österreich/Salzburg/Zell am See, Bezirk (Pinzgau)/Rauris/Raurisertal/Hüttwinkltal/Grieswies-Krumlkeeskopf-Gebiet/Grieswies-Schafkar/Erfurter Weg (Erfurter Steig)
Mineral: Klinochlor
Bild: 1554727796
Wertung: 10 (Stimmen: 1)
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Klinochlor

Österreich, Rauristal, Erfurter Weg, BB 6mm

Sammlung: Georg Prock
Copyright: Georg Prock
Beitrag: Gepro 2019-04-08
Fundstelle: Erfurter Weg (Erfurter Steig) / Grieswies-Schafkar / Grieswies-Krumlkeeskopf-Gebiet / Hüttwinkltal / Raurisertal / Rauris / Zell am See, Bezirk (Pinzgau) / Salzburg / Österreich
Klinochlor mit Vesuvian
Aufrufe (File:
1214758307
): 13276, Wertung: 9.09
Klinochlor mit Vesuvian
Bildbreite: 4 mm; Fundort: Burgumer Alm, Pfitschtal, Sterzing, Trentino, Italien
Copyright: Stephan Wolfsried; Beitrag: Hg
Fundort: Italien/Trentino-Südtirol (Trentino-Alto Adige), Region/Südtirol (Bozen), Provinz/Wipptal, Bezirk/Pfitsch (Pfitschtal)/Burgumer Alm
Mineral: Klinochlor
Bild: 1214758307
Wertung: 9.09 (Stimmen: 11)
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Klinochlor mit Vesuvian

Bildbreite: 4 mm; Fundort: Burgumer Alm, Pfitschtal, Sterzing, Trentino, Italien

Copyright: Stephan Wolfsried
Beitrag: Hg 2008-06-29
Fundstelle: Burgumer Alm / Pfitsch (Pfitschtal) / Wipptal, Bezirk / Südtirol (Bozen), Provinz / Trentino-Südtirol (Trentino-Alto Adige), Region / Italien
Klinochlor
Aufrufe (File:
1239107000
): 7259, Wertung: 8.73
Klinochlor
Bildbreite: 9 mm; Fundort: Zermatt-Saas-Fee, Rhonetal, Wallis, Schweiz
Copyright: Dominik Schläfli; Beitrag: slugslayer
Fundort: Schweiz/Wallis, Kanton/Visp/Zermatt-Saas-Fee-Gebiet
Mineral: Klinochlor
Bild: 1239107000
Wertung: 8.73 (Stimmen: 11)
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Klinochlor

Bildbreite: 9 mm; Fundort: Zermatt-Saas-Fee, Rhonetal, Wallis, Schweiz

Copyright: Dominik Schläfli
Beitrag: slugslayer 2009-04-07
Fundstelle: Zermatt-Saas-Fee-Gebiet / Visp / Wallis, Kanton / Schweiz
Klinochlor
Aufrufe (File:
1402144426
): 7489, Wertung: 8.91
Klinochlor
Alpe Burgum, Pfitschtal, Südtirol, Italien, Bildbreite 2,2 mm
Copyright: Kainosit; Beitrag: Kainosit
Sammlung: Kainosit
Fundort: Italien/Trentino-Südtirol (Trentino-Alto Adige), Region/Südtirol (Bozen), Provinz/Wipptal, Bezirk/Pfitsch (Pfitschtal)/Burgumer Alm
Mineral: Klinochlor
Bild: 1402144426
Wertung: 8.91 (Stimmen: 11)
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Klinochlor

Alpe Burgum, Pfitschtal, Südtirol, Italien, Bildbreite 2,2 mm

Sammlung: Kainosit
Copyright: Kainosit
Beitrag: Kainosit 2014-06-07
Fundstelle: Burgumer Alm / Pfitsch (Pfitschtal) / Wipptal, Bezirk / Südtirol (Bozen), Provinz / Trentino-Südtirol (Trentino-Alto Adige), Region / Italien

