'._('einklappen').'
 

Mordenit

Bilder (46 Bilder gesamt)

Mordenite on Apophyllite
Aufrufe (Bild: 1463695389): 320
Mordenite on Apophyllite

FOV = ca. 60 mm; Rahuri Dist-Nagar; India

Sammlung: Andreas Schmid
Copyright: Andreas Schmid
Beitrag: Andreas Schmid 2016-05-20
Mordenit
Aufrufe (Bild: 1292447030): 1506
Mordenit (SNr: A009224)

Farblose nadelige Kristallaggregate; BB = 12,2 mm. Fundort: Puketui North Road, Coromandel-Halbinsel, North Island, Neuseeland

Sammlung: Lithothek der Münchener Micromounter
Copyright: Hannes Osterhammer
Beitrag: Münchener Micromounter 2010-12-15
Mordenit
Aufrufe (Bild: 1328541540): 698
Mordenit

Größe: 10,73 mm; Fundort: Val Zuccanti, Val Mercanti, Torrebelvicino, Vicenza, Venetien (Veneto, Italien

Sammlung: Domenico Preite
Copyright: Matteo Chinellato
Beitrag: Hg 2012-02-06
Mordenit
Aufrufe (Bild: 1292944735): 1465
Mordenit

Größe: 2,18 mm; Fundort: Hikuai, Coromandel-Halbinsel, North Island, Neuseeland

Sammlung: Domenico Preite
Copyright: Matteo Chinellato
Beitrag: Hg 2010-12-21
Mordenit, Erionit und Klinoptilolith
Aufrufe (Bild: 1327486246): 665
Mordenit, Erionit und Klinoptilolith

Bildbreite: 6 mm; Fundort: Cape Lookout, Tillamook Co., Oregon, USA

Sammlung: Domenico Preite
Copyright: Matteo Chinellato
Beitrag: Hg 2012-01-25
Mordenit Ball auf Matrix
Aufrufe (Bild: 1345387349): 369
Mordenit Ball auf Matrix

Fundort: Chakan, Puna, Indien; Grösse: 52 x 55 x 42 mm

Copyright: Minx
Beitrag: Minx 2012-08-19
Weitere Bilder

Sammler Zusammenfassung

Farbe farblos, weiß, gelblich, blassrosa Strichfarbe: weiß Glanz:
Mohshärte 3.5 Spaltbarkeit Bruch
Unbeständigkeit +++ Säuren Kristallsystem orthorhombisch, Cmc21 Morphologie

Chemismus

Chemische Formel

(Na2,Ca,K2)4(Al8Si40)O96·28H2O

Chemische Zusammensetzung

Aluminium, Calcium, Natrium, Silicium, Kalium, Sauerstoff, Wasserstoff

Masse der Formeleinheit: 3569.37148256 u; Anzahl Atome i.d. Formeleinheit: 234.8

Info

Empirische Formel:

((Na2)0.6Ca0.3(K2)0.1)4(Al8Si40)O96·28H2O

Element

Symbol

Masse%

Atome

Atome%

Atommasse (u)

Summe Masse (u)

Wasserstoff

H

1.58

56

23.85

1.0079470

56.4450320

Sauerstoff

O

55.58

124

52.81

15.9994300

1,983.9293200

Natrium

Na

3.09

4,8

2.04

22.9897702

110.3508970

Aluminium

Al

6.05

8

3.41

26.9815382

215.8523056

Silicium

Si

31.47

40

17.04

28.0855300

1,123.4212000

Kalium

K

0.88

0,8

0.34

39.0983100

31.2786480

Calcium

Ca

1.35

1,2

0.51

40.0784000

48.0940800

Analyse Masse%

SiO2 : 67.10, Al2O3 : 11.66, CaO : 3.12, Na2O : 3.08, H2O : 14.33 (Ref: Contributions to Mineralogy and Petrology 75)

Strunz 9. incl. Aktualisierungen

9.GD.35

9: Silikate (Germanate)
G: Gerüstsilikate (Tektosilikate) mit zeolithischem H2O; Familie der Zeolithe
D: Ketten von fünfer-Ringen
35:Mordenit-Gruppe

