https://www.mineraliengrosshandel.com
https://www.edelsteine-neuburg.de
http://www.spessartit.de/walldorf.html
https://www.mineralbox.biz
https://www.mineral-bosse.de
'._('einklappen').'
 

Montmorillonit

Bilder (86 Bilder gesamt)

Montmorillonit
Aufrufe (File:
1397321413
): 6886
Montmorillonit
Microkristalline farblos-trübe Kristalle überziehen andere Mineralien, BB = 2,6 mm, Fundort: Limberg, Sasbach I, Kaiserstuhl, Baden-Württemberg, Deutschland.
Copyright: Hannes Osterhammer; Beitrag: Münchener Micromounter
Sammlung: Lithothek der Münchener Micromounter, Sammlungsnummer: A017652, Spender: Manfred Seitz
Fundort: Deutschland/Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Emmendingen, Landkreis/Sasbach am Kaiserstuhl/Limberg
Mineral: Montmorillonit
Bild: 1397321413
Wertung: 10 (Stimmen: 2)
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Montmorillonit (SNr: A017652)

Microkristalline farblos-trübe Kristalle überziehen andere Mineralien, BB = 2,6 mm, Fundort: Limberg, Sasbach I, Kaiserstuhl, Baden-Württemberg, Deutschland.

Sammlung: Lithothek der Münchener Micromounter
Copyright: Hannes Osterhammer
Beitrag: Münchener Micromounter 2014-04-12
Fundstelle: Limberg / Sasbach am Kaiserstuhl / Emmendingen, Landkreis / Freiburg, Bezirk / Baden-Württemberg / Deutschland
Montmorillonit
Aufrufe (File:
1607701529
): 1958
Montmorillonit
BB: 3,5 mm; Montmorillonit, Arensberg, Zilsdorf Eifel
Copyright: Harald Biecker; Beitrag: Harald Biecker
Sammlung: Harald Biecker
Fundort: Deutschland/Rheinland-Pfalz/Vulkaneifel, Landkreis/Hillesheim/Zilsdorf/Arensberg
Mineral: Montmorillonit
Bild: 1607701529
Wertung: 10 (Stimmen: 1)
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Montmorillonit

BB: 3,5 mm; Montmorillonit, Arensberg, Zilsdorf Eifel

Sammlung: Harald Biecker
Copyright: Harald Biecker
Beitrag: Harald Biecker 2020-12-11
Fundstelle: Arensberg / Zilsdorf / Hillesheim / Vulkaneifel, Landkreis / Rheinland-Pfalz / Deutschland
Montmorillonit
Aufrufe (File:
1206725560
): 15740, Wertung: 9.15
Montmorillonit
Steinbrüche am Limberg, Sasbach, Kaiserstuhl, Baden-Württemberg, Deutschland
(Bildbreite ca. 5,2 mm)
Copyright: MichaelP; Beitrag: MichaelP
Sammlung: MichaelP
Fundort: Deutschland/Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Emmendingen, Landkreis/Sasbach am Kaiserstuhl/Limberg
Mineral: Montmorillonit
Bild: 1206725560
Wertung: 9.15 (Stimmen: 13)
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Montmorillonit

Steinbrüche am Limberg, Sasbach, Kaiserstuhl, Baden-Württemberg, Deutschland
(Bildbreite ca. 5,2 mm)

Sammlung: MichaelP
Copyright: MichaelP
Beitrag: MichaelP 2008-03-28
Fundstelle: Limberg / Sasbach am Kaiserstuhl / Emmendingen, Landkreis / Freiburg, Bezirk / Baden-Württemberg / Deutschland
Montmorillonit
Aufrufe (File:
1397321278
): 7762, Wertung: 9.13
Montmorillonit
Microkristalline farblos-trübe Kristalle überziehen andere Mineralien, BB = 4 mm, Fundort: Limberg, Sasbach I, Kaiserstuhl, Baden-Württemberg, Deutschland.
Copyright: Hannes Osterhammer; Beitrag: Münchener Micromounter
Sammlung: Lithothek der Münchener Micromounter, Sammlungsnummer: A017651, Spender: Manfred Seitz
Fundort: Deutschland/Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Emmendingen, Landkreis/Sasbach am Kaiserstuhl/Limberg
Mineral: Montmorillonit
Bild: 1397321278
Wertung: 9.13 (Stimmen: 8)
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Montmorillonit (SNr: A017651)  D

Microkristalline farblos-trübe Kristalle überziehen andere Mineralien, BB = 4 mm, Fundort: Limberg, Sasbach I, Kaiserstuhl, Baden-Württemberg, Deutschland.

