https://www.mineral-bosse.de
http://www.spessartit.de/walldorf.html
https://www.mineraliengrosshandel.com
https://www.mineralbox.biz
https://www.edelsteine-neuburg.de
'._('einklappen').'
 

Perowskit

Bilder (148 Bilder gesamt)

Perowskit
Aufrufe (File:
1355195112
): 15247, Wertung: 9.63
Perowskit
Bildbreite: 2 mm; Fundort: Rother Kopf, Roth, Gerolstein, Eifel, Deutschland
Copyright: Matthias Reinhardt; Beitrag: Hg
Sammlung: Willi Schüller, Adenau
Fundort: Deutschland/Rheinland-Pfalz/Vulkaneifel, Landkreis/Gerolstein/Roth/Rother Kopf
Mineral: Perowskit
Bild: 1355195112
Wertung: 9.63 (Stimmen: 24)
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Perowskit

Bildbreite: 2 mm; Fundort: Rother Kopf, Roth, Gerolstein, Eifel, Deutschland

Sammlung: Willi Schüller, Adenau
Copyright: Matthias Reinhardt
Beitrag: Hg 2012-12-11
Fundstelle: Rother Kopf / Roth / Gerolstein / Vulkaneifel, Landkreis / Rheinland-Pfalz / Deutschland
Perowskit
Aufrufe (File:
1186664676
): 14544, Wertung: 9.55
Perowskit
Fundort: Stbr. Stolz, Hillesheim, Eifel, Rheinland-Pfalz, Deutschland; Bildbreite: 4 mm
Copyright: Stephan Wolfsried; Beitrag: Hg
Sammlung: Willi Schüller, Adenau
Fundort: Deutschland/Rheinland-Pfalz/Vulkaneifel, Landkreis/Hillesheim/Steinbruch Stolz (Graulai; Graulay)
Mineral: Perowskit
Bild: 1186664676
Wertung: 9.55 (Stimmen: 11)
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Perowskit

Fundort: Stbr. Stolz, Hillesheim, Eifel, Rheinland-Pfalz, Deutschland; Bildbreite: 4 mm

Sammlung: Willi Schüller, Adenau
Copyright: Stephan Wolfsried
Beitrag: Hg 2007-08-09
Fundstelle: Steinbruch Stolz (Graulai; Graulay) / Hillesheim / Vulkaneifel, Landkreis / Rheinland-Pfalz / Deutschland
Perowskit-xx
Aufrufe (File:
1481489180
): 3345, Wertung: 9.82
Perowskit-xx
Bräunliche Perowskitkristalle in Paragenese mit grünlichem Diopsid und weißen nadeligen Apatitkristallen. Bildbreite: 1,35 mm;
Copyright: loparit; Beitrag: loparit
Sammlung: loparit
Fundort: Deutschland/Rheinland-Pfalz/Vulkaneifel, Landkreis/Daun/Üdersdorf/Löhley
Mineral: Perowskit
Bild: 1481489180
Wertung: 9.82 (Stimmen: 11)
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Perowskit-xx

Bräunliche Perowskitkristalle in Paragenese mit grünlichem Diopsid und weißen nadeligen Apatitkristallen. Bildbreite: 1,35 mm;

Sammlung: loparit
Copyright: loparit
Beitrag: loparit 2016-12-11
Fundstelle: Löhley / Üdersdorf / Daun / Vulkaneifel, Landkreis / Rheinland-Pfalz / Deutschland
Perowskit
Aufrufe (File:
1351349531
): 8520, Wertung: 9.6
Perowskit
Bildbreite: 5 mm; Fundort: Rother Kopf, Roth, Gerolstein, Eifel, Deutschland
Copyright: Fred Kruijen; Beitrag: Hg
Fundort: Deutschland/Rheinland-Pfalz/Vulkaneifel, Landkreis/Gerolstein/Roth/Rother Kopf
Mineral: Perowskit
Bild: 1351349531
Wertung: 9.6 (Stimmen: 10)
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Perowskit

Bildbreite: 5 mm; Fundort: Rother Kopf, Roth, Gerolstein, Eifel, Deutschland

Copyright: Fred Kruijen
Beitrag: Hg 2012-10-27
Fundstelle: Rother Kopf / Roth / Gerolstein / Vulkaneifel, Landkreis / Rheinland-Pfalz / Deutschland
Perowskit
Aufrufe (File:
1267175634
): 5829, Wertung: 9.56
Perowskit
Bildbreite: 1,5 mm; Fundort: Stbr. Stolz, Hillesheim, Eifel, Rheinland-Pfalz, Deutschland
Copyright: Fred Kruijen; Beitrag: Hg
Fundort: Deutschland/Rheinland-Pfalz/Vulkaneifel, Landkreis/Hillesheim/Steinbruch Stolz (Graulai; Graulay)
Mineral: Perowskit
Bild: 1267175634
Wertung: 9.56 (Stimmen: 9)
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Perowskit

Bildbreite: 1,5 mm; Fundort: Stbr. Stolz, Hillesheim, Eifel, Rheinland-Pfalz, Deutschland

