'._('einklappen').'
 

Anatas

Fundgebiet Fleschsee
Fundgebiet Fleschsee

Geröllhalden zwischen See und den Wänden des Wannihorns Sommer 2008

guefz


Weltweite Vorkommen

Weltweit konnte Anatas bisher an rund 1500 Fundorten nachgewiesen werden.

In Deutschland fand sich Anatas unter anderem im Schwarzwald (Baden-Württemberg), im bayerischen Fichtelgebirge sowie im Schwäbisch-Fränkischen, Bayerischen und Oberpfälzer Wald, in Hessen, im Harz (Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen), der Eifel (Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz), im Taunus, im Saarland, im sächsischen Erzgebirge, in Schleswig-Holstein und im Thüringer Wald.

In Österreich trat das Mineral vor allem in den Regionen Kärnten, Niederösterreich, Salzburg, Steiermark, Tirol, Oberösterreich und Wien zutage und in der Schweiz fand es sich unter anderem in den Kantonen Bern, Glarus, Graubünden, Kanton Tessin, Uri und Wallis.

Weitere Fundorte sind Andorra, die Antarktis, Argentinien, Armenien, Äthiopien, mehrere Regionen in Australien, Belgien, Bolivien, Brasilien, Bulgarien, Chile, China, Elfenbeinküste, Finnland, viele Regionen in Frankreich, Kambodscha, Kamerun, Griechenland, Grönland, Guyana, Indien, Indonesien, Irak, Irland, viele Regionen in Italien, Japan, mehrere Regionen in Kanada, die Kanalinsel Jersey, Kasachstan, Madagaskar, Malawi, Marokko, Mexiko, Mongolei, Namibia, Neuseeland, Niger, Nordkorea, mehrere Regionen in Norwegen, Pakistan, Peru, Polen, Portugal, Réunion, Rumänien, mehrere Regionen in Russland, Schweden, Slowakei, Spanien, Südafrika, Sudan, Tschechien, Türkei, Uganda, Ukraine, Ungarn, Usbekistan, in mehreren Regionen des Vereinigten Königreichs (Großbritannien) sowie in vielen Regionen der USA.



Die nachfolgend erwähnten Vorkommen wurden/sind bekannt für Funde gut ausgebildeter oder kristallographisch bemerkenswerter Anatase. Diese Aufstellung erhebt aufgrund der sehr großen Anzahl von Fundstellen keinen Anspruch auf Vollständigkeit.



Belgien

    • Daverdisse, Wellin, Provinz Luxembourg

Deutschland

    • Artenberg (Steinbruch), Steinach, Ortenaukreis, Bezirk Freiburg, Baden-Württemberg (flachtafelige x)
    • Berg bei Hof, Oberfranken, Bayern (Diabasbruch) (nadelig)
    • Grube Louise Charlotte, Hasserode, Wernigerode, Harz, Sachsen-Anhalt
    • Köditz bei Hof, Oberfranken, Bayern (dkl.blau, dicktafelig)
    • Oßling (Steinbruch), Hoyerswerda, Oberlausitz, Sachsen
    • Petersberg, Halle, Sachsen-Anhalt (flache Kristalle)
    • Rattenberg, Viechtach, Bayrischer Wald, Bayern
    • Silberberg bei Bodenmais, Bayern (Anatas mit Pyrit)
    • Walhausen, Saarland (flachtafelige x)
Anatas
Anatas

Tafelige Anataskristalle. Die Kristalle sind fast durchsichtig. Fundort: Stbr. Artenberg / Steinach / Kinzigtal / Schwarzwald.

geni
Anatas
Anatas

Graue Anatas-Kristalle vom Steinbruch Oßling, Hoyerswerda, Oberlausitz, Sachsen, Deutschland. Bildbreite: 1,2 mm.

Ulrich Baumgärtl
Anatas
Anatas

Blaue Anatas-Kristalle vom Steinbruch Oßling, Hoyerswerda, Oberlausitz, Sachsen, Deutschland. Bildbreite: 1,6 mm.

