'._('einklappen').'
 

Rosh Pinah Mine

Steckbrief

Land

Namibia

Re­gi­on

ǁKaras, Region / Oranjemund, Kreis / Rosh Pinah / Rosh Pinah Mine

An­fahrts­be­sch­rei­bung

Ca. 165 km S von Aus, 70 km NO von Oranjemund & 20 km N des Orange River. Hauptlagerstätte befindet sich im Rosh Pinah Mt.

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Bergwerk.

Geo­lo­gie

Zn-Pb-Mine. Neoproterozoisches Alter. Rosh-Pinah Formation (auch Kapok Formation). Entdeckung 1963; Produktionsbeginn 1969.

Bekannt für gut ausgebildete gelbliche Baryt-Kristalle.

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=15663
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Bilder von Fundstellen (1 Bilder gesamt)

Rosh Pinah Mine
Aufrufe (Bild: 1257294488): 754
Rosh Pinah Mine

Komplizierte Tektonik in der Rosh Pinah Mine : ähnlich kompliziert ist auch die Erzlagerung

Copyright: giantcrystal
Beitrag: Stefan 2009-11-04

Mineralien (Anzahl: 45)

Mineralbilder (5 Bilder gesamt)

Selenit (Gips)
Aufrufe (Bild: 1257787763): 992
Selenit (Gips)

Größe: 4,6 x 2,8 x 2,8 cm, Fundort: Rosh Pinah Mine, Rosh Pinah, Lüderitz District, Karas Region, Namibia.

Copyright: Rob Lavinsky
Beitrag: thdun5 2009-11-09
Baryt
Aufrufe (Bild: 1257787560): 647
Baryt

Größe: 10,7 x 7,7 x 3,4 cm, Fundort: Rosh Pinah Mine, Rosh Pinah, Lüderitz District, Karas Region, Namibia.

Copyright: Rob Lavinsky
Beitrag: thdun5 2009-11-09
Baryt mit Markasit
Aufrufe (Bild: 1259354980): 751
Baryt mit Markasit

Größe: 60x60 mm; Fundort: Rosh Pinah Mine, Rosh Pinah, Lüderitz District, Karas Region, Namibia

Copyright: Onlineminerals.com
Beitrag: slugslayer 2009-11-27

Gesteine (Anzahl: 5)

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Mining Ann. Rev. (1985): 422.
  • Daul, J., Bauer, K. & Moser, P. (1993): Bergbau in Namiba - Erfahrungen einer Studienreise. Inst. Bergbaukunde, Bergtechnik und Bergwirtschaft, Wissensch. Schriftenr. No. 3, Leoben, Austria, 130 S.
  • Alchin, D.J.; Moore, J.M. (2005): A review of the Pan-African, Neoproterozoic Rosh Pinah Zn-Pb deposit, SW Namibia. S. African J. Geol. 108, 71-86.
  • Mineral. Rec.: 20(5): 397.
  • Bezing, L. von, Bode, R. & Jahn, S. (2007): Namibia. Minerals and Localities. Ed. Schloss Freudenstein, Bode Verlag, Haltern, 394 S.
  • Niedermayr. G. (2012).Die Skorpion-Mine, Weltklasse-Mineralien aus der Wüste Namibias. Min.-Welt, Jg.23, H.6, S.68-75.
  • http://de.wikipedia.org/wiki/Rosh_Pinah

Einordnung