https://www.mineraliengrosshandel.com
https://www.mineralbox.biz
https://www.mineral-bosse.de
https://www.edelsteine-neuburg.de
'._('einklappen').'
 

Klinochlor

Bilder (135 Bilder gesamt)

Klinochlor
Aufrufe (File:
1414055726
): 6997
Klinochlor
Bildbreite: 5 mm; Fundort: St. Gigler Steinbruch, Malta, Maltatal, Kärnten, Österreich
Copyright: Stephan Wolfsried; Beitrag: Hg
Fundort: Österreich/Kärnten/Spittal an der Drau, Bezirk/Maltatal/Koschach/Gigler Steinbruch
Mineral: Klinochlor
Bild: 1414055726
Wertung: 9.5 (Stimmen: 2)
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Klinochlor

Bildbreite: 5 mm; Fundort: St. Gigler Steinbruch, Malta, Maltatal, Kärnten, Österreich

Copyright: Stephan Wolfsried
Beitrag: Hg 2014-10-23
Fundstelle: Gigler Steinbruch / Koschach / Maltatal / Spittal an der Drau, Bezirk / Kärnten / Österreich
Klinochlor
Aufrufe (File:
1554727703
): 3461
Klinochlor
Österreich, Rauristal, Neubau, BB 6mm
Copyright: Georg Prock; Beitrag: Gepro
Sammlung: Georg Prock
Fundort: Österreich/Salzburg/Zell am See, Bezirk (Pinzgau)/Rauris/Raurisertal/Kolm-Saigurn/Neubau Naturfreundehaus
Mineral: Klinochlor
Bild: 1554727703
Wertung: 10 (Stimmen: 1)
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Klinochlor

Österreich, Rauristal, Neubau, BB 6mm

Sammlung: Georg Prock
Copyright: Georg Prock
Beitrag: Gepro 2019-04-08
Fundstelle: Neubau Naturfreundehaus / Kolm-Saigurn / Raurisertal / Rauris / Zell am See, Bezirk (Pinzgau) / Salzburg / Österreich
Klinochlor
Aufrufe (File:
1554727796
): 4021
Klinochlor
Österreich, Rauristal, Erfurter Weg, BB 6mm
Copyright: Georg Prock; Beitrag: Gepro
Sammlung: Georg Prock
Fundort: Österreich/Salzburg/Zell am See, Bezirk (Pinzgau)/Rauris/Raurisertal/Hüttwinkltal/Grieswies-Krumlkeeskopf-Gebiet/Grieswies-Schafkar/Erfurter Weg (Erfurter Steig)
Mineral: Klinochlor
Bild: 1554727796
Wertung: 10 (Stimmen: 1)
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Klinochlor

Österreich, Rauristal, Erfurter Weg, BB 6mm

Sammlung: Georg Prock
Copyright: Georg Prock
Beitrag: Gepro 2019-04-08
Fundstelle: Erfurter Weg (Erfurter Steig) / Grieswies-Schafkar / Grieswies-Krumlkeeskopf-Gebiet / Hüttwinkltal / Raurisertal / Rauris / Zell am See, Bezirk (Pinzgau) / Salzburg / Österreich
Klinochlor mit Vesuvian
Aufrufe (File:
1214758307
): 13296, Wertung: 9.09
Klinochlor mit Vesuvian
Bildbreite: 4 mm; Fundort: Burgumer Alm, Pfitschtal, Sterzing, Trentino, Italien
Copyright: Stephan Wolfsried; Beitrag: Hg
Fundort: Italien/Trentino-Südtirol (Trentino-Alto Adige), Region/Südtirol (Bozen), Provinz/Wipptal, Bezirk/Pfitsch (Pfitschtal)/Burgumer Alm
Mineral: Klinochlor
Bild: 1214758307
Wertung: 9.09 (Stimmen: 11)
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Klinochlor mit Vesuvian

