'._('einklappen').'
 

Eriochalcit

Bilder (2 Bilder gesamt)

Eriochalcit
Aufrufe (Bild: 1416749475): 1146
Eriochalcit

Grüner Eriochalcit pseudomorph nach Piypit-xx. BB 7mm. Fundort: 2.Schlackenkegel, Vulkan Tolbachik, Kamchatka, Russland.

Sammlung: sun-mineral
Copyright: sun-mineral
Beitrag: sun-mineral 2014-11-23
Fundstelle: zweiter Schlackenkegel / nördlicher Bruch / Große Spalteneruption (Great Fissure) / Tolbachik-Vulkan / Kamtschatka Oblast / Ferner Osten, Föderationskreis / Russland
Eriochalcit-Bälle
Aufrufe (Bild: 1215415342): 1401
Eriochalcit-Bälle

Fundort: Tolbachik Vulkan, Kamchatka Oblast', Russland; Bildbreite: 3 mm

Copyright: Leonardus
Beitrag: slugslayer 2008-07-07
Fundstelle: Tolbachik-Vulkan / Kamtschatka Oblast / Ferner Osten, Föderationskreis / Russland

Sammler Zusammenfassung

Farbe blau grün, grün blau
Mohshärte 2.5
Unbeständigkeit +++ H2O
Kristallsystem orthorhombisch, Pbmn

Chemismus

Che­mi­sche Formel

CuCl2·2H2O

Che­mi­sche Zusam­men­setzung

Chlor, Kupfer, Sauerstoff, Wasserstoff

Masse der Formeleinheit: 170.483348 u; Anzahl Atome i.d. Formeleinheit: 9

Info

Empirische Formel:

CuCl2·2H2O

Element

Symbol

Masse%

Atome

Atome%

Atommasse (u)

Summe Masse (u)

Wasserstoff

H

2.36

4

44.44

1.0079470

4.0317880

Sauerstoff

O

18.77

2

22.22

15.9994300

31.9988600

Chlor

Cl

41.59

2

22.22

35.4532000

70.9064000

Kupfer

Cu

37.27

1

11.11

63.5463000

63.5463000

Strunz 9. incl. Aktual­isie­run­gen

3.BB.05

3: Halide (Fluoride, Chloride, Bromide, Iodide)
B: Einfache Halogenide mit H2O
B: M:X = 1:2
05:Eriochalcit-Gruppe

Lapis-Sys­tema­tik

III/A.12-020

III: HALOGENIDE (Fluoride, Chloride, Bromide, Jodide)
A: Einfache Halogenide
12: Wasserhaltig, Metall : Halogen = 1:1 bis 1:3

Höl­zel-Sys­tema­tik

3.BB.100

3: Halogenide
B: Einfache Halogenide mit H2O
B: Me/X=1/2

Dana 8. Aus­gabe

09.02.08.01

09: Halide Minerals
02: Anhydrous and Hydrated Halides where A (X)2

IMA Status

Erstbeschreibung vor CNMNC-Gründung (1959), als Mineral meist anerkannt

Mine­ral­status

anerkanntes Mineral

Optische Eigenschaften

Farbe

blau grün, grün blau

Opa­zi­tät

transparent

max. Dop­pelbre­chung

0.099

Max. Doppelbrechung\! Eriochalcit title=Max. Doppelbrechung Eriochalcit

Michel-Levy Diagramm in Abhängigkeit von der max. Doppelbrechung (bei 30μm). Die Farbe des Minerals wurde nicht berücksichtigt. Zum vergrößern der Darstellung oder zum ändern der Schichtdicke auf die Darstellung klicken.

RI-Wert α / ω / n

1.646

RI-Wert β

1.685

RI-Wert γ / ε

1.745

Ri-Durch­schnitt

1.692

2V-Win­kel

Biaxial (+) 75°

Kristallographie

Kri­s­tall­sys­tem

orthorhombisch

Kri­s­tallklasse

mmm

Raum­gruppen-Num­mer

53

Raum­gruppe

Pbmn

Gitter­pa­ra­me­ter a (Å)

7.416

Gitter­pa­ra­me­ter b (Å)

8.093

Gitter­pa­ra­me­ter c (Å)

3.749

Gitter­pa­ra­me­ter a/b oder c/a

0.916

Gitter­pa­ra­me­ter c/b

0.463

Gitter­pa­ra­me­ter α

90°

Gitter­pa­ra­me­ter β

90°

Gitter­pa­ra­me­ter γ

90°

Z

2

Volu­men (ų)

225.006

Rönt­gen­struktur­analyse

5.467(100),
4.050(60),
3.346(20),
3.093(40),
2.638(80),
2.209(30),
2.024(20),
1.605(20)

XRD-Darstellung Eriochalcit

Errechnet aus dem d-Spacing und Intensität bei 0.1541838 nm (Cu)

Kristalle 3D

Größere Darstellung öffnen

Kristallstruktur 3D

Größere Darstellung öffnen

Physikalische Eigenschaften

Moh­s­härte

2.5

VHN (Härte n. Vickers)

53 (ungefähre Angabe abgeleitet aus der Mohshärte)

Dichte (g/cm³)

2.47

2.516 ( ρ calc. Mineralienatlas )

Unbe­stän­digkeit

+++ H2O

Allgemeines

Autor(en) (Name, Jahr)

Scacchi, 1884

Zusatz­informa­tio­nen

Kristalle sind in Wasser löslich

Sicherheitshinweise

Industrielle Chemikalien liegen oft in pulvriger Form vor und bergen dadurch oft deutlich höhere Gefahren als natürlich, kristalline Stoffe. Diese Gefahrenhinweise beziehen sich auf die Klassifizierung industriell genutzter chemischer Verbindungen die ggf. auch in diesem natürlichen Mineral vorkommen können. Die Gefahreneinstufung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.




