'._('einklappen').'
 

Selivanovait

Weitere Funktionen

Sammler Zusammenfassung

Farbe dunkel orange, im Durchlicht braun
Strichfarbe bräunlich weiß
Glanz Glasglanz
Mohshärte 3
Spaltbarkeit perfekt auf {001} und schwach auf {110}
Bruch abgestuft
Unbeständigkeit Das Mineral löst sich langsam in kalter 10%iger HCl auf
Kristallsystem triklin, P1

Zusatzangaben / Zusammenfassung

Die Kristallstruktur von Selivanovait ist eng mit der von Mineralien der Murmanitgruppe verwandt und besteht aus den HOH-Schichten mit der Zusammensetzung [N2M5Si4O18(OH)3] (M = Ti, Nb, Fe und Mn, N = Na, K, Ca, Mn, Mg und Zr), die durch zusätzliche N-Octaeder mit H2O-Molekülen dazwischen verbunden sind.

Chemismus

Chemische Formel

(Na,Ca)3(Ti,Fe)5[Si4O18(OH)3]·7H2O

Empirische Formel (Analyse)

(Na1.65Mn0.35Ca0.28Zr0.18Mg0.14K0.13)Σ2.73 (Ti3.67Fe3+0.78Nb0.47Al0.01)Σ4.93 [Si4O19.72]·8.87H2O

Chemische Zusatzinformation

Titanosilikat

Chemische Zusammensetzung

Calcium, Eisen, Natrium, Silicium, Titan, Sauerstoff, Wasserstoff

Masse der Formeleinheit: 944.103366397 u; Anzahl Atome i.d. Formeleinheit: 57.99

Info

Empirische Formel:

(Na1.65Mn0.35Ca0.28Zr0.18Mg0.14K0.13)(Ti3.67Fe0.78Nb0.47Al0.01)[Si4O19.72]·8.87H2O

Element

Symbol

Masse%

Atome

Atome%

Atommasse (u)

Summe Masse (u)

Wasserstoff

H

1.89

17,74

30.59

1.0079470

17.8809798

Sauerstoff

O

48.45

28,59

49.30

15.9994300

457.4237037

Natrium

Na

4.02

1,65

2.85

22.9897702

37.9331208

Magnesium

Mg

0.36

0,14

0.24

24.3050600

3.4027084

Aluminium

Al

0.03

0,01

0.02

26.9815382

0.2698154

Silicium

Si

11.90

4

6.90

28.0855300

112.3421200

Kalium

K

0.54

0,13

0.22

39.0983100

5.0827803

Calcium

Ca

1.19

0,28

0.48

40.0784000

11.2219520

Titan

Ti

18.61

3,67

6.33

47.8671000

175.6722570

Mangan

Mn

2.04

0,35

0.60

54.9380499

19.2283175

Eisen

Fe

4.61

0,78

1.35

55.8452000

43.5592560

Zirconium

Zr

1.74

0,18

0.31

91.2242000

16.4203560

Niob

Nb

4.63

0,47

0.81

92.9063820

43.6659995

Analyse Masse%

Na2O 5.45,
MgO 0.59,
Al2O3 0.04,
SiO2 25.55,
K2O 0.63,
CaO 1.68,
TiO2 31.17,
MnO 2.64,
FeO 6.63,
ZrO2 2.31,
Nb2O5 6.69,
mit H2O 17,0 Gew.-% (bestimmt nach der Penfield-Methode)
Total 100.38 Gew.-%

IMA Status

anerkannt - CNMNC Newsletter No. 31, June 2016, page 692; Mineralogical Magazine, 80, 691–697.

Mineralstatus

anerkanntes Mineral

IMA-Klassifizierung

IMA-Klassifizierung

Seidozerit-Supergruppe  ⇒ Murmanit-Gruppe

Optische Eigenschaften

Farbe

dunkel orange, im Durchlicht braun

Strichfarbe

bräunlich weiß

Glanz

Glasglanz

max. Doppelbrechung

0.08

Max. Doppelbrechung\! Selivanovait title=Max. Doppelbrechung Selivanovait

Michel-Levy Diagramm in Abhängigkeit von der max. Doppelbrechung (bei 30μm). Die Farbe des Minerals wurde nicht berücksichtigt. Zum vergrößern der Darstellung oder zum ändern der Schichtdicke auf die Darstellung klicken.