Bildbreite: 4 mm; Fundort: Burgumer Alm, Pfitschtal, Sterzing, Trentino, Italien

Copyright: Stephan Wolfsried
Beitrag: Hg 2008-06-29
Fundstelle: Burgumer Alm / Pfitsch (Pfitschtal) / Wipptal, Bezirk / Südtirol (Bozen), Provinz / Trentino-Südtirol (Trentino-Alto Adige), Region / Italien
Klinochlor
Aufrufe (File:
1239107000
): 7293, Wertung: 8.73
Klinochlor
Bildbreite: 9 mm; Fundort: Zermatt-Saas-Fee, Rhonetal, Wallis, Schweiz
Copyright: Dominik Schläfli; Beitrag: slugslayer
Fundort: Schweiz/Wallis, Kanton/Visp/Zermatt-Saas-Fee-Gebiet
Mineral: Klinochlor
Bild: 1239107000
Wertung: 8.73 (Stimmen: 11)
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Klinochlor

Bildbreite: 9 mm; Fundort: Zermatt-Saas-Fee, Rhonetal, Wallis, Schweiz

Copyright: Dominik Schläfli
Beitrag: slugslayer 2009-04-07
Fundstelle: Zermatt-Saas-Fee-Gebiet / Visp / Wallis, Kanton / Schweiz
Klinochlor
Aufrufe (File:
1402144426
): 7512, Wertung: 8.91
Klinochlor
Alpe Burgum, Pfitschtal, Südtirol, Italien, Bildbreite 2,2 mm
Copyright: Kainosit; Beitrag: Kainosit
Sammlung: Kainosit
Fundort: Italien/Trentino-Südtirol (Trentino-Alto Adige), Region/Südtirol (Bozen), Provinz/Wipptal, Bezirk/Pfitsch (Pfitschtal)/Burgumer Alm
Mineral: Klinochlor
Bild: 1402144426
Wertung: 8.91 (Stimmen: 11)
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Klinochlor

Alpe Burgum, Pfitschtal, Südtirol, Italien, Bildbreite 2,2 mm

Sammlung: Kainosit
Copyright: Kainosit
Beitrag: Kainosit 2014-06-07
Fundstelle: Burgumer Alm / Pfitsch (Pfitschtal) / Wipptal, Bezirk / Südtirol (Bozen), Provinz / Trentino-Südtirol (Trentino-Alto Adige), Region / Italien

Sammler Zusammenfassung

Farbe schwärzlich grün, bläulichgrün, weiß, gelblich grün, olivgrün
Strichfarbe weiß
Glanz Glasglanz
Mohshärte 2 - 2.5
Unbeständigkeit +++ HF, + heiße konz. H2SO4, ! nur kurz mit H2O waschen
Kristallsystem monoklin, C2/m

Chemismus

Chemische Formel

(Mg,Fe2+)5Al(Si3Al)O10(OH)8

Chemische Zusammensetzung

Aluminium, Eisen, Magnesium, Silicium, Sauerstoff, Wasserstoff

Masse der Formeleinheit: 595.2234574 u; Anzahl Atome i.d. Formeleinheit: 36

Info

Empirische Formel:

(Mg0.75Fe0.25)5Al(Si3Al)O10(OH)8

Element

Symbol

Masse%

Atome

Atome%

Atommasse (u)

Summe Masse (u)

Wasserstoff

H

1.35

8

22.22

1.0079470

8.0635760

Sauerstoff

O

48.38

18

50.00

15.9994300

287.9897400

Magnesium

Mg

15.31

3,75

10.42

24.3050600

91.1439750

Aluminium

Al

9.07

2

5.56

26.9815382

53.9630764

Silicium

Si

14.16

3

8.33

28.0855300

84.2565900

Eisen

Fe

11.73

1,25

3.47

55.8452000

69.8065000

Analyse Masse%

SiO2 : 30.30, Al2O3 : 18.25, Fe2O3 : 2.64, FeO : 3.98, MgO : 32.66, H2O : 12.26 (Ref: Chemie der Erde 31)

