https://www.mineraliengrosshandel.com
https://www.mineralbox.biz
https://www.edelsteine-neuburg.de
https://www.mineral-bosse.de
'._('einklappen').'
 

Zink

Bilder (24 Bilder gesamt)

Zink X X
Aufrufe (File:
1338027817
): 3721
Zink X X
Bildbreite: 7 mm; Fundort: Richelsdorfer Hütte, Richelsdorf,; Richelsdorfer Gebirge, Hessen, Deutschland.
Copyright: Steinkautz; Beitrag: Steinkautz
Sammlung: Steinkautz
Fundort: Deutschland/Hessen/Kassel, Bezirk/Hersfeld-Rotenburg, Landkreis/Richelsdorfer Gebirge/Verhüttungsplätze/Richelsdorfer Hütte
Mineral: Zink
Bild: 1338027817
Wertung: 8 (Stimmen: 1)
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Zink X X

Bildbreite: 7 mm; Fundort: Richelsdorfer Hütte, Richelsdorf,; Richelsdorfer Gebirge, Hessen, Deutschland.

Sammlung: Steinkautz
Copyright: Steinkautz
Beitrag: Steinkautz 2012-05-26
Fundstelle: Richelsdorfer Hütte / Verhüttungsplätze / Richelsdorfer Gebirge / Hersfeld-Rotenburg, Landkreis / Kassel, Bezirk / Hessen / Deutschland
Zink elementar
Aufrufe (File:
1203587116
): 26282
Zink elementar
Eine Stufe gediegenen (elementaren) Zinks mit deutlich ausgebildeten Kristallen; Red Mountain Gebiet, Shasta County, Kalifornien, USA; Referenz-Stufe des RRUFF-Projektes Nr. RO70497-2
Copyright: Dr. Robert Downs; Beitrag: Collector
Sammlung: RRUFF - Univ. of Arizona
Mineral: Zink
Bild: 1203587116
Wertung: 7 (Stimmen: 1)
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Zink elementar

Eine Stufe gediegenen (elementaren) Zinks mit deutlich ausgebildeten Kristallen; Red Mountain Gebiet, Shasta County, Kalifornien, USA; Referenz-Stufe des RRUFF-Projektes Nr. RO70497-2

Sammlung: RRUFF - Univ. of Arizona
Copyright: Dr. Robert Downs
Beitrag: Collector 2008-02-21
Zink
Aufrufe (File:
1316282301
): 4383
Zink
Blockige Silbergraue Kristalle, BB = 3,8 mm. Fundort: Krughütte, Lutherstadt Eisleben, Mansfeld-Südharz Sachsen-Anhalt, Deutschland.
Copyright: Hannes Osterhammer; Beitrag: Münchener Micromounter
Sammlung: Lithothek der Münchener Micromounter, Sammlungsnummer: A023238, Spender: Peter Köhlen
Fundort: Deutschland/Sachsen-Anhalt/Mansfeld-Südharz, Landkreis/Lutherstadt Eisleben/Krughütte
Mineral: Zink
Lexikon: Sammlung/Lithothek der Münchener Micromounter
Bild: 1316282301
Wertung: 7 (Stimmen: 1)
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Zink (SNr: A023238)

Blockige Silbergraue Kristalle, BB = 3,8 mm. Fundort: Krughütte, Lutherstadt Eisleben, Mansfeld-Südharz Sachsen-Anhalt, Deutschland.

Sammlung: Lithothek der Münchener Micromounter
Copyright: Hannes Osterhammer
Beitrag: Münchener Micromounter 2011-09-17
Fundstelle: Krughütte / Lutherstadt Eisleben / Mansfeld-Südharz, Landkreis / Sachsen-Anhalt / Deutschland
Zink XX
Aufrufe (File:
1390941115
): 2800
Zink XX
überwachsen von Simonkolleit; Bildbreite: 1 cm; Fundort: Richelsdorfer Hütte, Wildeck - Richelsdorf,; Richelsdorfer Gebirge, Hessen, Deutschland.
Copyright: Werner Simon; Beitrag: Steinkautz
Sammlung: Werner Simon
Fundort: Deutschland/Hessen/Kassel, Bezirk/Hersfeld-Rotenburg, Landkreis/Richelsdorfer Gebirge/Verhüttungsplätze/Richelsdorfer Hütte
Mineral: Zink
Bild: 1390941115
Wertung: 7 (Stimmen: 1)
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Zink XX

überwachsen von Simonkolleit; Bildbreite: 1 cm; Fundort: Richelsdorfer Hütte, Wildeck - Richelsdorf,; Richelsdorfer Gebirge, Hessen, Deutschland.

