https://www.mineralbox.biz
https://www.mineral-bosse.de
https://www.mineraliengrosshandel.com
https://www.edelsteine-neuburg.de
'._('einklappen').'
 

Laumontit

Bilder (173 Bilder gesamt)

Laumontit
Aufrufe (File:
1293147626
): 4972
Laumontit
Größe: 2,12 mm; Fundort: Osilo, Sassari, Sardinien, Italien
Copyright: Matteo Chinellato; Beitrag: Hg
Sammlung: Domenico Preite
Fundort: Italien/Sardinien (Sardegna), Region/Sassari, Provinz/Osilo
Mineral: Laumontit
Bild: 1293147626
Wertung: 10 (Stimmen: 2)
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Laumontit

Größe: 2,12 mm; Fundort: Osilo, Sassari, Sardinien, Italien

Sammlung: Domenico Preite
Copyright: Matteo Chinellato
Beitrag: Hg 2010-12-24
Fundstelle: Osilo / Sassari, Provinz / Sardinien (Sardegna), Region / Italien
Laumontit
Aufrufe (File:
1377719311
): 3892, Wertung: 9
Laumontit
Langtafelige weiße Kristalle, BB = 3,8 mm; Fundort: Arvigo (Poltibruch), Calancatal, Graubünden, Schweiz.
Copyright: Bebo; Beitrag: Münchener Micromounter
Sammlung: Lithothek der Münchener Micromounter, Sammlungsnummer: B003875, Spender: eschuhbauer
Fundort: Schweiz/Graubünden, Kanton/Moesa (Misox), Region/Calanca/Arvigo/Gneisbrüche der Fam. Polti
Mineral: Laumontit
Bild: 1377719311
Wertung: 9 (Stimmen: 7)
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Laumontit (SNr: B003875)

Langtafelige weiße Kristalle, BB = 3,8 mm; Fundort: Arvigo (Poltibruch), Calancatal, Graubünden, Schweiz.

Sammlung: Lithothek der Münchener Micromounter
Copyright: Bebo
Beitrag: Münchener Micromounter 2013-08-28
Fundstelle: Gneisbrüche der Fam. Polti / Arvigo / Calanca / Moesa (Misox), Region / Graubünden, Kanton / Schweiz
Laumontit
Aufrufe (File:
1303754343
): 4177, Wertung: 9
Laumontit
Bildbreite: 5 cm, Fundort: Cava di Crastu Muradu, Osilo, Sassari Provinz, Sardinien, Italien
Copyright: Antonio Gamboni; Beitrag: thdun5
Fundort: Italien/Sardinien (Sardegna), Region/Sassari, Provinz/Osilo/Cava di Crastu Muradu
Mineral: Laumontit
Bild: 1303754343
Wertung: 9 (Stimmen: 6)
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Laumontit

Bildbreite: 5 cm, Fundort: Cava di Crastu Muradu, Osilo, Sassari Provinz, Sardinien, Italien

Copyright: Antonio Gamboni
Beitrag: thdun5 2011-04-25
Fundstelle: Cava di Crastu Muradu / Osilo / Sassari, Provinz / Sardinien (Sardegna), Region / Italien
Laumontit
Aufrufe (File:
1177931586
): 4105
Laumontit
Bildbreite: 5 mm; Fundort St Gotthard Tunnel (Nordsektion), Göschenen, Uri, Schweiz
Copyright: Stephan Wolfsried; Beitrag: Hg
Fundort: Schweiz/Uri, Kanton/Silenen/Amsteg/NEAT-Baustelle/Hauptröhre Amsteg - Sedrun
Mineral: Laumontit
Bild: 1177931586
Wertung: 8.5 (Stimmen: 2)
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Laumontit

Bildbreite: 5 mm; Fundort St Gotthard Tunnel (Nordsektion), Göschenen, Uri, Schweiz

Copyright: Stephan Wolfsried
Beitrag: Hg 2007-04-30
Fundstelle: Hauptröhre Amsteg - Sedrun / NEAT-Baustelle / Amsteg / Silenen / Uri, Kanton / Schweiz
Laumontit
Aufrufe (File:
1361176564
): 2883
Laumontit
Österreich/Salzburg/ Leiterkogel/Habachtal
Copyright: dendrocopos; Beitrag: dendrocopos
Sammlung: A.Steiner, Bramberg
Fundort: Österreich/Salzburg/Zell am See, Bezirk (Pinzgau)/Bramberg am Wildkogel/Habachtal/Leiterkogel
Mineral: Laumontit
Bild: 1361176564
Wertung: 8.5 (Stimmen: 2)
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Laumontit  D

