'._('einklappen').'
 

Kratochvílit (Fluoren)

Bilder (6 Bilder gesamt)

Anthracen/Kratochvilit
Aufrufe (Bild: 1302356718): 1049
Anthracen/Kratochvilit

Bildbreite ca 1-1,5cm (Aufnahme bei normalem Tageslicht) Anthracenkristalle auf Kohleteer und Schwefel Fundort:Königin Carolaschacht Freital, Döhlener Becken, Sachsen, Deutschland

Sammlung: Gerd Wansner
Copyright: Gerd Wansner
Beitrag: Gerd Wansner 2011-04-09
Fundstelle: Königin Carolaschacht / Freital / Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, Landkreis / Sachsen / Deutschland
Kratochvilit/Anthracen
Aufrufe (Bild: 1299601832): 1240
Kratochvilit/Anthracen

Kristalle von 0,5cm auf Schwefel; Größe: 80mm; Fundort: Carolaschacht/Freital/Döhlener Becken/Sachsen/Deutschland

Sammlung: Torsten L.(Steinfried)
Copyright: steinfried
Beitrag: steinfried 2011-03-08
Fundstelle: Königin Carolaschacht / Freital / Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, Landkreis / Sachsen / Deutschland
Anthracen
Aufrufe (Bild: 1299438879): 1030
Anthracen

Violett-blaue Anthracenkristalle auf 13 cm langer Stufe Fundort: Königin Carolaschacht Freital, Döhlener Becken, Sachsen

Sammlung: Gerd Wansner
Copyright: Gerd Wansner
Beitrag: Gerd Wansner 2011-03-06
Fundstelle: Königin Carolaschacht / Freital / Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, Landkreis / Sachsen / Deutschland
Kratochvílit
Aufrufe (Bild: 1165314197): 1411
Kratochvílit

Bildbreite: 6 mm; Fundort Schöllerbergwerk, Kladno, Böhmen, Tschechei

Copyright: Stephan Wolfsried
Beitrag: Hg 2006-12-05
Fundstelle: Kladno Mine (Schöller Mine; Nejedlý I Mine; Zdenek Nejedlý Mine; Schoeller Mine) / Libusin / Kladno, Bezirk / Mittelböhmen, Region (Stredocesky kraj) / Tschechien
Anthracen xx
Aufrufe (Bild: 1474573893): 392
Anthracen xx

im feuchten Haldenmaterial mit verunreinigtem grünl. Schwefel; Bildbreite 20cm; Fundort: Carolaschacht 2011

Sammlung: steinfried
Copyright: steinfried
Beitrag: steinfried 2016-09-22
Fundstelle: Königin Carolaschacht / Freital / Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, Landkreis / Sachsen / Deutschland
Kratochwilit
Aufrufe (Bild: 1091819656): 1401
Kratochwilit

Freital, Döhlener Becken, Erzgebirge, Sachsen, Deutschland

Copyright: uwe
Beitrag: Mineralienatlas 2004-08-06
Fundstelle: Freital / Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, Landkreis / Sachsen / Deutschland

Sammler Zusammenfassung

Farbe weiß
Strichfarbe weiß
Mohshärte 1.5
Unbeständigkeit +++ Benzol, + kalter Alkohol, konz. H2SO4 -> blau
Kristallsystem orthorhombisch, Pnam
Morphologie kleine hexagonal Täfelchen

Zusatzangaben / Zusammenfassung

Chemismus

Che­mi­sche Formel

(C6H4)2CH2

Che­mi­sche Zusam­men­setzung

Kohlenstoff, Wasserstoff

Masse der Formeleinheit: 166.21961 u; Anzahl Atome i.d. Formeleinheit: 23

Info

Empirische Formel:

(C6H4)2CH2

Element

Symbol

Masse%

Atome

Atome%

Atommasse (u)

Summe Masse (u)

Wasserstoff

H

6.06

10

43.48

1.0079470

10.0794700

Kohlenstoff

C

93.94

13

56.52

12.0107800

156.1401400

Analyse Masse%

C : 93.94, H : 6.06 (Ref: berechnet)

Strunz 9. incl. Aktual­isie­run­gen

10.BA.25

10: Organische Verbindungen
B: Kohlenwasserstoffe (Hydrokarbone)
A: Unterabteilung 10.BA
25:Kratochvilit-Gruppe

Lapis-Sys­tema­tik

IX/B.02-010

IX: ORGANISCHE VERBINDUNGEN
B: Stickstoff-freie Kohlenwasserstoffe
2: Ringförmige Strukturen

