'._('einklappen').'
 

Schwefel (S)

Bilder (330 Bilder gesamt)

Schwefel
Aufrufe (Bild: 1223021504): 27029
Schwefel

Größe: 4,5 x 3,2 cm; Fundort: Perticara Mine (Miniera di Perticara), Novafeltria, Pesaro-Urbino, Marken (Marche), Italien

Copyright: Matteo Chinellato
Beitrag: Hg 2008-10-03
Fundstelle: Perticara Mine (Miniera di Perticara) / Novafeltria / Pesaro-Urbino, Provinz / Marken (Marche), Region / Italien
Schwefel
Aufrufe (Bild: 1223021564): 2170
Schwefel

Größe: 3,5 x 3 cm; Fundort: Perticara Mine (Miniera di Perticara), Novafeltria, Pesaro-Urbino, Marken (Marche), Italien

Copyright: Matteo Chinellato
Beitrag: Hg 2008-10-03
Fundstelle: Perticara Mine (Miniera di Perticara) / Novafeltria / Pesaro-Urbino, Provinz / Marken (Marche), Region / Italien
Schwefel
Aufrufe (Bild: 1240388925): 8829
Schwefel

Größe: 7,56 mm; Fundort: Facciata, Carrara, Apuanische Alpen, Massa-Carrara-Bezirk, Toskana (Toscana), Italien

Copyright: Matteo Chinellato
Beitrag: Hg 2009-04-22
Fundstelle: Facciata / Carrara / Massa-Carrara, Provinz / Toskana (Toscana) / Italien
Schwefel
Aufrufe (Bild: 1317109400): 13227
Schwefel

Größe: 17,49 mm; Fundort: Cianciana, Agrigento, Sizilien, Italien

Copyright: Matteo Chinellato
Beitrag: Hg 2011-09-27
Fundstelle: Cianciana / Agrigent (Agrigento), Provinz / Sizilien (Sicilia), Region / Italien
Schwefel
Aufrufe (Bild: 1327589645): 12882
Schwefel

Größe: 4,8 mm; Fundort: Facciata, Carrara, Apuanische Alpen, Massa-Carrara-Bezirk, Toskana, Italien

Sammlung: Domenico Preite
Copyright: Matteo Chinellato
Beitrag: Hg 2012-01-26
Fundstelle: Facciata / Carrara / Massa-Carrara, Provinz / Toskana (Toscana) / Italien
Schwefel-Fumarole
Aufrufe (Bild: 1328266463): 3086
Schwefel-Fumarole

Schwefel-Nadeln resublimieren an einer Fumarole. Fumarolen-Feld am Westhang des Vulkans Iodake, Insel Iou-Jima, Kagoshima Präfektur, Japan. December 2011. Bildbreite etwa 50cm.

Copyright: aca
Beitrag: aca 2012-02-03
Fundstelle: Iou-Jima (Iwo-Jima, Satsuma-Iwojima), Insel / Kagoshima, Präfektur / Kyushu / Japan

Sammler Zusammenfassung

Farbe schwefelgelb bis honiggelb, gelbbraun, grünlich, rötlichgrau, gelblichgrau, auch schwarz durch organische Einschlüsse
Strichfarbe weiß bis hellgelb
Glanz Harzglanz, Fettglanz
Mohshärte 1.50 - 2.00
Spaltbarkeit unvollkommen {001}, {110}, {111}; teilbar {111}
Bruch muschelig, uneben
Unbeständigkeit +++ CS2, Toluol, Königswasser, + Alkohol, Benzol, Äther, Hitze!!,Ultraschallbad!!, Licht!, Aufbewahren an einem kühlen, trockenen und dunklen Ort
Kristallsystem orthorhombisch, Fddd
Morphologie prismen- oder pyramidenförmige Kristalle, derbe Massen; Dipyramidal, Dicktafelig. Gelegentlich treten vielflächige Kristalle auf, die facettierten Kugeln ähneln. Selten Zwillinge nach (101). Krusten und Beläge

Zusatzangaben / Zusammenfassung

Schwefel

Auführliche Informationen zur Geschichte, zu Fundstellen, zur Verwendung etc. sind im

zu finden.

Anthropogener Kontext

In letzter Zeit häufig Stufen mit einigen cm-großen Kristallen aus Laborzüchtungen, siehe z.B.:
gezüchtete Schwefelkristalle aus China
Schwefel aus Sizilien.

