'._('einklappen').'
 

Rietveldit

Bilder (1 Bilder gesamt)

Rietveldit
Aufrufe (Bild: 1582647906): 86
Rietveldit

nadeliger Rietveldit, Giveway-Simplot Mine, White Canyon, San Juan, Utah, USA; BB < 1 cm

Copyright: Joy Desor
Beitrag: openpit 2020-02-25
Fundstelle: Giveaway-Simplot mine / White Canyon District / San Juan Co. / Utah / USA

Sammler Zusammenfassung

Farbe bräunlichgelb bis gelblichbeige
Strichfarbe weiß
Glanz Glasglanz
Mohshärte 2
Spaltbarkeit gut nach {010}, deutlich nach {100} und {001}
Kristallsystem orthorhombisch, Pmn21

Chemismus

Che­mi­sche Formel

Fe(UO2)(SO4)2(H2O)5

Che­mi­sche Zusam­men­setzung

Eisen, Sauerstoff, Schwefel, Uran, Wasserstoff

Masse der Formeleinheit: 608.076033 u; Anzahl Atome i.d. Formeleinheit: 29

Info

Empirische Formel:

Fe(UO2)(SO4)2(H2O)5

Element

Symbol

Masse%

Atome

Atome%

Atommasse (u)

Summe Masse (u)

Wasserstoff

H

1.66

10

34.48

1.0079470

10.0794700

Sauerstoff

O

39.47

15

51.72

15.9994300

239.9914500

Schwefel

S

10.55

2

6.90

32.0655000

64.1310000

Eisen

Fe

9.18

1

3.45

55.8452000

55.8452000

Uran

U

39.14

1

3.45

238.0289130

238.0289130

IMA Status

anerkannt - CNMNC Newsletter 2016

Mine­ral­status

anerkanntes Mineral

Optische Eigenschaften

Farbe

bräunlichgelb bis gelblichbeige

Strichfarbe

weiß

Opa­zi­tät

durchsichtig bis durchscheinend

Glanz

Glasglanz

max. Dop­pelbre­chung

0.016

Max. Doppelbrechung\! Rietveldit title=Max. Doppelbrechung Rietveldit

Michel-Levy Diagramm in Abhängigkeit von der max. Doppelbrechung (bei 30μm). Die Farbe des Minerals wurde nicht berücksichtigt. Zum vergrößern der Darstellung oder zum ändern der Schichtdicke auf die Darstellung klicken.

RI-Wert α / ω / n

1.570(1)

RI-Wert β

1.577(1)

RI-Wert γ / ε

1.586(1)

2V-Win­kel

biaxial (+), 82(1)°

Ori­en­tie­rung

X=b, Y=a, Z=c

Dis­per­sion

sehr stark

Pleoch­ro­is­mus

sehr schwach unter polarisiertem Licht

Lumineszenz-Eigenschaften

Farbe Langwel­liges-UV (365nm)

keine

Farbe KW-UV (254nm)

 

keine

Kristallographie

Kri­s­tall­sys­tem

orthorhombisch

Kri­s­tallklasse

mm2

Raum­gruppen-Num­mer

31

Raum­gruppe

Pmn21

Gitter­pa­ra­me­ter a (Å)

12.9577(9)

Gitter­pa­ra­me­ter b (Å)

8.3183(3)

Gitter­pa­ra­me­ter c (Å)

11.2971(5)

Gitter­pa­ra­me­ter a/b oder c/a

1.558

Gitter­pa­ra­me­ter c/b

1.358

Gitter­pa­ra­me­ter α

90°

Gitter­pa­ra­me­ter β

90°

Gitter­pa­ra­me­ter γ

90°

Z

4

Volu­men (ų)

1217.67

Kri­s­tall­struktur

Strukturell verwandt mit Svornostit; Struktur bestimmt

Rönt­gen­struktur­analyse

8.309(34),
6.477(100),
5.110(58),
4.668(48),
4.653(36),
3.428(41),
3.341(33),
3.238(49)

XRD-Darstellung Rietveldit

Errechnet aus dem d-Spacing und Intensität bei 0.1541838 nm (Cu)

