'._('einklappen').'
 

Silber

Chlorargyrit

Englisch: Chlorargyrite; Französisch: Chlorure d'argent; Italienisch: Cheragirita; Spanisch: Clorargirita; Russisch: Хлораргирит


Charakteristika

Chemische Formel

AgCl

BILD:1220968660

Fantastische Chlorargyritkristalle
Broken Hill, Yancowinna County
New South Wales, Australien
Größe: 3,5 x 2,7 cm
Foto: John Veevaert

Kristallsystem

Kubisch

Habitus

Kubische Kristalle, modifiziert durch {111} und {011}. Kristalle bis 1 cm, meist in parallelen oder subparallelen Gruppen; seltener stalaktitisch oder säulige bis korallenartige Aggregate. Gewöhnlich derb, als Krusten oder in dünnen Schichten.

Zwillinge

Auf {111}

Farbe

Farblos, blassgelb, grau. Wenn dem Licht ausgesetzt, wird Chlorargyrit violettbraun bis purpurfarben. Farblos bis gelb oder grün in transmittiertem Licht.

Spaltbarkeit

n.a.

Härte

2,5

Glanz

Harz- bis wachsartig

Diaphanität

Transparent bis transluzent

Tenazität

Sektil und duktil; sehr plastisch

Strich

Weiß

Bruch

Muschelig

Dichte

5.556 bis 5.57

Magnetismus

Nicht magnetisch

Schmelzpunkt

n.a.

Sonstige Eigenschaften

Optische Klasse: Isotropisch η = 2.071

Strunz 09

3.DB.15


Synonyme und Varietäten

  • Argent cornea (Italienisch)
  • Argent corné (Französisch)
  • Argent muriaté (Französisch)
  • Argentum cornu pellucido simile (Latein)
  • Argyroceratit
  • Argyroceratita (Spanisch)
  • Cerargerit
  • Cerargyrit
  • Cerargyrite (Englisch)
  • Cherargirita (Italienisch)
  • Chlorsilber
  • Chlorsilberspath
  • Chlorsilfver (Schwedisch)
  • Corneous Silver (Englisch)
  • Embolit (Bromhaltiger Chlorargyrit)
  • Hornerz
  • Hornfarbenes Silber
  • Hornsilber
  • Horn silver (Englisch)
  • Jod-Brom-Chloragyrit
  • Kerargyre (Französisch)
  • Kerargyrit
  • Kerargyrite (Englisch)
  • Kerat
  • Minera argenti cornea (Latein)
  • Ostwaldit
  • Plata cornea (Spanisch)
  • Silberhornerz
  • Silberhornspath
  • Silber-Kerat
  • Silberspath
  • Silfverhornmalm (Schwedisch)

Vorkommen und Paragenese

Chlorargyrit bildet reiches Erz in der Oxidationszone oberhalb von Silberlagerstätten, am besten in ariden Gebieten. Paragenese: Iodargyrit, Silber, Cerussit, Atacamit, Malachit, Jarosit und Fe-Mn-Oxide.


Ausgewählte Vorkommen gut ausgebildeter Kristalle oder außergewöhnlich großer oder reiner kristalliner Massen.

Australien

  • Broken Hill, Yancowinna Co., NSW (weltbeste Stufen)

Chile

  • Antofagasta: Caracoles
  • Copiapo: Chañarcillo
  • Tarapacá: Huantajaya

Deutschland

  • Erzgebirge: Marienberg, Freiberg, Schneeberg, Johanngeorgenstadt
  • Harz: St. Andreasberg

England

  • Cornwall: Calstock, Cambourbe, St. Just

Kasachstan

  • Altai

Mexiko

  • Chihuahua: Santa Eulalia
  • San Luis Potosi: Catorce

Tschechien

  • St. Joachimstal

USA

  • Arizona: Richmond Basin near Globe, Tombstobe, Cochise Co.
  • Idaho: Poorman Mine, Owyhee Co.
  • Nevada: Bullfrog, Nye Co., Rochester, Humboldt Co.
  • New Mexico: Lake Valley, Sierra Co.

BILD:1220952619

Massives, koralloides Embolit-Aggregat
Broken Hill, Yancowinna Co.
New South Wales, Australien, gefunden um 1940
Größe: 4 x 4 cm
Foto: Rob Lavinsky

BILD:1220952491

Wachsbraune Kristalle auf Matrix
Broken Hill, Yancowinna County
New South Wales, Australien, Fund um 1890
Größe; 7 x 6,4 cm
Foto: Rob Lavinsky
Ex coll. Watkin Brown

BILD:1247762149

Eine historische Chlorargyrit-Stufe von
Chañarcillo, Copiapó, Chile
Größe: 8,8 x 2,7 cm
Foto: Dan Weinrich

BILD:1221034108

Chlorargyrit auf Limonit
Chañarcillo, Copiapó, Chile, Fund vor 1900
Größe: 7,6 x 6,5 cm
Foto: Dan Weinrich

BILD:1221030113

Chlorargyrit und Silberkristalle auf Limonit
Broken Hill, Yancowinna County
New South Wales, Australien
Größe: 5,2 x 7,5 cm
Foto: Kevin Ward

BILD:1221030193

Charakteristische Embolitstufe
Broken Hill, Yancowinna County, New South Wales, Australien
Foto: Dan Weinrich

BILD:1214471253

Modifizierter Chlorargyritkristall
Grube Weißer Hirsch, Neustädtel, Schneeberg, Erzgebirge, Sachsen
Bildbreite: 4 mm
Sammlung und Foto: Stephan Wolfsried

BILD:1178212144

Scharf ausgebildete Hexaeder,
welche ein skelettartiges Aggregat bilden
Grube Clara, Oberwolfach, Schwarzwald
Bildbreite: 2 mm
Sammlung und Foto: Stephan Wolfsried


Literatur

  • Palache, C., Berman, H., Frondel, C., 1951; The System of Mineralogy of James Dwight Dana and Edward Salisbury Dana Yale University 1837 - 1892, Volume II: Halides, Nitrates, Borates, Carbonates, Sulfates, Phosphates, Arsenates, Tungstates, Molybdates. John Wiley and Sons, Inc., New York, 7th edition, revised and enlarged: 11.

Durchblättern

Mineralienportrait/Silber [ Vorherige: Boleit | Nächste: Dyskrasit ]