Ulrich Baumgärtl
Anatas
Anatas

Köditz bei Hof, Oberfranken, Bayern;
Dunkelblauer dicktafeliger Kristall;
BB = 3 mm

Manfred Früchtl
Anatas
Anatas

Bildbreite: 5 mm; Fundort: Steinbruch am Kienberg, Feilitzsch, Hof, Frankenwald, Bayern, Deutschland

Stephan Wolfsried
Anatas
Anatas

Fundort: Rattenberg, Viechtach, Bayerischer Wald, Niederbayern, Bayern, Deutschland; Bildbreite 0,44mm Leitz L25x/0.4

Josef 84,55
Anatas
Anatas (SNr: A010509)

Petersberg, Halle an der Saale, Sachsen-Anhalt;
Dicktafeliger schwarzer Anatas mit Ätzspuren, zusammen mit Synchisit, Chlorit und Albit. BB: 2,2mm

cordes

England

  • Cornwall und Devonshire

    • Poldice Mine, St Day, Gwennap, Camborne-Redruth-St Day District, Cornwall
    • Relistian Mine, Carnhell Green, Gwinear, St. Erth - Gwithian Area, Cornwall
    • Virtuous Lady mine, Devonshire
  • Wales

    • Coed Llyn y Garnedd, near Maentwrog, Gwynedd
    • Cwmorthin Quarry, Blaenau Ffestiniog, Gwynedd
    • Gloddfa Ganol Quarry, near Blaenau Ffestiniog, Gwynedd
    • Hendre Quarry, Glyn Ceiriog, Clwyd (rotbraune Dipyramiden mit Xenotim-(Y) und Monazit-(Ce)
    • Manod Quarry, Blaenau Ffestiniog, Gwynedd (blaue Zwillinge bis 5 mm)
    • Moel Ysgyfarnogod, Eisingrug, Gwynedd
    • Prenteg, Tremadoc, Gwynedd (klassisches alpinotypes Brookit-Anatas-Vorkommen in Wales; bekannt seit 19. Jh., Kristale bis 5,5mm)
    • Tanygrisiau Station, Blaenau Ffestiniog, Gwynedd (bis 3mm)
    • Twll Maen Grisial, Fron Olau, Prenteg, Gwynedd (Klassische Brookit-Fundstelle, s.a. > Prenteg)
Anatas
Anatas

Vergrößerung: 50x, Fundort: Poldice Mine, St Day, Gwennap, Camborne-Redruth-St Day District, Cornwall, England, UK.

Richard De Nul
Anatas
Anatas

Kristallgröße: 5 mm; Fundort: Twll maen grisial, Fron Oleu, Prenteg, Gwynedd, Wales, UK

Peter Haas

Frankreich

    • Chastillontal, Isola, Alpes-Maritimes, Provence-Alpes-Côte d'Azur
    • Gletscher Mont de Lans, Isère
    • La Grave, Isère
    • La Landazerie, Loiret (Kristalle bis 2 cm)
    • La Lande (Steinbruch), Plumelin, Morbihan
    • Maronne (Erzgang), zwischen La Garde und Alpe Hez (Isère)
    • Mont Rond, St. Colomban des Villards, Belledonne-Massiv, Vallee de la Maurienne, Savoie, Rhône-Alpes
    • Notre Dame de Briancon, Savoie
    • Madone de Fenestres, Le Boréon, Saint-Martin-Vesubie, Alpes Maritimes (prismatischer Anatas)
    • Plan-du-Lac, Bourg-d'Oisans, Isère
    • Plessis en Laz, Chateauneuf-du-Faou, Finistère
    • Poulmarc'h (Steinbruch), Grand-Champ, Morbihan, Bretagne
    • Puech de Leguo, La Capelle-Bleys, Aveyron, Midi-Pyrénées
    • Saint-Christophe-en-Oisans (Typlokalität), Isère
Anatas
Anatas

Größe: 0,84 mm; Fundort: Madone des Fenestres, Le Boréon, Saint-Martin-Vésubie, Alpes-Maritimes, Département, Provence-Alpes-Côte d'Azur, Region, Frankreich

Matteo Chinellato
Anatas
Anatas

Anatas von Arrens Marsous, Haute Pyrenées;
BB 2,36mm

geni
Anatas
Anatas

Bildbreite: 3 mm; Fundort: Arrens-Marsous, Hautes-Pyrénées, Midi-Pyrénées, Region, Frankreich

Jean-Marc Johannet
Anatas
Anatas

Größe: 2,28 mm; Fundort: Lauziere-Massiv, Savoie, Département, Rhône-Alpes, Region, Frankreich