Lapis-Systematik

VIII/J.22-030

VIII: SILIKATE
J: Gerüstsilikate (mit Zeolithen)
22: Zeolith-Gruppe; Faserzeolithe

Hölzel-Systematik

9.FM.120

9: Silikate
F: Gerüstsilikate (Tektosilikate)
M: Mordenit-Gruppe

IMA Status

Anerkannt von der CNMNC

Mineralstatus

anerkanntes Mineral

IMA-Klassifizierung

IMA-Klassifizierung

Zeolith-Gruppe  ⇒ MOR-Zeolith-Strukturgruppe

Optische Eigenschaften

Farbe

farblos, weiß, gelblich, blassrosa

Strichfarbe

weiß

Opazität

transparent bis durchscheinend

Lumineszenz

keine Fluoreszenz bekannt

max. Doppelbrechung

0.004

Max. Doppelbrechung\! Mordenit title=Max. Doppelbrechung Mordenit

Michel-Levy Diagramm in Abhängigkeit von der max. Doppelbrechung (bei 30μm). Die Farbe des Minerals wurde nicht berücksichtigt. Zum vergrößern der Darstellung oder zum ändern der Schichtdicke auf die Darstellung klicken.

RI-Wert α / ω / n

1.478

RI-Wert β

1.480

RI-Wert γ / ε

1.482

Ri-Durchschnitt

1.480

2V-Winkel

Biaxial (+)-90°

Kristallographie

Kristallsystem

orthorhombisch

Kristallklasse

mm2

Raumgruppen-Nummer

36

Raumgruppe

Cmc21

Gitterparameter a (Å)

18.11

Gitterparameter b (Å)

20.46

Gitterparameter c (Å)

7.52

Gitterparameter a/b oder c/a

0.885

Gitterparameter c/b

0.368

Gitterparameter α

90°

Gitterparameter β

90°

Gitterparameter γ

90°

Z

1

Volumen (ų)

2786.39

Röntgenstrukturanalyse

9.10(90),
6.61(90),
4.525(80),
3.999(90),
3.842(60),
3.483(100),
3.393(90),
3.222(100)

XRD-Darstellung Mordenit

Errechnet aus dem d-Spacing und Intensität bei 0.1541838 nm (Cu)

Kristalle 3D

Größere Darstellung öffnen

Kristallstruktur 3D

Größere Darstellung öffnen

Physikalische Eigenschaften

Mohshärte

3.5

VHN (Härte n. Vickers)

280 (ungefähre Angabe abgeleitet aus der Mohshärte)

Dichte (g/cm³)

2.1 (gemessen) 2.152 (berechnet)

2.127 ( ρ calc. Mineralienatlas )

Unbeständigkeit

+++ Säuren

(Co-)Typlokalitäten

(Co-)Typlokalität

Kanada/Nova Scotia/Kings Co./Bay of Fundy/Morden

Allgemeines

Referenzen

Canadian Mineralogist 35 (1997), 1571

Entsprechender Autor (Name, Jahr)

How, 1864

IMA-Gruppenzuordnungen



 
 
 
Ca2Pb7(Si36,Al12)(O,OH)99·n(H2O,OH)
orthorhombisch
Cm2m

 
 
 
(Na2,Ca,K2)4(Al8Si40)O96·28H2O
orthorhombisch
Cmc21

Liste aktualisieren

Aktualität: 24. Aug 2016 - 20:54:57

Verwandte Mineralien "Strunz-Systematik" (9. Auflage) [Mineral | Formel | Kristallsystem | Raumgruppe | Kristallklasse | Ordnungsnummer]

Maricopait

Ca2Pb7(Si36,Al12)(O,OH)99·n(H2O,OH)

orthorhombisch

Cm2m

mm2

9.GD.35

Mordenit

(Na2,Ca,K2)4(Al8Si40)O96·28H2O

orthorhombisch

Cmc21

mm2

9.GD.35

Verwandte Mineralien "Lapis-Systematik" [Mineral | Formel | Kristallsystem | Raumgruppe | Kristallklasse | Ordnungsnummer]

