'._('einklappen').'
 

Redgillit (Unnamed (Cu Sulphate Hydrate))

Bilder (8 Bilder gesamt)

Redgillit xx
Aufrufe (Bild: 1203551098): 1296
Redgillit xx

Redgillit xx auf Brauneisen Fundort:Grube Wildermann Müsen/Siegerland Bildbreite etwa 2mm

Sammlung: derhesse
Copyright: derhesse
Beitrag: derhesse 2008-02-21
Redgillit xx
Aufrufe (Bild: 1242508800): 1791
Redgillit xx

Redgillit xx mit Langit xx Bildbreite 2 mm /Grube Schöne Aussicht/Siegerland/Burbach Nordrhein-Westfalen

Sammlung: derhesse
Copyright: derhesse
Beitrag: derhesse 2009-05-16
Redgillit xx
Aufrufe (Bild: 1203606930): 895
Redgillit xx

Redgillit auf Brauneisen Bildbreite etwa 2mm Fundort:Grube Wildermann /Müsen/Siegerland

Sammlung: derhesse
Copyright: derhesse
Beitrag: derhesse 2008-02-21
Redgillit
Aufrufe (Bild: 1362340967): 688
Redgillit (SNr: A001548)

Wirrfaserige hellgrüne Kristalle, BB = 3,8 mm, Fundort: Grube Schöne Aussicht/Siegerland/Burbach Nordrhein-Westfalen, Deutschland..

Sammlung: Lithothek der Münchener Micromounter
Copyright: Bebo
Beitrag: Münchener Micromounter 2013-03-03
Redgillit xx
Aufrufe (Bild: 1237232654): 1311
Redgillit xx

typisch hellgrüne feinnadelige xx; Bergbau Bastenberg, Ramsbeck, Sauerland Deutschland; Bildbreite 6 mm

Sammlung: loismin
Copyright: loismin
Beitrag: loismin 2009-03-16
Redgillit xx
Aufrufe (Bild: 1238180823): 1230
Redgillit xx

typisch hellgrüne feinnadelige xx auf Galenit; Bergbau Bastenberg, Ramsbeck, Sauerland, Deutschland; Bildbreite 4 mm

Sammlung: loismin
Copyright: loismin
Beitrag: loismin 2009-03-27

Sammler Zusammenfassung

Farbe blassgrün, grasgrün, bläulichgrün, smaragdgrün Strichfarbe: weiß Glanz: Glasglanz
Mohshärte 2 Spaltbarkeit vollkommen (0001) und gut (100) und (010) Bruch uneben
Unbeständigkeit langsam in verdünnte HCl und H2O Kristallsystem monoklin, P21/c Morphologie Kristalle, Krusten / Überzüge; tafelige Kristalle, winzige Nädelchen und traubige Aggregate.

Zusatzangaben / Zusammenfassung

Die Typlokalität ist die "Silver Gill Mine" in Cumbria. Dennoch hat das Mineral den Namen von der ca. 820m Luftlinie entfernten "Red Gill Mine", einer Lokation mit dem bestem Vorkommen des Minerals.

Chemismus

Chemische Formel

Cu6(OH)10(SO4)·H2O

Chemische Zusatzinformation

Langit Gruppe

Chemische Zusammensetzung

Kupfer, Sauerstoff, Schwefel, Wasserstoff

Masse der Formeleinheit: 665.430114 u; Anzahl Atome i.d. Formeleinheit: 34

Info

Empirische Formel:

Cu6(OH)10(SO4)·H2O

Element

Symbol

Masse%

Atome

Atome%

Atommasse (u)

Summe Masse (u)

Wasserstoff

H

1.82

12

35.29

1.0079470

12.0953640

Sauerstoff

O

36.07

15

44.12

15.9994300

239.9914500

Schwefel

S

4.82

1

2.94

32.0655000

32.0655000

Kupfer

Cu

57.30

6

17.65

63.5463000

381.2778000

Strunz 9. incl. Aktualisierungen

7.DD.70

7: Sulfate (Selenate, Tellurate, Chromate, Molybdate, Wolframate)
D: Sulfate (Selenate, etc.) mit weitere Anionen, mit H2O
D: mit mittelgroßen Kationen; Lagen von kantenverknüpften Oktaedern
70:Redgillit-Gruppe

Lapis-Systematik

VI/D.03-005

VI: SULFATE, CHROMATE, MOLYBDATE UND WOLFRAMATE
D: Wasserhaltige Sulfate, mit fremden Anionen
3: Mittelgroße Kationen

Hölzel-Systematik

7.DB.200

7: Sulfate, Chromate, Molybdate, Wolframate, Tellurate
D: Sulfate (Selenate, etc.) mit weiteren Anionen, mit H2O
B: Langit-Gruppe