Matteo Chinellato

Italien

    • Aostatal
    • Alpe Pirlo, Val Malenco
    • Bucca della vena, Ponte Stazzemese, Stazzema, Alpes Apuane, Lucca, Toscana
    • Beura, Cardezza, Val d'Ossola, Piemonte (braune Kristalle)
    • Beura bei Domodossola (Granitbrüche); (Cave di Beura), Beura, Val d'Ossola, Verbano-Cusio-Ossola, Piemont
    • Cave Madielle, Massa, Apuanische Alpen, Massa-Carrara Bezirk, Toskana
    • Cuasso al Monte, Varese Provinz
    • Ferriere, Avetotal (Val D'Aveto), Piacenza, Emilia-Romagna
    • Febbrarotal, Madesimo, Spluga Tal, Sondrio, Provinz, Lombardei (Lombardia)
    • Griesferner Gletscher, Pfitschtal, Wipptal, Bozen (Südtirol, Alto Adige), Trentino-Südtirol
    • Haupentalscharte, Pfitsch (Pfitschtal), Wipptal, Südtirol (Bozen), Trentino-Südtirol (Trentino-Alto Adige),
    • Monte Bregaceto, Borzonasca, Genova, Liguria
    • Monte Cervandone, Alpe Devero, Baceno, Val d'Ossola, Verbano-Cusio-Ossola, Piemont
    • Monte Motta, Lanzada, Val Malenco, Sondrio, Provinz, Lombardei (Lombardia)
    • Monte Petriciaio, Lacona, Capoliveri, Elba, Insel, Livorno, Provinz, Toskana (Toscana)
    • Ofenhorn, Valle Formazza
    • Piatte Grande bei Sondalo, Veltlin
    • Pfitscher Joch, Pfitschtal (Kristalle bis über 2,5 cm)
    • Ritterpass oberhalb der Alpe Veglia im Val Cairasca
    • Sasso delle Lucine, Castellucio di Moscheda, Montese, Modena, Emilia-Romagna
    • Spluga Tal, Sondrio, Provinz, Lombardei (Lombardia)
    • Triolet (Gletscher), Courmayeur, Mont Blanc, Aosta
    • Val di Susa, Torino, Piemonte
    • Vinadio, Val Stura, Cuneo, Piemonte
Anatas
Anatas

Baceno, Val d'Ossola, Verbano-Cusio-Ossola, Piemont (Piemonte);
Größe: 2,35 mm

Matteo Chinellato
Anatas
Anatas

Größe: 0,95 mm; Fundort: Val di Susa, Susatal, Turin, Piemont Reg., Italien

Matteo Chinellato
Anatas
Anatas

Größe: 1,3 mm; Fundort: Sasso delle Lucine, Castelluccio di Moscheda, Montese, Modena, Emilia-Romagna, Italien

Enrico Bonacina
Anatas
Anatas

Größe: 1,5 mm; Fundort: Ca' dei Ladri (Silla), Gaggio Montano, Bologna, Emilia-Romagna, Italien

Matteo Chinellato
Anatas
Anatas

Anatas von der Haupentalscharte, Pfitscher Joch, Südtirol. Bildbreite 4 mm

Kainosit
Anatas
Anatas

Bildbreite: 5 mm; Fundort: Mt. Motta, Lanzada, Val Malenco, Sondrio, Provinz, Lombardei (Lombardia), Region, Italien

Stephan Wolfsried
Anatas
Anatas

Größe: 1,83 mm; Fundort: Monte Ray, Entracque, Valle Gesso, Cuneo, Provinz, Piemont (Piemonte), Region, Italien

Matteo Chinellato
Anatas
Anatas

Größe: 2,8 mm; Fundort: Miagegletscher (Ghiacciaio del Miage), Venytal (Val Veny), Mont-Blanc-Massiv, Courmayeur , Aostatal (Valle d'Aosta), Italien

Matteo Chinellato
Anatas
Anatas

Triolet Glacier, Val Ferret, Les Grandes Jorasses Massiv, Courmayeur, Aosta-Tal, Italien;
2,66 mm

Matteo Chinellato
Anatas
Anatas

Miage Gletscher, Veny-Tal, Montblanc- Massiv, Courmayeur, Aosta-Tal, Italien;
Größe: 2,17mm

Matteo Chinellato
Anatas
Anatas

Steinbruch Meitre, Bussoleno, Susa-Tal, Torino, Piedmonte;
0,98 mm

Matteo Chinellato

Norwegen

    • Gudbransdalen, Fylke Oppland
    • Hardangervidda National Park, Hordaland Fylke, Norway
    • Dyrfonni, Viveli, Eidfjord, Hardangervidda, Hordaland, Norway
    • Kragero, Telemark
    • Matskorhae, Ullensvang Statsallmenning, Hordaland Fylke, Norway
    • Storenut (Berg nahe Hardangervidda), Hordaland, Norway
    • Tusse, Hardangervidda (Kristalle bis 3 cm)
    • Valdres, Oppland, Norway
    • Vivelid, Ullensvang Statsallmenning, Hordaland Fylke, Norway
Anatas
Anatas

