'._('einklappen').'
 

Pinit (Peplolita)

Bilder (6 Bilder gesamt)

Pinit xx
Aufrufe (Bild: 1206706642): 2830
Pinit xx (SNr: VIII/ 599)

Pseudomorphose von Muskovit nach Cordierit xx (sog. Pinit) vom Originalfundort, dem Pini-Stolln zwischen Schneeberg und Aue im Erzgebirge, Sachsen, Deutschland. Stufenbreite: 6 cm

Sammlung: raritätenjäger
Copyright: raritätenjäger
Beitrag: raritätenjäger 2008-03-28
Pinit
Aufrufe (Bild: 1284032399): 2112
Pinit

In grünen Muskovit umgewandelte ("pinitisierte") idiomorphe Cordieritkristalle bis 4 cm Größe. Fundort: Silberberg, Bodenmais, Bayerischer Wald, Deutschland. Solche Bildungen sind früher als "Prase...

Sammlung: raritätenjäger
Copyright: raritätenjäger
Beitrag: raritätenjäger 2010-09-09
Pinit
Aufrufe (Bild: 1323970792): 1595
Pinit

Muskovit psm. nach Cordierit; Größe: 30 mm; Fundort: Puy-de-Dôme, Auvergne, Frankreich

Sammlung: Keith Harshbarger
Copyright: Rock Currier
Beitrag: slugslayer 2011-12-15
"Pinit"-xx
Aufrufe (Bild: 1260912137): 2254
"Pinit"-xx

Fundort: Pauliberg, Zwiesel, Bayerischer Wald

Sammlung: Florian
Copyright: Florian
Beitrag: Florian 2009-12-15
"Pinit"-xx
Aufrufe (Bild: 1260911687): 1437
"Pinit"-xx

Fundort: Pauliberg, Zwiesel, Bayerischer Wald; Fund: 2003; Stufengröße: 9 x 6 x 5 cm; Pseudomorphose von "Pinit" nach Turmalin-x

Sammlung: Florian
Copyright: Florian
Beitrag: Florian 2009-12-15
"Pinit" -xx Quarz
Aufrufe (Bild: 1260912057): 944
"Pinit" -xx Quarz

Fundort: Pauliberg, Zwiesel, Bayerischer Wald; Fund: 2006; Stufengröße: 14 x 10 x 8 cm der große x ist 2,5 cm lang; Pseudomorphose von "Pinit" nach Turmalin

Sammlung: Florian
Copyright: Florian
Beitrag: Florian 2009-12-15

Zusatzangaben / Zusammenfassung

Pseudomorphose nach Silikatmineralien, insebesondere Cordierit, Nephelin und Skapolith. Zusammengesetzt primär aus Glimmer- und Ton-Mineralien; Pseudomorphose von Muskovit nach Cordierit. [1]

Chemismus

Chemische Zusatzinformation

Pseudomorphose nach Silikatmineralien, insebesondere Cordierit, Nephelin und Skapolith. Zusammengesetzt primär aus Glimmer- und Ton-Mineralien.

IMA Status

nicht anerkannt

Lumineszenz-Eigenschaften

Nachleuchten (persistente Lumineszenz)

keine Daten

(Co-)Typlokalitäten

(Co-)Typlokalität

Deutschland/Sachsen/Erzgebirgskreis/Aue/Pinistollen

Referenzen

Karel MELKA - A SCHEME FOR THE CLASSIFICATION OF MICACEOUS MINERALS - Acta Geodyn. Geomater., Vol. 6, No. 1 (153), 69-75, 2009 https://www.irsm.cas.cz/materialy/acta_content/2009_01/4_Melka1.pdf

Andere Sprachen

Deutsch

Pinit

Spanisch

Pinita

Englisch

Pinite

alternativ genutzter Name

Deutsch

Cataspilit

Spanisch

Cataspilita

Cataspilite

Deutsch

Peploit

Deutsch

Peplolit

Spanisch

Peplolita

Peplolite

Deutsch

Pinnit

Spanisch

Pinnita

Pinnite

Speckstein (of Hoffmann)

Automatische Verweise auf fremde Internet-Inhalte (Verantwortlichkeit liegt beim Betreiber)

Deutsche Seiten

DeWikiPedia - suche nach: Pinit
Google-Bilder-Suche - suche nach: Pinit
Mineralogisch-Petrographisches-Institut Hamburg - suche nach: Pinit

Englische Seiten

Mindat - suche nach: Pinite
Webmineral - suche nach: Pinite
Handbook-of-Mineralogy - suche nach: Pinite
RRUFF Database-of-Raman-spectroscopy - suche nach: Pinite
American-Mineralogist-Crystal-Structure-Database - suche nach: Pinite
Athena - suche nach: Pinite

Mineralhändler

Deutsche Seiten

hausen - Mineralgroßhandel - suche nach: Pinit
Crystal-Treasure.com - suche nach: Pinit
Bosse - suche nach: Pinit


 

Einzelnachweise

  • 1. Karel MELKA - A SCHEME FOR THE CLASSIFICATION OF MICACEOUS MINERALS - Acta Geodyn. Geomater., Vol. 6, No. 1 (153), 69-75, 2009