'._('einklappen').'
 

Magnesiopascoit (Magnesiopascoite)

Bilder (4 Bilder gesamt)

Magnesiopascoit
Aufrufe (Bild: 1328782129): 416
Magnesiopascoit

Bildbreite: 4 mm, Fundort: Blue Cap Mine, Paradox Mining District, San Juan Co., Utah, USA

Copyright: Leonardus
Beitrag: thdun5 2012-02-09
Magnesiopascoit
Aufrufe (Bild: 1541513678): 26
Magnesiopascoit

Blue Cap Mine San Juan County Utah; Bildbreite 1,2 mm

Sammlung: Ulrich Hansper
Copyright: Ulrich Hansper
Beitrag: Ulrich Hansper 2018-11-06
Magnesiopascoit
Aufrufe (Bild: 1541513851): 40
Magnesiopascoit

Blue Cap Mine San Juan County Utah; Bildbreite 1,2 mm

Sammlung: Ulrich Hansper
Copyright: Ulrich Hansper
Beitrag: Ulrich Hansper 2018-11-06
Magnesiopascoit
Aufrufe (Bild: 1541513949): 78
Magnesiopascoit

Blue Cap Mine San Juan County Utah; Bildbreite 1,2 mm

Sammlung: Ulrich Hansper
Copyright: Ulrich Hansper
Beitrag: Ulrich Hansper 2018-11-06

Sammler Zusammenfassung

Farbe leuchtend orange
Strichfarbe: gelb
Glanz: Diamantglanz
Mohshärte 2.5
Spaltbarkeit vollkommen (001)
Bruch muschelig
Unbeständigkeit +++ verdünnte HCl, langsam in H2O
Kristallsystem monoklin, C2/m
Morphologie Das Mineral bildet parallele Stapel aus Kristallen, die im Habitus von tafelig über isometrisch bis prismatisch variieren und deren komplexe Verwachsungen mehrere Millimeter Größe erreichen können. Trachtbestimmend ist das Basispinakoid {001} dazu treten in den Zonen [110] und [110] unzählige kleine Flächenformen, die zu einer deutlichen Streifung der Kristalle führen und gleichzeitig eine hexagonale Symmetrie vortäuschen. Zu den Formen in den genannten Zonen zählen {302}, {401}, {112}, {113}, {111}, {112}, {223} und {331}. Zwillinge sind nicht bekannt.

Chemismus

Chemische Formel

Ca2Mg[V10O28]·16H2O

Chemische Zusammensetzung

Calcium, Magnesium, Sauerstoff, Vanadium, Wasserstoff

Masse der Formeleinheit: 1350.106184 u; Anzahl Atome i.d. Formeleinheit: 89

Info

Empirische Formel:

Ca2Mg[V10O28]·16H2O

Element

Symbol

Masse%

Atome

Atome%

Atommasse (u)

Summe Masse (u)

Wasserstoff

H

2.39

32

35.96

1.0079470

32.2543040

Sauerstoff

O

52.14

44

49.44

15.9994300

703.9749200

Magnesium

Mg

1.80

1

1.12

24.3050600

24.3050600

Calcium

Ca

5.94

2

2.25

40.0784000

80.1568000

Vanadium

V

37.73

10

11.24

50.9415100

509.4151000

Analyse Masse%

V2O5 : 68.58, MgO : 2.57, CaO : 7.48, H2O : 21.10 (Ref: Canadian Mineralogist 2008)

Strunz 9. incl. Aktual­isierungen

4.HC.05

4: Oxide, Hydroxide (Oxide, Hydroxide, V[5,6]-Vanadate, Arsenite, Antimonite, Bismutite, Sulfite, Selenite, Tellurite, Iodate)
H: V[5,6] Vanadate
C: [6]-Gruppenvanadate (Sorovanadate)
05:Pascoit-Gruppe

Lapis-Systematik

IV/G.01-028

IV: OXIDE
G: Vanadiumoxide (Polyvanadate mit V4+/5+)
1: Gruppenvanadate

Hölzel-Systematik

4.GA.602

4: Oxide
G: Vanadin-, Uranyl-Oxide und Hydroxide
A: Vanadin-, Oxide und Hydroxide, V-Bronzelegierung
6: Valency for V: 5 Hummerit-Gruppe

IMA Status

anerkannt

Mineralstatus

anerkanntes Mineral

Optische Eigenschaften

Farbe

leuchtend orange

Strichfarbe

gelb

Opazität

transparent

Glanz

Diamantglanz

max. Doppelbrechung

0.038

Max. Doppelbrechung\! Magnesiopascoit title=Max. Doppelbrechung Magnesiopascoit

Michel-Levy Diagramm in Abhängigkeit von der max. Doppelbrechung (bei 30μm). Die Farbe des Minerals wurde nicht berücksichtigt. Zum vergrößern der Darstellung oder zum ändern der Schichtdicke auf die Darstellung klicken.