Valdres, Prov. Oppland, Norwegen, Kristallhöhe 12 mm

Embarak

Österreich

  • Kärnten

    • Ankogel-Gruppe, Grenzgebiet zwischen Kärnten und Salzburg (s.u. > schönste Kristalle)
    • Auenbach Tal, S von Murau (gelblichbraune bis zitronengelbe Anatase)
    • Auernigg, Mallnitz, Tauern
    • Gall im Fraßgraben (Steinbruch), St. Gertrud N von Wolfsberg (alpine Klüfte)
    • Hochwurtenspiecher, Innerfragant (in goldhaltigen Quarzgängen)
    • Kleines und Großes Fleißtal, Bergregion Heiligenblut, Tauern
    • Laas bei fresach (Steinbruch), Unteres Drautal (in Klüften)
    • Oberes Wurtenkees, Innerfragant (farblos bis leicht gelblich)
    • Paternion, Unteres Drautal
  • Salzburg

    • Bärenfallstaumauer, Gasteiner Tal
    • Grieswies, Krumlkeeskopf, Hüttenwinkltal, Rauris, Pinzgau
    • Habachtal (Leffler Quelle)
    • Lohningbruch, Hüttwinkltal, Rauris, Pinzgau
    • Oberes Untersulzbachtal (Hopffeldboden; Kampriesenalp, Silberofen)
    • Schlegeisstollen, Zillertal: Bis 1 cm große Anatase mit Brookit und Rutil
    • Schönbachl, Kleines Tal zwischen Untersulzbachtal und Habachtal; sehr gut ausgebildte Anatase bis 15 mm auf Quarz
    • Sonnblick, Hohe Tauern
    • Stubachtal: Grfoße flächenreiche Anatase
    • Wildalm am Gamskogel (zwischen Untersulzbachtal und Habachtal); gelbliche Kristalle
    • Zillertal: Gresfeld, Innere Mörchen und Sonntagsfeld: Anatase ähnlich wie im Binnatal (CH)
  • Tirol

    • Haupenscharte, Zamser Grund, Zillertal
    • Timmeltal bei Prägraten, Osttirol (rosafarbene Kristalle)
Anatas
Anatas (SNr: 5409)

Bipyramidaler schwarzer Kristall mit Quarz, BB = 3 mm, Fundort: Lohningbruch Hüttwinkltal Rauris Salzburg Österreich.

Manfred Früchtl
Anatas
Anatas

Neubau, Rauristal, Österreich, Bildbreite 1,8 mm

Kainosit
Anatas mit Brookit
Anatas mit Brookit

Bärenfallstaumauer, Gasteiner Tal, Bildbreite 1mm

Georg Prock
Anatas mit Rutilnadeln
Anatas mit Rutilnadeln

Größe: 1,94 mm; Fundort: Plattenkogl, Ankogel-Gruppe, Hohe Tauern, Kärnten, Österreich

Matteo Chinellato
Anatas
Anatas

Flacher, tafeliger Anatas vom Plattenkogl, Ankogel-Gebiet, Hohe Tauern, Kärnten, Österreich

Matteo Chinellato
Anatas
Anatas

Bärenfallstaumauer, Gasteiner Tal, Bildbreite 4mm

Georg Prock
Anatas
Anatas

Bildbreite: 3 mm; Fundort: Obersulzbachtal, Hohe Tauern, Salzburg, Österreich

Fred Kruijen
Anatas
Anatas

Größe: 1,07 mm; Fundort: Kampriesenalm, Obersulzbachtal, Hohe Tauern, Salzburg, Österreich

Matteo Chinellato
Anatas
Anatas

Erfurter Weg, Rauristal, Bildbreite 4mm

Georg Prock
Anatas
Anatas

Bärenfallstaumauer, Gasteiner Tal, Österreich, Bildbreite 2mm

Georg Prock
Anatas
Anatas

Leffler Brunnen, Gamseck, Habachtal, Hohe Tauern, Salzburg, Österreich
FOV: 0,4 cm

Harjo Neutkens
Anatas
Anatas

Kampriese Alp Silberofen, Obersulzbach valley, Hohe Tauern, Salzburg;
Größe: 1,03 mm

Matteo Chinellato
Anatas
Anatas

Haupenscharte (Haupentalscharte), Haupental, Zamser Grund, Zillertal, Tirol, Österreich;
Größe: 1,74 mm

