https://www.mineraliengrosshandel.com
https://www.mineralbox.biz
https://www.edelsteine-neuburg.de
http://www.spessartit.de/walldorf.html
https://www.mineral-bosse.de
'._('einklappen').'
 

Markasit

Bilder (776 Bilder gesamt)

Markasit
Aufrufe (File:
1401958539
): 17091, Wertung: 9.71
Markasit
Bildbreite: 8 mm; Fundort: Stbr. Limites, Ave-et-Auffe, Rochefort, Provinz Namur, Belgien
Copyright: Harjo; Beitrag: Hg
Fundort: Belgien/Namur, Provinz/Rochefort/Ave-et-Auffe/Limites-Steinbruch
Mineral: Markasit
Bild: 1401958539
Wertung: 9.71 (Stimmen: 14)
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Markasit

Bildbreite: 8 mm; Fundort: Stbr. Limites, Ave-et-Auffe, Rochefort, Provinz Namur, Belgien

Copyright: Harjo
Beitrag: Hg 2014-06-05
Fundstelle: Limites-Steinbruch / Ave-et-Auffe / Rochefort / Namur, Provinz / Belgien
Marcasite
Aufrufe (File:
1578040082
): 5018
Marcasite
Perfect quality, Marcasite specimen, from Schauinsland Pb-Zn mining district, Baden-Wurttemberg, Germany; Dimensions: 49 mm x 36 mm x 35 mm
Copyright: pegmatite; Beitrag: pegmatite
Fundort: Deutschland/Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Breisgau-Hochschwarzwald, Landkreis/Schauinsland
Mineral: Markasit
Bild: 1578040082
Wertung: 10 (Stimmen: 1)
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Marcasite

Perfect quality, Marcasite specimen, from Schauinsland Pb-Zn mining district, Baden-Wurttemberg, Germany; Dimensions: 49 mm x 36 mm x 35 mm

Copyright: pegmatite
Beitrag: pegmatite 2020-01-03
Fundstelle: Schauinsland / Breisgau-Hochschwarzwald, Landkreis / Freiburg, Bezirk / Baden-Württemberg / Deutschland
Markasit x
Aufrufe (File:
1647609594
): 801
Markasit x
Speerkiesstufe aus der alten Grube HPC II, Misburg, Hannover, Niedersachsen, DE, Stufenbreite ca. 4cm
Copyright: harzer; Beitrag: harzer
Sammlung: harzer
Fundort: Deutschland/Niedersachsen/Hannover, Region/Misburg/Grube Nord
Mineral: Markasit
Bild: 1647609594
Wertung: 10 (Stimmen: 1)
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Markasit x

Speerkiesstufe aus der alten Grube HPC II, Misburg, Hannover, Niedersachsen, DE, Stufenbreite ca. 4cm

Sammlung: harzer
Copyright: harzer
Beitrag: harzer 2022-03-18
Fundstelle: Grube Nord / Misburg / Hannover, Region / Niedersachsen / Deutschland
Markasit x
Aufrufe (File:
1647609657
): 704
Markasit x
Speerkiesstufe aus der alten Grube HPC II, Misburg, Hannover, Niedersachsen, DE, Stufenbreite ca. 10cm
Copyright: harzer; Beitrag: harzer
Sammlung: harzer
Fundort: Deutschland/Niedersachsen/Hannover, Region/Misburg/Grube Nord
Mineral: Markasit
Bild: 1647609657
Wertung: 10 (Stimmen: 1)
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Markasit x

Speerkiesstufe aus der alten Grube HPC II, Misburg, Hannover, Niedersachsen, DE, Stufenbreite ca. 10cm

Sammlung: harzer
Copyright: harzer
Beitrag: harzer 2022-03-18
Fundstelle: Grube Nord / Misburg / Hannover, Region / Niedersachsen / Deutschland
Markasit xx
Aufrufe (File:
1647610966
): 270
Markasit xx
in Calcitdruse, Grube Teutonia, ⚒ Nord, Misburg, Hannover, Niedersachsen, DE, Bildbreite ca.4mm
Copyright: harzer; Beitrag: harzer
Sammlung: harzer
Fundort: Deutschland/Niedersachsen/Hannover, Region/Misburg/Grube Nord
Mineral: Markasit
Bild: 1647610966
Wertung: 10 (Stimmen: 1)
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Markasit xx

in Calcitdruse, Grube Teutonia, ⚒ Nord, Misburg, Hannover, Niedersachsen, DE, Bildbreite ca.4mm