Sicherheitsklassen: H302+H312: Gesundheitsschädlich bei Verschlucken oder Hautkontakt., H315: Verursacht Hautreizungen., H318: Verursacht schwere Augenschäden., H410: Sehr giftig für Wasserorganismen mit langfristiger Wirkung., P273: Freisetzung in die Umwelt vermeiden., P280: Schutzhandschuhe / Schutzkleidung / Augenschutz / Gesichtsschutz tragen., P305+P351+P338: Bei Kontakt mit den Augen: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen. Vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen.

Referenzen

USA National Bureau of Standards Monograph 18 (1981)

Verwandte Mineralien "Strunz-Systematik" (9. Auflage) [Mineral | Formel | Kristallsystem : Raumgruppe : Kristallklasse | Ordnungsnummer]

Eriochalcit

CuCl2·2H2O

orthorhombisch : mmm : Pbmn

3.BB.05

Verwandte Mineralien "Lapis-Systematik" [Mineral | Formel | Kristallsystem : Raumgruppe : Kristallklasse | Ordnungsnummer]

Hydrohalit

NaCl·2H2O

monoklin : 2/m : P21/c

III/A.12-010

Eriochalcit

CuCl2·2H2O

orthorhombisch : mmm : Pbmn

III/A.12-020

Bischofit

MgCl2·6 H2O

monoklin : 2/m : C2/m

III/A.12-030

Nickelbischofit

NiCl2·6H2O

monoklin : 2/m : C2/m

III/A.12-040

Rokühnit

Fe2+Cl2·H2O

monoklin : 2/m : C2/m

III/A.12-050

Sinjarit

CaCl2·2H2O

III/A.12-070

Antarcticit

CaCl2·6H2O

trigonal : 32 : P321

III/A.12-080

Verwandte Mineralien "Hölzel-Systematik" [Mineral | Formel | Kristallsystem : Raumgruppe : Kristallklasse | Ordnungsnummer]

Eriochalcit

CuCl2·2H2O

orthorhombisch : mmm : Pbmn

3.BB.100

Rokühnit

Fe2+Cl2·H2O

monoklin : 2/m : C2/m

3.BB.150

Verwandte Mineralien "Dana 8. Classification" [Mineral | Formel | Kristallsystem : Raumgruppe : Kristallklasse | Ordnungsnummer]

Fluorit

CaF2

kubisch : m3m : Fm3m

09.02.01.01

Frankdicksonit

BaF2

kubisch : m3m : Fm3m

09.02.01.02

Tveitit-(Y)

(Y,Na)6(Ca,Na,REE)12(Ca,Na)F42

trigonal : 3 : R3

09.02.01.03

Sellait

MgF2

tetragonal : 4/mmm : P42/mnm

09.02.02.01

Lawrencit

(Fe2+,Ni)Cl2

trigonal : 3m : R3m

09.02.03.01

Scacchit

MnCl2

trigonal : 3m : R3m

09.02.03.02

Rokühnit

Fe2+Cl2·H2O

monoklin : 2/m : C2/m

09.02.04.01

Sinjarit

CaCl2·2H2O

09.02.05.01

Antarcticit

CaCl2·6H2O

trigonal : 32 : P321

09.02.06.01

Cotunnit

PbCl2

orthorhombisch : mmm : Pnam

09.02.07.01

'Hydrophilit'

CaCl2 (?)

orthorhombisch : mmm : Pnnm

09.02.07.02

Eriochalcit

CuCl2·2H2O

orthorhombisch : mmm : Pbmn

09.02.08.01

Tolbachit

CuCl2

monoklin : 2/m : C2/m

09.02.08.02

Bischofit

MgCl2·6 H2O

monoklin : 2/m : C2/m

09.02.09.01

Nickelbischofit

NiCl2·6H2O

monoklin : 2/m : C2/m

09.02.09.02

Andere Sprachen

Spanisch

Eriocalcocita

Deutsch

Eriochalcit

Englisch

Eriochalcite

Französisch

Eriochalcite

Russisch

Эриохальцит

alternativ genutzter Name

Deutsch

Antofagasit

Spanisch

Antofagasita

Antofagastite

Eriocalcite

Italienisch

Eriocalco

Spanisch

Eriochalcita

Erythrocalcite

Deutsch

Erythrochalcit

Automatische Verweise auf fremde Internet-Inhalte (Verantwortlichkeit liegt beim Betreiber)

Deutsche Seiten

DeWikiPedia - suche nach: Eriochalcit
Google-Bilder-Suche - suche nach: Eriochalcit
Mineralogisch-Petrographisches-Institut Hamburg - suche nach: Eriochalcit

Englische Seiten

Mindat - suche nach: Eriochalcite
Webmineral - suche nach:Eriochalcite
Handbook-of-Mineralogy - suche nach: Eriochalcite
RRUFF - Raman, XRD and other mineral data - suche nach: Eriochalcite
RRUFF - References and PDF downloads - suche nach: Eriochalcite
American-Mineralogist-Crystal-Structure-Database - suche nach: Eriochalcite
Athena - suche nach: Eriochalcite

Russische Seiten

Webmineral.ru - suche nach: Эриохальцит

Mineralhändler

Deutsche Seiten

hausen - Mineralgroßhandel - suche nach: Eriochalcit
Crystal-Treasure.com - suche nach: Eriochalcit
Bosse - suche nach: Eriochalcit

Lokationen mit GPS-Informationen