'._('einklappen').'
 

Xenotim

Bilder (33 Bilder gesamt)

Xenotim
Aufrufe (Bild: 1295975730): 2181
Xenotim (SNr: A005842)

Hellhonigfarbener durchsichtiger kurzprismatischer Kristall auf Fluorapatit und Rutil, BB = 1 mm; Fundort: Beryller, Untersulzbachtal, Neukirchen, Pinzgau, Salzburg, Österreich.

Sammlung: Lithothek der Münchener Micromounter
Copyright: Hannes Osterhammer
Beitrag: Münchener Micromounter 2011-01-25
Fundstelle: Beryller / Untersulzbachtal / Zell am See, Bezirk (Pinzgau) / Salzburg / Österreich
Xenotim
Aufrufe (Bild: 1554814751): 549
Xenotim

Österreich, Rauristal, Neubau, BB 2mm

Sammlung: Georg Prock
Copyright: Georg Prock
Beitrag: Gepro 2019-04-09
Fundstelle: Nordwand-Blockfeld / Sonnblick / Raurisertal / Rauris / Zell am See, Bezirk (Pinzgau) / Salzburg / Österreich
Xenotim
Aufrufe (Bild: 1230835821): 2550, Wertung: 6.5
Xenotim

Hopffeldboden, Obersulzbachtal, Österreich; Grösse: x < 1mm; Eigenfund

Sammlung: jayjay
Copyright: jayjay
Beitrag: jayjay 2009-01-01
Fundstelle: Hopffeldboden / Obersulzbachtal / Neukirchen am Großvenediger / Zell am See, Bezirk (Pinzgau) / Salzburg / Österreich
Xenotim
Aufrufe (Bild: 1203697018): 2304
Xenotim

Beryller; Kantenlänge 1mm

Sammlung: Johann Röhrnbauer
Copyright: Johann Röhrnbauer
Beitrag: pikosteine 2008-02-22
Fundstelle: Beryller / Untersulzbachtal / Zell am See, Bezirk (Pinzgau) / Salzburg / Österreich
Xenotim
Aufrufe (Bild: 1192522933): 2558
Xenotim (SNr: A002007)

FO: Hopffeldboden, Obersulzbachtal, Neukirchen, Pinzgau, Salzburg, Österreich. Honigfarbene, kurzprismatische Kristalle mit pyramidenförmiger Kopffläche. BB: 3 mm

Sammlung: Lithothek der Münchener Micromounter
Copyright: Stefan
Beitrag: Münchener Micromounter 2007-10-16
Fundstelle: Hopffeldboden / Obersulzbachtal / Neukirchen am Großvenediger / Zell am See, Bezirk (Pinzgau) / Salzburg / Österreich
Xenotim-(Y)
Aufrufe (Bild: 1202059719): 802
Xenotim-(Y)

Burgum; Kristallhöhe 1,1mm

Sammlung: Johann Röhrnbauer
Copyright: Johann Röhrnbauer
Beitrag: pikosteine 2008-02-03
Fundstelle: Burgumer Alm / Pfitsch (Pfitschtal) / Wipptal, Bezirk / Südtirol (Bozen), Provinz / Trentino-Südtirol (Trentino-Alto Adige), Region / Italien

Sammler Zusammenfassung

Mohshärte 4.5
Unbeständigkeit ++ HF, - Säuren

Chemismus

Che­mi­sche Zusatz­in­forma­tion

Bezeichnung für eine Serie von Mineralnamen
Xenotim-(Y)
Xenotim-(Yb)

IMA Status

nicht als Mineral anerkannt (als Einzelmineralien anerkannt)

Mine­ral­status

Reihe/Gruppe/Serie/Folge

Optische Eigenschaften

max. Dop­pelbre­chung

0.100

Max. Doppelbrechung\! Xenotim title=Max. Doppelbrechung Xenotim

Michel-Levy Diagramm in Abhängigkeit von der max. Doppelbrechung (bei 30μm). Die Farbe des Minerals wurde nicht berücksichtigt. Zum vergrößern der Darstellung oder zum ändern der Schichtdicke auf die Darstellung klicken.

RI-Wert α / ω / n

1.721

RI-Wert γ / ε

1.821

Ri-Durch­schnitt

1.754

2V-Win­kel

Uniaxial (+)

Kristallographie

Gitter­pa­ra­me­ter a (Å)

6.904

Gitter­pa­ra­me­ter b (Å)

-

Gitter­pa­ra­me­ter c (Å)

6.035

Gitter­pa­ra­me­ter a/b oder c/a

0.874

Gitter­pa­ra­me­ter c/b

-

Gitter­pa­ra­me­ter α

90°

Gitter­pa­ra­me­ter β

90°

Gitter­pa­ra­me­ter γ

90°

Z

4

Volu­men (ų)

287.7

Kristalle 3D

Größere Darstellung öffnen

Kristallstruktur 3D

Größere Darstellung öffnen

Physikalische Eigenschaften

Moh­s­härte

4.5

Unbe­stän­digkeit

++ HF, - Säuren

Allgemeines

Zusatz­informa­tio­nen

David J. Turner, Benoit Rivard, Lee A. Groat: Visible and short-wave infrared reflectance spectroscopy of REE phosphate minerals. American Mineralogist Vol. 101 (2016) S. 2264-2278.

Sicherheitshinweise

Industrielle Chemikalien liegen oft in pulvriger Form vor und bergen dadurch oft deutlich höhere Gefahren als natürlich, kristalline Stoffe. Diese Gefahrenhinweise beziehen sich auf die Klassifizierung industriell genutzter chemischer Verbindungen die ggf. auch in diesem natürlichen Mineral vorkommen können. Die Gefahreneinstufung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.




Sicherheitsklassen: H315: Verursacht Hautreizungen., H319: Verursacht schwere Augenreizung., H335: Kann die Atemwege reizen., P261: Einatmen von Staub / Rauch / Gas / Nebel / Dampf / Aerosol vermeiden., P305+P351+P338: Bei Kontakt mit den Augen: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen. Vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen.

Automatische Verweise auf fremde Internet-Inhalte (Verantwortlichkeit liegt beim Betreiber)

Deutsche Seiten

DeWikiPedia - suche nach: Xenotim
Google-Bilder-Suche - suche nach: Xenotim
Mineralogisch-Petrographisches-Institut Hamburg - suche nach: Xenotim

Englische Seiten

Mindat - suche nach: Xenotime
Webmineral - suche nach:Xenotime
Handbook-of-Mineralogy - suche nach: Xenotime
RRUFF - Raman, XRD and other mineral data - suche nach: Xenotime
RRUFF - References and PDF downloads - suche nach: Xenotime
American-Mineralogist-Crystal-Structure-Database - suche nach: Xenotime
Athena - suche nach: Xenotime

Mineralhändler

Deutsche Seiten

hausen - Mineralgroßhandel - suche nach: Xenotim
Crystal-Treasure.com - suche nach: Xenotim
Bosse - suche nach: Xenotim

Lokationen mit GPS-Informationen