Sammlung: Lithothek der Münchener Micromounter
Copyright: Hannes Osterhammer
Beitrag: Münchener Micromounter 2014-04-12
Fundstelle: Limberg / Sasbach am Kaiserstuhl / Emmendingen, Landkreis / Freiburg, Bezirk / Baden-Württemberg / Deutschland
Montmorillonit
Aufrufe (File:
1514047677
): 4757, Wertung: 9.25
Montmorillonit
Steinbruch Rodenberg, Bergheim, Wetteraukreis, Bildbreite 5 mm
Copyright: Reinhold; Beitrag: Reinhold
Sammlung: Reinhold, Sammlungsnummer: 3908
Fundort: Deutschland/Hessen/Darmstadt, Bezirk/Wetteraukreis/Ortenberg/Bergheim
Mineral: Montmorillonit
Bild: 1514047677
Wertung: 9.25 (Stimmen: 4)
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Montmorillonit (SNr: 3908)

Steinbruch Rodenberg, Bergheim, Wetteraukreis, Bildbreite 5 mm

Sammlung: Reinhold
Copyright: Reinhold
Beitrag: Reinhold 2017-12-23
Fundstelle: Bergheim / Ortenberg / Wetteraukreis / Darmstadt, Bezirk / Hessen / Deutschland
korallenartiger blaugrau bis weißer Montomorillonit
Aufrufe (File:
1507297244
): 347
korallenartiger blaugrau bis weißer Montomorillonit
vom Exit s56, Interstate 17, Yavapai Co., Arizona, BBB = 2,0 mm
Copyright: Bebo; Beitrag: Münchener Micromounter
Sammlung: Lithothek der Münchener Micromounter, Sammlungsnummer: A003937, Spender: Peter Köhlen
Fundort: USA/Arizona/Yavapai Co./Badger Springs/Interstate 17, Exit 256
Mineral: Montmorillonit
Bild: 1507297244
Wertung: 8.5 (Stimmen: 2)
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
korallenartiger blaugrau bis weißer Montomorillonit (SNr: A003937)

vom Exit s56, Interstate 17, Yavapai Co., Arizona, BBB = 2,0 mm

Sammlung: Lithothek der Münchener Micromounter
Copyright: Bebo
Beitrag: Münchener Micromounter 2017-10-06
Fundstelle: Interstate 17, Exit 256 / Badger Springs / Yavapai Co. / Arizona / USA

Sammler Zusammenfassung

Farbe weiß, grauweiß, gelb, bräunlichgelb, grünlichgelb
Strichfarbe weiß
Glanz Fettglanz
Mohshärte 1.5
Unbeständigkeit ++ Säuren
Kristallsystem monoklin, C2/m

Chemismus

Chemische Formel

(Na,Ca)0.3(Al,Mg)2Si4O10(OH)2·nH2O

Chemische Zusammensetzung

Aluminium, Calcium, Magnesium, Natrium, Silicium, Sauerstoff, Wasserstoff

Masse der Formeleinheit: 385.169913595 u; Anzahl Atome i.d. Formeleinheit: 23.3

Info

Empirische Formel:

(Na0.75Ca0.25)0.3(Al0.75Mg0.25)2Si4O10(OH)2·nH2O

Element

Symbol

Masse%

Atome

Atome%

Atommasse (u)

Summe Masse (u)

Wasserstoff

H

1.05

4

17.17

1.0079470

4.0317880

Sauerstoff

O

54.00

13

55.79

15.9994300

207.9925900

Natrium

Na

1.34

0,23

0.97

22.9897702

5.1726983

Magnesium

Mg

3.16

0,5

2.15

24.3050600

12.1525300

Aluminium

Al

10.51

1,5

6.44

26.9815382

40.4723073

Silicium

Si

29.17

4

17.17

28.0855300

112.3421200

Calcium

Ca

0.78

0,08

0.32

40.0784000

3.0058800

Analyse Masse%

SiO2 : 51.14, Al2O3 : 19.76, Fe2O3 : 0.83, MgO : 3.22, CaO : 1.62, H2O : 22.80 (Ref: USGS Prof.Pap.45)

Strunz 9. incl. Aktual­isierungen

9.EC.40

9: Silikate (Germanate)
E: Schichtsilikate (Phyllosilikate)
C: Schichtsilikate (Phyllosilikate) mit Glimmer Tafeln, zusammengesetzt aus tetrahedralen oder octahedralen Netzen
40:Montmorillonit-Gruppe

Lapis-Systematik

VIII/H.19-020

VIII: SILIKATE
H: Schichtsilikate
19: Tonminerale, regulär geschichtet; Glimmerartige Schicht-silikate mit Baugruppen [Si4O10] 4- und verwandte Strukturen; Montmorillonit-Gruppe

