'._('einklappen').'
 

Calcit

Bilder (5421 Bilder gesamt)

Calcit
Aufrufe (Bild: 1449992898): 23418, Wertung: 9.93
Calcit

Calcit, Steinbruch an der Schanz, Grünten, Oberallgäu, Bildbreite 3,2 mm

Sammlung: Kainosit
Copyright: Kainosit
Beitrag: Kainosit 2015-12-13
Fundstelle: Steinbruch an der Schanz / Grünten / Oberallgäu, Landkreis / Schwaben, Bezirk / Bayern / Deutschland
Calcit
Aufrufe (Bild: 1343207137): 19263
Calcit

Bildbreite: 2 mm; Fundort: Rother Kopf, Roth, Gerolstein, Eifel, Deutschland

Copyright: Fred Kruijen
Beitrag: Hg 2012-07-25
Fundstelle: Rother Kopf / Roth / Gerolstein / Vulkaneifel, Landkreis / Rheinland-Pfalz / Deutschland
Calcit
Aufrufe (Bild: 1424797789): 16026
Calcit

Obernberg, Wipptal, Tirol, Österreich. Bildbreite 12 mm

Sammlung: Kainosit
Copyright: Kainosit
Beitrag: Kainosit 2015-02-24
Fundstelle: Bleibergbau Obernberg / Obernberg / Wipptal / Innsbruck Land, Bezirk / Tirol / Österreich
Calcit auf Delessit
Aufrufe (Bild: 1555255916): 5412
Calcit auf Delessit (SNr: HL-Calc-3-1-34)

Calcitrhomboeder in zweiter Generation auf Delesssitschicht über skalenoedrischem Calcit aus dem Steinbruch Juchem im Fischbachtal. Bildhöhe etwa 24 mm.

Sammlung: Klaus Schäfer
Copyright: Klaus Schäfer
Beitrag: Klaus Schäfer 2019-04-14
Fundstelle: Steinbruch Juchem / Niederwörresbach / Birkenfeld, Landkreis / Rheinland-Pfalz / Deutschland
Calcit
Aufrufe (Bild: 1445860168): 1437
Calcit

Weitisberga, Steinbruch Henneberg, Bildbreite 4mm

Sammlung: Georg Prock
Copyright: Georg Prock
Beitrag: Gepro 2015-10-26
Fundstelle: Steinbruch Henneberg / Weitisberga / Wurzbach / Saale-Orla-Kreis / Thüringen / Deutschland
Calcite with Boulangerite inclusions
Aufrufe (Bild: 1573150780): 1000
Calcite with Boulangerite inclusions

Very aesthetic calcite ball with boulangerite inclusions, from Herja Mine, Chiuzbaia, Baia Mare, Maramureș Co., Romania; Dimensions: 75 mm x 64 mm x 41 mm

Copyright: pegmatite
Beitrag: pegmatite 2019-11-07
Fundstelle: Mina Herja (Herzsabánya) / Baia Mare (Nagybanya) / Maramures, Kreis / Rumänien

Sammler Zusammenfassung

Farbe weiß, grau, gelb, rötlich, bräunlich, grün, farblos, blau
Strichfarbe weiß
Glanz Glasglanz, auf Bruchflächen Fettglanz
Mohshärte 3
Spaltbarkeit vollkommen nach dem Rhomboeder
Bruch spätig
Unbeständigkeit +++ Säuren
Kristallsystem trigonal, R3c
Morphologie grob bis feinkörnig, dicht, selten faserig, oolithisch, in Krusten

Zusatzangaben / Zusammenfassung

Weitere Informationen finden Sie in unserem ausführlichen Mineralienportrait Calcit.

Chemismus

Che­mi­sche Formel

CaCO3

Che­mi­sche Zusam­men­setzung

Calcium, Kohlenstoff, Sauerstoff

Masse der Formeleinheit: 100.08747 u; Anzahl Atome i.d. Formeleinheit: 5

Info

Empirische Formel:

CaCO3

Element

Symbol

Masse%

Atome

Atome%

Atommasse (u)

Summe Masse (u)

Kohlenstoff

C

12.00

1

20.00

12.0107800

12.0107800

Sauerstoff

O

47.96

3

60.00

15.9994300

47.9982900

Calcium

Ca

40.04

1

20.00

40.0784000

40.0784000

Analyse Masse%

CaO : 55.74, CO2 : 43.95 (Ref: Dana, 7th ed. 2)

