https://www.mineral-bosse.de
https://www.mineralbox.biz
https://www.mineraliengrosshandel.com
https://www.edelsteine-neuburg.de
'._('einklappen').'
 

Kakoxen

Bilder (305 Bilder gesamt)

Kakoxen
Aufrufe (File:
1350858388
): 4906, Wertung: 9.54
Kakoxen
Bildbreite: 4,1 mm; Deutschland/Bayern/Oberpfalz/Auerbach/Grube Leonie
Copyright: loparit; Beitrag: loparit
Sammlung: loparit, Sammlungsnummer: EM 3093
Fundort: Deutschland/Bayern/Oberpfalz, Bezirk/Amberg-Sulzbach, Landkreis/Auerbach in der Oberpfalz/Grube Leonie
Mineral: Kakoxen
Bild: 1350858388
Wertung: 9.54 (Stimmen: 24)
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Kakoxen (SNr: EM 3093)

Bildbreite: 4,1 mm; Deutschland/Bayern/Oberpfalz/Auerbach/Grube Leonie

Sammlung: loparit
Copyright: loparit
Beitrag: loparit 2012-10-22
Fundstelle: Grube Leonie / Auerbach in der Oberpfalz / Amberg-Sulzbach, Landkreis / Oberpfalz, Bezirk / Bayern / Deutschland
Kakoxen
Aufrufe (File:
1196089197
): 6536, Wertung: 9.71
Kakoxen
Fundort: Mina El Horcajo, Ciudad Real, Spanien; Bildbreite: 3 mm
Copyright: Christian Rewitzer; Beitrag: Klinoklas
Fundort: Spanien/Kastilien-La Mancha (Castilla-La Mancha)/Ciudad Real, Provinz/Mina El Horcajo
Mineral: Kakoxen
Bild: 1196089197
Wertung: 9.71 (Stimmen: 17)
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Kakoxen

Fundort: Mina El Horcajo, Ciudad Real, Spanien; Bildbreite: 3 mm

Copyright: Christian Rewitzer
Beitrag: Klinoklas 2007-11-26
Fundstelle: Mina El Horcajo / Ciudad Real, Provinz / Kastilien-La Mancha (Castilla-La Mancha) / Spanien
Kakoxen
Aufrufe (File:
1543318638
): 3170, Wertung: 10
Kakoxen
BB 25mm X- Leonie
Copyright: derhesse; Beitrag: anatase2
Sammlung: Lithothek der Münchener Micromounter, Sammlungsnummer: A042954, Spender: anatase2
Fundort: Deutschland/Bayern/Oberpfalz, Bezirk/Amberg-Sulzbach, Landkreis/Auerbach in der Oberpfalz/Grube Leonie
Mineral: Kakoxen
Bild: 1543318638
Wertung: 10 (Stimmen: 16)
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Kakoxen (SNr: A042954)

BB 25mm X- Leonie

Sammlung: Lithothek der Münchener Micromounter
Copyright: derhesse
Beitrag: anatase2 2018-11-27
Fundstelle: Grube Leonie / Auerbach in der Oberpfalz / Amberg-Sulzbach, Landkreis / Oberpfalz, Bezirk / Bayern / Deutschland
Kakoxen
Aufrufe (File:
1328608085
): 4960, Wertung: 9.75
Kakoxen
Bildbreite: 0,5 mm; Fundort: Mina El Horcajo, Ciudad Real, Spanien
Copyright: Christian Rewitzer; Beitrag: Hg
Fundort: Spanien/Kastilien-La Mancha (Castilla-La Mancha)/Ciudad Real, Provinz/Mina El Horcajo
Mineral: Kakoxen
Bild: 1328608085
Wertung: 9.75 (Stimmen: 8)
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Kakoxen

