'._('einklappen').'
 

Kupfer

Malachit

Formel

Kristallsystem

Strunz

Cu2(CO3)(OH)2

Monoklin

2.BA.10


Synonyme:
Atlaserz
Fasermalachit
Grünkupferwasser
Hebammenstein
Hemiprismatischer Habronemmalachit
Kupferocher
Kupferoxyd, grünes kohlensaures
Molochit
Schiefergrün
Schreckenstein
Schreckstein
Weichstein


Varietäten/Gemenge:
Azurmalachit (Gemenge aus Azurit und Malachit)
Berggrün (z.T. Malachit, z.T. Chrysokoll)
Cerulen (Gemenge von Azurit, Malachit und Calcit)
Kalkmalachit (unrein)
Karamsinit (Teils Gemisch von Malachit und Asbest, teils Tremolit)
Kupfergrün (Chysokoll, Pseudomalachit oder Malachit)
Kupferhydrophan (Chrysokoll oder Malachit)
Melanochalcit (Gemenge, hauptsächlich Tenorit, Chrysokoll und Malachit)
Mysorin (Gemenge, hauptsächlich Malachit)
Prasmalachit (Gemenge von Chalcedon und Malachit)
Rivotit -> Rivorit
Rivorit (Gemenge von Malachit und Stibiconit)
Sternmalachit (Grüner Chalcedon mit sternförmigen Malachiteinlagerungen)

Malachit ist ein typisches Sekundärmineral, das sich als Verwitterungsprodukt in der Oxidationszone von Kupfer-Lagerstätten bildet. Es tritt dort vor allem in enger Paragenese mit Azurit auf, aus dem es durch Wasseraufnahme entsteht, kann aber auch mit vielen anderen Mineralen vergesellschaftet sein, wie unter anderem Baryt, Bornit, Calcit, Cerussit, Chrysokoll, Cuprit, Dolomit, Goethit, Linarit und Quarz. Malachit kann zudem Bestandteil von Kupferpecherz und Limonit sein.

Weltweit konnte Malachit bisher (Stand: 2010) an fast 8800 Fundorten nachgewiesen werden, so unter anderem in Afghanistan, Ägypten, Algerien, Angola, der Antarktis, Argentinien, Armenien, Aruba, Australien, Aserbaidschan, Belgien, Bolivien, Bosnien und Herzegowina, Brasilien, Bulgarien, Chile, China, Costa Rica, Demokratische Republik Kongo, Deutschland, Dominikanische Republik, Ecuador, auf den Fidschiinseln, in Finnland, Frankreich, Griechenland, Grönland, Guatemala, Indien, Indonesien, Iran, Irland, auf der Isle of Man, in Israel, Italien, Jamaika, Japan, am Jordan, auf den Jungferninseln, in Kambodscha, Kanada, Kasachstan, Kirgisistan, Kolumbien, auf Kuba, Laos, Luxemburg, auf Madagaskar, in Malaysia, Marokko, Mazedonien, Mexiko, der Mongolei, Namibia, den Niederlanden, Neukaledonien, Neuseeland, Norwegen, Österreich, Pakistan, Panama, Papua-Neuguinea, Paraguay, Peru, auf den Philippinen, in Polen, Portugal, Rumänien, Russland, auf den Salomonen, Sambia, in Schweden, der Schweiz, Serbien, Simbabwe, Slowakei, Slowenien, Spanien, Südafrika, Südkorea, Swasiland, Tadschikistan, Taiwan, Thailand, Tschechien, Tunesien, der Türkei, Turkmenistan, Ukraine, Ungarn, Usbekistan, im Vereinigten Königreich (Großbritannien), den Vereinigten Staaten von Amerika (USA) und Vietnam.7

Malachit
Malachit

Bisbee, Cochise County, Arizona Größe der Stufe: 24 cm

Rob Lavinsky
Malachit
Malachit

Kalengwa, Zaire (Kongo)

slugslayer

Durchblättern

Mineralienportrait/Kupfer [ Vorherige: Literatur | Nächste: Eigenschaften ]