Sammlung: Werner Simon
Copyright: Werner Simon
Beitrag: Steinkautz 2014-01-28
Fundstelle: Richelsdorfer Hütte / Verhüttungsplätze / Richelsdorfer Gebirge / Hersfeld-Rotenburg, Landkreis / Kassel, Bezirk / Hessen / Deutschland
Zink
Aufrufe (File:
1153590964
): 6586
Zink
aus Schmelze kristallisiert; Abmessungen 5 cm x 3 cm. Kristalle bis 2 cm.
Copyright: wolfilain; Beitrag: wolfilain
Sammlung: wolfilain
Mineral: Zink
Bild: 1153590964
Wertung: 6 (Stimmen: 1)
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Zink

aus Schmelze kristallisiert; Abmessungen 5 cm x 3 cm. Kristalle bis 2 cm.

Sammlung: wolfilain
Copyright: wolfilain
Beitrag: wolfilain 2006-07-22
Zink
Aufrufe (File:
1188556120
): 5573
Zink
Schmelzperle, makrogeätzt
Copyright: scheidewasser; Beitrag: Hg
Sammlung: scheidewasser
Mineral: Zink
Bild: 1188556120
Wertung: 4.5 (Stimmen: 2)
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Zink

Schmelzperle, makrogeätzt

Sammlung: scheidewasser
Copyright: scheidewasser
Beitrag: Hg 2007-08-31

Sammler Zusammenfassung

Farbe Weiß
Strichfarbe weiß und leicht grau
Glanz Metallglanz
Mohshärte 2
Unbeständigkeit +++ Säuren
Kristallsystem hexagonal, P63/mmc
Morphologie Schmale, unregelmäßige Plättchen, manchmal in verschiedene Richtungen gestreift

Zusatzangaben / Zusammenfassung

Auführliche Informationen zur Geschichte, zu Fundstellen, zur Verwendung etc. sind im

zu finden.

Chemismus

Chemische Formel

Zn

Chemische Zusammensetzung

Zink

Masse der Formeleinheit: 65.4094 u; Anzahl Atome i.d. Formeleinheit: 1

Info

Empirische Formel:

Zn

Element

Symbol

Masse%

Atome

Atome%

Atommasse (u)

Summe Masse (u)

Zink

Zn

100.00

1

100.00

65.4094000

65.4094000

Strunz 9. incl. Aktual­isierungen

1.AB.05

1: Elemente (Metalle, intermetallische Legierungen, Metalloide u. Nichtmetalle, Carbide, Silicide, Nitride u. Phosphide)
A: Metalle und intermetallische Legierungen
B: Zink-Messing-Familie
05:Zink-Gruppe

Lapis-Systematik

I/A.04-010

I: ELEMENTE
A: Metalle und intermetallische Verbindungen

Hölzel-Systematik

1.AC.100

1: ELEMENTS
A: Metalle und intermetallische Verbindungen
C: Zn-CuZn-Gruppe

Dana 8. Ausgabe

01.01.05.01

01: Native Elements and Alloys
01: Native Elements with metallic elements other than the platinum group

IMA Status

Erstbeschreibung vor CNMNC-Gründung (1959), als Mineral meist anerkannt

Mineralstatus

anerkanntes Mineral

Optische Eigenschaften

Farbe

Weiß

Strichfarbe

weiß und leicht grau

Opazität

opak

Glanz

Metallglanz

Bild ⇒ Lumineszenz ⇒ Anregung ⇒ UV langwellig ~365nm (1 Bilder gesamt)

Zink ged. silbergänzendes Metall mit Lanarkit unter UV 365 nm
Aufrufe (File:
1659539079
): 36
Zink ged. silbergänzendes Metall mit Lanarkit unter UV 365 nm
Zink ged. silbergänzendes Metall mit Lanarkit u.Unbekannten Mineral links neben dem Zink unter UV 365 nm (gefiltert) Grün leuchtender Zinkit Bildbreite: 4,81 mm, FO Halde Concordiahütte
Copyright: Bode; Beitrag: Bode
Sammlung: Bode
Fundort: Deutschland/Nordrhein-Westfalen/Köln, Bezirk/Aachen, Städteregion/Stolberg/Halde Concordiahütte
Mineral: Zink, Zinkit
Bild: 1659539079
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Zink ged. silbergänzendes Metall mit Lanarkit unter UV 365 nm