Bildbreite: 0,5 mm; Fundort: Mina El Horcajo, Ciudad Real, Spanien

Copyright: Christian Rewitzer
Beitrag: Hg 2012-02-07
Fundstelle: Mina El Horcajo / Ciudad Real, Provinz / Kastilien-La Mancha (Castilla-La Mancha) / Spanien
Kakoxen
Aufrufe (File:
1422639081
): 3691, Wertung: 9.8
Kakoxen
BB 0,75 mm. Grube Rotläufchen / Waldgirmes
Copyright: Lithos; Beitrag: Lithos
Sammlung: Lithos
Fundort: Deutschland/Hessen/Gießen, Bezirk/Lahn-Dill-Kreis/Lahnau/Waldgirmes/Grube Rotläufchen
Mineral: Kakoxen
Bild: 1422639081
Wertung: 9.8 (Stimmen: 5)
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Kakoxen

BB 0,75 mm. Grube Rotläufchen / Waldgirmes

Sammlung: Lithos
Copyright: Lithos
Beitrag: Lithos 2015-01-30
Fundstelle: Grube Rotläufchen / Waldgirmes / Lahnau / Lahn-Dill-Kreis / Gießen, Bezirk / Hessen / Deutschland
Kakoxen
Aufrufe (File:
1312272469
): 2390, Wertung: 9.5
Kakoxen
Größe: 2,12 mm; Fundort: Mina El Horcajo, Ciudad Real, Spanien
Copyright: Matteo Chinellato; Beitrag: Hg
Sammlung: Domenico Preite
Fundort: Spanien/Kastilien-La Mancha (Castilla-La Mancha)/Ciudad Real, Provinz/Mina El Horcajo
Mineral: Kakoxen
Bild: 1312272469
Wertung: 9.5 (Stimmen: 4)
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Kakoxen

Größe: 2,12 mm; Fundort: Mina El Horcajo, Ciudad Real, Spanien

Sammlung: Domenico Preite
Copyright: Matteo Chinellato
Beitrag: Hg 2011-08-02
Fundstelle: Mina El Horcajo / Ciudad Real, Provinz / Kastilien-La Mancha (Castilla-La Mancha) / Spanien

Sammler Zusammenfassung

Farbe gelb bis bräunlich, rötlich orange, goldgelb, tief orange, selten grünlich
Strichfarbe gelb
Glanz Seidenglanz
Mohshärte 3 - 4
Unbeständigkeit +++ Säuren, - Alkohol, am Besten keine Reinigung
Kristallsystem hexagonal, P63/m
Morphologie Kreisrund von einem zentralen Mittelpunkt ausgehend

Chemismus

Chemische Formel

(Fe3+,Al)25[O6|(OH)12|(PO4)17]·75 H2O

Chemische Zusammensetzung

Aluminium, Eisen, Phosphor, Sauerstoff, Wasserstoff

Masse der Formeleinheit: 4481.48169815 u; Anzahl Atome i.d. Formeleinheit: 365

Info

Empirische Formel:

(Fe0.75Al0.25)25[O6(OH)12(PO4)17]·75H2O

Element

Symbol

Masse%

Atome

Atome%

Atommasse (u)

Summe Masse (u)

Wasserstoff

H

3.64

162

44.38

1.0079470

163.2874140

Sauerstoff

O

57.48

161

44.11

15.9994300

2,575.9082300

Aluminium

Al

3.76

6,25

1.71

26.9815382

168.6346138

Phosphor

P

11.75

17

4.66

30.9737612

526.5539404

Eisen

Fe

23.36

18,75

5.14

55.8452000

1,047.0975000

Analyse Masse%

Al2O3 : 2.89, Fe2O3 : 40.37, P2O5 : 26.18, H2O : 30.59 (Ref: Dana, 7th ed. 2)

Strunz 9. incl. Aktual­isierungen

8.DC.40

8: Phosphate, Arsenate, Vanadate
D: Phosphate, mit weiteren Anionen, mit H2O
C: Mit ausschließlich mittelgroßen [Kationen], (OH, etc.):RO4 = 1:1 und < 2:1
40:Kakoxen-Gruppe

Lapis-Systematik

VII/D.11-050

VII: PHOSPHATE, ARSENATE UND VANADATE ("Phosphate" des Registers immer einschließlich isotyper Arsenate und Vanadate!)
D: Wasserhaltige Phosphate, mit fremden Anionen
11: Mittelgroße Kationen: Cu-Zn-Mn-Al-Fe