Matteo Chinellato
Anatas
Anatas

Leffler Quelle, Habachtal, Tauern, Slzburg;
Größe: 4 mm

Harjo Neutkens

Polen

    • Elenja Gora (schwarze Anatas-Kristalle bis 6 cm in einem Granitsteinbruch)

Russland

  • Dodo (Grube), Saranpaul, Autonomer Kreis (AOK) der Chanten und Mansen, Tyumenskaya Oblast, Pripoljarny Ural (Subpolarural)

    3 km SO befindet sich das Dorf Neroika als Basis der Bergbauaktivitäten. Die größte Erhebung in der Nachbarschaft ist der Berg Neroika. Er befindet sich 50 km S des Berges Narodnaja, der höchsten Erhebung im Ural. Die Lagerstätte Dodo erstreckt sich 600-850 m hoch über eine Serie von Höhenrücken. Bergkristall-Lagerstätte. Alpinotype Klüfte. Entdeckung der Lagerstätte 1929 in der Nähe der Ortschaft und des gleichnamigen Berges Neroika. Abbau ab 1934 auf Piezoquarz und Bergkristall, der sich durch höchste Reinheit auszeichnet. Ab 1973 auch Abbau der Quarzbänder als Schmelzquarz. Klüfte von 1-40 m!! Sehr klare und riesige Kristalle von Quarz. Kluftinhalt 5-50 t Bergkristalle! Selten sind Rauchquarze und Amethyste, noch seltener Citrine. Weitere spektakuläre Funde von Anatas, Sphen (Titanit), Brookit und besonders zu erwähnen bis handgroße Quarz-Gwindel

  • Lapcha (Grube), Berg Neroyka, Tyumenskaya Oblast', Pripoljarny Ural (Subpolarural)

    Gora Neroyka ist ein 232 m hoher Berggipfel im Autonomen Kreis (AOK) der Chanten und Mansen , ca. 100 km von Dodo entfernt

  • Khedrovy Alkalimassiv, Murunskii Massif (Murun), Zusammenfluss der Flüsse Chara and Tokko, Aldan Shield, Sakha Republic Sacha (Sakha), Jakutien, Ost-Sibiren, Russland (Kristalle bis 2 cm)
  • Udacha Pegmatitfeld, 60 km S des Kondior-Massivs, Aldan, Chabarovsk-Kraj, Region Ferner Osten (Kristalle bis 3 cm)
Anatas
Anatas

Größe: 8,99 mm; Fundort: Dodo Mine, Neroyka-Gebirge, Tyumenskaya Oblast', Polarural, Ural, Russland

Matteo Chinellato
Anatas
Anatas

Murunskii Alkalimassiv, Kedrovyi alkaline Massiv, Aldan, , Aldan, Jakutien, Russland;
Größe: 1,9x1,5cm

Pavel M. Kartashov
Anatas
Anatas

Größe: 8x4x4 mm; Fundort: Udacha-Pegmatit, Chabarowsk (Khabarovskiy Kray), Fernost, Russland

Pavel M. Kartashov
Anatas
Anatas

Größe: 9x3x3 mm; Fundort: Udacha-Pegmatit, Chabarowsk (Khabarovskiy Kray), Fernost, Russland

Pavel M. Kartashov

Schweiz

  • Graubünden

    • Bova Gronda, SE von Disentis (rotorange)
    • Crapteig, S von Thusis (braunschwarz, bis 2 cm, in Bündnerschiefer)
    • Cavradischlucht, unteres Val Curnera, Tavetsch (tiefdunkelblaue)
    • Haldensteiner Calanda, NW von Chur
    • Piz Aul, Vals, Val Vals
    • Piz Blas, hinterstes Val Nalps, Tavetsch
    • Piz Miez
    • Piz Nurtschalas, Oberalppass
    • Unteres Val Nalps, Tavetsch(neben rotem Monazit)
  • Tessin (Ticino)

    • Alpe Scinfüs, Alpe di Pontino, Val Tremola, St. Gohhard
    • Carona, S von Lugano (in Drusen im Granophyr)
    • Gotthard-Pass
    • Greina-Pass
    • Laghetto di Scinfüs, oberhalb Airolo (honiggelbe mit interes. Habitus)
    • Lodrino (Granitbrüche) (rot bis rotorange)
    • Oberstes Val Bavona (rot)
    • Pizzo Taneda, Piera-Tal, Leventina
    • Robièi, Val Bavona, Val Maggia (Cavagnoli-Gletscher) (lebhaft orange)
  • Uri