Österreich/Salzburg/ Leiterkogel/Habachtal

Sammlung: A.Steiner, Bramberg
Copyright: dendrocopos
Beitrag: dendrocopos 2013-02-18
Fundstelle: Leiterkogel / Habachtal / Bramberg am Wildkogel / Zell am See, Bezirk (Pinzgau) / Salzburg / Österreich
Laumontit
Aufrufe (File:
1471154723
): 961
Laumontit
Ausschnitt. Alter Steinbruch; Herbornseelbach, Lahn-Dill-Kreis, Gießen, Bezirk. X:9mm.
Copyright: Doc Diether; Beitrag: Doc Diether
Sammlung: Doc Diether
Fundort: Deutschland/Hessen/Gießen, Bezirk/Lahn-Dill-Kreis/Herborn/Seelbach (Herbornseelbach)/Alter Steinbruch
Mineral: Laumontit
Bild: 1471154723
Wertung: 8.5 (Stimmen: 2)
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Laumontit

Ausschnitt. Alter Steinbruch; Herbornseelbach, Lahn-Dill-Kreis, Gießen, Bezirk. X:9mm.

Sammlung: Doc Diether
Copyright: Doc Diether
Beitrag: Doc Diether 2016-08-14
Fundstelle: Alter Steinbruch / Seelbach (Herbornseelbach) / Herborn / Lahn-Dill-Kreis / Gießen, Bezirk / Hessen / Deutschland

Sammler Zusammenfassung

Farbe bräunlich, grau, gelblich, perlweiß, rosa
Strichfarbe weiß
Glanz Glasglanz, auf Spaltflächen Perlmuttglanz
Mohshärte 3.5
Unbeständigkeit +++ Säuren
Kristallsystem monoklin, C2/m
Morphologie Prismatisch bis nadelig

Zusatzangaben / Zusammenfassung

Chemismus

Chemische Formel

Ca(Si4Al2)O12·4H2O

Chemische Zusammensetzung

Aluminium, Calcium, Silicium, Sauerstoff, Wasserstoff

Masse der Formeleinheit: 470.4380524 u; Anzahl Atome i.d. Formeleinheit: 31

Info

Empirische Formel:

Ca(Si4Al2)O12·4H2O

Element

Symbol

Masse%

Atome

Atome%

Atommasse (u)

Summe Masse (u)

Wasserstoff

H

1.71

8

25.81

1.0079470

8.0635760

Sauerstoff

O

54.42

16

51.61

15.9994300

255.9908800

Aluminium

Al

11.47

2

6.45

26.9815382

53.9630764

Silicium

Si

23.88

4

12.90

28.0855300

112.3421200

Calcium

Ca

8.52

1

3.23

40.0784000

40.0784000

Analyse Masse%

SiO2 : 51.41, Al2O3 : 22.20, CaO : 12.01, H2O : 14.24 (Ref: Min.Soc.India,66)

Strunz 9. incl. Aktual­isierungen

9.GB.10

9: Silikate (Germanate)
G: Gerüstsilikate (Tektosilikate) mit zeolithischem H2O; Familie der Zeolithe
B: Ketten von einfach verbundenen vierer-Ringen
10:Laumontit-Gruppe

Lapis-Systematik

VIII/J.22-050

VIII: SILIKATE
J: Gerüstsilikate (mit Zeolithen)
22: Zeolith-Gruppe; Faserzeolithe

Hölzel-Systematik

9.FJ.230

9: Silikate
F: Gerüstsilikate (Tektosilikate)
J: Singly connected 4-Ring Chains

Dana 8. Ausgabe

77.01.01.04

77: Tektosilicates Tectosilicate Zeolite group
01: Tektosilicates Tectosilicate Zeolite group true zeolites
01: Analcime and related species