Chemismus

Che­mi­sche Formel

S

Che­mi­sche Zusam­men­setzung

Schwefel

Masse der Formeleinheit: 32.0655 u; Anzahl Atome i.d. Formeleinheit: 1

Info

Empirische Formel:

S

Element

Symbol

Masse%

Atome

Atome%

Atommasse (u)

Summe Masse (u)

Schwefel

S

100.00

1

100.00

32.0655000

32.0655000

Analyse Masse%

? S : 99.00

Strunz 9. incl. Aktual­isie­run­gen

1.CC.05

1: Elemente (Metalle, intermetallische Legierungen, Metalloide u. Nichtmetalle, Carbide, Silicide, Nitride u. Phosphide)
C: Halbmetalle (Metalloide) und Nichtmetalle
C: Schwefel-Selen-Iod
05:Schwefel-Gruppe

Lapis-Sys­tema­tik

I/B.03-010

I: ELEMENTE
B: Halbmetalle und Nichtmetalle

Höl­zel-Sys­tema­tik

1.DB.100

1: ELEMENTS
D: Nichtmetallischeverbindungen
B: S,Se,T-Gruppe

Mine­ral­status

anerkanntes Mineral

Optische Eigenschaften

Farbe

schwefelgelb bis honiggelb, gelbbraun, grünlich, rötlichgrau, gelblichgrau, auch schwarz durch organische Einschlüsse

Strichfarbe

weiß bis hellgelb

Glanz

Harzglanz, Fettglanz

max. Dop­pelbre­chung

0.287

Max. Doppelbrechung\! Schwefel title=Max. Doppelbrechung Schwefel

Michel-Levy Diagramm in Abhängigkeit von der max. Doppelbrechung (bei 30μm). Die Farbe des Minerals wurde nicht berücksichtigt. Zum vergrößern der Darstellung oder zum ändern der Schichtdicke auf die Darstellung klicken.

RI-Wert α / ω / n

1.958

RI-Wert β

2.038

RI-Wert γ / ε

2.245

Ri-Durch­schnitt

2.080

2V-Win­kel

Biaxial (+) 69°

Ori­en­tie­rung

X = a; Y = b; Z = c

Dis­per­sion

r < v

Pleoch­ro­is­mus

deutlich

Lumineszenz-Eigenschaften

Lumi­nes­zenz

keine Fluoreszenz bekannt

UV Fluoreszenzbild (langwellig) (1 Bilder gesamt)

Schwefel xx auf Aragonit xx
Aufrufe (Bild: 1412602327): 505
Schwefel xx auf Aragonit xx

Cianciana - Agrigento - Sizilien - Italien; Stüfchen = 8 x 8,5 cm; Bilod 1412602314 unter LW - UV - Licht

Sammlung: pilzpirat
Copyright: pilzpirat
Beitrag: pilzpirat 2014-10-06
Fundstelle: Cianciana / Agrigent (Agrigento), Provinz / Sizilien (Sicilia), Region / Italien

Kristallographie

Kri­s­tall­sys­tem

orthorhombisch

Kri­s­tallklasse

mmm

Raum­gruppen-Num­mer

70

Raum­gruppe

Fddd

Gitter­pa­ra­me­ter a (Å)

10.45

Gitter­pa­ra­me­ter b (Å)

12.84

Gitter­pa­ra­me­ter c (Å)

24.46

Gitter­pa­ra­me­ter a/b oder c/a

0.814

Gitter­pa­ra­me­ter c/b

1.905

Gitter­pa­ra­me­ter α

90°

Gitter­pa­ra­me­ter β

90°

Gitter­pa­ra­me­ter γ

90°

Z

128

Volu­men (ų)

3281.994

Rönt­gen­struktur­analyse

7.76(40),
5.75(50),
3.90(100),
3.48(40),
3.24(60),
3.12(40),
2.12(40),
1.910(40)

XRD-Darstellung Schwefel

Errechnet aus dem d-Spacing und Intensität bei 0.1541838 nm (Cu)

Morpho­logie

prismen- oder pyramidenförmige Kristalle, derbe Massen; Dipyramidal, Dicktafelig. Gelegentlich treten vielflächige Kristalle auf, die facettierten Kugeln ähneln. Selten Zwillinge nach (101). Krusten und Beläge