Strunz 9. incl. Aktual­isie­run­gen

5.AB.05

5: Carbonate (Carbonate, Nitrate)
A: Carbonate ohne weitere Anionen, ohne H2O
B: Alkali-Erden- (und andere M2*) Carbonate
05:Calcit-Gruppe

Lapis-Sys­tema­tik

V/B.02-020

V: NITRATE, CARBONATE UND BORATE
B: Wasserfreie Carbonate [CO3] 2-, ohne fremde Anionen
2: Calcit-Gruppe

Höl­zel-Sys­tema­tik

5.AB.100

5: Carbonate, Nitrate, Arsenite, Sulfite, Selenite, Tellurite, Iodate
A: Carbonate ohne weitere Anionen, ohne H2O
B: Carbonates: hexagonal or trigonal
1: Calcit-Gruppe

Dana 8. Aus­gabe

14.01.01.01

14: Anhydrous Carbonates
01: Anhydrous Carbonates with Simple Formula A+ CO3
01: Calcite Group (Trigonal: R-3c)

IMA Status

Erstbeschreibung vor CNMNC-Gründung (1959), als Mineral anerkannt

Mine­ral­status

anerkanntes Mineral

IMA-Klassifizierung

IMA-Klas­si­fi­zie­rung

Calcit-Gruppe

Optische Eigenschaften

Farbe

weiß, grau, gelb, rötlich, bräunlich, grün, farblos, blau

Strichfarbe

weiß

Farbve­r­ände­rung

durch Bestrahlung kann sich Calcit rotbraun bis schwarz färben

Glanz

Glasglanz, auf Bruchflächen Fettglanz

max. Dop­pelbre­chung

0.172

Max. Doppelbrechung\! Calcit title=Max. Doppelbrechung Calcit

Michel-Levy Diagramm in Abhängigkeit von der max. Doppelbrechung (bei 30μm). Die Farbe des Minerals wurde nicht berücksichtigt. Zum vergrößern der Darstellung oder zum ändern der Schichtdicke auf die Darstellung klicken.

RI-Wert α / ω / n

1.658

RI-Wert γ / ε

1.486

Ri-Durch­schnitt

1.601

2V-Win­kel

Uniaxial (-)

Lumineszenz-Eigenschaften

Lumi­nes­zenz

rot, rosa, orangerot, orange, gelb, blau, grün - verschieden bei langwelligem sowie kurzwelligem UV Licht; sehr oft auch keine Fluoreszenz

Farbe Langwel­liges-UV (365nm)

 

rosa

LW-UV Farb-Inten­si­tät

stark

LW-UV Beob­ach­tungs-Häufigkeit

häufig

Farbe KW-UV (254nm)

 

blau

KW-UV Farb-Inten­si­tät

stark

KW-UV Beob­ach­tungs-Häufigkeit

häufig

Farbe MW-UV (320nm)

 

rot

MW-UV Farb-Inten­si­tät

stark

MW-UV Beob­ach­tungs-Häufigkeit

häufig

LW-UV weitere Far­ben

                                 

weiß, bläulich weiß, gelblich weiß, rosa weiß, gelb, orangegelb, orange, orangerot, rot, violettrot, violettrosa, lachsrosa, grünlich gelb, blau, violett, grünlich weiß, violettblau

KW-UV weitere Far­ben

                                   

weiß, bläulich weiß, gelblich weiß, rosa weiß, blassgelb, orangegelb, orange, orangerot, rot, violettrot, violettrosa, rosa, lachsrosa, grün, grünlich, bläulich, grünlich weiß, gelblich

MW-UV weitere Far­ben

           

weiß, bläulich weiß, gelblich weiß, orangerot, gelblich grün, grünlich blau

Der häufigste Aktiva­tor

Mn2+

Andere Aktiva­to­ren

Pb2+, Organische Unreinheit, Ce3+, Sm3+, Eu3+, Dy3+, Tb3+, Nd3+, PO2*, CO3-*

Farbe KW-UV Nachleuch­ten (254nm)

 

bläulich weiß

KW-UV Nachleuch­ten Inten­si­tät

stark

KW-UV Nachleuch­ten Beob.-Häufigkeit

häufig

UV Fluoreszenzbild (kurzwellig) (8 Bilder gesamt)

Calcit
Aufrufe (Bild: 1567426696): 368
Calcit

Auf und in dem Calcit sind viele kleine Jakobsit Kristalle. Die Matrix zeigt nur unter kurzwelligem UV Licht kräftige rote Fluorescenz, m.E. durch Mangan verursacht. Die Stufe ist ca. 3,5 x 3,5 x 2...

