'._('einklappen').'
 

Petříčekit

Bilder (1 Bilder gesamt)

Petříčekit, Krut'ait
Aufrufe (Bild: 1479814976): 434
Petříčekit, Krut'ait (SNr: El Dragón Nr 11)

Skelett-förmige Palisaden aus Petříčekit- und Krut'ait-Kristallen zementieren Fragmente aus Krut'ait-Penroseit-Mischkristallen neben gediegen Selen (Se), Goethit (g) und Covellin (c) von ...

Sammlung: Günter Grundmann
Copyright: Günter Grundmann
Beitrag: Günter Grundmann 2016-11-22
Fundstelle: El Dragón Mine / Antonio Quijarro, Provinz / Potosi, Departamento / Bolivien

Sammler Zusammenfassung

Farbe blass blaugrau, blass pink in reflektiertem Licht
Strichfarbe schwarz
Glanz Metallglanz
Mohshärte 2 - 2.5
Kristallsystem orthorhombisch, Pnnm

Chemismus

Chemische Formel

CuSe2

Empirische Formel (Analyse)

(Cu0.53Fe0.48)Σ1.01(Se1.98S0.01)Σ1.99

Chemische Zusammensetzung

Kupfer, Selen

Masse der Formeleinheit: 217.15263 u; Anzahl Atome i.d. Formeleinheit: 3

Info

Empirische Formel:

(Cu0.53Fe0.48)(Se1.98S0.01)

Element

Symbol

Masse%

Atome

Atome%

Atommasse (u)

Summe Masse (u)

Schwefel

S

0.15

0,01

0.33

32.0655000

0.3206550

Eisen

Fe

12.34

0,48

16.00

55.8452000

26.8056960

Kupfer

Cu

15.51

0,53

17.67

63.5463000

33.6795390

Selen

Se

72.00

1,98

66.00

78.9630000

156.3467400

Analyse Masse%

Ag : 0.22(13), Cu : 15.39(15), Hg : 0.01(3), Pb : 0.03(2), Fe : 12.18(10), Pd : 0.11(4), S : 0.09(1), Se : 71.61(29), Total : 99.64(41) wt %

IMA Status

anerkannt März 2016 - CNMNC Newsletter No. 30, April 2016

Mineralstatus

anerkanntes Mineral

IMA-Klassifizierung

IMA-Klassifizierung

Markasit-Gruppe

Optische Eigenschaften

Farbe

blass blaugrau, blass pink in reflektiertem Licht

Strichfarbe

schwarz

Farbveränderung

keine internen Reflektionen

Opazität

opak

Glanz

Metallglanz

Pleochroismus

schwach

Bireflektanz

schwach; leicht blaugrau zu leicht rosagrau

Anisotropie

unter Kreuzpolarisatoren licht graublau zu licht rosa Rotations-Farbtönen

Reflektion: (Lambda nm) ↓, ↑, Ø

(470) 42.35, 41.80, 42.08
(546) 42.00, 42.20, 42.10
(589) 41.90, 42.35, 42.13
(650) 42.05, 42.85, 42.4

Reflektions-Darstellung Petříčekit

Reflektion Ø

42.19

Kristallographie

Kristallsystem

orthorhombisch

Kristallklasse

mmm

Raumgruppen-Nummer

58

Raumgruppe

Pnnm

Gitterparameter a (Å)

4.918(2)

Gitterparameter b (Å)

6.001(2)

Gitterparameter c (Å)

3.670(1)

Gitterparameter a/b oder c/a

0.82

Gitterparameter c/b

0.612

Gitterparameter α

90°

Gitterparameter β

90°

Gitterparameter γ

90°

Z

2

Volumen (ų)

108.312

Kristallstruktur

Markasit - Typstruktur; Dimorph von Krutáit; Struktur bestimmt

Röntgenstrukturanalyse

2.938(70),
2.639(100),
2.563(85),
1.935(70),
1.834(30)