    • Galenstock, Furka
    • Lungental, Griessertal, Staldental, Maderanertal oberhalb Amsteg, Tscharren (schwarz, zum Teil gelbgrün, durchscheinend, dipyramidal, eingebettet in goldgelbe Rutilnadeln, bis 3 cm und mit Rutilnadeln durchstossen.
    • Maderaner Tal, Grießer Tal; gelbgrüne dipyramidal Kristalle bis über 3 cm (Gramaccioli)
    • Rieder Tobel, Reusstal
  • Wallis (Valais)

    • Ballschiedertal, N von Visp
    • Binntal, Balmen (in den 1960er Jahren Riesenkluft mit etwa 2000 losen Anataskristalen (Grammacioli).
    • Binntal-Gibelhorn; Saflischtal-Südseite, SW-Binntal (Anatas mit 2% Niob)
    • Binntal: Honiggelbe, diamantglänzende, ungewöhnlich flächenreiche und komplexe Anataskristalle aus der Gneisszone im Binntal treten in sehr vielen Formvarietäten auf. Die besten Funde sind von 1890 - 1900 getätigt worden. Der grösste Kristall misst 5 cm und befindet sich in Washington, Smithsonian Institution. Woher dieses Prachtstück stammt ist nicht näher beschrieben, es könnte sich aber um die Lercheltini handeln.
    • Binntal - Lercheltini (Lärcheltini), Gorb, Spissen, Riggi, Kollergraben (Gorb: Spissen: charakteristisches Erscheinen für dieses Fundgebiet (Spissen) sind der prismatische Habitus, ausgesprochen schön und recht gross, honiggelb bis dunkelbraune Farbe, weitere Formen sind bekannt unter der 'Spiessen-Morphologie', flach, dipyramidaler Habitus und vielflächig, kugeliger Habitus. Im Lapisheft 1995/7-8 sind die Anatase aus der Lercheltinizone ausführlich beschrieben und abgebildet. Größte Kristalle 5 x 3 cm, 4.5 cm.
    • Binntal-Wannigletscher-Scherbadung, Kriegalptal (Chriegalptal). (Vom Parkplatz in Heiligkreuz erreicht man das Gebiet Wannigletscher am besten über den Fleschsee und den Pass, der von dort zum Wannigletscher führt. Der alte Weg aus dem Kriegalptal ist stark durch Steinschlag gefährdet. Bis zur Wasserfassung unterhalb des Fleschsees ist der Weg rot-weiß markiert, danach gibt es Steinmännchen als Markierung. Der Aufstieg bis zum Pass zwischen Fleschsee und Wannigletscher dauert etwa 3h. Besonders interessant sind die Felsstufen, die durch den Gletscher-Rückgang freigelegt wurden. Die Felsbänke im Gletscher und die Zone unter den Wänden des Scherbadung sind allerdings bei warmem Wetter durch Steinschlag gefährdet.)
    • Binntal-Fleschsee. Das Fundgebiet Fleschsee erreicht man, indem man von Binn nach Heiligkreuz fährt und ab dort zuerst dem ausgeschilderten Wanderweg Richtung Schapleralp folgt. Wenn dieser Weg scharf links abzweigt (ca. 1860m), geht man geradeaus über Chällerli und Lärchestafel zur Wasserfassung an der oberen Stafel weiter (bis hierhin rot-weiße Markierungen). Ab der Wasserfassung führt eine mit Steinmännchen markierte Pfadspur rechts über die Hänge hoch zum Fleschsee. Das eigentliche Fundgebiet sind die weitläufigen Geröllhalden um und oberhalb des Sees.
    • Bortelhorn, Simplon
Anatas
Anatas

Lungental, Uri;
BB 2,8 mm

geni
Anatas
Anatas

Spissen, Binntal;
: BB 6,5 mm

geni
Anatas
Anatas

Größe: 3,46 mm; Fundort: Gotthardpass (Passo del San Gottardo), St. Gotthard, Tessin, Schweiz

Matteo Chinellato
Anatas
Anatas

Anatas Kristall; Bildbreite 4,7mm; Fundort: Eggerofe, Binntal, Wallis, Schweiz

guefz

Slowakien

    • Sobov (Aus dem Quarzitsteinbruch am Berg Sobov bei Banska Stiavnica (Schemnitz), Bezirk Ziár nad Hronom in der Mittelslowakei kamen dipyramidale Anataskristalle neben frei ausgebileten Quarzkristallen auf Klüften und Hohlräumen des Quarzit vor)
Anatas
Anatas

Stbr. Sobov, Banská Štiavnica, Slowakei. BB 1,0mm.