Höl­zel-Sys­tema­tik

A.BB.130

A: Organische Verbindungen
B: Hydrocarbonate
B: Carbocycles

Dana 8. Aus­gabe

50.03.01.01

50: Organic Minerals
03: Salts of Organic Acids (Hydrocarbons)

IMA Status

Erstbeschreibung vor CNMNC-Gründung (1959), als Mineral meist anerkannt

Mine­ral­status

anerkanntes Mineral

Optische Eigenschaften

Farbe

weiß

Strichfarbe

weiß

max. Dop­pelbre­chung

0.341

Max. Doppelbrechung\! Kratochvílit title=Max. Doppelbrechung Kratochvílit

Michel-Levy Diagramm in Abhängigkeit von der max. Doppelbrechung (bei 30μm). Die Farbe des Minerals wurde nicht berücksichtigt. Zum vergrößern der Darstellung oder zum ändern der Schichtdicke auf die Darstellung klicken.

RI-Wert α / ω / n

1.578

RI-Wert β

1.663

RI-Wert γ / ε

1.919

Ri-Durch­schnitt

1.720

2V-Win­kel

Biaxial (+) 68°

Lumineszenz-Eigenschaften

Farbe Langwel­liges-UV (365nm)

 

blau

LW-UV Farb-Inten­si­tät

stark

Farbe KW-UV (254nm)

 

blau

KW-UV Farb-Inten­si­tät

stark

LW-UV weitere Far­ben

 

bläulich weiß

KW-UV weitere Far­ben

   

bläulich weiß, violettblau

Der häufigste Aktiva­tor

wesensmäßig organisches Material

Nachleuch­ten (per­sis­tente Lumi­nes­zenz)

keine Daten

UV Fluoreszenzbild (langwellig) (1 Bilder gesamt)

Anthracen
Aufrufe (Bild: 1299602606): 979
Anthracen

Kristalle unter langwelligen UV-Licht; Größe: 60mm; Fundort: Carolaschacht/Freital/Döhlener Becken/Sachsen/Deutschland

Sammlung: Torsten L.(Steinfried)
Copyright: steinfried
Beitrag: steinfried 2011-03-08
Fundstelle: Königin Carolaschacht / Freital / Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, Landkreis / Sachsen / Deutschland

Kristallographie

Kri­s­tall­sys­tem

orthorhombisch

Kri­s­tallklasse

mmm

Raum­gruppen-Num­mer

62

Raum­gruppe

Pnam

Gitter­pa­ra­me­ter a (Å)

8.47

Gitter­pa­ra­me­ter b (Å)

5.70

Gitter­pa­ra­me­ter c (Å)

18.87

Gitter­pa­ra­me­ter a/b oder c/a

1.486

Gitter­pa­ra­me­ter c/b

3.311

Gitter­pa­ra­me­ter α

90°

Gitter­pa­ra­me­ter β

90°

Gitter­pa­ra­me­ter γ

90°

Z

4

Volu­men (ų)

911.025

Rönt­gen­struktur­analyse

9.3(70),
5.1(50),
4.78(50),
4.59(100),
4.15(80),
3.35(80),
2.59(70),
2.01(50)

XRD-Darstellung Kratochvílit

Errechnet aus dem d-Spacing und Intensität bei 0.1541838 nm (Cu)

Morpho­logie

kleine hexagonal Täfelchen

Kristalle 3D

Größere Darstellung öffnen

Kristallstruktur 3D

Größere Darstellung öffnen

Physikalische Eigenschaften

Moh­s­härte

1.5

VHN (Härte n. Vickers)

18 (ungefähre Angabe abgeleitet aus der Mohshärte)

Dichte (g/cm³)

1.21

1.212 ( ρ calc. Mineralienatlas )

Unbe­stän­digkeit

+++ Benzol, + kalter Alkohol, konz. H2SO4 -> blau

Chem. Eigenschaf­ten u. Tests

starke Fluoreszenz (organischer Stoff) und kräftiger `Petroleum`-Geruch,

Allgemeines

Autor(en) (Name, Jahr)

Rost, 1937

Referenzen

American Mineralogist 23 (1938), 667

Verwandte Mineralien "Strunz-Systematik" (9. Auflage) [Mineral | Formel | Kristallsystem : Raumgruppe : Kristallklasse | Ordnungsnummer]

Kratochvílit

(C6H4)2CH2

orthorhombisch : mmm : Pnam

10.BA.25

Verwandte Mineralien "Lapis-Systematik" [Mineral | Formel | Kristallsystem : Raumgruppe : Kristallklasse | Ordnungsnummer]