Strunz 9. incl. Aktual­isierungen

9.EC.55

9: Silikate (Germanate)
E: Schichtsilikate (Phyllosilikate)
C: Schichtsilikate (Phyllosilikate) mit Glimmer Tafeln, zusammengesetzt aus tetrahedralen oder octahedralen Netzen
55:Chlorit Gruppe

Lapis-Systematik

VIII/H.23-020

VIII: SILIKATE
H: Schichtsilikate
23: Glimmerartige Schicht-silikate mit Baugruppen [Si4O10] 4- und verwandte Strukturen; Chlorit-Gruppe

Hölzel-Systematik

9.EJ.220

9: Silikate
E: Schichtsilikate (Phyllosilikate)
J: SudoiteChlorit-Gruppe

IMA Status

anerkannt

Mineralstatus

anerkanntes Mineral

IMA-Klassifizierung

IMA-Klassifizierung

Chlorit-Gruppe

Optische Eigenschaften

Farbe

schwärzlich grün, bläulichgrün, weiß, gelblich grün, olivgrün

Strichfarbe

weiß

Opazität

transparent bis durchscheinend

Glanz

Glasglanz

max. Doppelbrechung

0.02

Max. Doppelbrechung\! Klinochlor title=Max. Doppelbrechung Klinochlor

Michel-Levy Diagramm in Abhängigkeit von der max. Doppelbrechung (bei 30μm). Die Farbe des Minerals wurde nicht berücksichtigt. Zum vergrößern der Darstellung oder zum ändern der Schichtdicke auf die Darstellung klicken.

RI-Wert α / ω / n

1.57

RI-Wert β

1.58

RI-Wert γ / ε

1.59

Ri-Durchschnitt

1.580

2V-Winkel

Biaxial (+) nd

Lumineszenz-Eigenschaften

Farbe Langwelliges-UV (365nm)

 

rosa

LW-UV Farb-Intensität

schwach

Farbe KW-UV (254nm)

 

rosa

KW-UV Farb-Intensität

schwach

LW-UV weitere Farben

 

gelblich weiß

Nachleuchten (persistente Lumineszenz)

keine Daten

Kristallographie

Kristallsystem

monoklin

Kristallklasse

2/m

Raumgruppen-Nummer

12

Raumgruppe

C2/m

Gitterparameter a (Å)

5.347

Gitterparameter b (Å)

9.263

Gitterparameter c (Å)

14.250

Gitterparameter a/b oder c/a

0.577

Gitterparameter c/b

1.538

Gitterparameter α

90°

Gitterparameter β

97.20

Gitterparameter γ

90°

Z

2

Volumen (ų)

700.227

Röntgenstrukturanalyse

14.2(90),
7.10(100),
3.535(90),
2.592(50),
2.550(60),
2.445(50),
2.387(40),
1.543(60)

XRD-Darstellung Klinochlor

Errechnet aus dem d-Spacing und Intensität bei 0.1541838 nm (Cu)

Kristalle 3D

Größere Darstellung öffnen

Kristallstruktur 3D

Größere Darstellung öffnen

Physikalische Eigenschaften

Mohshärte

2 - 2.5

VHN (Härte n. Vickers)

53 (ungefähre Angabe abgeleitet aus der Mohshärte)

Dichte (g/cm³)

2.55 - 2.75 / Durchschnittlich = 2.65

2.823 ( ρ calc. Mineralienatlas )

Unbeständigkeit

+++ HF, + heiße konz. H2SO4, ! nur kurz mit H2O waschen

(Co-)Typlokalitäten

(Co-)Typlokalität

USA/Pennsylvania/Chester Co./West Chester/Brinton's Quarry

Allgemeines

Vergesell­schaftung

Quarz, Apatit, Monazit-(Ce), Kainosit-(Y), Fluorit, Biotit, Hessonit, Aegirin, Magnesit

Name nach

dem griechischen klino - schräg und chloros - grün

Autor(en) (Name, Jahr)

Blake, 1851

Referenzen

American Mineralogist 47 (1962), 819.