RI-Wert α / ω / n

1.769

RI-Wert β

1.802

RI-Wert γ / ε

1.807

Ri-Durchschnitt

1.793

2V-Winkel

Biaxial (-) 45°

Pleochroismus

Im Durchlicht deutlicher Pleochroismus von Y (orange) > X = Z (gelb) sowie deutliche Dispersion.

Lumineszenz-Eigenschaften

Lumineszenz

keine Fluoreszenz bekannt

Kristallographie

Kristallsystem

monoklin

Kristallklasse

2/m

Raumgruppen-Nummer

12

Raumgruppe

C2/m

Gitterparameter a (Å)

19.844

Gitterparameter b (Å)

9.935

Gitterparameter c (Å)

10.715

Gitterparameter a/b oder c/a

1.997

Gitterparameter c/b

1.079

Gitterparameter α

90°

Gitterparameter β

120.30

Gitterparameter γ

90°

Z

2

Volumen (ų)

1823.892

Röntgenstrukturanalyse

9.242(20), 8.872(30), 8.571(100), 7.270(40), 5.477(15), 4.590(15), 4.355(15), 2.137(20)

XRD-Darstellung Magnesiopascoit

Errechnet aus dem d-Spacing und Intensität bei 0.1541838 nm (Cu)

Morphologie

Das Mineral bildet parallele Stapel aus Kristallen, die im Habitus von tafelig über isometrisch bis prismatisch variieren und deren komplexe Verwachsungen mehrere Millimeter Größe erreichen können. Trachtbestimmend ist das Basispinakoid {001} dazu treten in den Zonen [110] und [110] unzählige kleine Flächenformen, die zu einer deutlichen Streifung der Kristalle führen und gleichzeitig eine hexagonale Symmetrie vortäuschen. Zu den Formen in den genannten Zonen zählen {302}, {401}, {112}, {113}, {111}, {112}, {223} und {331}. Zwillinge sind nicht bekannt.

Kristalle 3D

Größere Darstellung öffnen

Kristallstruktur 3D

Größere Darstellung öffnen

Physikalische Eigenschaften

Mohshärte

2.5

VHN (Härte n. Vickers)

53 (ungefähre Angabe abgeleitet aus der Mohshärte)

Dichte (g/cm³)

2.43 gem.

2.458 ( ρ calc. Mineralienatlas )

Spaltbarkeit

vollkommen (001)

Bruch

muschelig

Tenazität

spröde

Unbeständigkeit

+++ verdünnte HCl, langsam in H2O

Chem. Eigenschaften u. Tests

Rasch löslich in kalter verdünnter Salzsäure, langsam in Wasser. Bei Erhitzung schnelle Zersetzung wohl durch Dehydration.

(Co-)Typlokalitäten

(Co-)Typlokalität

USA/Utah/San Juan Co./Paradox Valley/Blue Cap Mine

Paragenese Typmaterial

Gips, Rossit, Pyrit, Montroseit, Martyit

Allgemeines

Name nach

chemischer Zusammensetzung mit Magnesium und der kristallchemischen Verwandtschaft mit Pascoit benannt

Autor(en) (Name, Jahr)

Anthony R. Kampf, I.M. Steele, 2008

Referenzen

A.R. Kampf, I.M. Steele, Canad. Mineral. 46 (2008) S.679-686.

IMA Veröffentlichungen - Neue Mineralien September 2007

S. Weiß: Neue Mineralien. Lapis Jhrg. 34, Nr. 2 (2009) S. 44.

Mineralien Welt, 03/09, Steffen Jahn, Neue Mineralien

Verwandte Mineralien "Strunz-Systematik" (9. Auflage) [Mineral | Formel | Kristallsystem : Raumgruppe : Kristallklasse | Ordnungsnummer]

Hughesit

Na3Al(V5+10O28)·22H2O

triklin : 1 : P1

4.HC.05

Kokinosit

Na2Ca2(V10O28)·24H2O

triklin : 1 : P1

4.HC.05

Magnesiopascoit

Ca2Mg[V10O28]·16H2O

monoklin : 2/m : C2/m

4.HC.05

Pascoit

Ca3V5+10O28·17H2O

monoklin : 2/m : C2/m

4.HC.05

Verwandte Mineralien "Lapis-Systematik" [Mineral | Formel | Kristallsystem : Raumgruppe : Kristallklasse | Ordnungsnummer]