Sammlung: harzer
Copyright: harzer
Beitrag: harzer 2022-03-18
Fundstelle: Grube Nord / Misburg / Hannover, Region / Niedersachsen / Deutschland
Markasit xx
Aufrufe (File:
1647611186
): 289
Markasit xx
Speerkies, Grube Germania, ⚒ Süd, Misburg, Hannover, Niedersachsen, DE, Stufenbreite ca.5cm
Copyright: harzer; Beitrag: harzer
Sammlung: harzer
Fundort: Deutschland/Niedersachsen/Hannover, Region/Misburg/Grube Süd
Mineral: Markasit
Bild: 1647611186
Wertung: 10 (Stimmen: 1)
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Markasit xx

Speerkies, Grube Germania, ⚒ Süd, Misburg, Hannover, Niedersachsen, DE, Stufenbreite ca.5cm

Sammlung: harzer
Copyright: harzer
Beitrag: harzer 2022-03-18
Fundstelle: Grube Süd / Misburg / Hannover, Region / Niedersachsen / Deutschland

Sammler Zusammenfassung

Farbe bronzefarben, hellbronzefarben-gelb, zinnweiß, grünlicher Stich; häufig treten irisierende Anlauffarben (Polarisationsfarben) auf
Strichfarbe grau bräunlichschwarz
Glanz Metallglanz
Mohshärte 6 - 6.5
Unbeständigkeit ++ HNO3
Kristallsystem orthorhombisch, Pnnm
Morphologie Der Habitus ist tafelig bis flach gewölbt, selten säulig oder pyramidal und durch die Kombination der vielen Flächen gegeben. Häufige Flächen sind: (110), (014), (011), (101) und (111). Große Formen sind meist aus subparallel angeordneten Individuen aufgebaut, was ihnen den aufgeblätterten oder gezähnten Aspekt verleiht. Individuen, die mit spitzen Prismenwinkeln zueinander stehen, ergeben den Speerkies, während Formen, bei denen eine Wiederholung der parallel zu­einanderstehenden Zwillingsebenen vorliegt, als Kammkies bezeichnet werden. Strahlkiese haben faserige Strukturen, doch kommen auch traubige, nierige, knollige, kugelige oder stalaktitähnliche und derbe Massen vor.

Chemismus

Chemische Formel

FeS2

Chemische Zusammensetzung

Eisen, Schwefel

Masse der Formeleinheit: 119.9762 u; Anzahl Atome i.d. Formeleinheit: 3

Info

Empirische Formel:

FeS2

Element

Symbol

Masse%

Atome

Atome%

Atommasse (u)

Summe Masse (u)

Schwefel

S

53.45

2

66.67

32.0655000

64.1310000

Eisen

Fe

46.55

1

33.33

55.8452000

55.8452000

Analyse Masse%

Fe : 46.55, S : 53.05 (Ref: Dana, 7th ed. 1)

Strunz 9. incl. Aktual­isierungen

2.EB.10

2: Sulfide und Sulfosalze (Sulfide, Selenide, Telluride, Arsenide, Antimonide, Bismutide, Sulfarsenite, Sulfantimonite, Sulfbismuthite)
E: Metallsulfide mit M:S >= 1:2
B: M:S = 1:2, mit Fe, Co, Ni, PGE, usw.
10:Markasit-Gruppe

Lapis-Systematik

II/D.20-010

II: SULFIDE UND SULFOSALZE (Sulfide, Selenide, Telluride, Arsenide, Antimonide, Bismutide)
D: Sulfide mit Metall : S,Se,Te < 1:1
20: Markasit-Gruppe