Sammlung: Ulrich
Copyright: Ulrich
Beitrag: Ulrich 2019-09-02
Fundstelle: Jakobsberg / Nordmark (Nordmarksberg) / Filipstad, Gemeinde / Värmland, Provinz / Schweden
Calcit
Aufrufe (Bild: 1558956193): 405
Calcit

Kräftig rot fluorescierender Calcit unter kurzwelligem UV Licht von der Grube "Aufgeklärtes Glück" bei Hasserode gefunden 1994. Grau sind die Calcitkristalle mit deutlichen Verwitterungspuren an de...

Sammlung: Ulrich
Copyright: Ulrich
Beitrag: Ulrich 2019-05-27
Fundstelle: Grube Das Aufgeklärte Glück / Thumkuhlental / Hasserode / Wernigerode / Harz, Landkreis / Sachsen-Anhalt / Deutschland
Calcit
Aufrufe (Bild: 1510385601): 472
Calcit

Unter kurzwelligem UV Licht kräftig rot fluoreszierender Calcit, nach meiner Meinung durch Kobalt verursacht. Es fluoreszieren die eher grau gefärbten Partien des Calcit. Das Erzmineral ist nicht s...

Sammlung: Ulrich
Copyright: Ulrich
Beitrag: Ulrich 2017-11-11
Fundstelle: Grube Neue Fröhlichkeit / Morgensterntal / Odertal, Revier / Braunlage / Goslar, Landkreis / Niedersachsen / Deutschland

UV Fluoreszenzbild (langwellig) (7 Bilder gesamt)

Calcit (Kanonenspat) unter UV (Detail)
Aufrufe (Bild: 1590085943): 43
Calcit (Kanonenspat) unter UV (Detail) (SNr: 05.180)

Unter UV (LW 365 nm, gefiltert) rot lumineszierender Calcit (Kanonenspat). Detail. BB 3.4 mm, Halde Schacht 139, Lauta, Marienberg.

Sammlung: Lynx
Copyright: Lynx
Beitrag: Lynx 2020-05-21
Fundstelle: Schacht 139 (Abrahamhalde) / Lauta / Marienberg / Marienberg, Revier / Erzgebirgskreis / Sachsen / Deutschland
Calcit (Kanonenspat) unter UV
Aufrufe (Bild: 1590085886): 31
Calcit (Kanonenspat) unter UV (SNr: 05.180)

Unter UV (LW 365 nm, gefiltert) rot lumineszierender Calcit (Kanonenspat). BB 17mm, Halde Schacht 139, Lauta, Marienberg.

Sammlung: Lynx
Copyright: Lynx
Beitrag: Lynx 2020-05-21
Fundstelle: Schacht 139 (Abrahamhalde) / Lauta / Marienberg / Marienberg, Revier / Erzgebirgskreis / Sachsen / Deutschland
Calcit unter UV-Licht
Aufrufe (Bild: 1582359693): 147
Calcit unter UV-Licht

Fundort: Grube "Erzengel Gabriel", Einbachtal, Hausach, Schwarzwald, Baden-Württemberg, Deutschland; Größe: 10 x 7 cm

Copyright: Mineralroli
Beitrag: Mineralroli 2020-02-22
Fundstelle: Grube Erzengel Gabriel / Einbachtal / Hausach / Ortenaukreis / Freiburg, Bezirk / Baden-Württemberg / Deutschland

UV Fluoreszenzbild (mittlere Wellenlänge) (1 Bilder gesamt)

Calcite
Aufrufe (Bild: 1548095038): 511
Calcite

Size- 25cm X 25cm X 15cm; MW 312nm; The calcite from this vein in itself is not remarkable to look at but it’s fluorescence is. Color ranges from a creamy white, purple, orange, an electric blue to...

