'._('einklappen').'
 

Amis-Komplex

Steckbrief

Land

Namibia

Re­gi­on

Erongo, Region / Brandberg, Kreis / Brandberg-Gebiet / Amis-Komplex

An­fahrts­be­sch­rei­bung

ca. 3km S vom SW-Rand des Brandberg-Massivs (unterhalb des Kleinen Dom).

Geo­lo­gie

Der Amis-Komplex ist eine späte intrusive Phase und steht im Zusammenhang mit der Brandberg-Granit-Intrusion. Er besteht aus peralkalinen, arfvedsonithaltigen Graniten und pegmatitischen Lagergängen.
Die Gesteine sind örtlich extrem reich an Seltenen Erden und seltenen Metallen; besonders Zr und Nb. Die Seltenen Erden treten in Ägirin-Albit Apliten auf, welche sich um die Arfvedsonit-Kerne gebildet haben.

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=941
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Ausführliche Beschreibung

Das ca. 3x3km große Gebiet sollte mit 4x4-Fahrzeugen angefahren werden (Piste). Hier ist Selbersuchen angesagt, da die bisherigen Aufschlüsse (Status 1999) nur Probeschürfe waren. Die aufgelistete Paragenese ist auf dem Stand 2005.

Mineralien (Anzahl: 15)

Gesteine (Anzahl: 3)

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Schmitt, A.K., Trumbull, R.B., Dulski, P., Emmermann, R. (2002). Zr-Nb-REE mineralization in peralkaline granites from the Amis Complex, Brandberg (Namibia): evidence for magmatic pre-enrichment from melt inclusions, - Econ. Geol., v.97, S.399-413.
  • Atencio, D., Andrade, M.B., Christy, A.G., Gieré, R., Kartashov, P.M. (2010): The pyrochlore supergroup of minerals: nomenclature. Can. Min., v.48, S.673-98. (Typ-Publ.)

Quellangaben

Einordnung