Dana 8. Ausgabe

31.02.08.01

31: Hydrated Sulfates Containing Hydroxyl or Halogen
02: Hydrated Sulfates Containing Hydroxyl or Halogen where (A+ B++)6 (XO4) Zq·x(H2O)

IMA Status

anerkannt 2004

Mineralstatus

anerkanntes Mineral

Optische Eigenschaften

Farbe

blassgrün, grasgrün, bläulichgrün, smaragdgrün

Strichfarbe

weiß

Opazität

durchscheinend bis transparent

Glanz

Glasglanz

Lumineszenz

keine Fluoreszenz bekannt

max. Doppelbrechung

0.030

Max. Doppelbrechung\! Redgillit title=Max. Doppelbrechung Redgillit

Michel-Levy Diagramm in Abhängigkeit von der max. Doppelbrechung (bei 30μm). Die Farbe des Minerals wurde nicht berücksichtigt. Zum vergrößern der Darstellung oder zum ändern der Schichtdicke auf die Darstellung klicken.

RI-Wert α / ω / n

1.693

RI-Wert β

1.721

RI-Wert γ / ε

1.723

Ri-Durchschnitt

1.712

2V-Winkel

Biaxial (-) 30°

Kristallographie

Kristallsystem

monoklin

Kristallklasse

2/m

Raumgruppen-Nummer

14

Raumgruppe

P21/c

Gitterparameter a (Å)

3.155

Gitterparameter b (Å)

10.441

Gitterparameter c (Å)

19.436

Gitterparameter a/b oder c/a

0.302

Gitterparameter c/b

1.862

Gitterparameter α

90°

Gitterparameter β

90.8

Gitterparameter γ

90°

Z

2

Volumen (ų)

640.186

Röntgenstrukturanalyse

9.72(90), 7.11(100), 4.60(30), 4.068(20), 2.880(30), 2.318(50), 2.000(15), 1.941(15)

XRD-Darstellung Redgillit

Errechnet aus dem d-Spacing und Intensität bei 0.1541838 nm (Cu)

Morphologie

Kristalle, Krusten / Überzüge; tafelige Kristalle, winzige Nädelchen und traubige Aggregate.

Kristalle 3D

Größere Darstellung öffnen

Physikalische Eigenschaften

Mohshärte

2

VHN (Härte n. Vickers)

32 (ungefähre Angabe abgeleitet aus der Mohshärte)

Dichte (g/cm³)

3.45 g/cm3

3.452 ( ρ calc. Mineralienatlas )

Spaltbarkeit

vollkommen (0001) und gut (100) und (010)

Bruch

uneben

Tenazität

spröde und leicht flexibel aber nicht elastisch

Radioaktivität

Redgillit ist nicht radioaktiv.

Unbeständigkeit

langsam in verdünnte HCl und H2O

Chem. Eigenschaften u. Tests

Redgillit ist nur langsam in verdünnter Salzsäure löslich.

(Co-)Typlokalitäten

(Co-)Typlokalität

UK/England/Cumbria Co./Allerdale, District/Caldbeck, Parish/Caldbeck Fells/Roughton Gill/Silver Gill

Allgemeines

Vorkommen

bevorzugt auf alten Bergwerkshalden

Vergesellschaftung

Langit, Chalkopyrit, Cerussit, Brochantit, Malachit, Linarit, Anglesit, Posnjakit, Serpierit

Name nach

Benannt nach der Red Gill Mine im Revier Caldbeck Fells Cumberland England, einem der besten Vorkommen und ca. 820m Luftlinie von der Typlokalität entfernt.

Referenzen

Mineralogical Magazine 69 (2005), 973

Pluth, J.J., Steele, I.M. & Kampf, A.R., 2005. Redgillite, a new mineral from Caldbeck Fells, Cumbria, England. European Journal of Mineralogy (submitted MS).

Schnorrer, G., Pfeiffer, F., Schwarz, L. (2006): Redgillit – ein neues Cu-Sulfatmineral von zehn Fundstellen aus Deutschland. Aufschluss, 57, 15-22.