IMA Status

Anerkannt von der CNMNC

Mineralstatus

anerkanntes Mineral

IMA-Klassifizierung

IMA-Klassifizierung

Zeolith-Gruppe  ⇒ LAU-Zeolith-Strukturgruppe

Optische Eigenschaften

Farbe

bräunlich, grau, gelblich, perlweiß, rosa

Strichfarbe

weiß

Opazität

transparent bis durchscheinend bis opak

Glanz

Glasglanz, auf Spaltflächen Perlmuttglanz

max. Doppelbrechung

0.012

Max. Doppelbrechung\! Laumontit title=Max. Doppelbrechung Laumontit

Michel-Levy Diagramm in Abhängigkeit von der max. Doppelbrechung (bei 30μm). Die Farbe des Minerals wurde nicht berücksichtigt. Zum vergrößern der Darstellung oder zum ändern der Schichtdicke auf die Darstellung klicken.

RI-Wert α / ω / n

1.504

RI-Wert β

1.512

RI-Wert γ / ε

1.516

Ri-Durchschnitt

1.511

2V-Winkel

Biaxial (-) 30°~

Lumineszenz-Eigenschaften

Farbe Langwelliges-UV (365nm)

 

gelblich weiß

Farbe KW-UV (254nm)

 

gelblich weiß

Nachleuchten (persistente Lumineszenz)

keine Daten

Kristallographie

Kristallsystem

monoklin

Kristallklasse

2/m

Raumgruppen-Nummer

12

Raumgruppe

C2/m

Gitterparameter a (Å)

15.04

Gitterparameter b (Å)

13.17

Gitterparameter c (Å)

7.71

Gitterparameter a/b oder c/a

1.142

Gitterparameter c/b

0.585

Gitterparameter α

90°

Gitterparameter β

113.20

Gitterparameter γ

90°

Z

4

Volumen (ų)

1403.678

Röntgenstrukturanalyse

9.43(80),
6.83(60),
4.15(100),
3.65(40),
3.50(90),
3.26(60),
3.03(40),
2.437(40)

XRD-Darstellung Laumontit

Errechnet aus dem d-Spacing und Intensität bei 0.1541838 nm (Cu)

Morphologie

Prismatisch bis nadelig

Kristalle 3D

Größere Darstellung öffnen

Kristallstruktur 3D

Größere Darstellung öffnen

Physikalische Eigenschaften

Mohshärte

3.5

VHN (Härte n. Vickers)

130 (ungefähre Angabe abgeleitet aus der Mohshärte)

Dichte (g/cm³)

2.25 - 2.35 / Durchschnittlich = 2.29

2.226 ( ρ calc. Mineralienatlas )

Unbeständigkeit

+++ Säuren

Chem. Eigenschaften u. Tests

Vor dem Lötrohr unter Aufschäumen zu einem Silikatglas schmelzbar. Laumontit wird durch Salzsäure zu einer Kieselgallerte zersetzt.

(Co-)Typlokalitäten

(Co-)Typlokalität

Frankreich/Bretagne, Region/Finistère, Département/Châteaulin, Arrondissement/Huelgoat

Typmaterial

Mineralogische Sammlung der TU Bergakademie Freiberg

Sammlungsnummer Typmaterial

102002 / K 144

Allgemeines

Name nach

dem französischen Mineralogen G. de Laumont

Autor(en) (Name, Jahr)

Werner, 1805

Zusatz­informationen

Nicht stabil an der Luft (H2O-Abgabe); sollte in Wasser eingelegt werden.

Referenzen

Canadian Mineralogist 35 (1997), 1571

IMA-Gruppenzuordnungen



 
 
 
Ca(Si4Al2)O12·4H2O
monoklin
C2/m

Liste aktualisieren

Aktualität: 24. Sep 2022 - 21:57:39

Varietäten

Vanadio-Laumontit

vanadiumreicher Laumontit

Andere Sprachen

Niederländisch

Laumontiet

Deutsch

Laumontit

Spanisch

Laumontita

Französisch

Laumontite

Englisch

Laumontite

Polnisch

Laumontyt

Russisch

Ломонтит

Chinesisch (Vereinfacht)

浊沸石

alternativ genutzter Name

Englisch

Leonhardite

Schneiderite

delforsit (of Retzius)

Deutsch

Ädelforsit

CNMNC Kurzbezeichnung

Symbol

Lmt

Lokationen mit GPS-Informationen