Mabu

Spanien

    • Adra, Almería
    • Macael (Marmorsteinbrüche),Almeria
    • Loma del Gato, Almuñecar, Granada, Andalusia
    • Salave, Tapia de Casariego, Asturias
    • Peña Trevinca, Encinedo, León
    • Del Moro (Steinbruch), Santiago Millas, León
    • Lago de la Baña, La Baña, Leon
    • Vielha e Mijaran, Aran Valley, Lleida, Catalunya
    • Espot, Pallars Sobirà, Lleida, Catalunya
    • Puerto de los Castaños, Cañaveral, Cáceres, Extremadura
    • As Pontes (Steinbruch), As Pontes, Coruña, Galicia
    • Peña Trevinca, Carballeda de Valdeorras, Ourense, Galicia
    • Tres Amigos (Mina), Carballeda de Valdeorras, Ourense, Galicia
    • Cillarga (Steinbruch), Ponteareas, Pontevedra, Galicia
    • Porriño quarries, Porriño, Pontevedra, Galicia
    • Horcajo de la Sierra, Madrid
    • La Garita (Las Cabrillas), Horcajuelo de la Sierra, Madrid
    • Los Blancos (Steinbruch), Llano del Beal, Sierra Minera de Cartagena-La Unión, Cartagena, Murcia
Anatas
Anatas

Autobahn Adra-Motril highway, Adra, Almería, Andalusien, Spanien;
Größe: 1,5mm

Christian Rewitzer
Anatas
Anatas

Vielha e Mijaran, Valle d' Aran, Lleida (Lérida), Catalunya, Spanien;
Größe: 0,45mm

Matteo Chinellato
Anatas
Anatas

Adra, Almeria, Andalusien, Spanien;
Größe: 0,2cm

Christian Rewitzer
Anatas
Anatas

Espot Pallars, Sobirà, Lleida, Catalunya, Spanien;
BB 0,8 mm;
Fotzo: Joan Rossell

Fabre Minerals

Canada

  • Nova Scotia

    • East Kemptville Tin Mine, East Kemptville, Argyle, Yarmouth Co.
    • Sherbrooke Township
  • Ontario

    • Bear Lake diggings (Gibson Road Western occurrence), Monmouth Township, Haliburton Co.
    • Martison carbonatite complex, South of Ridge Lake Area, Cochrane District
    • Bicroft Mine (Centre Lake Mine), Cardiff Township, Haliburton Co.son carbonatite complex, South of Ridge Lake Area, Cochrane District
  • Quebéc

    • Broughton talc mine (Luzcan mine; Carrière rang XV), Saint-Pierre-de-Broughton (West Broughton), Les Appalaches RCM, Chaudière-Appalaches
    • Demix-Varennes quarry, Saint-Amable sill, Varennes & St-Amable, Lajemmerais RCM, Montérégie
    • Dulude Quarry (DJL - Carrière Mont-Bruno), Mont Saint Bruno, Saint-Bruno-de-Montarville, Longueuil TE, Montérégie
    • Francon quarry, Montréal
    • Poudrette quarry (Demix quarry; Uni-Mix quarry; Desourdy quarry; Carrière Mont Saint-Hilaire), Mont Saint-Hilaire, La Vallée-du-Richelieu RCM, Montérégie
    • Saint-Amable sill, Varennes & St-Amable, Lajemmerais RCM, Montérégie
    • Sintra (Steinbruch), Ayer's Cliff, Region de l'Estrie
    • Trudeau quarry, Sainte-Justine-de-Newton, Vaudreuil-Soulanges RCM, Montérégie
Anatas
Anatas

Poudrette Quarry, Mont Saint-Hilaire, Quebec, Canada;
Größe: 4mm

Stephan Wolfsried

USA

  • Arizona

    • Alma pegmatites (Alma claims), Mohave Co.
  • Arkansas

    • Miller Mountain Mine (New Coleman Mine; Jimmy Coleman Mine), Blue Springs, Garland Co.,
    • Magnet Cove, Hot Spring Co.
  • California

    • Chris Lehmann Anatase prospect, White Mts., Inyo County
    • Henvey Township, Ontario
    • Placerville, Eldorado County
  • Colorado

    • Gunnison County (blau, die größten Anatase der USA)
  • Massachusets]