Kristalle 3D

Größere Darstellung öffnen

Kristallstruktur 3D

Größere Darstellung öffnen

Physikalische Eigenschaften

Moh­s­härte

1.50 - 2.00

VHN (Härte n. Vickers)

32 (ungefähre Angabe abgeleitet aus der Mohshärte)

Dichte (g/cm³)

2.07

2.077 ( ρ calc. Mineralienatlas )

Spaltbarkeit

unvollkommen {001}, {110}, {111}; teilbar {111}

Bruch

muschelig, uneben

Ten­a­zi­tät

ziemlich spröde, etwas teilbar

Radio­ak­tivi­tät

keine

Schmelz­punkt °C

119.2

Unbe­stän­digkeit

+++ CS2, Toluol, Königswasser, + Alkohol, Benzol, Äther, Hitze!!,Ultraschallbad!!, Licht!, Aufbewahren an einem kühlen, trockenen und dunklen Ort

Chem. Eigenschaf­ten u. Tests

Charakteristisch für das Mineral sind neben der niedrigen Härte die Farbe und der geringe Schmelzpunkt (119.2°C ). Schwefel ist leicht löslich in Schwefelkohlenstoff, Benzol, Petroleum und konzentrierter Salpetersäure.

Allgemeines

Vor­kom­men

vulkanische Exhalation sowie durch bakterielle Reduktion von Sulfiden in Sedimenten unter anaeroben Bedingungen

Bildungs­bedingun­gen

sedimentär unter Mitwirkung von Organismen, in Solfataren und Mofetten, als Abscheidung aus heißen Quellen, gelegentlich in den oxidationszonen von Sulfidlagern

Ver­ge­sell­schaf­tung

Aragonit, Calcit, Coelestin, Dolomit, Gips, Salmiak, Strontianit

Bedeu­tung, Ver­wendung

Chemischen und pharmazeutischen Industrie, u.a. zur Produktion von Farbstoffen, Schwefelsäure, Insektiziden sowie Kunstdüngern.

Samm­ler Info

Wärmeempfindlich. Vor Sonnenlicht schützen. Schwefelkristalle können schon durch Handwärme zerfallen.

Zusatz­informa­tio­nen

Chemische Verbindungen werden Sulfide und Sulfate genannt

Manipu­la­tion / Imi­ta­tion

siehe Schwefelfälschungen

Referenzen

Quelle: Römpp-Chemielexikon (Elementdaten); 10. Auflage (1996); S. 3998
Produktionszahlen: www.wiley-vch.de

Ausführliche Beschreibung

Schwefel als Element

Symbol:

S

Atomgewicht (amu):

32.065

Ordnungszahl:

16

Schmelzpunkt:

115,21 °C, 388,36 K

Siedepunkt:

444,72°C, 717,87 K

Oxidationszahlen:

-2, +2, +4, +6

Dichte:

Härte:

2

Elektronegativität:

2,58 (Pauling)

Atomradius:

100 (88) pm

Elektronenkonfiguration:

[Ne]3s2 3p4

natürl. Häufigkeit:

0,048 Gew.-%


Verwandte Mineralien "Strunz-Systematik" (9. Auflage) [Mineral | Formel | Kristallsystem : Raumgruppe : Kristallklasse | Ordnungsnummer]

Schwefel

S

orthorhombisch : mmm : Fddd

1.CC.05

Rosickýit

S

monoklin : 2/m : P2/c

1.CC.05

beta-Schwefel

S

monoklin : 2/m : P21/c

1.CC.05

Verwandte Mineralien "Lapis-Systematik" [Mineral | Formel | Kristallsystem : Raumgruppe : Kristallklasse | Ordnungsnummer]

Schwefel

S

orthorhombisch : mmm : Fddd

I/B.03-010

Rosickýit

S

monoklin : 2/m : P2/c

I/B.03-020

Selen

Se

trigonal : 32 : P3121

I/B.03-030

Tellur

Te

trigonal : 32, 32 : P3221, P3121

I/B.03-040

Verwandte Mineralien "Hölzel-Systematik" [Mineral | Formel | Kristallsystem : Raumgruppe : Kristallklasse | Ordnungsnummer]

Schwefel

S

orthorhombisch : mmm : Fddd

1.DB.100

Rosickýit

S

monoklin : 2/m : P2/c

1.DB.120

Varietäten

Selenschwefel

Andere Sprachen

Aymara

Asuphri

Spanisch

Azufre

Indonesisch

Belerang

Isländisch

Brennisteinn

Portugiesisch

Enxofre

Guaraní

Itaysy

Kurdisch (Lateinische Schrift)

