'._('einklappen').'
 

Silber

BILD:1180607669

Alter Schacht in der Stadt Broken Hill
Foto: Rod Wilkinson

Silber in Australien

Informationen zu Cannington und Elura finden sich in Kapitel Moderner Silberbergbau.


Broken Hill

BILD:1247326159 Historisches Silber von Broken Hill
Erzbeleg aus der obersten Oxidationszone
Größe: 7 x 4 cm
Foto: Rob Lavinsky

BILD:1181210839

Erztransport mit Seilwinde und Förderkörben
Foto: Adrian Armorer

Broken Hill liegt im Weiten Westen von New South Wales, nahe der Grenze zu South Australia. Broken Hill ist 500 km von Adelaide, 850 km von Melbourne und 1.200 km von Sydney entfernt. Die ersten Expeditionen in die Barrier Ranges erfolgten 1844 - 46, das erste Silbererz wurde auf dem Grundstück der Thackaringa Schafzucht gefunden. Patrick Green gründete die erste Mine "The Pioneer" 1876. 1883 fand Charles Rasp schwarzes Gestein und vermutete Kassiterit. Also schickte er Proben zur Analyse. Darin waren Silber und Blei, allerdings nicht ausreichend, um einen wirtschaftlichen Abbau zu ermöglichen. Die Proben, manganhaltiges Eisenerz, stammten aus der Oxidationszone. Im Laufe des Jahres wurden dann weitere Proben entnommen, die Broken Hill zu einer großen Entdeckung machten.

Nach 1886 kamen viele Forscher und Bergbaufirmen, darunter auch die 1885 gegründete Broken Hill Proprietary Company (BHP), bis heute die größte Firma Australiens, welche fast alle Minen von Broken Hill kontrollierte. Aus einem Aufschluss, ca. 600 m östlich der eigentlichen Minen von Broken Hill kamen bis über 1 t schwere Silberblöcke hervor. Diese bestanden zu 84,5 % aus reinem Silber und Dyskrasit.

1914 gab es in Broken Hill zehn Bergbaufirmen mit insgesamt 8.800 Arbeitern. Als die Lagerstätte langsam erschöpfte, verschwanden die Firmen wieder. Sogar die BHP legte ihre Arbeit 1939 nieder. Die Central Mine schloss 1940, übrig blieben die North und South Mines und die Zinc Corporation Mine. Eine neuere Mine namens "New Broken Hill Consolidated" förderte ab 1944 Erz und arbeitete gemeinsam mit den drei anderen Minen über 25 Jahre. 1972 schloss die Broken Hill South Mine. Dennoch ist der Erzkörper noch äußerst reichhaltig und es werden immer noch über 4.000 Menschen untertage beschäftigt. Ab 1976 wurden auch die Halden und die Oberfläche verarbeitet.


BILD:1247470241

Chlorargyrit - ein für Broken Hill charakteristisches Erz
Größe: 4 x 5 cm
Foto: Rob Lavinsky

BILD:1248499054

Schöne Silberlocken von Broken Hill
Größe der Stufe: 5,5 x 5,5 cm
Foto: Rob Lavinsky

BILD:1260210213

Chlorargyrit-kristalle
Broken Hill, Yancowinna County, New South Wales, Australien
Größe: 7 x 6,5 cm
Foto: Dan Weinrich

Literatur

  • Birch, W. D., ed., 1999; The minerals of Broken Hill. Broken Hill City Council and Museum of Victoria, Broken Hill, Australia, 289 pp
  • Blainey, G., 1963; The rush that never ended. A history of Australian mining
  • Hobbs, B. E., Ransom D. M., Vernon, R. H., Williams, P. F., 1968; The Broken Hill ore body, Australia. Mineralium Deposita 3, 293 - 316
  • Idriess, I. L., 1964; The silver city - The saga of Broken Hill mining
  • Mason, B., 1976; Famous mineral localities: Broken Hill, Australia. Min. Record 7, 25 - 33
  • Wilberton, T., 1891; The Wild West of Tasmania. Being a description of the silver fields of Zeehan and Dundas
  • Worner, H. K., Mitchell, R. W., eds., 1982; The minerals of Broken Hill. Australasian Mining and Smelting Limited, Melbourne

Durchblättern

Mineralienportrait/Silber [ Previous: Silber in Nordamerika | Next: Akanthit ]