https://www.mineral-bosse.de
https://www.mineralbox.biz
https://www.mineraliengrosshandel.com
https://www.edelsteine-neuburg.de
'._('einklappen').'
 

Zirkon

Bilder (537 Bilder gesamt)

Zirkon
Aufrufe (File:
1644749578
): 1142
Zirkon
Zirkonkristall vom Store Kufjord auf der Insel Seiland in Norwegen. Größe des Kristalles etwa 10 mm x 7 mm.
Copyright: Klaus Schäfer; Beitrag: Klaus Schäfer
Sammlung: Klaus Schäfer, Sammlungsnummer: SyS-Zirk-2-1-6
Fundort: Norwegen/Troms og Finnmark, Provinz/Alta/Seiland, Insel/Store Kufjord
Mineral: Zirkon
Bild: 1644749578
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Zirkon (SNr: SyS-Zirk-2-1-6)

Zirkonkristall vom Store Kufjord auf der Insel Seiland in Norwegen. Größe des Kristalles etwa 10 mm x 7 mm.

Sammlung: Klaus Schäfer
Copyright: Klaus Schäfer
Beitrag: Klaus Schäfer 2022-02-13
Fundstelle: Store Kufjord / Seiland, Insel / Alta / Troms og Finnmark, Provinz / Norwegen
Zirkon
Aufrufe (File:
1304852654
): 23162, Wertung: 9.7
Zirkon
Größe: 1,62 mm; Fundort: Monte Somma, Somma-Vesuv-Komplex, Neapel, Kampanien (Campania), Italien
Copyright: Matteo Chinellato; Beitrag: Hg
Fundort: Italien/Kampanien (Campania), Region/Neapel, Provinz/Somma-Vesuv-Komplex/Monte Somma
Mineral: Zirkon
Bild: 1304852654
Wertung: 9.7 (Stimmen: 10)
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Zirkon

Größe: 1,62 mm; Fundort: Monte Somma, Somma-Vesuv-Komplex, Neapel, Kampanien (Campania), Italien

Copyright: Matteo Chinellato
Beitrag: Hg 2011-05-08
Fundstelle: Monte Somma / Somma-Vesuv-Komplex / Neapel, Provinz / Kampanien (Campania), Region / Italien
Zirkon
Aufrufe (File:
1464342023
): 9298, Wertung: 9.78
Zirkon
X = 20 mm; Seiland; Norway
Copyright: Andreas Schmid; Beitrag: Andreas Schmid
Sammlung: Andreas Schmid
Fundort: Norwegen/Troms og Finnmark, Provinz/Alta/Seiland, Insel/Store Kufjord
Mineral: Zirkon
Bild: 1464342023
Wertung: 9.78 (Stimmen: 9)
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Zirkon  D

X = 20 mm; Seiland; Norway

Sammlung: Andreas Schmid
Copyright: Andreas Schmid
Beitrag: Andreas Schmid 2016-05-27
Fundstelle: Store Kufjord / Seiland, Insel / Alta / Troms og Finnmark, Provinz / Norwegen
Zirkon
Aufrufe (File:
1289647586
): 10032, Wertung: 9.8
Zirkon
Größe: 2,21 mm; Fundort: Steinbruch San Vito, San Vito, Ercolano, Monte Somma, Somma-Vesuv-Komplex, Neapel, Kampanien, Italien
Copyright: Matteo Chinellato; Beitrag: Hg
Sammlung: Domenico Preite
Fundort: Italien/Kampanien (Campania), Region/Neapel, Provinz/Somma-Vesuv-Komplex/Monte Somma/Ercolano/San Vito/Steinbruch San Vito (Cava San Vito)
Mineral: Zirkon
Bild: 1289647586
Wertung: 9.8 (Stimmen: 5)
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Zirkon

Größe: 2,21 mm; Fundort: Steinbruch San Vito, San Vito, Ercolano, Monte Somma, Somma-Vesuv-Komplex, Neapel, Kampanien, Italien

Sammlung: Domenico Preite
Copyright: Matteo Chinellato
Beitrag: Hg 2010-11-13
Fundstelle: Steinbruch San Vito (Cava San Vito) / San Vito / Ercolano / Monte Somma / Somma-Vesuv-Komplex / Neapel, Provinz / Kampanien (Campania), Region / Italien
Zirkon
Aufrufe (File:
1249859925
): 12224, Wertung: 10
Zirkon
Bildbreite: 2 mm; Fundort: Stbr. Caspar, Ettringer Bellerberg, Ettringen, Eifel, Deutschland
Copyright: Stephan Wolfsried; Beitrag: slugslayer
Fundort: Deutschland/Rheinland-Pfalz/Mayen-Koblenz-Kreis/Mayen/Ettringen/Bellerberg/Ettringer Bellerberg (Stbr. Caspar)
Mineral: Zirkon
Bild: 1249859925
Wertung: 10 (Stimmen: 4)
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Zirkon