Sammler Zusammenfassung

Farbe variiert von grün bis grünschwarz, kann aber auch weiß, gelb, rot, lila sein
Strichfarbe grünlich weiß
Glanz Glasglanz über Matt bis Perlmuttglanz
Mohshärte 2 - 2.5
Spaltbarkeit Perfekt in eine Richtung - zur Basis
Morphologie Chlorit tritt in biegsamen feinen Plättchen auf und ist etwas weicher als Glimmer. - plattig, nierig, pulverig, wurmförmig

Zusatzangaben / Zusammenfassung

Name für eine Gruppe von Mineralien

Chemismus

Che­mi­sche Formel

(Fe,Mg,Al)6(Si,Al)4O10(OH)8

Che­mi­sche Zusatz­in­forma­tion

Gruppenformel - Mineralgruppe

Che­mi­sche Zusam­men­setzung

Aluminium, Eisen, Magnesium, Silicium, Sauerstoff, Wasserstoff

Masse der Formeleinheit: 668.27219512 u; Anzahl Atome i.d. Formeleinheit: 36

Info

Empirische Formel:

(Fe0.6Mg0.3Al0.1)6(Si0.75Al0.25)4O10(OH)8

Element

Symbol

Masse%

Atome

Atome%

Atommasse (u)

Summe Masse (u)

Wasserstoff

H

1.21

8

22.22

1.0079470

8.0635760

Sauerstoff

O

43.09

18

50.00

15.9994300

287.9897400

Magnesium

Mg

6.55

1,8

5.00

24.3050600

43.7491080

Aluminium

Al

6.46

1,6

4.44

26.9815382

43.1704611

Silicium

Si

12.61

3

8.33

28.0855300

84.2565900

Eisen

Fe

30.08

3,6

10.00

55.8452000

201.0427200

Strunz 9. incl. Aktual­isie­run­gen

9.EC.55

9: Silikate (Germanate)
E: Schichtsilikate (Phyllosilikate)
C: Schichtsilikate (Phyllosilikate) mit Glimmer Tafeln, zusammengesetzt aus tetrahedralen oder octahedralen Netzen
55:Chlorit Gruppe

IMA Status

nicht anerkannt - Mineralgruppe

Mine­ral­status

Reihe/Gruppe/Serie/Folge

Optische Eigenschaften

Farbe

variiert von grün bis grünschwarz, kann aber auch weiß, gelb, rot, lila sein

Strichfarbe

grünlich weiß

Opa­zi­tät

durchscheinend bis durchsichtig (dünne Blättchen)

Glanz

Glasglanz über Matt bis Perlmuttglanz

Kristallographie

Morpho­logie

Chlorit tritt in biegsamen feinen Plättchen auf und ist etwas weicher als Glimmer. - plattig, nierig, pulverig, wurmförmig

Kristallstruktur 3D

Größere Darstellung öffnen

Physikalische Eigenschaften

Moh­s­härte

2 - 2.5

Dichte (g/cm³)

2.5 - 3.3

Spaltbarkeit

Perfekt in eine Richtung - zur Basis

Allgemeines

Zusatz­informa­tio­nen

In den meisten Chloriten ist Mg teilweise durch Fe2+, Fe3+ und Al ersetzt. Außerdem ersetzt Al teilweise Si. Es besteht ein breites Spektrum von Mischkristallzusammensetzungen.

Chlorit ist ein Schichtsilikat, das in seinem Vorkommen aber auf sedimentäre Bereiche und niedriggradige Metamorphite beschränkt ist, kommt dort aber sehr häufig vor. Chlorit und grüner Epidot sind die Farbgeber von Grünschiefer.

Neben sedimentären und schwachmetamorphen Neubildungen kommt es besonders als retrogrades, d.h. beim Aufstieg der Gesteinskörper an die Erdoberfläche gebildetes, Umwandlungsprodukt von Amphibol, Biotit, Granat, und Pyroxen vor.