    • Quincy, Norfolk Czunty
    • Somerville (steile Dipyramiden in Calcit-gefüllten Quarzgängen)
  • North Carolina

    • Clegg Mine, Sanford, Lee Co.
    • Freeman Mine, Tuxedo, Zirconia Pegmatite District, Henderson Co.
    • Jones Mine, Zirconia (Tuxedo Station), Henderson Co.
    • McDowell Co.,
    • Shingletrap Mine, Badin, Montgomery Co.
    • Yates Brooks farm, Lattimore, Cleveland County,
    • Zirconia Mine, Henderson Co.
  • Virginia

    • Buckingham County
Anatas
Anatas

Yates Brooks farm, Lattimore, Cleveland County, North Carolina, USA;
Größe: 4mm

Matteo Chinellato

Südamerika

Brasilien

  • Agua Boa granite, Pitinga mine, Presidente Figueiredo, Amazonas (Niobian Anatase)
  • Datas (Dattas), Minas Gerais
  • Catalão No. 1 mine, Ouvidor, Catalão I Carbonatite Complex, Goiás
  • Diamantina, Jequitinhonha valley, Minas Gerais
  • Guariba farm, Presidente Kubitschek, Minas Gerais
  • Jaboticatubas, Minas Gerais
  • Jaguaraçu pegmatite (José Miranda mine; José Pinto mine; Carneirinho mine), Jaguaraçu, Minas Gerais,
  • Maicuru alkaline complex, Maicuru range, Monte Alegre, Pará
  • Maraconai deposit, Maraconai range, Almeirim, Pará
  • Morro do Ferro (Morro Alto e Consulta), Poços de Caldas, Poços de Caldas alkaline complex, Minas Gerais,
  • Pomba pit, Serra das Éguas, Brumado (Bom Jesus dos Meiras), Bahia
  • Serra do Salitre carbonatite, Serra do Salitre, Minas Gerais
  • Sopa, Diamantina, Jequitinhonha valley, Minas Gerais
  • Serra Negra deposit, São João da Serra Negra, Patrocínio, Minas Gerais
  • Tapira Complex, Tapira, Minas Gerais
Epitaktisch überwachsener Anatas
Epitaktisch überwachsener Anatas

Ein mit Rutil epitaktisch überwachsener Anataskristall;
Cuiaba, Minas Gerais;
Größe: 2,3x1,3cm

Michael Roarke
Anatas
Anatas

Sammlung charakteristischer Anatas-Kristalle bis 15 mm;
Datas, Minas Gerais, Brasil.

K. Nash
Anatas
Anatas

Anatas aus einem alluvialen Vorkommen;
Jequitinhonha, Mendanha, Minas Gerais

Gemologia Brasil
Anatas
Anatas

Mit Rutil vergesellschafteter Kristall aus dem Anatas-Rutil-Vorkommen, Cuiabá Distrikt, Gouveia, Minas Gerais, Brasilien;
Größe: 2,7x2,0cm

Rob Lavinsky
Anatas
Anatas

Minas Gerais, Brasilien
Klassiker aus der Sammlung Clarence Bement des American Museum of Natural History, gestiftet 1910
Größe: 1,2 x 1,0 cm

Rob Lavinsky
Anatas
Anatas

Minas Gerais, Brasilien;
Klassiker aus der Sammlung Clarence Bement des American Museum of Natural History, gestiftet 1910;
Größe: 0,7 x 0,6 cm

Rob Lavinsky
Anatas
Anatas

Minas Gerais, Brasilien;
Größe: 1,27 x 0,71 cm

Jasun McAvoy

Asien

Pakistan

  • Beluchistan

    • Nansharwani (Grube), Zard (Berg), Ras Kho Gebirge, Kharan (ggf. Gebiet Thurdok)
Anatas auf Quarz
Anatas auf Quarz

Dunkel-metallischblaue Anataskristalle auf Quarz
Kharan, Beluchistan, Pakistan
Größe: 3,9 x 3,5 cm

Rob Lavinsky

Afrika

Südafrika

    • Glenover carbonatite, Thabazimbi, Waterberg District, Bushveld Complex, Limpopo Province
    • Goudini carbonatite complex (Ystervarkkop), Ngaka Modiri Molema District, North West Province
    • Vaalkop Dam, Bulhoek Farm, Rustenburg (Rustenburg District), Western Bushveld Complex, North West Province
    • Witwatersrand field, Free State Province


Durchblättern

Mineralienportrait: Anatas [ Vorherige: Varietäten und Synonyme | Nächste: Fundorte der schönsten Kristalle ]