Kristalle 3D

Größere Darstellung öffnen

Physikalische Eigenschaften

Moh­s­härte

2

Dichte (g/cm³)

3.31 (bestimmt) 3.274 (berechnet)

3.317 ( ρ calc. Mineralienatlas )

Spaltbarkeit

gut nach {010}, deutlich nach {100} und {001}

Ten­a­zi­tät

spröde

Radio­ak­tivi­tät

vorhanden, da uranhaltig

Chem. Eigenschaf­ten u. Tests

in Wasser mit Raumtemperatur leicht löslich

(Co-)Typlokalitäten

(Co-)Typlokalität

USA/Utah/San Juan Co./White Canyon District/Giveaway-Simplot mine

Tschechien/Karlsbad, Region (Karlovarsky kraj)/Karlsbad (Karlovy Vary), Bezirk/St. Joachimsthal (Jáchymov)

Deutschland/Sachsen/Dresden/Gittersee/Grube Willi Agatz

Typma­te­rial

Cotyp-Materialien

Natural History Museum of Los Angeles County, 900 Exposition Boulevard, Los Angeles, CA 90007, USA, catalogue numbers 66291 and 66292 (sample from USA)

TU Bergakademie Freiberg, Germany, catalogue number 84140 (sample from Germany)

National Museum Prague, Department of Mineralogy and Petrology, Cirkusová 1740, CZ 193 00 Prague, Czech Republic, catalogue number P1N 45564 (sample from Czech Republic)

Allgemeines

Ver­ge­sell­schaf­tung

Ferricopiapit, Gips, Römerit, Shumwayit, Halotrichit, Krausit, Melanterit, Schwefel, Voltait, Rozenit

Name nach

Hugo M. Rietveld (1932-2016), niederländischer Kristallograf

Autor(en) (Name, Jahr)

Anthony R. Kampf, Jiří Sejkora, Thomas Witzke, Jakub Plášil, Jiří Čejka, Barbara P. Nash und Joe Marty (2016)

Referenzen

Kampf, A.R., Sejkora, J., Witzke, T., Plášil, J., Čejka, J., Nash, B.P. and Marty, J. (2016) Rietveldite, IMA 2016-081. CNMNC Newsletter No. 34, December 2016, page 1320; Mineralogical Magazine, 80, 1315–1321

Kampf, A.R., Sejkora, J., Witzke, T., Plášil, J., Čejka, J., Nash, B.P., Marty, J. (2017): Rietveldite, Fe(UO2)(SO4)2(H2O)5, a new uranyl sulfate mineral from Giveaway-Simplot mine (Utah, USA), Willi Agatz mine (Saxony, Germany) and Jáchymov (Czech Republic). Journal of Geosciences 62, pp. 107-120

Andere Sprachen

Deutsch

Rietveldit

Englisch

Rietveldite

Russisch

Ритвельдит

CNMNC (IMA)-Nummer

IMA 2016-081

Automatische Verweise auf fremde Internet-Inhalte (Verantwortlichkeit liegt beim Betreiber)

Deutsche Seiten

DeWikiPedia - suche nach: Rietveldit
Google-Bilder-Suche - suche nach: Rietveldit
Mineralogisch-Petrographisches-Institut Hamburg - suche nach: Rietveldit

Englische Seiten

Mindat - suche nach: Rietveldite
Webmineral - suche nach:Rietveldite
Handbook-of-Mineralogy - suche nach: Rietveldite
RRUFF - Raman, XRD and other mineral data - suche nach: Rietveldite
RRUFF - References and PDF downloads - suche nach: Rietveldite
American-Mineralogist-Crystal-Structure-Database - suche nach: Rietveldite
Athena - suche nach: Rietveldite

Russische Seiten

Webmineral.ru - suche nach: Ритвельдит

Mineralhändler

Deutsche Seiten

hausen - Mineralgroßhandel - suche nach: Rietveldit
Crystal-Treasure.com - suche nach: Rietveldit
Bosse - suche nach: Rietveldit

Lokationen mit GPS-Informationen




Notice: "Undefined variable: ub"