'._('einklappen').'
 

Alexandrit (Diaphanite)

Bilder (20 Bilder gesamt)

Alexandrit
Aufrufe (Bild: 1156872442): 25903
Alexandrit

Zyklische Durchdringungszwillinge (Sechsling); Fundort: Mina Carnaiba, Pindobacu, Campo Formoso, Bahia, Brasilien

Copyright: Rob Lavinsky
Beitrag: Collector 2006-08-29
Alexandrit
Aufrufe (Bild: 1156872276): 23428
Alexandrit

Pleochroismus (Farbwechsel); Tageslicht grün; Malshevskoe, Tokowaja, Ural, Russland; Kunstlicht-Aufnahme

Copyright: Rob Lavinsky
Beitrag: Collector 2006-08-29
Alexandrit
Aufrufe (Bild: 1158217994): 2674
Alexandrit

Fundort: Lake Manyara, Tansania; Kunstlicht-Aufnahme; Tageslicht-Aufnahme

Copyright: John Veevaert
Beitrag: Collector 2006-09-14
Alexandrit
Aufrufe (Bild: 1278531302): 2802
Alexandrit

Größe: 38x33x21 mm; Fundort: Tokovaya 2, Izumrudnye Kopi, Fluss Tokovaya, Malyshevo, Swerdlowsk Oblast, Ural, Russland

Copyright: Rob Lavinsky
Beitrag: slugslayer 2010-07-07
Alexandrit
Aufrufe (Bild: 1158217966): 2783
Alexandrit

Fundort: Lake Manyara, Tansania; Tageslicht-Aufnahme; Kunstlicht-Aufnahme

Copyright: John Veevaert
Beitrag: Collector 2006-09-14
Alexandrit
Aufrufe (Bild: 1156918841): 1828
Alexandrit

Mayoka Mine, Lake Manyara, Arusha, Tansania

Copyright: John Veevaert
Beitrag: Collector 2006-08-30

Sammler Zusammenfassung

Farbe Farbwechsel: Tageslicht / Sonnenlicht: grün, Kunstlicht: rot

Zusatzangaben / Zusammenfassung

Alexandrit ist eine Edelsteinvarietät des Chrysoberyll mit Farbwechsel:

  • Tageslicht/Sonnenlicht: grün
  • Kunstlicht: rot

Der Farbwechsel (Alexandrit-Effekt) kann unterschiedlich stark sein und ist von der spektralen Zusammensetzung des Lichtes und der spektralen Absorption des Alexandrit abhängig.

Auführliche Informationen zur Geschichte, zu Fundstellen, zur Verwendung etc. sind im

zu finden.

Chemismus

Mineralstatus

Varietät

Varietät / Polytyp von

Chrysoberyll

Optische Eigenschaften

Farbe

Farbwechsel: Tageslicht / Sonnenlicht: grün, Kunstlicht: rot

Ausführliche Beschreibung

Alexandrit ist eine Edelsteinvarietät des Chrysoberyll mit Farbwechsel:

Tageslicht / Sonnenlicht: grün; Kunstlicht: rot

Der Farbwechsel (Alexandrit-Effekt) kann unterschiedlich stark sein und ist von der spektralen Zusammensetzung des Lichtes und der spektralen Absorption des Alexandrit abhängig.

Informationen zur Geschichte, Fundstellen, Verwendung etc. finden Sie im Alexandrit-Mineralienportrait


Künstliche Herstellung von Alexandrit

Wenn in der Technik von Alexandrit gsprochen wird handelt es sich dabei um künstlich erzeugten, Chrom-dotierten Chrysoberyll (Cr3+:BeAl2O4) (andere Schreibweise: Be(Al1-xCrx)O4), einen Festkörper-Kristall, welcher erstmals 1977 hergestellt wurde.

Es ist selbstredend, dass für alle diese Anwendungen nicht der recht seltene und teure Edelstein Alexandrit, sondern künstlich hergestellter, dotierter Alexandrit in Form von Stäben verwendet werden. Der künstliche Alexandrit wird durch das Czochralski-Verfahren hergestellt (Tiegelziehverfahren), wobei der Kristall (nach Implantation eines hochgradig reinen Impfkristalls) aus einer Schmelze gezogen wird. Je nach Anwendung kann Cr3+ der Schmelze als Dotierstoff (Dotieren) zugefügt werden (Dotierung = gezielte Zugabe von kleinen Mengen sogenannter Dotieratome). Die Cr-Konzentration liegt zwischen 0,1 - 0,2 %, optimal bei 0,83 %.


Verwendung

Natürlicher Alexandrit ist ein hoch geschätzter seltener Edelstein (je besser der Farbwechsel umso teuerer). Achtung: Auch künstlich hergestellter Alexandrit wird zu Schmucksteinen verschliffen!

Technische Anwendung (nur künstlicher Alexandrit)

Alexandrit ist führend in einer Klasse von bei Raumtemperatur abstimmbaren Festkörper-Lasern mit einem breiten, abstimmbaren Wellenlängenbereich von 710-800 nm (meist zwischen 701 und 860 nm), mit der Fähigkeit, mittels dotiertem dreiwertigem Chrom mullti-Joule Energieimpulse zu speichern und abzugeben (sowohl Photone als auch Phonone ). Alexandrit gehört zu den bekanntesten verfügbaren , robustesten Festkörper-Laser-Materialien mit einem thermischen Schockwiderstand ( 35-74 W/cm), welcher ca. 5 x größer als der herkömmlicher Nd:YAG-Laser ist.

Die einzigartige Kombination der Eigenschaften des Alexandrit (Lasers) ermöglichen Anwendungen in unterschiedlichen Gebieten, wie Spektroskopie, atmospärischer LIDAR-Technologie (LIDAR = Light Detection and Ranging, d.h. Entfernungs-, Geschwindigkeits-, Rotations-, Fluoreszenz- und Absorptionsmessungen weit entfernter Ziele sowie Messung der chemischen Zusammensetzung und Konzentrationen dieser Ziele (DIAL); generisch als range finders (Zielfinder), DIAL und Doppler LIDAR bezeichnet)), sowie als Photodetektoren, als Testinstrument bei faseroptischen Materialien, in der Materialprüfung, als Lithotripter zur Zerstörung von Nierensteinen (Lithotripsie), bei nichtlinearen optischen Studien und zur Vergütung (Tempern) von Halbleitern.


Quellenangaben

Andere Sprachen

Russisch

Александрит

Japanisch

アレキサンドライト

Deutsch

Alexandrit

Englisch

Alexandrite

alternativ genutzter Name

亞歷山大石

Alexandrita

Diaphanite

Automatische Verweise auf fremde Internet-Inhalte (Verantwortlichkeit liegt beim Betreiber)

Deutsche Seiten

DeWikiPedia - suche nach: Alexandrit
Google-Bilder-Suche - suche nach: Alexandrit
Mineralogisch-Petrographisches-Institut Hamburg - suche nach: Alexandrit

Englische Seiten

Mindat - suche nach: Alexandrite
Webmineral - suche nach: Alexandrite
Handbook-of-Mineralogy - suche nach: Alexandrite
RRUFF Database-of-Raman-spectroscopy - suche nach: Alexandrite
American-Mineralogist-Crystal-Structure-Database - suche nach: Alexandrite
Athena - suche nach: Alexandrite

Russische Seiten

Webmineral.ru - suche nach: Александрит

Mineralhändler

Deutsche Seiten

hausen - Mineralgroßhandel - suche nach: Alexandrit
Crystal-Treasure.com - suche nach: Alexandrit
Bosse - suche nach: Alexandrit