Bildbreite: 2 mm; Fundort: Stbr. Caspar, Ettringer Bellerberg, Ettringen, Eifel, Deutschland

Copyright: Stephan Wolfsried
Beitrag: slugslayer 2009-08-10
Fundstelle: Ettringer Bellerberg (Stbr. Caspar) / Bellerberg / Ettringen / Mayen / Mayen-Koblenz-Kreis / Rheinland-Pfalz / Deutschland
Zirkon
Aufrufe (File:
1402159199
): 11804
Zirkon
Alpe Burgum, Pfitschtal, Südtirol, Italien, Bildbreite 2,2 mm
Copyright: Kainosit; Beitrag: Kainosit
Sammlung: Adolf Mair
Fundort: Italien/Trentino-Südtirol (Trentino-Alto Adige), Region/Südtirol (Bozen), Provinz/Wipptal, Bezirk/Pfitsch (Pfitschtal)/Burgumer Alm
Mineral: Zirkon
Bild: 1402159199
Wertung: 9.67 (Stimmen: 3)
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Zirkon

Alpe Burgum, Pfitschtal, Südtirol, Italien, Bildbreite 2,2 mm

Sammlung: Adolf Mair
Copyright: Kainosit
Beitrag: Kainosit 2014-06-07
Fundstelle: Burgumer Alm / Pfitsch (Pfitschtal) / Wipptal, Bezirk / Südtirol (Bozen), Provinz / Trentino-Südtirol (Trentino-Alto Adige), Region / Italien

Sammler Zusammenfassung

Farbe zimtfarben, ziegelrot, dunkelbraun, braunrot, rosa, leichtviolett, lauchgrün, gelb, blau, weiß, farblos
Strichfarbe grauweiß, weiß
Glanz Diamantglanz
Mohshärte 7.5
Unbeständigkeit nicht löslich in Säuren, schwach löslich in konzentrierter Fluorwasserstoffsäure
Kristallsystem tetragonal, I41/amd

Zusatzangaben / Zusammenfassung

Weitere ausführliche Informationen zur Geschichte, Nutzung, zu besonderen Kristallformen, Fundorten etc. finden sich in unserem Mineralienportrait über Zirkon

Chemismus

Chemische Formel

ZrSiO4

Chemische Zusammensetzung

Silicium, Zirconium, Sauerstoff

Masse der Formeleinheit: 183.30745 u; Anzahl Atome i.d. Formeleinheit: 6

Info

Empirische Formel:

ZrSiO4

Element

Symbol

Masse%

Atome

Atome%

Atommasse (u)

Summe Masse (u)

Sauerstoff

O

34.91

4

66.67

15.9994300

63.9977200

Silicium

Si

15.32

1

16.67

28.0855300

28.0855300

Zirconium

Zr

49.77

1

16.67

91.2242000

91.2242000

Analyse Masse%

SiO2 : 31.52, ZrO2 : 64.69, HfO2 : 1.31, Al2O3 : 0.43, Fe2O3 : 0.76, MgO : 0.57 (Ref: Bull.S.Afr.Geol.Surv.66)

Strunz 9. incl. Aktual­isierungen

9.AD.30

9: Silikate (Germanate)
A: Inselsilikate (Nesosilikate)
D: Insel(Neso)silikate ohne weitere Anionen; Kationen in oktahedraler [6] und gewöhnlich größerer Koordination
30:Zirkon-Gruppe

Lapis-Systematik

VIII/A.09-010

VIII: SILIKATE
A: Inselsilikate mit [SiO4] 4--Baugruppen
9: Kationen in kubischer und oktaedrischer Koordination [8+6]; Zirkon-Gruppe

Hölzel-Systematik

9.AD.100

9: Silikate
A: Inselsilikate (Nesosilikate)
D: Zirkon-Gruppe

Dana 8. Ausgabe

51.05.02.01

51: Nesosilicate Minerals
05: Nesosilicates Nesosilicate Insular SiO4 Groups Only with cations in >[6] coordination
02: Zircon group