Kibrît

Ungarisch

Kén

Azeri

Kükürd

Türkisch

Kükürt

Hakka

Liù-vòng

Vietnamesisch

Lưu huỳnh

Uzbekisch (Lateinische Schrift)

Oltingugurt

Maori

Pungatara

Finnisch

Rikki

Quechua

Salina

Deutsch

Schwefel

Luxemburgisch

Schwiefel

Polnisch

Siarka

Litauisch

Siera

Katalanisch

Sofre

Okzitanisch

Sofre

Furlanisch

Solfar

Limburgisch

Solfer

Haitianisch

Souf

Französisch

Soufre

Albanisch

Squfuri

Baskisch

Sufre

Romanisch

Sulf

Irisch-Gälisch

Sulfar

West Flemish

Sulfer

Ido

Sulfo

Novial

Sulfre

Swahili

Sulfuri

Esperanto

Sulfuro

Englisch

Sulphur

Bosnisch (Lateinische Schrift)

Sumpor

Kroatisch

Sumpor

Serbokroatisch

Sumpor

Schwedisch

Svavel

Norwegisch (Bokmål)

Svovel

Norwegisch (Nynorsk)

Svovel

Dänisch

Svovl

Afrikaans

Swawel

Low Saxon

Swevel

Walisisch

Sylffwr

Upper Sorbian

Syrik

Tschechisch

Síra

Slovakisch

Síra

Sizilianisch

Sùrfuru

Lettisch

Sērs

Nahuatl

Tlequiquiztlālli

Estnisch

Väävel

Niederländisch

Zwavel

Lojban

sliri

Griechisch

Θείο

Ersjanisch

Палыкандал

Weißrussisch

Сера

Russisch

Сера

Mazedonisch

Сулфур

Serbisch (Kyrillische Schrift)

Сумпор

Bulgarisch

Сяра

Ukrainisch

Сірка

Mongolisch (Kyrillische Schrift)

Хүхэр

Armenisch

Ծծումբ

Hebräisch

גופרית

Jiddisch

שװעבל

Arabisch

كبريت

Persisch

گوگرد

Hindi

गन्धक

Marathi

सल्फर

Bengalisch

গন্ধক

Tamil

கந்தகம்

Telugu

గంధకము

Kanadisch

ಗಂಧಕ

Malayalam

ഗന്ധകം

Thailändisch

กำมะถัน

Chinesisch (traditionell)

Chinesisch (Vereinfacht)

Japanisch

硫黄

Chinesisch (Vereinfacht)

自然硫

Japanisch

自然硫黄

Koreanisch

alternativ genutzter Name

Alpha-Sulfur

Alpha-Sulphur

Brimstone

Deutsch

Gediegen Schwefel

Native S

Native Sulfur

Native Sulphur

Plastic sulphur

Rosickite

Rubber-sulphur

S

Chemisches Element Kürzel

Italienisch

Solfo

Sulfur

Englisch

Sulfur (Sulphur)

Sulfur-alpha

Sulfur-α

Sulphur-alpha

Sulphur-α

a-Sulphur

Deutsch

alpha-Schwefel

α-Sulfur

α-Sulphur

Chinesisch (Vereinfacht)

硫华

Automatische Verweise auf fremde Internet-Inhalte (Verantwortlichkeit liegt beim Betreiber)

Deutsche Seiten

DeWikiPedia - suche nach: Schwefel
Google-Bilder-Suche - suche nach: Schwefel
Mineralogisch-Petrographisches-Institut Hamburg - suche nach: Schwefel

Englische Seiten

Mindat - suche nach: Sulphur
Webmineral - suche nach:Sulphur
Handbook-of-Mineralogy - suche nach: Sulphur
RRUFF - Raman, XRD and other mineral data - suche nach: Sulphur
RRUFF - References and PDF downloads - suche nach: Sulphur
American-Mineralogist-Crystal-Structure-Database - suche nach: Sulphur
Athena - suche nach: Sulphur

Russische Seiten

Webmineral.ru - suche nach: Сера

Mineralhändler

Deutsche Seiten

hausen - Mineralgroßhandel - suche nach: Schwefel
Crystal-Treasure.com - suche nach: Schwefel
Bosse - suche nach: Schwefel

Lokationen mit GPS-Informationen