Hölzel-Systematik

9.EI.100

9: Silikate
E: Schichtsilikate (Phyllosilikate)
I: Montmorillonite-Saponit-Gruppe

Dana 8. Ausgabe

71.03.01a.02

71: Phyllosilicate Minerals
03: Phyllosilicates Phyllosilicate Sheets of Six-Membered Rings with 2:1 clays
01a: Smectite group (Dioctahedral Smectites)

Mineralstatus

anerkanntes Mineral

Optische Eigenschaften

Farbe

weiß, grauweiß, gelb, bräunlichgelb, grünlichgelb

Strichfarbe

weiß

Opazität

durchscheinend bis opak

Glanz

Fettglanz

max. Doppelbrechung

0.025

Max. Doppelbrechung\! Montmorillonit title=Max. Doppelbrechung Montmorillonit

Michel-Levy Diagramm in Abhängigkeit von der max. Doppelbrechung (bei 30μm). Die Farbe des Minerals wurde nicht berücksichtigt. Zum vergrößern der Darstellung oder zum ändern der Schichtdicke auf die Darstellung klicken.

RI-Wert α / ω / n

1.48 - 1.57

RI-Wert β

1.50 - 1.59

RI-Wert γ / ε

1.50 - 1.60

Ri-Durchschnitt

1.54

2V-Winkel

Biaxial (-) sm

Orientierung

X ~ c, Y = b, Z ~ a

Pleochroismus

farblos, blassbraun, gelblichgrün, dunkelbraun

Lumineszenz-Eigenschaften

Farbe Langwelliges-UV (365nm)

 

gelblich weiß

Farbe KW-UV (254nm)

 

gelblich weiß

LW-UV weitere Farben

 

dunkelorange gelbbraun

Nachleuchten (persistente Lumineszenz)

keine Daten

Kristallographie

Kristallsystem

monoklin

Kristallklasse

2/m

Raumgruppen-Nummer

12

Raumgruppe

C2/m

Gitterparameter a (Å)

5.19

Gitterparameter b (Å)

9.02

Gitterparameter c (Å)

12.4

Gitterparameter a/b oder c/a

0.575

Gitterparameter c/b

1.375

Gitterparameter α

90°

Gitterparameter β

94°

Gitterparameter γ

90°

Z

2

Volumen (ų)

579.077

Röntgenstrukturanalyse

13.6(100),
4.47(20),
3.34(10),
3.23(10),
2.92(10),
2.54(10)

XRD-Darstellung Montmorillonit

Errechnet aus dem d-Spacing und Intensität bei 0.1541838 nm (Cu)

Kristallstruktur 3D

Größere Darstellung öffnen

Physikalische Eigenschaften

Mohshärte

1.5

VHN (Härte n. Vickers)

18 (ungefähre Angabe abgeleitet aus der Mohshärte)

Dichte (g/cm³)

2.5 (gemessen) 2.38 (berechnet)

2.209 ( ρ calc. Mineralienatlas )

Unbeständigkeit

++ Säuren

Chem. Eigenschaften u. Tests

Quillt bei zugabe von Wasser auf ein vielfaches seines Volumens.

Allgemeines

Autor(en) (Name, Jahr)

Mauduyt, 1847

Zusatz­informationen

Von Mauduyt 1847 beschrieben; benannt nach der Fundstätte Montmorillon in Süd-Frankreich.

Referenzen

Handbook of Mineralogy (Anthony et al.), 2 (1995), 551

Andere Sprachen

Niederländisch

Montmorilloniet

Deutsch

Montmorillonit

Spanisch

Montmorillonita

Englisch

Montmorillonite

Französisch

Montmorillonite

Russisch

Монтмориллонит

Ukrainisch

Монтморилоніт

Hebräisch

בנטוניט

Hebräisch

מונטמורילוניט

Persisch

بنتونیت

Japanisch

モンモリロン石

Chinesisch (traditionell)

蒙脫石

Chinesisch (Vereinfacht)

蒙脱石

alternativ genutzter Name

Acanite

Clark 3 (1993)

Amagorsite

Deutsch

Amargosit

Spanisch

Amargosita

Amargosite

Daunialite

Deutsch

Fullererde

Deutsch

Giliabit

Goumbrine

Gumbrine

Esperanto

Montmorijonito

Deutsch

Stolpenit

Italienisch

Stolpenita

Stolpenite

Taylorite (of Knight)

Walkerite (of Dana)

Walkthon

CNMNC Kurzbezeichnung

Symbol

Mnt

Lokationen mit GPS-Informationen