Entsprechender Autor (Name, Jahr)

Pluth & Steele & Kampf & Green, 2005

Zusatzinformationen

Ein Kupfersulfat, Optisch sehr ähnlich zu Malachit

Verwandte Mineralien "Strunz-Systematik" (9. Auflage) [Mineral | Formel | Kristallsystem | Raumgruppe | Kristallklasse | Ordnungsnummer]

Montetrisait

Cu6(SO4)(OH)10·H2O

orthorhombisch

Cmc21

mm2

7.DD.70

Redgillit

Cu6(OH)10(SO4)·H2O

monoklin

P21/c

2/m

7.DD.70

Verwandte Mineralien "Lapis-Systematik" [Mineral | Formel | Kristallsystem | Raumgruppe | Kristallklasse | Ordnungsnummer]

Montetrisait

Cu6(SO4)(OH)10·H2O

orthorhombisch

Cmc21

mm2

VI/D.03-003

Redgillit

Cu6(OH)10(SO4)·H2O

monoklin

P21/c

2/m

VI/D.03-005

Posnjakit

Cu4(SO4)(OH)6·H2O

monoklin

Pa

m

VI/D.03-010

Langit

Cu4(SO4)(OH)6·2H2O

monoklin

Pc

m

VI/D.03-020

Wroewolfeit

Cu4(SO4)(OH)6·2H2O

monoklin

Pc

m

VI/D.03-030

Namuwit

(Zn,Cu)4(SO4)(OH)6·4H2O

trigonal

P3

3

VI/D.03-040

Osakait

Zn4SO4(OH)6·5H2O

triklin

P1

1

VI/D.03-045

Guarinoit

(Zn,Co,Ni)6(SO4)(OH,Cl)10·5H2O

hexagonal

VI/D.03-050

Thérèsemagnanit

NaCo4(SO4)(OH)6Cl·6H2O

trigonal

P3

3

VI/D.03-055

Schulenbergit

(Cu,Zn)7(SO4,CO3)2(OH)10·3H2O

trigonal

P3, P3

3, 3

VI/D.03-060

Christelit

Zn3Cu2[(OH)6|(SO4)2]·4H2O

triklin

P1

1

VI/D.03-065

Ktenasit

(Cu,Zn)5(SO4)2(OH)6·6H2O

monoklin

P21/c

2/m

VI/D.03-070

Ramsbeckit

(Cu,Zn)15(SO4)4(OH)22·6H2O

monoklin

P21/a

2/m

VI/D.03-075

Nakauriit

Cu8(SO4)4(CO3)(OH)6·48H2O

orthorhombisch

VI/D.03-090

Verwandte Mineralien "Hölzel-Systematik" [Mineral | Formel | Kristallsystem | Raumgruppe | Kristallklasse | Ordnungsnummer]

Redgillit

Cu6(OH)10(SO4)·H2O

monoklin

P21/c

2/m

7.DB.200

Montetrisait

Cu6(SO4)(OH)10·H2O

orthorhombisch

Cmc21

mm2

7.DB.205

Verwandte Mineralien "Dana 8. Classification" [Mineral | Formel | Kristallsystem | Raumgruppe | Kristallklasse | Ordnungsnummer]

Cyanotrichit

Cu4Al2(SO4)(OH)12·2H2O

monoklin

C2/m

2/m

31.02.01.01

Guarinoit

(Zn,Co,Ni)6(SO4)(OH,Cl)10·5H2O

hexagonal

31.02.04.01

Thérèsemagnanit

NaCo4(SO4)(OH)6Cl·6H2O

trigonal

P3

3

31.02.05.01

Uranopilit

(UO2)6SO4O2(OH)6·14H2O

triklin

P1

1

31.02.06.01

Jáchymovit

(UO2)8(OH)14(SO4)·13H2O

monoklin

P21, P21/m

2, 2/m

31.02.06.02

Redgillit

Cu6(OH)10(SO4)·H2O

monoklin

P21/c

2/m

31.02.08.01

Andere Sprachen

Russisch

Редгиллит

Chinesisch (Vereinfacht)

瑞羟铜矾

Chinesisch (traditionell)

瑞羥銅礬

Deutsch

Redgillit

Englisch

Redgillite

alternativ genutzter Name

Deutsch

U60 (of Schnorrer)

Unnamed (Cu Sulphate Hydrate)

Unnamed (Cu Sulphate; PC1)

CNMNC (IMA)-Nummer

IMA 2004-016

Automatische Verweise auf fremde Internet-Inhalte (Verantwortlichkeit liegt beim Betreiber)

Deutsche Seiten

DeWikiPedia - suche nach: Redgillit
Google-Bilder-Suche - suche nach: Redgillit
Mineralogisch-Petrographisches-Institut Hamburg - suche nach: Redgillit

Englische Seiten

Mindat - suche nach: Redgillite
Webmineral - suche nach: Redgillite
Handbook-of-Mineralogy - suche nach: Redgillite
RRUFF Database-of-Raman-spectroscopy - suche nach: Redgillite
American-Mineralogist-Crystal-Structure-Database - suche nach: Redgillite
Athena - suche nach: Redgillite

Russische Seiten

Webmineral.ru - suche nach: Редгиллит

Mineralhändler

Deutsche Seiten

hausen - Mineralgroßhandel - suche nach: Redgillit
Crystal-Treasure.com - suche nach: Redgillit
Bosse - suche nach: Redgillit