Copyright: Fred Kruijen
Beitrag: Hg 2010-02-26
Fundstelle: Steinbruch Stolz (Graulai; Graulay) / Hillesheim / Vulkaneifel, Landkreis / Rheinland-Pfalz / Deutschland
Perowskit
Aufrufe (File:
1257241861
): 9096, Wertung: 9.5
Perowskit
Größe: 2,18 mm; Fundort: Steinbruch San Vito, San Vito, Ercolano, Monte Somma, Somma-Vesuv-Komplex, Neapel, Kampanien
Copyright: Matteo Chinellato; Beitrag: Hg
Fundort: Italien/Kampanien (Campania), Region/Neapel, Provinz/Somma-Vesuv-Komplex/Monte Somma/Ercolano/San Vito/Steinbruch San Vito (Cava San Vito)
Mineral: Perowskit
Bild: 1257241861
Wertung: 9.5 (Stimmen: 6)
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Perowskit

Größe: 2,18 mm; Fundort: Steinbruch San Vito, San Vito, Ercolano, Monte Somma, Somma-Vesuv-Komplex, Neapel, Kampanien

Copyright: Matteo Chinellato
Beitrag: Hg 2009-11-03
Fundstelle: Steinbruch San Vito (Cava San Vito) / San Vito / Ercolano / Monte Somma / Somma-Vesuv-Komplex / Neapel, Provinz / Kampanien (Campania), Region / Italien

Sammler Zusammenfassung

Farbe schwarz, rötlichbraun, orangegelb, honiggelb, bläulichschwarz
Strichfarbe grauweiß bis farblos
Glanz Diamantglanz
Mohshärte 5.5
Unbeständigkeit +++ HF, heiße konz. H2SO4
Kristallsystem orthorhombisch, Pbnm
Morphologie würfelige, oktaedrische, skelettförmige Kristalle

Zusatzangaben / Zusammenfassung

Ein hauptsächlich im Erdmantel vorkommendes Magnesium-Silikat wird auch Perowskit genannt.

Des Weiteren wird ein Hauptbestandteil des unteren Erdmantels (zwischen 660 und 2900 km Tiefe) als Perowskit bezeichnet. Es handelt sich hierbei um eisen- und magnesiumhaltiges Silikatgestein in der Zusammensetzung (Mg,Fe)SiO3.

Chemismus

Chemische Formel

CaTiO3

Chemische Zusammensetzung

Calcium, Titan, Sauerstoff

Masse der Formeleinheit: 135.94379 u; Anzahl Atome i.d. Formeleinheit: 5

Info

Empirische Formel:

CaTiO3

Element

Symbol

Masse%

Atome

Atome%

Atommasse (u)

Summe Masse (u)

Sauerstoff

O

35.31

3

60.00

15.9994300

47.9982900

Calcium

Ca

29.48

1

20.00

40.0784000

40.0784000

Titan

Ti

35.21

1

20.00

47.8671000

47.8671000

Strunz 9. incl. Aktual­isierungen

4.CC.30

4: Oxide, Hydroxide (Oxide, Hydroxide, V[5,6]-Vanadate, Arsenite, Antimonite, Bismutite, Sulfite, Selenite, Tellurite, Iodate)
C: Metall: Sauerstoff = 2: 3,3: 5, und vergleichbare
C: Mit großen und mittelgroßen Kationen
30:Perowskit-Gruppe

Lapis-Systematik

IV/C.10-010

IV: OXIDE
C: Oxide mit Verhältnis Metall : Sauerstoff = 2:3 (M2O3 und verwandte Verbindungen)
10: Perowskit-Reihe

Hölzel-Systematik

4.CF.100

4: Oxide
C: R2O3 Sesquioxide
F: Perovskit-Gruppe

Dana 8. Ausgabe

04.03.03.01

04: Oxide Minerals
03: Simple Oxides with a cation charge of 3+ (A+++2 O3)
03: Perovskite Group

IMA Status

Erstbeschreibung vor CNMNC-Gründung (1959), als Mineral meist anerkannt

Mineralstatus

anerkanntes Mineral

IMA-Klassifizierung

IMA-Klassifizierung

Perowskit-Gruppe
Perowskit-Supergruppe  ⇒ Stöchiometrische Perowskite  ⇒ Perowskit-Subgruppe

Optische Eigenschaften

Farbe

schwarz, rötlichbraun, orangegelb, honiggelb, bläulichschwarz

Strichfarbe

grauweiß bis farblos

Opazität

transparent bis durchscheinend bis opak

Glanz

Diamantglanz

RI-Wert α / ω / n

2.34

Ri-Durchschnitt

2.34~

2V-Winkel

Isotropisch

Lumineszenz-Eigenschaften

Lumineszenz

keine Fluoreszenz bekannt

Kristallographie

Kristallsystem

orthorhombisch

Kristallklasse

mmm

Raumgruppen-Nummer

62

Raumgruppe

Pbnm

Gitterparameter a (Å)

5.44

Gitterparameter b (Å)