Postit

Mg(H2O)6Al2(OH)2(H2O)8(V10O28)·13H2O

orthorhombisch : mmm : Pccn

IV/G.01-001

Rakovanit

Na3H3(V10O28)·15H2O

monoklin : 2m : P21/n

IV/G.01-003

Gunterit

Na4(H2O)16(H2V10O28)·6H2O

monoklin : 2/m : C2/m

IV/G.01-004

Lasalit

Na2Mg2(V10O28)·20H2O

IV/G.01-005

Huemulit

Na4MgV10O28·24 H2O

triklin, triklin : 1, 1 : P1, P1

IV/G.01-010

Hughesit

Na3Al(V5+10O28)·22H2O

triklin : 1 : P1

IV/G.01-015

Hummerit

KMgV55+O14·8H2O

triklin : 1 : P1

IV/G.01-020

Ronneburgit

K2Mn2+[V4O12]

monoklin : 2/m : P21/n

IV/G.01-025

Kokinosit

Na2Ca2(V10O28)·24H2O

triklin : 1 : P1

IV/G.01-025

Magnesiopascoit

Ca2Mg[V10O28]·16H2O

monoklin : 2/m : C2/m

IV/G.01-028

Pascoit

Ca3V5+10O28·17H2O

monoklin : 2/m : C2/m

IV/G.01-030

Sherwoodit

Ca4.5AlV4+2V5+12O40·28H2O

tetragonal : 4/mmm : I41/amd

IV/G.01-040

Verwandte Mineralien "Hölzel-Systematik" [Mineral | Formel | Kristallsystem : Raumgruppe : Kristallklasse | Ordnungsnummer]

Hummerit

KMgV55+O14·8H2O

triklin : 1 : P1

4.GA.600

Magnesiopascoit

Ca2Mg[V10O28]·16H2O

monoklin : 2/m : C2/m

4.GA.602

Lasalit

Na2Mg2(V10O28)·20H2O

4.GA.605

Huemulit

Na4MgV10O28·24 H2O

triklin, triklin : 1, 1 : P1, P1

4.GA.610

Rakovanit

Na3H3(V10O28)·15H2O

monoklin : 2m : P21/n

4.GA.615

Gunterit

Na4(H2O)16(H2V10O28)·6H2O

monoklin : 2/m : C2/m

4.GA.617

Vanalit

NaAl8V10O38·30H2O

monoklin : 2/m : P2/m

4.GA.620

Hughesit

Na3Al(V5+10O28)·22H2O

triklin : 1 : P1

4.GA.630

Postit

Mg(H2O)6Al2(OH)2(H2O)8(V10O28)·13H2O

orthorhombisch : mmm : Pccn

4.GA.635

Munirit

NaV5+O3·1.9H2O

monoklin : 2/m : P21/a

4.GA.640

Dickthomssenit

Mg[V25+O6]·7H2O

monoklin : 2/m : C2/c

4.GA.645

Ansermetit

MnV2O6 · 4 H2O

monoklin : 2/m : C2/c

4.GA.648

Metarossit

CaV2O6·2H2O

triklin : 1 : P1

4.GA.650

Rossit

CaV2O6·4H2O

triklin : 1 : P1

4.GA.655

Metadelrioit

CaSrV2O6(OH)2

triklin, triklin : 1, 1 : P1, P1

4.GA.660

Delrioit

CaSrV2O6(OH)2·3 H2O

monoklin : m, 2/m : Ia, I2/a

4.GA.665

Alvanit

(Zn,Ni)Al4(VO3)2(OH)12·2H2O

monoklin : 2/m : P21/n

4.GA.670

Ankinovichit

(Ni,Zn)Al4[(OH)12|V25+O6].2½ H2O

monoklin : 2/m : P21/n

4.GA.675

Calciodelrioit

Ca(VO3)2·4H2O

monoklin : 2/m : I2/a

4.GA.675

Pascoit

Ca3V5+10O28·17H2O

monoklin : 2/m : C2/m

4.GA.680

Nashit

Na3Ca2([V5+9V4+]O28)·24H2O

monoklin : 2/m : P21/n

4.GA.685

Andere Sprachen

Deutsch

Magnesiopascoit

Spanisch

Magnesiopascoita

Englisch

Magnesiopascoite

Russisch

Магнезиопаскоит

Chinesisch (Vereinfacht)

镁橙钒钙石

CNMNC (IMA)-Nummer

IMA 2007-025

Automatische Verweise auf fremde Internet-Inhalte (Verantwortlichkeit liegt beim Betreiber)

Deutsche Seiten

DeWikiPedia - suche nach: Magnesiopascoit
Google-Bilder-Suche - suche nach: Magnesiopascoit
Mineralogisch-Petrographisches-Institut Hamburg - suche nach: Magnesiopascoit

Englische Seiten

Mindat - suche nach: Magnesiopascoite
Webmineral - suche nach:Magnesiopascoite
Handbook-of-Mineralogy - suche nach: Magnesiopascoite
RRUFF - Raman, XRD and other mineral data - suche nach: Magnesiopascoite
RRUFF - References and PDF downloads - suche nach: Magnesiopascoite
American-Mineralogist-Crystal-Structure-Database - suche nach: Magnesiopascoite
Athena - suche nach: Magnesiopascoite

Russische Seiten

Webmineral.ru - suche nach: Магнезиопаскоит

Mineralhändler

Deutsche Seiten

hausen - Mineralgroßhandel - suche nach: Magnesiopascoit
Crystal-Treasure.com - suche nach: Magnesiopascoit
Bosse - suche nach: Magnesiopascoit



Notice: "Undefined variable: ub"