Da die Mitglieder der Chlorit-Gruppe in ihren Eigenschaften sehr ähnlich sind, lassen sie sich nur durch genauere Analysen bestimmen.

IMA-Gruppenzuordnungen

 
(Fe,Mg,Al)6(Si,Al)4O10(OH)8
 
 

 
 
(Zn,Fe2+,Al,Mg)6(Si,Al)4O10(OH)8
triklin
C1, C1

 
 
Li1-1.5Al4-3.5[(OH,F)8|(B,Al)Si3O10]
monoklin
C2/m

 
 
(Fe2+,Mg,Fe3+)5Al(Si3Al)O10(OH,O)8
monoklin
C2/m

 
 
LiAl4(Si3Al)O10(OH)8
triklin
C1

 
 
Al2.3[(OH)8|AlSi3O10]
monoklin
C2

 
 
Ca2(Fe3+,Al)Mn3+Mn32+Zn2Si2O10(OH)8
monoklin
C2

 
 
NaMg6[(OH,O)8|AlSi3O10]·H2O
triklin
C1

 
 
Mn2+5Fe3+(Si3Fe3+O10)(OH)8
orthorhombisch
 

 
 
(Mg,Fe2+)5Al(Si3Al)O10(OH)8
monoklin
C2/m

 
 
(Ni,Mg,Fe2+)5Al(Si3Al)O10(OH)8
monoklin
C2/m

 
 
(Fe2+,Mg,Fe3+)5Al(Si3Al)O10(OH,O)8
orthorhombisch
 

 
 
Mn2+5Al(Si3Al)O10(OH)8
monoklin
C2/m

 
 
Mg2Al3(Si3Al)O10(OH)8
monoklin
C2/m

Liste aktualisieren

Aktualität: 05. Aug 2022 - 12:39:08

Varietäten

Brunsvigit

Andere Sprachen

Deutsch

Chlorit-Gruppe

Englisch

Chlorite group

alternativ genutzter Name

Deutsch

Chlorit

Englisch

Chlorite

Deutsch

Chlorite-Gruppe

CNMNC Kurzbezeichnung

Symbol

Chl

Gesteinsbestandteil von

Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Hinweis

- Wichtiger Mineralbestandteil - Wichtig für die Klassifizierung des Gesteins.
- Akzessorium oder unbedeutendes Mineral - dieses Mineral ist verbreitet, bisweilen wesentlicher Bestandteil, aber nicht immer vorhanden.

Aktualität: 04. Aug 2022 - 14:10:51

Automatische Verweise auf fremde Internet-Inhalte (Verantwortlichkeit liegt beim Betreiber)

Deutsche Seiten

DeWikiPedia - suche nach: Chlorit-Gruppe
Google-Bilder-Suche - suche nach: Chlorit-Gruppe
Mineralienatlas.de (Forum) - suche nach: Chlorit-Gruppe

Englische Seiten

Mindat - suche nach: Chlorite group
Webmineral - suche nach:Chlorite group
Handbook-of-Mineralogy - suche nach: Chlorite group
RRUFF - Raman, XRD and other mineral data - suche nach: Chlorite group
RRUFF - References and PDF downloads - suche nach: Chlorite group
American-Mineralogist-Crystal-Structure-Database - suche nach: Chlorite group
Strahlen.org - suche nach: Chlorite group

Mineralhändler

Deutsche Seiten

hausen - Mineralgroßhandel - suche nach: Chlorit-Gruppe
Crystal-Treasure.com - suche nach: Chlorit-Gruppe
Bosse - suche nach: Chlorit-Gruppe
Edelsteine Neuburg - Gundolf Fischer - suche nach: Chlorit-Gruppe
Geolitho marketplace, by and for collectors - suche nach: Chlorit-Gruppe

Lokationen mit GPS-Informationen