Clays and Clay Minerals 20 (1972), 271.

Reviews in Mineralogy 19 (1988), 347.

Canadian Mineralogist 28 (1990), 859.

American Mineralogist 78 (1993), 1197.

Clays and Clay Minerals 38 (1990), 216.

American Mineralogist 80 (1995), 441.

Handbook of Mineralogy (Anthony u.w.), 2 (1995), 143.

American Mineralogist 86 (2001), 1380.

American Mineralogist 88 (2003), 567.

American Mineralogist 89, 1337-1340.

IMA-Gruppenzuordnungen

 
(Fe,Mg,Al)6(Si,Al)4O10(OH)8
 
 

 
 
(Zn,Fe2+,Al,Mg)6(Si,Al)4O10(OH)8
triklin
C1, C1

 
 
Li1-1.5Al4-3.5[(OH,F)8|(B,Al)Si3O10]
monoklin
C2/m

 
 
(Fe2+,Mg,Fe3+)5Al(Si3Al)O10(OH,O)8
monoklin
C2/m

 
 
LiAl4(Si3Al)O10(OH)8
triklin
C1

 
 
Al2.3[(OH)8|AlSi3O10]
monoklin
C2

 
 
Ca2(Fe3+,Al)Mn3+Mn32+Zn2Si2O10(OH)8
monoklin
C2

 
 
NaMg6[(OH,O)8|AlSi3O10]·H2O
triklin
C1

 
 
Mn2+5Fe3+(Si3Fe3+O10)(OH)8
orthorhombisch
 

 
 
(Mg,Fe2+)5Al(Si3Al)O10(OH)8
monoklin
C2/m

 
 
(Ni,Mg,Fe2+)5Al(Si3Al)O10(OH)8
monoklin
C2/m

 
 
(Fe2+,Mg,Fe3+)5Al(Si3Al)O10(OH,O)8
orthorhombisch
 

 
 
Mn2+5Al(Si3Al)O10(OH)8
monoklin
C2/m

 
 
Mg2Al3(Si3Al)O10(OH)8
monoklin
C2/m

Liste aktualisieren

Aktualität: 22. Sep 2022 - 22:54:04

Varietäten

Colerainit

Kotschubeit

Chromhaltiger Klinochlor

Kämmererit

chromhaltiger Klinochlor

Leuchtenbergit

eisenarme Klinochlor-Varietät

Pennin

magnesiumreicher Klinochlor

Pyknochlorit

Sheridanit

aluminiumreiche Klinochlor-Varietät

Andere Sprachen

Englisch

Clinochlore

Spanisch

Clinochlorita

Deutsch

Klinochlor

Russisch

Клинохлор

Japanisch

セラフィナイト

Chinesisch (Vereinfacht)

斜绿泥石

Chinesisch (Vereinfacht)

铁绿泥石

alternativ genutzter Name

Deutsch

Angaralit

Spanisch

Angaralita

Angaralite

Chlorite Jade

Chlorophoeite

Deutsch

Clinochlorit

Clinochlorite

Clinocloro

Fcherstein

Fächerstein

Deutsch

Grastit

Spanisch

Grastita

Grastite

Englisch

Kochubeite

Deutsch

Lofoit

Deutsch

Lophoit

Deutsch

Ogcoit

Spanisch

Ogcoita

Ogcoite

Deutsch

Ogkoit

Deutsch

Ogkonkoit

Spanisch

Oncoita

Oncoite

Deutsch

Onkoit

Englisch

Pennine/Penninite

Italienisch

Prochlorita

Prochlorite

Rhipidolith

Deutsch

Ripidolit

Spanisch

Ripidolita

Englisch

Ripidolite

Ripidolith

Seraphinite

Chinesisch (Vereinfacht)

蠕绿泥石

Japanisch

クリノクロア

CNMNC Kurzbezeichnung

Symbol

Clc

Lokationen mit GPS-Informationen