Copyright: jennifercindrich
Beitrag: jennifercindrich 2019-01-21
Fundstelle: Cindrich Hall Ranch / Johnson City / Blanco Co. / Texas / USA

Kristallographie

Kri­s­tall­sys­tem

trigonal

Kri­s­tallklasse

3m

Raum­gruppen-Num­mer

167

Raum­gruppe

R3c

Gitter­pa­ra­me­ter a (Å)

4.989

Gitter­pa­ra­me­ter b (Å)

-

Gitter­pa­ra­me­ter c (Å)

17.062

Gitter­pa­ra­me­ter a/b oder c/a

3.420

Gitter­pa­ra­me­ter c/b

-

Z

6

Volu­men (ų)

367.78

Kri­s­tall­struktur

hexagonale Zelle a=4,99A,c=17,06A
kleinste rhomboedrische Zelle Z=6
kleinste rhomboedrische Zelle arh=6,37A,c=17,06A
wahre Elementarzelle {4041} Z=2
Polkantenwinkel alpha=46°
Haupt-(Spaltungs-) arh=6,42A,c/2=8,53A
Rhomboeder {1011} Z=4
Polkantenwinkel alpha=101°55'
planare CO3-Gruppen parallel {0001} Ca-Ionen oktaedrisch von je 6 Sauerstoff-Ionen umgeben

Rönt­gen­struktur­analyse

3.855(10),
3.035(100),
2.495(10),
2.285(20),
2.094(20),
1.912(20),
1.875(20),
1.604(10)

XRD-Darstellung Calcit

Errechnet aus dem d-Spacing und Intensität bei 0.1541838 nm (Cu)

Morpho­logie

grob bis feinkörnig, dicht, selten faserig, oolithisch, in Krusten

Kristalle 3D

Größere Darstellung öffnen

Kristallstruktur 3D

Größere Darstellung öffnen

Physikalische Eigenschaften

Moh­s­härte

3

VHN (Härte n. Vickers)

83 (ungefähre Angabe abgeleitet aus der Mohshärte)

Dichte (g/cm³)

2.6 - 2.8; abhängig von Verunreinigungen

2.711 ( ρ calc. Mineralienatlas )

Spaltbarkeit

vollkommen nach dem Rhomboeder

Bruch

spätig

Unbe­stän­digkeit

+++ Säuren

Chem. Eigenschaf­ten u. Tests

löslich in allen Säuren, in Salzsäure unter Aufbrausen und CO2-Entwicklung

Jürgen Titschack, Friedlinde Goetz-Neunhoeffer, Jürgen Neubauer: Magnesium quantification in calcites [(Ca,Mg)CO3] by Rietveld-based XRD analysis: Revisiting a well-established method. American Mineralogist Jhrg. 96, Nr.7 (2011) S.1028-1038.

Allgemeines

Vor­kom­men

fast überall auf der Welt, sogenanntes Durchläufermineral

Bildungs­bedingun­gen

Kristallform abhängig von Temperatur, Konzentration, Druck und Paragenese

Sel­ten­heit

sehr häufig, Durchläufermineral

Autor(en) (Name, Jahr)

Plinius II & 77; auch schon vorher z. B. den Griechen bekannt (Theophrastus)

Bedeu­tung, Ver­wendung

besonders klarer Calcit wird in der Optischen Industrie eingesetzt, desweiteren als Kalk in der Bauindustrie u.v.m.

Zusatz­informa­tio­nen

lat. calx ...Kalk

Ver­wechs­lungs­gefahr

mit anderen trigonalen Karbonaten wie Magnesit, Dolomit oder andern "Späten" wie Baryt, Feldspat, Fluorit nadelartig ausgebildete Skalenoeder werden gerne mit Aragonit verwechselt

Unter­scheidung

ähnliche Karbonate schäumen mit kalter Salzsäure nicht oder nur wenig, andere ähnliche Minerale (bis auf Aragonit) gar nicht, Unterscheidung zu Aragonit: Calcit-Nadeln brechen mit glattem Bruch schräg zur Längsachse, Aragonit bricht uneben (wie Quarz) mit undefiniertem Winkel zur Längsachse

Referenzen

Handbook of Mineralogy (Anthony et al.), 5 (2003), 101

Ausführliche Beschreibung

Allgemeines

Calcit oder Kalkspat ist ein Mineral der Carbonatgruppe ein Calciumcarbonat (kohlensaurer Kalk), chemische Formel (CaCO3), das im trigonalen Kristallsystem kristallisiert, während das chemisch identische Calciumcarbonat Aragonit eine rhombisch kristalline Modifikation darstellt.

Charakteristisch für Kalzitkristalle ist eine besonders hohe Doppelbrechung (siehe Doppelspat), eine für die Identifikation von Kalzit sehr hilfreiche Eigenschaft.