XRD-Darstellung Petříčekit

Errechnet aus dem d-Spacing und Intensität bei 0.1541838 nm (Cu)

Kristallstruktur 3D

Größere Darstellung öffnen

Physikalische Eigenschaften

Mohshärte

2 - 2.5

VHN (Härte n. Vickers)

33 kg/mm2 VHN15 (Range: 28 - 40)

Dichte (g/cm³)

6.658 ( ρ calc. Mineralienatlas )

(Co-)Typlokalitäten

(Co-)Typlokalität

Tschechien/Mittelböhmen, Region (Stredocesky kraj)/Kuttenberg (Kutná Hora), Bezirk/Predborice

Typmaterial

Harvard Mineralogical & Geological Museum, Cambridge, MA 02138, USA

Sammlungsnummer Typmaterial

MGMH#2016.01

Paragenese Typmaterial

Athabascait, Klockmannit und unbekannten Selenit-Phasen

Allgemeines

Vorkommen

Seltene Einschlüsse bis zu 150 μm im Durchmesser, in großen Eucairit-Körnern eng verbunden mit Athabascait/Klockmannit und unbekannten Selenit-Phasen.

Optische, kompositorische und strukturelle Eigenschaften bestätigen, dass fast reines Petříčekite auch als Spätstadium-Mineral in der Se-Mineralisierung in der El Dragón Mine in Bolivien gebildet wurde vergesellschaftet mit Krutáit, Selenium, Goethit.

Name nach

Der Name ehrt Václav Petříček, berühmter Kristallograph des Institutes der Physik der Tschechischen Akademie der Wissenschafte in Prag

Autor(en) (Name, Jahr)

Luca Bindi, Hans-Jürgen Förster, Günter Grundmann, Frank N. Keutsch and Christopher J. Stanley (2016)

Referenzen

Luca Bindi, Hans-Jürgen Förster, Günter Grundmann, Frank N. Keutsch and Chris J. Stanley - Petříčekite, CuSe2, a New Member of the Marcasite Group from the Předbořice Deposit, Central Bohemia Region, Czech Republic - Minerals 2016, 6(2), 33; doi:10.3390/min6020033

Bindi, L., Förster, H.-J., Grundmann, G., Keutsch, F.N. and Stanley, C.J. (2016) Petříčekite, IMA 2015-111. CNMNC Newsletter No. 30, April 2016, page 410; Mineralogical Magazine, 80, 407-413.

IMA-Gruppenzuordnungen

Andere Sprachen

Deutsch

Petříčekit

Englisch

Petříčekite

Russisch

Петржичекит

alternativ genutzter Name

Deutsch

Petricekit

Englisch

Petricekite

CNMNC (IMA)-Nummer

IMA 2015-111

Automatische Verweise auf fremde Internet-Inhalte (Verantwortlichkeit liegt beim Betreiber)

Deutsche Seiten

DeWikiPedia - suche nach: Petříčekit
Google-Bilder-Suche - suche nach: Petříčekit
Mineralogisch-Petrographisches-Institut Hamburg - suche nach: Petříčekit

Englische Seiten

Mindat - suche nach: Petříčekite
Webmineral - suche nach:Petříčekite
Handbook-of-Mineralogy - suche nach: Petříčekite
RRUFF - Raman, XRD and other mineral data - suche nach: Petříčekite
RRUFF - References and PDF downloads - suche nach: Petříčekite
American-Mineralogist-Crystal-Structure-Database - suche nach: Petříčekite
Athena - suche nach: Petříčekite

Russische Seiten

Webmineral.ru - suche nach: Петржичекит

Mineralhändler

Deutsche Seiten

hausen - Mineralgroßhandel - suche nach: Petříčekit
Crystal-Treasure.com - suche nach: Petříčekit
Bosse - suche nach: Petříčekit

Lokationen mit GPS-Informationen




Notice: "Undefined variable: ub"