7.64

Gitterparameter c (Å)

5.38

Gitterparameter a/b oder c/a

0.712

Gitterparameter c/b

0.704

Gitterparameter α

90°

Gitterparameter β

90°

Gitterparameter γ

90°

Z

4

Volumen (ų)

223.601

Röntgenstrukturanalyse

3.83(30),
2.72(100),
1.926(60),
1.570(50),
1.361(40),
1.217(40),
1.025(40),
0.907(50)

XRD-Darstellung Perowskit

Errechnet aus dem d-Spacing und Intensität bei 0.1541838 nm (Cu)

Morphologie

würfelige, oktaedrische, skelettförmige Kristalle

Kristalle 3D

Größere Darstellung öffnen

Kristallstruktur 3D

Größere Darstellung öffnen

Physikalische Eigenschaften

Mohshärte

5.5

VHN (Härte n. Vickers)

1065 (100g)

Dichte (g/cm³)

4.0

4.038 ( ρ calc. Mineralienatlas )

Unbeständigkeit

+++ HF, heiße konz. H2SO4

(Co-)Typlokalitäten

(Co-)Typlokalität

Russland/Ural, Föderationskreis/Tscheljabinsk, Oblast/Zlatoust/Akhmatovskaya Kop (Achmatovsk)

Typmaterial

Mineraliensammlung des Museums für Naturkunde Berlin

Sammlungsnummer Typmaterial

Proben 1999-0073 und 1999-0074

Paragenese Typmaterial

Chlorit, Magnetit, Titanit

Allgemeines

Vorkommen

akzessorisch in alkalireichen Magmatiten, Karbonatiten, Kimberliten, Pyroxeniten; lokal abbauwürdige Ti-Lagerstätten

Name nach

Benannt von Gustav Rose im Jahre 1839 zu Ehren des Grafen Lew Alekseevich Perowski [Лев Алексе́евич Перо́вский] (1792-1856). Lew Alekseevich Perowski schlug 1845 die Gründung der Russischen Geographischen Gesellschaft vor. Perovski war auch ein einflussreicher Mineraliensammler.

Autor(en) (Name, Jahr)

Rose, 1839

Zusatz­informationen

Perowskit kann Seltenerd-Metalle oder Alkalimetalle statt Ca einbauen sowie Nb für Ti.

Referenzen

Handbook of Mineralogy (Anthony et al.), 3 (1997), 435

Okrusch,M.,Matthes,S., 2005; Mineralogie - Eine Einführung in die spezielle Mineralogie, Petrologie und Lagerstättenkunde; S.55; ISBN:3540238123

IMA-Gruppenzuordnungen


 
 
BaTiO3
orthorhombisch
Amm2

 
 
CaZrO3
orthorhombisch
Pnma

 
 
(Ca,Na)(Nb,Ti,Fe)O3
orthorhombisch
Pbnm

 
 
CaSnO3
orthorhombisch
Pbnm

 
 
KMgF3
kubisch
Pm3m

 
 
CaTiO3
orthorhombisch
Pbnm

 
 
Ca3UO6
monoklin
P21/n




 
 
 
 
CaSiO3
kubisch
Pm3m

 
 
 
 
(K0.5Ce0.5)TiO3
kubisch
Pm3m

 
 
 
 
Na(Nb,Ti)O3
kubisch
Pm3m

 
 
 
 
CaZrO3
orthorhombisch
Pnma

 
 
 
 
(Na,Ce,Sr)(Ce,Th)(Ti,Nb)2O6
 
 

 
 
 
 
NaNbO3
orthorhombisch
Pbma

 
 
 
 
CaSnO3
orthorhombisch
Pbnm

 
 
 
 
CaTiO3
orthorhombisch
Pbnm

 
 
 
 
SrTiO3
kubisch
Pm3m

Liste aktualisieren

Aktualität: 23. Nov 2022 - 17:00:42

Varietäten

Dysanalit

Dysanalyt

Knopit

ceriumreicher Perowskit

Andere Sprachen

Niederländisch

Perovskiet

Spanisch

Perovskita

Französisch

Perovskite

Englisch

Perovskite

Deutsch

Perowskit

Russisch

Перовскит

Ukrainisch

Перовськіт

Japanisch

ペロブスカイト構造

Chinesisch (Vereinfacht)

鈣鈦礦

Chinesisch (Vereinfacht)

钙钛矿

alternativ genutzter Name

Dysanylith

Metaperovskite

Perofskite

Perovskit

Perovskite (of Rose)

Uhligite (of Hauser)

Japanisch

灰チタン石

CNMNC Kurzbezeichnung

Symbol

Prv

Gesteinsbestandteil von

Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Hinweis

- Wichtiger Mineralbestandteil - Wichtig für die Klassifizierung des Gesteins.
- Akzessorium oder unbedeutendes Mineral - dieses Mineral ist verbreitet, bisweilen wesentlicher Bestandteil, aber nicht immer vorhanden.

Aktualität: 23. Nov 2022 - 17:00:43

Lokationen mit GPS-Informationen