'._('einklappen').'
 

Fluorit

Epitaxien

Zweidimensionale Verwachsungen, wobei auf einem Trägerkristall aufgrund vorhandener Analogien eine andere Phase gesetzmäßig aufwächst (Bsp.: Epitaxie von Galenit auf Fluorit von Cornwall, England und Wölsendorf, Deutschland; Zinnober auf Fluorit von Berbes-Caravia, Spanien, epitaktische Verwachsungen von Pyrit (winzige Pentagondodekaeder) auf Fluorit-Würfelflächen von Hammam, Marokko u.a. Vorkommen).

BILD:1176017841

Epitaktisch auf Fluorit aufgewachsener Pyrit
begleitet von Calcit
Mine El Hammam, Meknes, Marokko

BILD:1184068799


Epitaxie von Pyrit-Oktaedern in einem Fluorit-Würfel
Bildbreite 5 mm
Fundort: Grube Erna im Wölsendorfer Revier, Deutschland
Sammlung und Foto: berthold

BILD:1184069114


Epitaxie von Pyrit-Würfeln in Fluorit-Würfeln
Bildbreite 5 mm
Fundort: Grube Erna im Wölsendorfer Revier, Deutschland
Sammlung und Foto: berthold



Navigation

Mineralienportrait: Fluorit [ Vorherige: Lösungsanisotropie | Nächste: Einschlüsse ]