IMA Status

Erstbeschreibung vor CNMNC-Gründung (1959), als Mineral meist anerkannt

Mineralstatus

anerkanntes Mineral

Optische Eigenschaften

Farbe

zimtfarben, ziegelrot, dunkelbraun, braunrot, rosa, leichtviolett, lauchgrün, gelb, blau, weiß, farblos

Strichfarbe

grauweiß, weiß

Opazität

transparent bis opak

Glanz

Diamantglanz

max. Doppelbrechung

0.05

Max. Doppelbrechung\! Zirkon title=Max. Doppelbrechung Zirkon

Michel-Levy Diagramm in Abhängigkeit von der max. Doppelbrechung (bei 30μm). Die Farbe des Minerals wurde nicht berücksichtigt. Zum vergrößern der Darstellung oder zum ändern der Schichtdicke auf die Darstellung klicken.

RI-Wert α / ω / n

1.94

RI-Wert γ / ε

1.99

Ri-Durchschnitt

1.957

2V-Winkel

Uniaxial (+)

Lumineszenz-Eigenschaften

Lumineszenz

Henrik Friis, Adrian A. Finch, C. Terry Williams, John M. Hanchar: Photoluminescence of zircon (ZrSiO4) doped with REE3+ (REE = Pr, Sm, Eu, Gd, Dy, Ho, Er). Physics and Chemistry of Minerals 37 (2010) S.333-342 (an synth. Proben)

Farbe KW-UV (254nm)

 

orangegelb

KW-UV Farb-Intensität

stark

KW-UV Beobachtungs-Häufigkeit

häufig

Der häufigste Aktivator

Strahlungsinduzierte Zentren

Andere Aktivatoren

(UO2)2+ (Uranyl-Ion) als Verunreinigungen, Fe3+, Dy3+, Er3+, Nd3+, Yb3+

Nachleuchten (persistente Lumineszenz)

keine Daten

Thermolumineszenz

vorhanden

Bild ⇒ Lumineszenz ⇒ Anregung ⇒ UV langwellig ~365nm (2 Bilder gesamt)

Zirkon unter UV
Aufrufe (File:
1591658068
): 376
Zirkon unter UV
Zirkon unter UV (LW 365 nm; gefilterte Anregund). BB 0.7 mm, Lesefund in der Nähe des Col des Montets (Vallorcine) auf dem Weg nach Argentière.
Copyright: Lynx; Beitrag: Lynx
Sammlung: Lynx
Fundort: Frankreich/Auvergne-Rhône-Alpes, Region/Haute-Savoie, Département/Bonneville, Arrondissement/Chamonix-Mont-Blanc/Mont-Blanc-Massiv
Mineral: Zirkon
Bild: 1591658068
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Zirkon unter UV

Zirkon unter UV (LW 365 nm; gefilterte Anregund). BB 0.7 mm, Lesefund in der Nähe des Col des Montets (Vallorcine) auf dem Weg nach Argentière.

Sammlung: Lynx
Copyright: Lynx
Beitrag: Lynx 2020-06-09
Fundstelle: Mont-Blanc-Massiv / Chamonix-Mont-Blanc / Bonneville, Arrondissement / Haute-Savoie, Département / Auvergne-Rhône-Alpes, Region / Frankreich
Zirkon unter langwelligem UV-Licht
Aufrufe (File:
1074451176
): 2207
Zirkon unter langwelligem UV-Licht
Fundort: Anpagasiboau bei Betroka, Madagaskar
Copyright: Stefan; Beitrag: Mineralienatlas
Fundort: Madagaskar/Anosy, Region/Betroka, Distrikt
Mineral: Zirkon
Lexikon: Fluoreszenz
Bild: 1074451176
Wertung: 6.33 (Stimmen: 3)
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Zirkon unter langwelligem UV-Licht

Fundort: Anpagasiboau bei Betroka, Madagaskar

Copyright: Stefan
Beitrag: Mineralienatlas 2004-01-18
Fundstelle: Betroka, Distrikt / Anosy, Region / Madagaskar

Kristallographie

Kristallsystem

tetragonal

Kristallklasse

4/mmm

Raumgruppen-Nummer

141

Raumgruppe

I41/amd

Gitterparameter a (Å)

6.60

Gitterparameter b (Å)

-

Gitterparameter c (Å)

5.98

Gitterparameter a/b oder c/a

0.906

Gitterparameter c/b

-

Gitterparameter α

90°

Gitterparameter β

90°

Gitterparameter γ

90°

Z

4

Volumen (ų)

260.489

Röntgenstrukturanalyse

4.434(40),
3.302(100),
2.518(40),
2.066(20),
1.908(10),
1.751(10),
1.712(40),
1.651(10)