Ferrierit-Na

(Na,K)5(Si31Al5)O72·18H2O

monoklin

P21/n

2/m

VIII/J.22-001

Ferrierit-K

(K,Na)5(Si31Al5)O72·18H2O

orthorhombisch

Immm

mmm

VIII/J.22-003

Ferrierit-Mg

[Mg2(K,Na)2Ca0.5](Si29Al7)O72·18H2O

orthorhombisch

Immm

mmm

VIII/J.22-005

Mutinait

Na3Ca4(Si85Al11)O192·60H2O

orthorhombisch

Pnma

mmm

VIII/J.22-006

Terranovait

NaCa(Al3Si17)O40·~8H2O

orthorhombisch

Cmcm

mmm

VIII/J.22-007

Gottardiit

Na3Mg3Ca5Al19Si117O272·93H2O

orthorhombisch

Cmca

mmm

VIII/J.22-008

Boggsit

Na3Ca8(Si77Al19)O192·70H2O

orthorhombisch

Imma

mmm

VIII/J.22-010

Dachiardit-Na

Na4(Si20,Al4)O48·13H2O

monoklin

C2/m

2/m

VIII/J.22-015

Dachiardit-Ca

(Ca,Na,K)4(Si,Al)24O48·13H2O

monoklin

C2/m

2/m

VIII/J.22-020

Direnzoit

NaK6MgCa2(Al13Si47)O120·36H2O

orthorhombisch

Pmmn

mmm

VIII/J.22-025

Mordenit

(Na2,Ca,K2)4(Al8Si40)O96·28H2O

orthorhombisch

Cmc21

mm2

VIII/J.22-030

Edingtonit

Ba(Si3Al2)O10·4H2O

orthorhombisch

P21212

222

VIII/J.22-040

Laumontit

Ca(Si4Al2)O12·4H2O

monoklin

C2/m

2/m

VIII/J.22-050

Verwandte Mineralien "Hölzel-Systematik" [Mineral | Formel | Kristallsystem | Raumgruppe | Kristallklasse | Ordnungsnummer]

Ferrierit-Mg

[Mg2(K,Na)2Ca0.5](Si29Al7)O72·18H2O

orthorhombisch

Immm

mmm

9.FM.100

Ferrierit-K

(K,Na)5(Si31Al5)O72·18H2O

orthorhombisch

Immm

mmm

9.FM.102

Ferrierit-Na

(Na,K)5(Si31Al5)O72·18H2O

monoklin

P21/n

2/m

9.FM.103

Direnzoit

NaK6MgCa2(Al13Si47)O120·36H2O

orthorhombisch

Pmmn

mmm

9.FM.105

Mordenit

(Na2,Ca,K2)4(Al8Si40)O96·28H2O

orthorhombisch

Cmc21

mm2

9.FM.120

Maricopait

Ca2Pb7(Si36,Al12)(O,OH)99·n(H2O,OH)

orthorhombisch

Cm2m

mm2

9.FM.150

Andere Sprachen

Russisch

Морденит

Chinesisch (Vereinfacht)

光沸石

Deutsch

Mordenit

Spanisch

Mordenita

Englisch

Mordenite

Französisch

Mordenite

ehemaliger Name

Deutsch

Arduinit

Obsolete Bezeichnung für Mordenit.

E. Billows, 1912, für Mordenit von Italien, Region Venetien, Provinz Vicenza, Valle dei Zuccanti; benannt nach Giovanni Arduino (1714-1795), einem italienischen Geologen und Mineralogen; Die Identität mit Mordenit ist nachgewiesen durch Vergleich mit Material von der Typlokalität von Mordenit.

Quelle: Davis, R.J.: Mordenite, ptilolite, flokite, and arduinite. Mineralogical Magazine 31 (1958) 887-888.

Deutsch

Ashtonit

Obsolete Bezeichnung für Mordenit

E. Poitevin, 1932, für Mordenit von Kanada, British Columbia, 5 Meilen SW Penticton in Richtung Keremeos; benannt nach Ashton Gordon (1884-1943), einem kanadischen Politiker, als Bergbauminister tätig von 1930 bis 1935. Die optischen Eigenschaften des Ashtonits ähneln denen des Mordenits, der gefundene hohe Ca-Gehalt ist jedoch mit Mordenit nicht vereinbar.