Verglichen mit anderen Mineralen ist Kalzit kaum resistent gegenüber der Verwitterung. Er ist viel weicher als Quarz oder Feldspat und seine Löslichkeit in kaltem Wasser ist im Vergleich zu anderen Mineralen gut, besonders wenn das Wasser gelöstes Kohlendioxid enthält

Kalzit verfügt unter den Mineralien über den höchsten kristallinen Formenreichtum. Als gesteinsbildendes Mineral ist es eines der häufigsten der Erdkruste und kommt sowohl in magmatischen Gesteinen (z. B. bestimmten Laven), metamorphen Gesteinen (z. B. Marmor) oder Sedimentgesteinen (z. B. Kalkstein) vor.


Kristallformen von Calcit


Ausbildungsvarianten

  • Anthrakolith - schwarzer, bituminöser Calcit
  • Manganocalcit (Spartait) - leichte rosafarbe - Vorkommen u.a. Peru
  • Kobaltocalcit - rosa Farbe durch geringe Spuren Kobalt im Kristallgitter - Vorkommen: u.a. in Shaba / Kongo
  • Papierspat - extrem dünntafelige Kristalle
  • Plumbocalcit - an Bleierzlagerstätten gebunden - Vorkommen: u.a. Leadhills in Schottland
  • Strontiancalcit - Nach J.Eyerman (Am. Geol.1904,34,43 - 48) Vorkommen: u.a. Easton in Pennsylvanien / USA
  • Zinkocalcit - gebunden an Galmeilager - Vorkommen u.a. von Langban in Schweden

Fundstellen

Fundstellen gibt es weltweit sehr viele, da sehr häufig vorkommend. Detaillierte Beschreibungen einzelner Fundstellen sind über "Zusätzliche Bilder und Informationen in diesem Lexikon" unterhalb der Bilder zu finden.


Synonyme

  • Calcit
  • Kalzit
  • Kalkspat
  • Calcite (engl.)
  • Agyupat
  • Doppelspat
  • Islandspat
  • Zweckenspat
  • Kanonenspat - Calcit in Form (Habitus) eines Kanonenrohres werden als Kanonenspat bezeichnet (typisches Prisma)
  • Tafelspat :
  • Blätterspat : Pinakoid-Rhomboeder
  • Nadelspat
  • Dogtooth - (engl. für Skalenoeder), zu deutsch Hundezahncalcit
  • Mariposa Calcite - (span./engl. für Schmetterlingscalcit bzw. Calcitzwilling)
  • Calcite butterfly twin - (engl. für Calcitzwilling)

Zusätzliche Calcit-Seiten

Quellangaben

IMA-Gruppenzuordnungen


 
 
CaCO3
trigonal
R3c

 
 
(Ni,Mg,Fe2+)CO3
trigonal
R3c

 
 
MgCO3
trigonal
R3c

 
 
CdCO3
trigonal
R3c

 
 
Mn(CO3)
trigonal
R3c

 
 
Fe2+CO3
trigonal
R3c

 
 
ZnCO3
trigonal
R3c

 
 
CoCO3
trigonal
R3c

Liste aktualisieren

Aktualität: 30. May 2020 - 20:06:17

Verwandte Mineralien "Strunz-Systematik" (9. Auflage) [Mineral | Formel | Kristallsystem : Raumgruppe : Kristallklasse | Ordnungsnummer]

Calcit

CaCO3

trigonal : 3m : R3c

5.AB.05

Gaspéit

(Ni,Mg,Fe2+)CO3

trigonal : 3m : R3c

5.AB.05

Magnesit

MgCO3

trigonal : 3m : R3c

5.AB.05

Otavit

CdCO3

trigonal : 3m : R3c

5.AB.05

Rhodochrosit

Mn(CO3)

trigonal : 3m : R3c

5.AB.05

Siderit

Fe2+CO3

trigonal : 3m : R3c

5.AB.05

Smithsonit

ZnCO3

trigonal : 3m : R3c

5.AB.05

Sphärocobaltit

CoCO3

trigonal : 3m : R3c

5.AB.05

Verwandte Mineralien "Lapis-Systematik" [Mineral | Formel | Kristallsystem : Raumgruppe : Kristallklasse | Ordnungsnummer]