XRD-Darstellung Zirkon

Errechnet aus dem d-Spacing und Intensität bei 0.1541838 nm (Cu)

Kristalle 3D

Größere Darstellung öffnen

Kristallstruktur 3D

Größere Darstellung öffnen

Physikalische Eigenschaften

Mohshärte

7.5

VHN (Härte n. Vickers)

1650 (ungefähre Angabe abgeleitet aus der Mohshärte)

Dichte (g/cm³)

4.65

4.674 ( ρ calc. Mineralienatlas )

Radioaktivität

Oft mit gringen Uran-Beimengungen dann radioaktiv

Unbeständigkeit

nicht löslich in Säuren, schwach löslich in konzentrierter Fluorwasserstoffsäure

Allgemeines

Name nach

der Farbe von persisch zargun = goldfarben

Autor(en) (Name, Jahr)

Werner, 1783

Bedeutung, Verwendung

dient zur Herstellung feuerfester Steine, sogenannter Baddeleyitsteine

Sammler Info

Zirkonstufen unbedingt unter UV-Licht betrachten, erst dann werden Zirkone sichtbar, die man nicht vermutet hätte.

Zusatz­informationen

Nach Zirkon wurde 1789 das hierin entdeckte Element Zirkonium benannt

Verwechslungsgefahr

Almandin und Sphalerit

Unterscheidung

Sphalerit ist mäßig löslich in verdünnter Salzsäure, lässt sich von einer Nähnadel ritzen und unterscheidet sich darin von Zirkon. Almandin- und Zirkon-Einsprenglinge ohne sichtbare Kristallflächen lassen sich nur chemisch oder röntgenografisch voneinander unterscheiden.

Referenzen

Reviews in Mineralogy 53 (2003)

Varietäten

Alvit

metamikte, Hf-reiche Zirkonvarietät aus Granitpegmatiten

Hf-Zirkon

hafniumhaltige Zirkonvarietät

Ribeirit

yttriumhaltiger Zirkon

Andere Sprachen

Spanisch

Circón

Kroatisch

Cirkon

Ungarisch

Cirkon

Litauisch

Cirkonas

Polnisch

Cyrkon

Englisch

Zircon

Französisch

Zircon

Italienisch

Zircone

Portugiesisch

Zircão

Deutsch

Zirkon

Niederländisch

Zirkoon

Bulgarisch

Циркон

Serbisch (Kyrillische Schrift)

Циркон

Ukrainisch

Циркон

Russisch

Циркон

Russisch

Циртолит

Hebräisch

זירקון

Japanisch

ジルコン

Chinesisch (Vereinfacht)

曲晶石

Chinesisch (Vereinfacht)

锆石

Chinesisch (Vereinfacht)

锆英石

alternativ genutzter Name

Deutsch

Arschinowit

Deutsch

Arshinovit

Spanisch

Arshinovita

Englisch

Arshinovite

Deutsch

Azorit

Spanisch

Azorita

Azorite

Italienisch

Açorita

Spanisch

Açorita

Französisch

Açorite

Circone

Cyrtholith

Englisch

Cyrtolite

Gel-Zircon

Deutsch

Hoegtveitit

Spanisch

Hoegtveitita

Hoegtveitite

Deutsch

Hogtveitit

Spanisch

Hogtveitita

Hogtveitite

Englisch

Hyacinth

Jacinth

Französisch

Jargon de Ceylan

Lateinisch

Lyncurion

Lateinisch

Lyncurion (of Theophrastus)

Lyncurite

Meta-Zircon (of Leitz)

Deutsch

Oesterdit

Spanisch

Oesterdita

Oesterdite

Orvil lite

Metamikter Zirkon; American Mineralogist 4 (1919)

Deutsch

Ostranit

Spanisch

Ostranita

Ostranite

Deutsch

Polykrasilith

Turmali

Italienisch

Zirconita

Deutsch

Örstedit

Deutsch

Örstettit

Italienisch

Œrsdedtita

Chinesisch (Vereinfacht)

鋯石

CNMNC Kurzbezeichnung

Symbol

Zrn

Gesteinsbestandteil von

Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Hinweis

- Wichtiger Mineralbestandteil - Wichtig für die Klassifizierung des Gesteins.
- Akzessorium oder unbedeutendes Mineral - dieses Mineral ist verbreitet, bisweilen wesentlicher Bestandteil, aber nicht immer vorhanden.

Aktualität: 18. Aug 2022 - 14:47:29

Lokationen mit GPS-Informationen