Quelle: Poitevin, E.: Preliminary note on ashtonite. American Mineralogist 17 (1932) 120-121. Die Identität mit Mordenit ist nachgewiesen durch erneute Untersuchung des Originalmaterials. Das Röntgenpulverdiagramm entspricht und die Gehalte an Ca, Na, K liegen im Bereich anderer Mordenit-Analysen. Der Sr-Gehalt ist geringer als der Ca-Gehalt. Quelle: Reay, A., Coombs, D.S.: Ashtonite, a strontian mordenite. Mineralogical Magazine 38 (1971) 383-385.

Deutsch

Flokit

Obsolete Bezeichnung für Mordenit;

Callisen, 1917, für Mordenit von Island; nach Hrafna-Floki, einem Seefahrer (Wikinger), der Island vor dessen Besiedlung erreichte.

Quelle: Saemundsson, Gunnlaugsson: Icelandic rocks and minerals. Reykjavik (2002). Die Identität mit Mordenit ist nachgewiesen durch Vergleich mit Material von der Typlokalität von Mordenit. Quelle: Davis, R.J.: Mordenite, ptilolite, flokite, and arduinite. Mineralogical Magazine 31 (1958) 887-888.

Deutsch

Pseudonatrolith

Obsolete Bezeichnung für Mordenit

G. Grattarola, 1879, für Mordenit von Italien, Insel Elba, Monte Capanne, S. Piero in Campo; benannt wegen der Ähnlichkeit der beiden Minerale.

Quelle: Grattarola, G.: Orizite e pseudonatrolite, due nuove specie del sottogruppo delle zeoliti. Atti della Società Toscana di Scienze Naturali - Memorie serie A 4 (1879) 226-232.

Die Eigenständigkeit wird schon 1906 von G. D'Achiardi bestritten, er stellt zu Ptilolith. Die Identität mit Mordenit ist endgültig nachgewiesen durch erneute Untersuchung des Originalmaterials.

Quelle: Cocco, G., Garavelli, C.: Riesame di alcune zeoliti elbane. Atti della Società Toscana di Scienze Naturali - Memorie serie A 65 (1958) 262-283. Zusammenfassung und weitere Einzelheiten in Orlandi, P., Pezzotta, F.: Minerali dell´isola d´Elba. Bergamo (1996), S.213.

Englisch

Steeleite

Obsolete Bezeichnung für Mordenit

H. How, 1878, für Mordenit von Kanada, Nova Scotia, Cape Split; benannt nach J. Steele. Die von Mordenit abweichenden Eigenschaften sind wohl dadurch zu erklären, dass es sich um verwitterte Proben handelte. In der deutschsprachigen Literatur findet sich auch die Schreibweise "Steelit"

deutsch

Steelit

siehe Steeleite

alternativ genutzter Name

Chinesisch (Vereinfacht)

丝光沸石

Chinesisch (Vereinfacht)

发光沸石

Chinesisch (traditionell)

發光沸石

Chinesisch (traditionell)

絲光沸石

Arduinite

Spanisch

Ashtonita

Englisch

Ashtonite

Englisch

Pseudonatrolite

Englisch

Ptilolite

Ptilolith

Robertsonite (of Poitevin)

Automatische Verweise auf fremde Internet-Inhalte (Verantwortlichkeit liegt beim Betreiber)

Deutsche Seiten

DeWikiPedia - suche nach: Mordenit
Google-Bilder-Suche - suche nach: Mordenit
Mineralogisch-Petrographisches-Institut Hamburg - suche nach: Mordenit

Englische Seiten

Mindat - suche nach: Mordenite
Webmineral - suche nach: Mordenite
Handbook-of-Mineralogy - suche nach: Mordenite
RRUFF Database-of-Raman-spectroscopy - suche nach: Mordenite
American-Mineralogist-Crystal-Structure-Database - suche nach: Mordenite
Athena - suche nach: Mordenite

Russische Seiten

Webmineral.ru - suche nach: Морденит

Mineralhändler

Deutsche Seiten

hausen - Mineralgroßhandel - suche nach: Mordenit
Crystal-Treasure.com - suche nach: Mordenit
Bosse - suche nach: Mordenit