'._('einklappen').'
 

Mongolei

Weitere Funktionen

Ausführliche Beschreibung

Die Mongolei, zwischen Zentral- und Ostasien gelegen, ist ein dünn besiedelter Binnenstaat. Sie grenzt im Norden an Russland mit 3.485 km Grenzlänge und im Süden an die Volksrepublik China mit 4.677 km Grenzlänge.

In älteren Atlanten findet sich noch der Name Äußere Mongolei (im Unterschied zur Inneren Mongolei, die als Autonomes Gebiet zur Volksrepublik China gehört). Bis zur Verfassungsänderung im Juli 1992 trug die Mongolei den Namen Mongolische Volksrepublik.

Bodenschätze:

Bodenschätze sind unter anderem Kohle (5-6 Mio. t jährlich), Flussspat (514.000 t) und Kupfer (376.000 t), Erdöl, Gold und Silber.

Im Zusammenhang mit dem in den Medien wenig beachteten starken Preisanstieg bei Metallen zur Stahlveredelung seit etwa 2000, darunter neben Kupfer auch Nickel und Molybdän, ist an einigen Stellen der Mongolei eine hektische Bergbautätigkeit entstanden. Unter dem Einfluss ausländischer Investoren wurden, meist unter Missachtung von Genehmigungsverfahren und Umweltauflagen, im Tagebau Lagerstätten abgebaut.

Gesteine (Anzahl: 22)

Fossilien (Anzahl: 1)

Fossilbilder (4 Bilder gesamt)

Oviraptor
Aufrufe (Bild: 1420628064): 477
Oviraptor

Oviraptoren-Ei; Mongolei

Sammlung: Amberimage
Copyright: Amberimage
Beitrag: oliverOliver 2015-01-07
Oviraptor philoceratops
Aufrufe (Bild: 1418755759): 523
Oviraptor philoceratops

Montiertes Skelett mit Gelege (Abguss)

Sammlung: Senckenberg-Museum
Copyright: Georg Sander
Beitrag: oliverOliver 2014-12-16
Oviraptor
Aufrufe (Bild: 1418751750): 555
Oviraptor

Oviraptor Gelege; Mongolei

Sammlung: Senckenberg-Museum
Copyright: Wikipedia-User: Gerbil
Beitrag: oliverOliver 2014-12-16

Untergeordnete Seiten

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Dergunov, A.B. (2001). Tectonics, Magmatism and Metallogeny of Mongolia. Routledge, London & New York, 288 S.
  • Badarch, G., Cunningham, W.D., Windley, B.F. (2002) A new terrane subdivision for Mongolia: implications for the Phanerozoic crustal growth of central Asia. J. Asian Earth Sc. 20: 87–100.
  • Mironov, Yu. B. (2006): Uranium of Mongolia. English Ed., IAGOD monogr., 230 S.
  • Müller, A. et al. (2010). Trace elements and cathodoluminescence of quartz in stockwork veins of Mongolian porphyry-style deposits. Min. Depos. 45, S.707–27.

Weblinks:


Einordnung