Hölzel-Systematik

8.DC.740

8: Phosphate, Arsenate, Vanadate
D: Phosphate, mit weitere Anionen, mit H2O
C: Phosphates, Valency for mediumsized Cations: 3
7: With other complex Anions, OH/XO4=1/2,1/1 Zykait-Gruppe

Hey's Index

19.14.27

19: Phosphates
14: Phosphates of Fe and other metals

Dana 8. Ausgabe

42.13.05.01

42: Hydrated Phosphates, etc., Containing Hydroxyl or Halogen
13: Hydrated Phosphates, etc., Containing Hydroxyl or Halogen

IMA Status

Erstbeschreibung vor CNMNC-Gründung (1959), als Mineral meist anerkannt

Mineralstatus

anerkanntes Mineral

Optische Eigenschaften

Farbe

gelb bis bräunlich, rötlich orange, goldgelb, tief orange, selten grünlich

Strichfarbe

gelb

Farbveränderung

gelb im Durchlicht

Opazität

Durchscheinend, Halbtransparent

Glanz

Seidenglanz

max. Doppelbrechung

0.060

Max. Doppelbrechung\! Kakoxen title=Max. Doppelbrechung Kakoxen

Michel-Levy Diagramm in Abhängigkeit von der max. Doppelbrechung (bei 30μm). Die Farbe des Minerals wurde nicht berücksichtigt. Zum vergrößern der Darstellung oder zum ändern der Schichtdicke auf die Darstellung klicken.

RI-Wert α / ω / n

1.575 - 1.585

RI-Wert γ / ε

1.635 - 1.656

Ri-Durchschnitt

1.612

2V-Winkel

Uniaxial (+)

Pleochroismus

O = plassgelb, E = kanariengelb zu gelborange

Lumineszenz-Eigenschaften

Lumineszenz

keine Fluoreszenz bekannt

Kristallographie

Kristallsystem

hexagonal

Kristallklasse

6/m

Raumgruppen-Nummer

176

Raumgruppe

P63/m

Gitterparameter a (Å)

27.559

Gitterparameter b (Å)

-

Gitterparameter c (Å)

10.550

Gitterparameter a/b oder c/a

0.383

Gitterparameter c/b

-

Gitterparameter α

90°

Gitterparameter β

90°

Gitterparameter γ

120°

Z

2

Volumen (ų)

6939.21

Röntgenstrukturanalyse

22.0(80),
11.94(100),
9.83(20),
9.06(20),
6.92(30),
4.897(40),
3.345(50),
2.787(20)

XRD-Darstellung Kakoxen

Errechnet aus dem d-Spacing und Intensität bei 0.1541838 nm (Cu)

Morphologie

Kreisrund von einem zentralen Mittelpunkt ausgehend

Kristalle 3D

Größere Darstellung öffnen

Kristallstruktur 3D

Größere Darstellung öffnen

Physikalische Eigenschaften

Mohshärte

3 - 4

VHN (Härte n. Vickers)

130 (ungefähre Angabe abgeleitet aus der Mohshärte)

Dichte (g/cm³)

2.2 - 2.6 (gemessen) 2.217 (berechnet)

2.145 ( ρ calc. Mineralienatlas )

Unbeständigkeit

+++ Säuren, - Alkohol, am Besten keine Reinigung

Allgemeines

Vergesell­schaftung

Ferristrunzit, Limonit, Strengit, Whitmoreit, Vantasselit

Seltenheit

häufig

Name nach

dem griechischen kakos - schlecht und xenos - Gast

Autor(en) (Name, Jahr)

Steinmann, 1825

Zusatz­informationen

Wasserhaltiges Eisenphosphat
(In Eisenerzen ein `schlimmer Gast` für die Verhüttung - griech. kakos = schlimm, xenos = Gast)

Referenzen

Handbook of Mineralogy (Anthony et al.), 4 (2000), 88

Andere Sprachen

Spanisch

Cacoxenita

Französisch

Cacoxenite

Englisch

Cacoxenite

Deutsch

Kakoxen

Russisch

Какоксенит

alternativ genutzter Name

Cacoxene

Deutsch

Cacoxenit

Italienisch

Cacoxeno

CNMNC Kurzbezeichnung

Symbol

Cac

Lokationen mit GPS-Informationen