RI-Wert α / ω / n

α = 1.79(1)

RI-Wert β

β = 1.81(1)

RI-Wert γ / ε

γ = 1.87(1)

2V-Winkel

Biaxial (+), 40(5)° (gemessen), 57.3° (berechnet)

Orientierung

Z ∧ c = 5–10°

Dispersion

wurde nicht beobachtet

Pleochroismus

wurde nicht beobachtet

Kristallographie

Kristallsystem

triklin

Kristallklasse

1

Raumgruppen-Nummer

2

Raumgruppe

P1

Gitterparameter a (Å)

8.671(1)

Gitterparameter b (Å)

8.686(1)

Gitterparameter c (Å)

12.217(1)

Gitterparameter a/b oder c/a

0.998

Gitterparameter c/b

1.407

Gitterparameter α

92.68(1)°

Gitterparameter β

108.52(1)°

Gitterparameter γ

105.42(1)°

Z

2

Volumen (ų)

832.37

Kristallstruktur

Neuer Strukturtyp

Röntgenstrukturanalyse

11.43(100), 6.37(25), 5.73(15), 4.208(16), 3.108(35), 3.043(20), 2.596(17), 2.496(14)

XRD-Darstellung Selivanovait

Errechnet aus dem d-Spacing und Intensität bei 0.1541838 nm (Cu)

Physikalische Eigenschaften

Mohshärte

3

Dichte (g/cm³)

3.34 (berechnet) 3.15(3) (gemessen)

3.767 ( ρ calc. Mineralienatlas )

Spaltbarkeit

perfekt auf {001} und schwach auf {110}

Bruch

abgestuft

Unbeständigkeit

Das Mineral löst sich langsam in kalter 10%iger HCl auf

(Co-)Typlokalitäten

(Co-)Typlokalität

Russland/Nordwestrussland, Föderationskreis/Murmansk, Oblast/Kola-Halbinsel/Lovozero

Typmaterial

Mineralogical Museum, St. Petersburg State University, St. Petersburg, Russland, Kataolgnummer: 19649

Geologisches- und Mineralogisches Museum, Geologisches Institut, Kola Wissenschaftszentrum, Apatity, Russland, Katalognummer: 7538

Paragenese Typmaterial

Das Mineral wurde in Bohrkernen von mittelkörnigem trachytoiden Eudialyt-reichem Malignit des Lovozero-Eudyalit-Komplexes am Berg Alluaiv, am Horizont 900-1000m über dem Ostseespiegel gefunden. Das Gestein besteht hauptsächlich aus euhedralen Mikroklin-Perthit-, Nephelin- und Manganoeudialyte-Kristallen, die mit feinnadeligem Aegirin zementiert sind. Kleinere Gesteinsbildende Mineralien sind Sodalith, Natrolith, Magnesioarfvedsonit und Selivanovait (bis zu 10 Modalprozent). Charakteristische Begleitmineralien sind Lamprophyllit, Murmanit, Loparit-(Ce), ein Mineral der Pyrochlor-Gruppe, Thorit, Anatas, Baryt, Rhabdophan (Ce), Pyrrhotit, Chalkopyrit, Pyrit, Chlorbartonit, Djerfisherit, Sphalerit und Löllingit. Selivanovait bildet plattenförmige Metakristalle (bis zu 8 mm Durchmesser) mit zahlreichen poikilitischen Einschlüssen von Aegirin und Magnesioarfvedsonit.

Allgemeines

Name nach

Das Mineral wurde zu Ehren von Dr. Ekaterina A. Selivanova (geb. 1967) aus dem Wissenschaftszentrum Kola der Russischen Akademie der Wissenschaften für ihren Beitrag zur Mineralogie der alkalischen Komplexe benannt.

Autor(en) (Name, Jahr)

Yakov A. Pakhomovsky, Taras L. Panikirovskii, Victor N. Yakovenchuk, Gregory Y. Ivanyuk, Julia A. Mikhailova, Sergei V. Krivovichev und Vladimir N. Bocharov (2016)

Referenzen

Pakhomovsky, Y.A., Panikirovskii, T.L., Yakovenchuk, V.N., Ivanyuk, G.Y., Mikhailova, J.A., Krivovichev, S.V. und Bocharov, V.N. (2016) Selivanovaite, IMA 2015-126. CNMNC Newsletter No. 31, June 2016, page 693; Mineralogical Magazine, 80, 691–697.

IMA-Gruppenzuordnungen

Andere Sprachen

Deutsch

Selivanovait

Englisch

Selivanovaite

Russisch

Селивановаит

CNMNC (IMA)-Nummer

IMA 2015-126

Automatische Verweise auf fremde Internet-Inhalte (Verantwortlichkeit liegt beim Betreiber)

Deutsche Seiten

DeWikiPedia - suche nach: Selivanovait
Google-Bilder-Suche - suche nach: Selivanovait
Mineralogisch-Petrographisches-Institut Hamburg - suche nach: Selivanovait

Englische Seiten

Mindat - suche nach: Selivanovaite
Webmineral - suche nach:Selivanovaite
Handbook-of-Mineralogy - suche nach: Selivanovaite
RRUFF - Raman, XRD and other mineral data - suche nach: Selivanovaite
RRUFF - References and PDF downloads - suche nach: Selivanovaite
American-Mineralogist-Crystal-Structure-Database - suche nach: Selivanovaite
Athena - suche nach: Selivanovaite

Russische Seiten

Webmineral.ru - suche nach: Селивановаит

Mineralhändler

Deutsche Seiten

hausen - Mineralgroßhandel - suche nach: Selivanovait
Crystal-Treasure.com - suche nach: Selivanovait
Bosse - suche nach: Selivanovait



Notice: "Undefined variable: ub"