Hölzel-Systematik

2.EB.600

2: Sulfide
E: Metallsulfide mit Me:S = 1:2 (ebenso < 1:2)
B: Mit Fe,Co,Ni,PGE Pyrit, Markasit Familie
6: Markasit-Gruppe

Dana 8. Ausgabe

02.12.02.01

02: Sulfide Minerals
12: Sulfides - Including Selenides and Tellurides where Am Bn Xp, with (m+n):p=1:2
02: Marcasite Group (Orthorhombic: Pnnm)

IMA Status

Erstbeschreibung vor CNMNC-Gründung (1959), als Mineral meist anerkannt

Mineralstatus

anerkanntes Mineral

IMA-Klassifizierung

IMA-Klassifizierung

Markasit-Gruppe

Optische Eigenschaften

Farbe

bronzefarben, hellbronzefarben-gelb, zinnweiß, grünlicher Stich; häufig treten irisierende Anlauffarben (Polarisationsfarben) auf

Strichfarbe

grau bräunlichschwarz

Opazität

opak

Glanz

Metallglanz

Reflektion: (Lambda nm) ↓, ↑, Ø

(400) 40.40, 44.50, 42.45
(420) 41.90, 45.40, 43.65
(440) 43.40, 47.30, 45.35
(460) 44.30, 50.10, 47.20
(480) 45.20, 52.80, 49.00
(500) 46.30, 54.80, 50.55
(520) 47.70, 56.10, 51.90
(540) 48.90, 56.30, 52.60
(560) 49.50, 55.90, 52.70
(580) 49.60, 55.20, 52.40
(600) 49.50, 54.80, 52.15
(620) 49.20, 58.40, 53.80
(640) 48.70, 53.80, 51.25
(660) 47.90, 52.90, 50.40
(680) 47.20, 51.90, 49.55
(700) 46.60, 51.20, 48.90

Reflektions-Darstellung Markasit

Reflektion Ø

49.62

Lumineszenz-Eigenschaften

Lumineszenz

keine Fluoreszenz bekannt

Kristallographie

Kristallsystem

orthorhombisch

Kristallklasse

mmm

Raumgruppen-Nummer

58

Raumgruppe

Pnnm

Gitterparameter a (Å)

4.436

Gitterparameter b (Å)

5.414

Gitterparameter c (Å)

3.381

Gitterparameter a/b oder c/a

0.819

Gitterparameter c/b

0.624

Gitterparameter α

90°

Gitterparameter β

90°

Gitterparameter γ

90°

Z

2

Volumen (ų)

81.2

Röntgenstrukturanalyse

3.43(70),
2.71(30),
2.69(100),
2.41(40),
2.31(30),
1.91(30),
1.75(50),
1.59(20)

XRD-Darstellung Markasit

Errechnet aus dem d-Spacing und Intensität bei 0.1541838 nm (Cu)

Morphologie

Der Habitus ist tafelig bis flach gewölbt, selten säulig oder pyramidal und durch die Kombination der vielen Flächen gegeben. Häufige Flächen sind: (110), (014), (011), (101) und (111). Große Formen sind meist aus subparallel angeordneten Individuen aufgebaut, was ihnen den aufgeblätterten oder gezähnten Aspekt verleiht. Individuen, die mit spitzen Prismenwinkeln zueinander stehen, ergeben den Speerkies, während Formen, bei denen eine Wiederholung der parallel zu­einanderstehenden Zwillingsebenen vorliegt, als Kammkies bezeichnet werden. Strahlkiese haben faserige Strukturen, doch kommen auch traubige, nierige, knollige, kugelige oder stalaktitähnliche und derbe Massen vor.

Kristalle 3D

Größere Darstellung öffnen

Kristallstruktur 3D

Größere Darstellung öffnen

Physikalische Eigenschaften

Mohshärte

6 - 6.5

VHN (Härte n. Vickers)

1007 (200g)

Dichte (g/cm³)

4.89

4.907 ( ρ calc. Mineralienatlas )

Unbeständigkeit

++ HNO3

Chem. Eigenschaften u. Tests

In Salpetersäure vollständig unter Ausscheidung von Schwefel löslich. Die Lösung gibt mit Ammoniak einen braunroten Niederschlag von Eisenhydroxid. Schmilzt vor dem Lötrohr zu einer magnetischen Kugel.