Kratochvílit

(C6H4)2CH2

orthorhombisch : mmm : Pnam

IX/B.02-010

Simonellit

C19H24

orthorhombisch : mmm : Pnna

IX/B.02-020

Hoelit

(C6H4)2(CO)2

monoklin : 2/m : P21/a

IX/B.02-030

Refikit

C20H34O2

orthorhombisch : 222 : P21212

IX/B.02-040

Hartit

C20H34

triklin : 1 : P1

IX/B.02-050

Fichtelit

C19H34

monoklin : 2 : P21

IX/B.02-052

Dinit

C20H36

orthorhombisch : 222 : P212121

IX/B.02-055

Wampenit

C18H16

monoklin : 2/m : P21/a

IX/B.02-057

Karpathit

C24H12

monoklin : 2/m : P21/c, P21/n

IX/B.02-060

Idrialin

C22H14

IX/B.02-070

Ravatit

C14H10

monoklin : 2 : P21

IX/B.02-075

'Phylloretin'

C18H18

IX/B.02-078

Flagstaffit

C10H22O3

orthorhombisch : mm2 : Fdd2

IX/B.02-080

Verwandte Mineralien "Hölzel-Systematik" [Mineral | Formel | Kristallsystem : Raumgruppe : Kristallklasse | Ordnungsnummer]

Flagstaffit

C10H22O3

orthorhombisch : mm2 : Fdd2

A.BB.100

Kratochvílit

(C6H4)2CH2

orthorhombisch : mmm : Pnam

A.BB.130

Hoelit

(C6H4)2(CO)2

monoklin : 2/m : P21/a

A.BB.140

Ravatit

C14H10

monoklin : 2 : P21

A.BB.160

'Phylloretin'

C18H18

A.BB.180

Simonellit

C19H24

orthorhombisch : mmm : Pnna

A.BB.190

Fichtelit

C19H34

monoklin : 2 : P21

A.BB.195

Dinit

C20H36

orthorhombisch : 222 : P212121

A.BB.197

Verwandte Mineralien "Dana 8. Classification" [Mineral | Formel | Kristallsystem : Raumgruppe : Kristallklasse | Ordnungsnummer]

Kratochvílit

(C6H4)2CH2

orthorhombisch : mmm : Pnam

50.03.01.01

Ravatit

C14H10

monoklin : 2 : P21

50.03.02.01

Hartit

C20H34

triklin : 1 : P1

50.03.02.02

Simonellit

C19H24

orthorhombisch : mmm : Pnna

50.03.03.01

Fichtelit

C19H34

monoklin : 2 : P21

50.03.04.01

Dinit

C20H36

orthorhombisch : 222 : P212121

50.03.05.01

Evenkit

(CH3)2(CH2)22

orthorhombisch : mmm : Pbcm

50.03.06.01

Karpathit

C24H12

monoklin : 2/m : P21/c, P21/n

50.03.07.01

Idrialin

C22H14

50.03.08.01

Andere Sprachen

Deutsch

Kratochvílit

Spanisch

Kratochvílita

Französisch

Kratochvílite

Englisch

Kratochvílite

Russisch

Кратохвилит

alternativ genutzter Name

Deutsch

Fluoren

Englisch

Fluorene

Deutsch

Kratochwilit

nach "Klockmanns Lehrbuch der Mineralogie" (16. Aufl., 1978, S. 799)

Automatische Verweise auf fremde Internet-Inhalte (Verantwortlichkeit liegt beim Betreiber)

Deutsche Seiten

DeWikiPedia - suche nach: Kratochvílit
Google-Bilder-Suche - suche nach: Kratochvílit
Mineralogisch-Petrographisches-Institut Hamburg - suche nach: Kratochvílit

Englische Seiten

Mindat - suche nach: Kratochvílite
Webmineral - suche nach:Kratochvílite
Handbook-of-Mineralogy - suche nach: Kratochvílite
RRUFF - Raman, XRD and other mineral data - suche nach: Kratochvílite
RRUFF - References and PDF downloads - suche nach: Kratochvílite
American-Mineralogist-Crystal-Structure-Database - suche nach: Kratochvílite
Athena - suche nach: Kratochvílite

Russische Seiten

Webmineral.ru - suche nach: Кратохвилит

Mineralhändler

Deutsche Seiten

hausen - Mineralgroßhandel - suche nach: Kratochvílit
Crystal-Treasure.com - suche nach: Kratochvílit
Bosse - suche nach: Kratochvílit

Lokationen mit GPS-Informationen