Vaterit

CaCO3

hexagonal : 6/mmm : P63/mmc

V/B.02-010

Calcit

CaCO3

trigonal : 3m : R3c

V/B.02-020

Magnesit

MgCO3

trigonal : 3m : R3c

V/B.02-030

Siderit

Fe2+CO3

trigonal : 3m : R3c

V/B.02-040

Rhodochrosit

Mn(CO3)

trigonal : 3m : R3c

V/B.02-050

Smithsonit

ZnCO3

trigonal : 3m : R3c

V/B.02-060

Sphärocobaltit

CoCO3

trigonal : 3m : R3c

V/B.02-070

Gaspéit

(Ni,Mg,Fe2+)CO3

trigonal : 3m : R3c

V/B.02-080

Otavit

CdCO3

trigonal : 3m : R3c

V/B.02-090

Verwandte Mineralien "Hölzel-Systematik" [Mineral | Formel | Kristallsystem : Raumgruppe : Kristallklasse | Ordnungsnummer]

Calcit

CaCO3

trigonal : 3m : R3c

5.AB.100

Vaterit

CaCO3

hexagonal : 6/mmm : P63/mmc

5.AB.105

Otavit

CdCO3

trigonal : 3m : R3c

5.AB.110

Magnesit

MgCO3

trigonal : 3m : R3c

5.AB.130

Siderit

Fe2+CO3

trigonal : 3m : R3c

5.AB.140

Sphärocobaltit

CoCO3

trigonal : 3m : R3c

5.AB.145

Gaspéit

(Ni,Mg,Fe2+)CO3

trigonal : 3m : R3c

5.AB.150

Rhodochrosit

Mn(CO3)

trigonal : 3m : R3c

5.AB.160

Smithsonit

ZnCO3

trigonal : 3m : R3c

5.AB.170

Verwandte Mineralien "Dana 8. Classification" [Mineral | Formel | Kristallsystem : Raumgruppe : Kristallklasse | Ordnungsnummer]

Calcit

CaCO3

trigonal : 3m : R3c

14.01.01.01

Magnesit

MgCO3

trigonal : 3m : R3c

14.01.01.02

Siderit

Fe2+CO3

trigonal : 3m : R3c

14.01.01.03

Rhodochrosit

Mn(CO3)

trigonal : 3m : R3c

14.01.01.04

Smithsonit

ZnCO3

trigonal : 3m : R3c

14.01.01.06

Otavit

CdCO3

trigonal : 3m : R3c

14.01.01.07

Gaspéit

(Ni,Mg,Fe2+)CO3

trigonal : 3m : R3c

14.01.01.08

Vaterit

CaCO3

hexagonal : 6/mmm : P63/mmc

14.01.02.01

Gregoryit

(Na2,K2,Ca)CO3

hexagonal : 6mm : P63mc

14.01.02.02

Aragonit

CaCO3

orthorhombisch : mmm : Pmcn

14.01.03.01

Witherit

BaCO3

orthorhombisch : mmm : Pmcn

14.01.03.02

Strontianit

SrCO3

orthorhombisch : mmm : Pmcn

14.01.03.03

Cerussit

PbCO3

orthorhombisch : mmm : Pmcn

14.01.03.04

Rutherfordin

UO2(CO3)

orthorhombisch : mm2 : Imm2

14.01.04.01

Widenmannit

Pb2(OH)2[(UO2)(CO3)2]

orthorhombisch : mmm : Pmmn

14.01.05.01

Natrit

Na2CO3

monoklin : 2/m : C2/m

14.01.06.01

Zabuyelit

Li2CO3

monoklin : 2/m : C2/c

14.01.06.02

Čejkait

Na4UO2(CO3)3

triklin : 1 : P1 ?

14.01.07.01

Varietäten

Alabaster

Chrysanthemenstein

Keine Varietät im herkömmlichen Sinne, sondern ein Aggregat (blütenartig, blättrig).

Doppelspat

Eisencalcit

eisenhaltiger Calcit

Kobaltocalcit

Kobaltocalcit ist die kobalthaltige Varietät von Calcit

Lublinit

Eine effloreszente Form des Calcits - weich, mit einer faserartigen Konsistenz und normalerweise feucht

Manganocalcit

manganhaltige Varietät von Calcit

Nickelcalcit

Calcit mit etwa zwei Massenprozent an NiO

Papierspat

Papierspat ist eine Varietät von Calcit und zeichnet sich durch extrem dünntafelige Kristalle aus.