Allgemeines

Vorkommen

Z. B. in der Kreide auf Rügen, in nuss- bis kopfgroßen Kugeln, die bereits teilweise zu Pyrit umgewandelt sind. Oft kommt Markasit in tonigen und kalkigen Sedimentiten sowie in Kohle- und Braunkohleflözen vor und zwar vorherrschend in Form von Kugeln, Knollen und Drusen.

Autor(en) (Name, Jahr)

Haidinger, 1845

Sammler Info

Markasit ist instabiler als Pyrit, bei der Verwitterung kann er andere Mineralien gefährden. Tipp: Gut getrocknete Exemplare mit Haarspray besprühen und somit vor Feuchtigkeit schützen.

Zusatz­informationen

Dieses Eisensulfid ist dem Pyrit sehr ähnlich und kann nicht durch chemische Analysen von Pyrit unterschieden werden. Pyrit kristallisiert im kubischen, Markasit im rhombischen System, jedoch haben beide den gleichen chemischen Aufbau.

Sicherheitshinweise

Industrielle Chemikalien liegen oft in pulvriger Form vor und bergen dadurch oft deutlich höhere Gefahren als natürlich, kristalline Stoffe. Diese Gefahrenhinweise beziehen sich auf die Klassifizierung industriell genutzter chemischer Verbindungen die ggf. auch in diesem natürlichen Mineral vorkommen können. Die Gefahreneinstufung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.




Sicherheitsklassen: Lichtempfindlich: Lichtempfindlich., P410: Vor Sonnenbestrahlung schützen.

Referenzen

C. Hintze, Mineralogie, 1904, Bd. I; Lapis Nr. 9/99

IMA-Gruppenzuordnungen


 
 
FeSe2
orthorhombisch
Pnnm

 
 
FeTe2
orthorhombisch
Pnnm

 
 
NiSe2
orthorhombisch
Pnnm

 
 
FeS2
orthorhombisch
Pnnm

 
 
CoTe2
orthorhombisch
Pnn2

 
 
CuSe2
orthorhombisch
Pnnm

Liste aktualisieren

Aktualität: 21. Nov 2022 - 20:36:14

Varietäten

Lonchidit

Arsenhaltige Varietät von Markasit

Andere Sprachen

Niederländisch

Marcasiet

Spanisch

Marcasita

Englisch

Marcasite

Französisch

Marcasite

Romanisch

Marcasită

Französisch

Marcassite

Deutsch

Markasit

Baskisch

Markasita

Norwegisch (Bokmål)

Markasitt

Polnisch

Markasyt

Tschechisch

Markazit

Ungarisch

Markazit

Slovakisch

Markazit

Russisch

Марказит

Ukrainisch

Марказит

Hebräisch

מרכזיט

Japanisch

白鉄鉱

alternativ genutzter Name

Deutsch

Alasanit

Spanisch

Alasanita

Englisch

Alasanite

Deutsch

Alazanit

Spanisch

Alazanita

Englisch

Alazanite

Deutsch

Binarit

Spanisch

Binarita

Binarite

Deutsch

Binarkies

Cockscomb Pyrite

Hydropyrit

Spanisch

Hydropyrita

Hydropyrite

Deutsch

Kammkies

Lebererz (of Agricola)

Deutsch

Leberkies

Deutsch

Marcasit

Marchasita

Marchasite

Maxy

Spanisch

Pirita Blanca

Poliopyrit

Poliopyrites

Prismatic Iron Pyrites

Radiated Pyrites

Spear Pyrites

Deutsch

Speerkies

Sperchise

Deutsch

Strahlkies

Wasserkies

Deutsch

Weicheisenkies

Weisserkies

Weißer Kies

Deutsch

Zellkies

Chinesisch (Vereinfacht)

白铁矿

CNMNC Kurzbezeichnung

Symbol

Mrc

Lokationen mit GPS-Informationen