Zink ged. silbergänzendes Metall mit Lanarkit u.Unbekannten Mineral links neben dem Zink unter UV 365 nm (gefiltert) Grün leuchtender Zinkit Bildbreite: 4,81 mm, FO Halde Concordiahütte

Sammlung: Bode
Copyright: Bode
Beitrag: Bode 2022-08-03
Fundstelle: Halde Concordiahütte / Stolberg / Aachen, Städteregion / Köln, Bezirk / Nordrhein-Westfalen / Deutschland

Kristallographie

Kristallsystem

hexagonal

Kristallklasse

6/mmm

Raumgruppen-Nummer

194

Raumgruppe

P63/mmc

Gitterparameter a (Å)

2.665

Gitterparameter b (Å)

-

Gitterparameter c (Å)

4.947

Gitterparameter a/b oder c/a

1.856

Gitterparameter c/b

-

Gitterparameter α

90°

Gitterparameter β

90°

Gitterparameter γ

120°

Z

2

Volumen (ų)

30.428

Röntgenstrukturanalyse

2.463(40),
2.309(50),
2.090(100),
1.684(40),
1.343(50),
1.237(20),
1.172(80),
1.125(50)

XRD-Darstellung Zink

Errechnet aus dem d-Spacing und Intensität bei 0.1541838 nm (Cu)

Morphologie

Schmale, unregelmäßige Plättchen, manchmal in verschiedene Richtungen gestreift

Kristalle 3D

Größere Darstellung öffnen

Kristallstruktur 3D

Größere Darstellung öffnen

Physikalische Eigenschaften

Mohshärte

2

VHN (Härte n. Vickers)

32 (ungefähre Angabe abgeleitet aus der Mohshärte)

Dichte (g/cm³)

6.9 - 7.2 (gemessen); 7.135 (kalkuliert)

7.139 ( ρ calc. Mineralienatlas )

Unbeständigkeit

+++ Säuren

Strom Leitfähigkeit

18,3 · 106 A·V−1·m−1 (bei 0°C)

Allgemeines

Vorkommen

In Oxidationszonen von Pb-Zn-Ag-Lagerstätten; als Überzug auf vulkanischem Glas, als vulkanisches Sublimat (Elbrus), in Platin-Konzentraten (Aurora).

Vergesell­schaftung

Silber, oxidiertem Sphalerit, Mn-Oxide, Cerussit, Anglesit, Freibergit, Galenit aus der Elsa Mine; Kupfer, Sphalerit, Djurleit, Cuprit in der Dulcinea de Llampos Mine.

Seltenheit

selten

Zusatz­informationen

Gut kristallisiert von der Elas Mine, Keno Hill, Yukon, Canada; Berg Elbrus, Armenien, Kaukasus; Aurora-Lagerstätte, Russland; Dulcina de Lampos Mine, nahe Copiapó, Chile.

Ausführliche Beschreibung

Ordnungszahl:

30

Dichte (g/cm3):

7,14

Härte:

2,5

relat. Atommasse (amu):

65,39

Atomradius (berechnet) in pm:

135 (142)

Oxidationszahlen:

2

Elektronegativität (Pauling):

1,65

Elektronenkonfiguration:

[Ar]3d104s2

Schmelzpunkt:

419,6°C (692,78 K)

Siedepunkt:

907°C (1180 K)

natürl. Häufigkeit:

80 ppm davon Zn-64 48.6%, Zn-66 27.9%, Zn-68 18.8%

Referenzen

American Mineralogist (1970): 55: 1019.

Transactions of the Philosophical Institute of Victoria: 1: 156-158.

National Bureau of Standards (U.S.) Circular 359: 11-195.

Zapiski Vsesoyuznogo Mineralogicheskogo Obshchestva 110 (1981), 186

Strunz Mineralogical Tables 9. Edition (2001), 37.
Lehrbuch der Mineralogie/Rösler (1991)

Andere Sprachen

Spanisch

Cinc / Zinc

Englisch

Zinc

Französisch

Zinc

Italienisch

Zinco

Deutsch

Zink

Russisch

Цинк

Chinesisch (Vereinfacht)

自然锌

alternativ genutzter Name

Native Zinc

Deutsch

Zink, ged.

Zn

CNMNC Kurzbezeichnung

Symbol

Zn

Lokationen mit GPS-Informationen