Sandcalcit

Calcit mit eingeschlossenem Sand

Strontiancalcit

Thinolith

Pseudomorphose von Calcit nach einem anderen Mineral (möglicherweise Gaylussit oder Ikait) mit steiler pyramidaler Form. Diese Pseudomorphosen sind oft in dachziegelartig zusammengewachsenen Gruppen von Pyramiden die prismatische Formen bis 25 cm länge bilden, zu finden.

Zinkocalcit

zinkreiche Varietät von Calcit

Andere Sprachen

Niederländisch

Calciet

Deutsch

Calcit

Romanisch

Calcit

Katalanisch

Calcita

Galicisch

Calcita

Portugiesisch

Calcita

Spanisch

Calcita

Italienisch

Calcite

Englisch

Calcite

Französisch

Calcite

Vietnamesisch

Canxit

Bosnisch (Lateinische Schrift)

Kalcit

Kroatisch

Kalcit

Tschechisch

Kalcit

Ungarisch

Kalcit

Slovakisch

Kalcit

Lithauisch

Kalcitas

Esperanto

Kalcito

Polnisch

Kalcyt

Lettisch

Kalcīts

Dänisch

Kalk

Norwegisch

Kalk

Schwedisch

Kalkspat

Finnisch

Kalsiitti

Türkisch

Kalsit

Estnisch

Kaltsiit

Baskisch

Kaltzita

Griechisch

χάλζ

Bulgarisch

Калцит

Serbisch

Калцит

Ukrainisch

Кальцит

Russisch

Кальцит

Weißrussisch

Кальцый

Hebräisch

קלציט

Persisch

کلسیت

Hindi

कैल्साइट

Tamil

கால்சைட்

Chinesisch (vereinfacht)

方解石

Japanisch

方解石

Chinesisch (Vereinfacht)

钙华

alternativ genutzter Name

Agyupat

Androdamas

Schwedisch

Bladspat

Deutsch

Blätterspat

Calc Spar

Calcareous Spar

Spanisch

Caliza

Lateinisch

Calx aerata

Calzit

Carbonate of Lime

Französisch

Chaux carbonatée

Dragon Scales

Spanisch

Espato caliza

Deutsch

Focobonit

Regionalbezeichnung für verzwillingten Calcit vom Focobon

Englisch

Focobonite

Regionalbezeichnung für verzwillingten Calcit vom Focobon

Englisch

Icelandspar

Kalchstein

Deutsch

Kalkspat

Kalkspat

Deutsch

Kalkspath

Deutsch

Kalkstein (Calcit)

Kalsitla

Deutsch

Kalzit

Kalzit

Deutsch

Kanonenspat

Lateinisch

Lapis calcarius

Deutsch

Marmelstein

Rhomboedrisches Kalkhaloid

Lateinisch

Saxum calcis

Deutsch

Schieferspat

blättriger Calcit

Französisch

Spath Calcaire

Schwedisch

Spatig Kalksten

Deutsch

Tafelspat

Englisch

Travertine

Vaterite-A

osteocolla

fein granulierter Calcit; Dana 6th, 268 (1892)

osteocollus

fein granulierter Calcit; Chester 196 (1896)

Griechisch

χάλζ (Calx)

Automatische Verweise auf fremde Internet-Inhalte (Verantwortlichkeit liegt beim Betreiber)

Deutsche Seiten

DeWikiPedia - suche nach: Calcit
Google-Bilder-Suche - suche nach: Calcit
Mineralogisch-Petrographisches-Institut Hamburg - suche nach: Calcit

Englische Seiten

Mindat - suche nach: Calcite
Webmineral - suche nach:Calcite
Handbook-of-Mineralogy - suche nach: Calcite
RRUFF - Raman, XRD and other mineral data - suche nach: Calcite
RRUFF - References and PDF downloads - suche nach: Calcite
American-Mineralogist-Crystal-Structure-Database - suche nach: Calcite
Athena - suche nach: Calcite

Russische Seiten

Webmineral.ru - suche nach: Кальцит

Mineralhändler

Deutsche Seiten

hausen - Mineralgroßhandel - suche nach: Calcit
Crystal-Treasure.com - suche nach: Calcit
Bosse - suche nach: Calcit

Navigation

Calcit Eigenschaften [ Vorherige: Lexikonpfade | Nächste: Calcit/Kristallformen ]

Lokationen mit GPS-Informationen




Notice: "Undefined variable: ub"